Probiotika Empfehlung

#1 von Wolf08 , 16.02.2019 13:10

Hallo!

Ich habe seit mehreren Monaten Probleme mit der Verdauung.. immer wieder mal Durchfälle, Nahrungsreste im Stuhl, Blut, Stechen, Brennen usw..

Das Probiotika von Edubily habe ich schon und nehme ich morgens nüchtern ein. Hätte trotzdem noch gerne ein Präperat getestet. Welches kann man hier empfehlen?

Ist das Primal Defense sein Geld wert? Auch wurde mir mal Kijimea empfohlen, da ist zwar nur ein Bakterienstamm enthalten, der soll aber laut Studien die Darmwand regenerieren und bei Reizdarm helfen.

Hoffe hier kann mir jemand gute Tipps geben :)


 
Wolf08
Beiträge: 10
Registriert am: 05.01.2019


RE: Probiotika Empfehlung

#2 von ChristineH , 16.02.2019 14:55

Getreide weglassen, reichlich Gemüse, auch schwefelreiches Gemüse, essen und den Darmbakterien damit Futter bieten. Achte auch auf resistente Stärke. Die Bakterien produzieren unter anderem SCFA (kurzkettige Fettsäuren), die Wachstumsfaktor für das gesunde Epithelium sind. Butyrat stimuliert die Bildung und Regeneration der Darmauskleidung (und beugt Krebs vor).

Nahrungsmittelreste im Stuhl sind für mich auch ein Hinweis, dass a) nicht gut genug gekaut und eingespeichelt wird und b) zu wenig Magensäure vorhanden ist. Hier kannst Du auch ansetzen und Deine Verdauung mit HCl Betain und Verdauungsenzymen unterstützen.


 
ChristineH
Beiträge: 808
Registriert am: 31.01.2016


RE: Probiotika Empfehlung

#3 von naklar! , 16.02.2019 16:49

Hey Wolf, sorry für kurzes Off-Topic, will nur dafür keinen extra Thread aufmachen:

Habe keine Probleme mit der Verdauung, mir fällt nur immer wieder auf, daß Rote Bete ( egal wie zubereitet ) eine erstaunlich kurze Durchlaufdauer hat...+\- 8h.

Liegt da an der Roten Bete oder an mir?

Rot:
Eric


" Ich will mehr Leber, Vater! "


 
naklar!
Beiträge: 1.646
Registriert am: 15.10.2014


RE: Probiotika Empfehlung

#4 von Taek , 16.02.2019 17:51

Hallo,

probier mal colibiogen...funktioniert gut.


Es gibt zwei Tage, um die Du Dich nicht zu kümmern brauchst: um den Tag, der noch nicht gekommen, und den, der vergangen ist.

Avicenna


 
Taek
Beiträge: 251
Registriert am: 28.02.2016


RE: Probiotika Empfehlung

#5 von Don90 , 18.02.2019 08:30

Natural Elements bietet ein Probiotika Komplex mit 18 Stämmen an. Ist sehr ähnlich zum Primal Defense soweit ich mich erinnere aber preislich deutlich günstiger.
Dazu würde ich evtl noch täglich eine kleine Schüssel selbstgemachtes Sauerkraut essen.
Aber auch bei Merkur gibt es nicht fermentiertes Sauerkraut zu kaufen falls du es nicht selbst herstellen willst.


 
Don90
Beiträge: 1.005
Registriert am: 26.12.2014

zuletzt bearbeitet 18.02.2019 | Top

RE: Probiotika Empfehlung

#6 von Zopiclon , 18.02.2019 09:25

Zitat

Hoffe hier kann mir jemand gute Tipps geben


Selber fermentieren. Damit habe ich bessere Erfahrungen als mir Präparaten.
Praktisch und lecker find ich ein Honig Ingwer ferment als Starter Kultur. Mit diesen dann eine Orangiena ansetzen, einfach etwas in frisch gepressten Orangen Saft überführen und warten bis es perlt.


Zitat

Liegt da an der Roten Bete oder an mir?



Dies kann ich bei gekochter roter Beete auch fest stellen, ebenso bei einigen Säften.
Roh allerdings gibt es dieses Phänomen nicht.


Gruss


"You need great passion, because everything you do with great pleasure, you do well." -Juan Manuel Fangio


naklar! hat sich bedankt!
 
Zopiclon
Beiträge: 480
Registriert am: 19.01.2016

zuletzt bearbeitet 18.02.2019 | Top

RE: Probiotika Empfehlung

#7 von La_Nicci , 23.02.2019 11:22

Weil ich letztes Jahr erst nach 7 Wochen Durchfall gemerkt habe, dass ich auf Eier reagiere, war meine Darmflora ziemlich down.
Ich habe dann "Pro 15+ genommen von hyperbiotics. Da sind 15 Bakterienstämme vorhanden mit 5 Millionen pro Tablette. Es ist gluten- und laktosefrei und hat so einen time-release eingebaut. Bei mir hat es sehr gut gewirkt. Innerhalb 3 Wochen war mein Darm wieder fit. Ich war also sehr zufrieden damit. Allerdings ist das mit den Probiotika enorm individuell. Ich hab auch schon mal welche bestellt, die mir viele Leute empfohlen haben und ich hatte ständig Bauchschmerzen davon. Man muss es halt ausprobieren.

Gruß
Nicci


 
La_Nicci
Beiträge: 40
Registriert am: 22.02.2019


RE: Probiotika Empfehlung

#8 von helga666 , 27.02.2019 22:10

Also wie einen Tag/Nacht Effekt hab ich bemerkt bei dem Präparat FloraMend Prime von Thorne.

Vlt macht es Sinn sich auf die Verteilung der Stämme im Stuhl testen zu lassen, dann kann man ev. gezielter Präparate auswählen. Je nach Darmflorastatus.


 
helga666
Beiträge: 74
Registriert am: 05.12.2018


   

Basische Citratmischung selbst herstellen
OPC vs MPC

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen