RE: Kalorienzählen mit Fddb?

#31 von jfi , 04.02.2019 08:22

Zitat von Don90 im Beitrag #10
Warum findest du das besser? Bei Myfitnesspal sehe ich nml keine Makros.


Doch, die sieht man, auch in einer Liste und nicht nur als Kuchen und das auch in der kostenlosen Variante.
Und MFP hat auch die größte Datenbank an Lebensmitteln, die man auch mit Barcode scannen kann,

Zitat von Tobi90 im Beitrag #13
Wenn ich laufen gehe und laut Runtastic z. B. 800kcal verbrauche, versuche ich +800 zu essen bzw. notfalls +600 und am nächsten Tag +200.


Wie schwer bist du und wie lange läufst du für 800 kcal?
Denn ich habe mir Einfach Essen von Chris Eikelmeier zugelegt und darin bespricht er (im Webinar, nicht im Skript) dass neue Daten zeigen, dass die Kalorienverbräuche von Aktivitäten maßlos überschätzt wurden bisher. Laut seinen Daten vebrauchst du maximal 600 kcal/Stunde beim Joggen und nur 150 - 400 kcal pro Stunde Krafttraining, EGAL wie viel Volumen etc. du machst.

Zitat von Don90 im Beitrag #14
Ich versuche mich an Werte von Frank Holger Acker und Eickelmeier zu halten. Laut ihnen wäre ich mit 2400kcal für meine Größe und mein Gewicht eh schon sparsam dran.


Du wiegst doch 80 kg ca. oder?
Weil dann komme ich mit der Formel in diesem Beitrag: https://www.strengthfirst.de/die-artgerechte-ernaehrung-des-menschen-kalorien-zaehlen-fuer-dummies/ auf 2.688 kcal/Tag.

Zitat von Don90 im Beitrag #14
An Kraft-Trainingstagen etwa 500kcal mehr essen macht Sinn, aber was mache ich an Kampfsport Tagen?
Da sind 90 Minuten Kampfsport angesagt und diese sind meistens wirklich sehr intensiv.
Wie viel rechnet ihr da? 1000kcal laut Fddb oder ist das zu viel?


Bei 90 Minuten Kampfsport, was ja meist intensiver ist als Teamsportarten kann es schon sein dass man 1.000 kcal verbrutzelt.
Aber ich würde eher ein ca. Mittel jeden Tag anstreben und wenn ich es mir dann durch Kampfsport etc. "verdient" habe und Hunger habe abends noch was nachschieben.

Am einfachsten würde es für dich aus meiner Sicht sein wenn du dir das Einfach Essen-Webinar kaufst.
Ich war damit so unfassbar zufrieden und es hat auch alle möglichen Fragen zu Plastik, E-Nummern, Energieverbrauch und Nahrungsmittelauswahl beantwortet.
Ich gehe sogar so weit zu sagen, dass ich mir jetzt keinerlei Ernährungsbücher mehr kaufen werde, außer ich finde eines über ein spezielles Thema das mich etwas tiefergehend interessiert.

LG Jens


"Don't ask what the world needs. Ask what makes you come alive. Because what the world needs most is more people who have come alive." - Howard Thurman


Tobi90 hat sich bedankt!
 
jfi
Beiträge: 772
Registriert am: 08.03.2017

zuletzt bearbeitet 04.02.2019 | Top

RE: Kalorienzählen mit Fddb?

#32 von Don90 , 04.02.2019 08:36

Das Webinar habe ich mir auch gekauft und bin sehr zufrieden damit.
Leider hat es für mich die Frage nicht beantwortet ob ich an Trainingstagen genauso viel esse wie an trainingsfreien Tagen.
Ansonsten muss ich echt sagen war das Webinar richtig gut. Hat mir echt gut gefallen.

Ich glaube die 200 kcal auf und ab sind fast egal, habe versucht einen Mittelwert von Frank Holger Acker und Eikelmeier zu nehmen. Ob 2400 oder 2600 sind egal.

2000kcal zum abnehmen und 3000 zum zunehmen sind jedenfalls ein guter Ratschlag.


 
Don90
Beiträge: 1.005
Registriert am: 26.12.2014


RE: Kalorienzählen mit Fddb?

#33 von jfi , 04.02.2019 08:46

Zitat von Don90 im Beitrag #32
Das Webinar habe ich mir auch gekauft und bin sehr zufrieden damit.
Leider hat es für mich die Frage nicht beantwortet ob ich an Trainingstagen genauso viel esse wie an trainingsfreien Tagen.
Ansonsten muss ich echt sagen war das Webinar richtig gut. Hat mir echt gut gefallen.

Ich glaube die 200 kcal auf und ab sind fast egal, habe versucht einen Mittelwert von Frank Holger Acker und Eikelmeier zu nehmen. Ob 2400 oder 2600 sind egal.

2000kcal zum abnehmen und 3000 zum zunehmen sind jedenfalls ein guter Ratschlag.


Genau so sehe ich das auch!

Und wegen dem Training bzw. wenn man zunehmen will: Entweder nach Hunger oder eben noch ein bisschen Stopfen wenn man zunehmen will aber der Hunger nicht da ist.
Das sollte mMn kein gesundheitliches Problem sein wenn man ja eh zunehmen will.

LG Jens


"Don't ask what the world needs. Ask what makes you come alive. Because what the world needs most is more people who have come alive." - Howard Thurman


 
jfi
Beiträge: 772
Registriert am: 08.03.2017


RE: Kalorienzählen mit Fddb?

#34 von Tobi90 , 04.02.2019 12:35

Zitat von jfi im Beitrag #31
Zitat von Tobi90 im Beitrag #13
Wenn ich laufen gehe und laut Runtastic z. B. 800kcal verbrauche, versuche ich +800 zu essen bzw. notfalls +600 und am nächsten Tag +200.


Wie schwer bist du und wie lange läufst du für 800 kcal?
Denn ich habe mir Einfach Essen von Chris Eikelmeier zugelegt und darin bespricht er (im Webinar, nicht im Skript) dass neue Daten zeigen, dass die Kalorienverbräuche von Aktivitäten maßlos überschätzt wurden bisher. Laut seinen Daten vebrauchst du maximal 600 kcal/Stunde beim Joggen und nur 150 - 400 kcal pro Stunde Krafttraining, EGAL wie viel Volumen etc. du machst.


Also bei 70 kg und 10 km in 50 min zeigt Runtastic mir etwa 700 kcal an.

Bei 90 min/13 km etwa 950 kcal.

Würde ja ungefähr hinkommen, weil die 10 in 50 bei mir schon nah am Limit/Wettkampf sind bzw. waren. Und da ich eh aufbauen möchte und mir das nicht leicht fällt lieber 10 % zu viel Aktivität tracken, Fett werde ich so schnell nicht...



jfi hat sich bedankt!
Tobi90  
Tobi90
Beiträge: 173
Registriert am: 14.11.2018

zuletzt bearbeitet 04.02.2019 | Top

RE: Kalorienzählen mit Fddb?

#35 von H_D , 04.02.2019 12:47

Könnt ihr konkreter auf die Inhalte von Eikelmeier eingehen?
Beim Inhaltsverzeichnis dachte ich es werden wieder Basics erklärt oder gehts auch in die Tiefe?


H_D  
H_D
Beiträge: 1.334
Registriert am: 26.09.2014


RE: Kalorienzählen mit Fddb?

#36 von Don90 , 04.02.2019 18:38

Es sind schon eher Basics, er geht aber auch auf E Nummern usw ein.
Ich fand es super, es gibt dir ein gutes Basiswissen, mehr braucht man als normaler Hobbyathlet nicht bzw wenn man gesund leben möchte.
Eigentlich ist das für mich Basiswissen.
Interessant war das Thema Kalorienverbrauch bei diversen Aktivitäten, da hier meistens zu viel angenommen wird.
Mir hat es zwar gut geholfen, aber da ich ihn auch schon sehr lange Folge, habe ich das meiste aber auch schon gewusst.
Das Geld ist trotzdem sehr gut investiert gewesen.


 
Don90
Beiträge: 1.005
Registriert am: 26.12.2014


RE: Kalorienzählen mit Fddb?

#37 von H_D , 04.02.2019 21:30

Hm ok, ich folge ihm auch schon lange und die Basics sind jetzt nichts Neues für mich.

Hätte mir gewünscht er geht auf Nahrungsunverträglichkeiten, Allergien und Ähnliches ein


hisairness hat sich bedankt!
H_D  
H_D
Beiträge: 1.334
Registriert am: 26.09.2014


RE: Kalorienzählen mit Fddb?

#38 von Don90 , 05.02.2019 08:20

Die Themen spricht er kurz an, genauso wie Leaky Gut etc aber es geht nicht ins Detail.
Leider, das hätte mich auch interessiert.

Kurz nochmal zum Thema zurück.
Wenn ich im Aufbau an trainingsfreien Tagen 200-300kcal zum Tagesbedarf dazurechne sollte das passen ohne übermäßig an Fett zuzulegen oder?
Also wenn ich meinen Tagesbedarf auf 2600 einschätze und an trainingsfreien Tagen 2800 ca und an Trainingstagen 3100 ca, sollte das nicht verkehrt sein oder?


 
Don90
Beiträge: 1.005
Registriert am: 26.12.2014

zuletzt bearbeitet 05.02.2019 | Top

RE: Kalorienzählen mit Fddb?

#39 von Tobi90 , 05.02.2019 08:39

Persönlich würde ich sagen passt, aber fang doch sonst einfach 200 kcal drunter an für zwei Wochen und schau was passiert.


Tobi90  
Tobi90
Beiträge: 173
Registriert am: 14.11.2018


RE: Kalorienzählen mit Fddb?

#40 von Don90 , 05.02.2019 09:01

2400 statt 2600? Oder was meinst du?


 
Don90
Beiträge: 1.005
Registriert am: 26.12.2014


RE: Kalorienzählen mit Fddb?

#41 von H_D , 05.02.2019 18:11

Anfangen und anpassen. Je nach Ausgangssituation 0,5-1% Gewichtsanstieg


H_D  
H_D
Beiträge: 1.334
Registriert am: 26.09.2014


RE: Kalorienzählen mit Fddb?

#42 von Tobi90 , 05.02.2019 23:22

2600 an NTT und 2900 an TT zum Start - wenn du auf Nummer sicher gehen willst bzgl fettzunahne


Tobi90  
Tobi90
Beiträge: 173
Registriert am: 14.11.2018


   

Gaumenschmeichler bei Stoffwechsel des Wahnsinns
Leber - Rind oder Kalb?

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 3
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen