RE: Gesamteiweiß – Deine Lebensqualität

#16 von Karsten , 27.12.2014 22:55

Werfen wir hier zwei unterschiedliche Prozesse in einen Topf, und reden deshalb aneinander vorbei?
a) Proteinsynthese in der Leber -> Gesamteiweiß im Blut
b) Proteinsynthese im Muskel -> Aufbau Muskelmasse


Grüsse
Karsten


 
Karsten
Beiträge: 178
Registriert am: 15.10.2014


RE: Gesamteiweiß – Deine Lebensqualität

#17 von H_D , 28.12.2014 11:29

Mir gehts um Beides, daher habe ich noch extra den Abschnitt mit Eiweiß nach dem Training kopiert


H_D  
H_D
Beiträge: 1.334
Registriert am: 26.09.2014


RE: Gesamteiweiß – Deine Lebensqualität

#18 von Chris (edubily) , 28.12.2014 11:48

Ja, HD, es gibt da eine Studie, die zeigt, dass man durch Casein auch nachts "anabol" bleibt. Die wurde mal von Martin Berkhan (leangains) gepostet.

Karsten,
ja - nur es gibt viel zu wenig Studien, die sich mit der hepatischen Protein-Synthese befassen. Daher muss man sich zwangsläufig an der muskulären PS orientieren, um dann Rückschlüsse zu ziehen, in wie weit man die hepatische PS modulieren kann. Natürlich auch immer mit Bezug auf die eigene Erfahrung, die man bereits gemacht hat.


Flee from goods that flee from thee; Seek ye not, for fortune seeketh thee.


 
Chris (edubily)
Admin
Beiträge: 2.741
Registriert am: 27.05.2014


RE: Gesamteiweiß – Deine Lebensqualität

#19 von naklar! , 28.12.2014 12:26

Hey, okay, Whey ( reimt sich ) macht also nur nach dem Sport Sinn - danke HD!
Sollte ein MKP her, oder tuts mein Casein für den Shake ohne Sport vorher?


Gruß, Rilke


 
naklar!
Beiträge: 1.646
Registriert am: 15.10.2014


RE: Gesamteiweiß – Deine Lebensqualität

#20 von Rausche , 29.12.2014 08:51

Guten Morgen,

letztens war auf Aesir ein guter Artikel zum "Protein Mixing"

Laut dem Artikel macht es Sinn Whey immer mit Casein zu mischen.
Nach dem Sport 3:1 (30g Whey, 10g Casein)
Morgens 1:1 (20g Whey, 20g Casein)


 
Rausche
Beiträge: 38
Registriert am: 19.12.2014


RE: Gesamteiweiß – Deine Lebensqualität

#21 von H_D , 29.12.2014 12:43

Zitat von Rausche im Beitrag #20
Guten Morgen,

letztens war auf Aesir ein guter Artikel zum "Protein Mixing"

Laut dem Artikel macht es Sinn Whey immer mit Casein zu mischen.
Nach dem Sport 3:1 (30g Whey, 10g Casein)
Morgens 1:1 (20g Whey, 20g Casein)



Schau mal auf die 1. Seite..


H_D  
H_D
Beiträge: 1.334
Registriert am: 26.09.2014


RE: Gesamteiweiß – Deine Lebensqualität

#22 von H_D , 30.12.2014 09:05

So eine klare Trennung mTOR/AMPK ist auch nur theoretisch möglich oder?

Zitat
Das Frühstück ist das beste Beispiel wo wir sehen, dass wir anabole und katabole Stoffwechselvorgänge geschickt kombinieren können.

Führen wir morgens keine Kohlenhydrate zu, dann setzt der Körper vermehrt Glucose und Fette aus den Speichern frei. Er tut dies aber nur soweit wie es für die Energieversorgung notwendig ist.

Führen wir gleichzeitig noch Kohlenhydrate zu, dann haben wir zu viel Energie bereitgestellt und der Körper speicher Energie wieder in seinen Glykogen- und Fettspeichern.

Da aber die Insulinsensibilität der Muskelglykogenspeicher schlecht ist morgens, besteht die Gefahr, dass mehr in den Adipozyten landet.

Daher sollten wir morgens Whey Isolat zuführen. Dies führt zu einer Erhöhung des Insulinspiegels und damit einer Aktivierung des mTOR-Pfades, welcher den Muskelaufbau fördert. Gleichzeitig aber steigt der Blutzuckerspiegel kaum an und sinkt sogar etwas.

Dies ruft das Hormon Glukagon auf den Plan, welches Glucose und Fettsäuren bereitstellt ohne die Muskelmasse zu berühren.

Das Hormon Cortisol wiederum wird in seinem physiologischen Rahmen zurückgebunden und kann nicht weiter wertvolles Muskelprotein abbauen.

Wir profitieren so also von einer anabolen Stoffwechsellage durch eine Insulinausschüttung ohne dabei den katabolen Vorgang der Energiebereitstellung von Fettsäuren zu stören.


http://www.fitnessfreaks.com/die-anabole...achstum-teil-2/
(hier noch der 3. Teil: http://www.fitnessfreaks.com/die-anabole...achstum-teil-3/)


H_D  
H_D
Beiträge: 1.334
Registriert am: 26.09.2014


RE: Gesamteiweiß – Deine Lebensqualität

#23 von Gelöschtes Mitglied , 06.01.2015 18:38

Hallo zusammen,

mein Whey Isolate geht aus, darum die Frage in die Runde was ihr empfehlen könnt:

> myProtein Total Protein (Molke, Casein, Ei)
oder
> Ziegen Whey (soll eine 3x höhere Bioverfügbarkeit haben - ist das war?) Dann könnte man mit "weniger runterschaufeln" genausoviel erreichen.

Achja, es sollte geschmacklich auch einigermaßen OK sein :-)

LG, Sven



RE: Gesamteiweiß – Deine Lebensqualität

#24 von EHST , 07.01.2015 17:30

Das Goat Whey ist geschmacklich auf jeden Fall super. Selbst neutral geht das wirklich gut runter. Löst sich richtig gut auf.


EHST  
EHST
Beiträge: 237
Registriert am: 30.12.2014


RE: Gesamteiweiß – Deine Lebensqualität

#25 von MaXopA , 07.01.2015 18:41

Hat jemand von euch bereits den Versuch gewagt, seinen Eiweißbedarf ausschließlich durch mizellares Kasein, Whey und Milch zu decken? Unter dem finanziellen Gesichtspunkt fährt man damit zweifelsohne am besten (zit. Azubi).


FAST TRAIN EAT SLEEP REPEAT


 
MaXopA
Beiträge: 309
Registriert am: 17.12.2014


RE: Gesamteiweiß – Deine Lebensqualität

#26 von H_D , 07.01.2015 19:03

Lies mal die Artikel von Chris ;-)


H_D  
H_D
Beiträge: 1.334
Registriert am: 26.09.2014


RE: Gesamteiweiß – Deine Lebensqualität

#27 von MaXopA , 07.01.2015 19:16

Natürlich habe ich den gelesen und es ging mir auch nur darum, ob jemand es schon experimentiert hat und welche Erfahrungen er damit gemacht hat. Mir ist schon klar, dass es nix anderes als Nahrungsergänzungsmittel sind.

Habe nämlich gestern zum ersten Mal überhaupt in meinem Leben an einem Tag meinen Proteinbedarf aus den oben genannten Quellen gezogen. Und heute war ich unfassbar leistungsfähig, vor allen Dingen mental und gleichzeitig sehr entspannt, was mir insbesondere auf der Arbeit aufgefallen ist. Von Nebenwirkungen, Hitzeanfälle oder sonstiges, wie andere es nach hohen Proteinmengen erlebt haben, gar keine Spur.


FAST TRAIN EAT SLEEP REPEAT


 
MaXopA
Beiträge: 309
Registriert am: 17.12.2014

zuletzt bearbeitet 07.01.2015 | Top

RE: Gesamteiweiß – Deine Lebensqualität

#28 von Siggi , 08.01.2015 11:29

Ich würde auch gern mehr über Ziegen-Whey erfahren.

Was sind die Vorteile gegenüber Kuh-Whey?


 
Siggi
Beiträge: 429
Registriert am: 15.12.2014


RE: Gesamteiweiß – Deine Lebensqualität

#29 von Chris (edubily) , 08.01.2015 11:33

Zitat
Habe nämlich gestern zum ersten Mal überhaupt in meinem Leben an einem Tag meinen Proteinbedarf aus den oben genannten Quellen gezogen. Und heute war ich unfassbar leistungsfähig, vor allen Dingen mental und gleichzeitig sehr entspannt, was mir insbesondere auf der Arbeit aufgefallen ist. Von Nebenwirkungen, Hitzeanfälle oder sonstiges, wie andere es nach hohen Proteinmengen erlebt haben, gar keine Spur.



Ergeht mir in aller Regel genauso.

Ich habe auch schon tagelang von Whey-, Milch-, Ei- und Soja-Protein gelebt. Wer einer simplen Logik folgt, der wird auch damit einen sehr guten Gesamteiweißwert haben (hatte ich damit). Der Großteil meines Proteins stammt (oft) nicht aus Fleisch, weil es schlicht unmöglich ist (ökonomisch), so viel Fleisch zu essen. Von den Kosten mal abgesehen, kann ich sehr schnell EAA zuführen durch eine gute Portion Eiweißpulver.

Ich mag Fleisch und ich bemühe mich auch, adäquate Mengen davon zu essen, aber Pulver ist die "einfachere" Variante.

Ziegenwhey kann ich nur empfehlen, hat mir definitiv gut getan.


Flee from goods that flee from thee; Seek ye not, for fortune seeketh thee.


 
Chris (edubily)
Admin
Beiträge: 2.741
Registriert am: 27.05.2014

zuletzt bearbeitet 08.01.2015 | Top

RE: Gesamteiweiß – Deine Lebensqualität

#30 von MaXopA , 08.01.2015 12:32

Zitat von Chris (edubily) im Beitrag #29
Ergeht mir in aller Regel genauso.

Ich habe auch schon tagelang von Whey-, Milch-, Ei- und Soja-Protein gelebt. Wer einer simplen Logik folgt, der wird auch damit einen sehr guten Gesamteiweißwert haben (hatte ich damit). Der Großteil meines Proteins stammt (oft) nicht aus Fleisch, weil es schlicht unmöglich ist (ökonomisch), so viel Fleisch zu essen. Von den Kosten mal abgesehen, kann ich sehr schnell EAA zuführen durch eine gute Portion Eiweißpulver.

Ich mag Fleisch und ich bemühe mich auch, adäquate Mengen davon zu essen, aber Pulver ist die "einfachere" Variante.

Hallo Chris,

zugegebenermaßen bin ich in erster Linie auf diese Idee gekommen, als ich meine "Finanzen" ausgerechnet habe; und da ich auf jeden Fall täglich 3g Protein/kg Körpergewicht zuführen möchte, käme ich mit tierischen Quellen durchaus in Schwierigkeiten. Was es bei mir des öfteren mal gibt, ist Thunfisch in eigenem Saft, da dieser zumindest noch ein gutes Aminosäurenprofil aufweist. Allerdings kommt dann wieder das Thema Schwermetallbelastung ins Spiel.

Bislang handhabe ich es so, dass ich mir je nach Zeitpunkt der Einnahme einen Mix aus Whey und mizellarem Kasein mit unterschiedlichem Verhältnis zubereite.

Vor den Mahlzeiten- Whey:Kasein=2:1
Zu den Mahlzeiten- Whey:Kasein=1:2
Nach dem Training- Whey:Kasein=3:1

Jetzt habe ich verschiedenen Informationsquellen entnommen, dass Soja- und Eiprotein sogar langsamer (!) als Kasein aufgenommen werden, was in Theorie die Gefahr der Proteinoxidation verringern müsste.

Hast Du zufällig eine Empfehlung für Soja- und Eiproteinpulver? Oder vielleicht ein angemessenes Multikomponentenprotein?


FAST TRAIN EAT SLEEP REPEAT


 
MaXopA
Beiträge: 309
Registriert am: 17.12.2014

zuletzt bearbeitet 08.01.2015 | Top

   

Kaninchen und Cholesterin?
Schrott = Arginin = nitroStress

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 4
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen