RE: Life Extension Gründer wirft sich 100+ Pillen am Tag rein

#16 von Markus , 10.01.2019 09:07

Thema "exzessiv":

Sowas ist nicht unbedingt an der Zahl der Pillen festzumachen. Wenn ich etwa weder Fisch noch Leber mag und auf Chlorella schwöre so komm ich alleine mit diesen drei NEM locker auf 25 Kapseln am Tag (10 Leberpillen, 3 Fischölkapseln und ein Dutzend Chlorellatabs). Findet das auch schon jemand exzessiv?! Dann eine Tagesdosis LE Mix von den Kapseln (14 Stück) und schwupp sind wir bereits bei über 40 angelangt...trainiert hier jemand? 5 BCAA-Tabs weil das Pulver so ekelhaft schmeckt und vielleicht 4x Kreatin am Tag und wir sind bei 50 a day ...usw.

"100 a day" macht halt schöne Schlagzahlen und in Folge dessen Klicks und Umsatz.... "Boaey- was für ein Freak! Dat lehne ich ab ich will aber wissen was für ein Typ das ist damit ich mich selber als toller Hecht bestätigt finden kann. Kann ja nur krank sein so wie Oma Erna mit ihrem Medi-Döschen mit 8 Tabletten- und die ist ja wohl nun echt sterbenskrank"


"Toleranz wächst quadratisch mit dem Abstand zum zugehörigen Problem."
(V. Pispers)


Michli777, Taren und vera8555 haben sich bedankt!
 
Markus
Beiträge: 2.680
Registriert am: 28.05.2014


RE: Life Extension Gründer wirft sich 100+ Pillen am Tag rein

#17 von KingWing , 10.01.2019 09:34

Stimme dir erstmal zu das 100 Pillen alleine gar nichts aussagen. Wenn ich einen Fisch in 100 Pillen aufteile und dann diesen über den Tag verteilt so esse, dann kommt am Ende das Gleiche dabei hinaus. Bedenklich finde ich (für die Allgemeinheit) trotzdem viele seiner Produkte/Medikamente und würde das niemanden empfehlen.

Was ich aber gut finde, dass es Leute gibt, die das einfach machen und daran glauben. Warum sollte man etwas gegen eine kostenlose Testperson haben? Vielleicht wird er ja mit seinem Aufwand 130 Jahre alt und dann sollte man genauer hinschauen.

Perfekt wäre, wenn er sich komplett von neutralen Ärzten begleiten würde, damit seine Art zu Leben etwas aussagekräftiger wird. Da hört es aber bei vielen "Gurus" auf. Weiß jemand wie alt er ist?


KingWing  
KingWing
Beiträge: 58
Registriert am: 07.09.2018


RE: Life Extension Gründer wirft sich 100+ Pillen am Tag rein

#18 von Chris (edubily) , 10.01.2019 09:55

Zitat von Markus im Beitrag #16
Sowas ist nicht unbedingt an der Zahl der Pillen festzumachen. Wenn ich etwa weder Fisch noch Leber mag und auf Chlorella schwöre so komm ich alleine mit diesen drei NEM locker auf 25 Kapseln am Tag (10 Leberpillen, 3 Fischölkapseln und ein Dutzend Chlorellatabs). Findet das auch schon jemand exzessiv?! Dann eine Tagesdosis LE Mix von den Kapseln (14 Stück) und schwupp sind wir bereits bei über 40 angelangt...trainiert hier jemand? 5 BCAA-Tabs weil das Pulver so ekelhaft schmeckt und vielleicht 4x Kreatin am Tag und wir sind bei 50 a day ...usw.



Das ist zwar korrekt, aber im Kontext des Beitrags irreführend. Der Chef eines Konzerns der sich "Life Extension" nennt, zieht sich unzählige Tabletten rein, und zusätzlich sogar (in D) verschreibungspflichtige Medikamente. Irreführend deshalb, weil es den Leuten suggeriert, dass "Life Extension" nur unter solchen Voraussetzungen erreicht werden kann. Dein Beitrag stimmt zwar, aber im Endeffekt könnte man alles, was du schreibst, auch in weniger als fünf Kapseln packen, gesetzt den Fall derjenige isst Fleisch (Kreatin), Fisch, Leber und nimmt ein Multi, das alles abdeckt, aber dafür keine 14 Kapseln braucht. Und Chlorella fährt in diesem Beispiel zwar die Tablettenanzahl hoch, dürfte aber als NEM für die meisten eh nicht infrage kommen.


Chris Michalk


 
Chris (edubily)
Admin
Beiträge: 2.725
Registriert am: 27.05.2014

zuletzt bearbeitet 10.01.2019 | Top

RE: Life Extension Gründer wirft sich 100+ Pillen am Tag rein

#19 von Bernd , 10.01.2019 10:09

Hallo,

im Endeffekt ist es ganz einfach Marketing pur. American Style, simple und clever. Die Botschaft lautet doch, "Schaut her, wie alt ich bin und wie ich aussehe! Woher kommt das wohl? Natürlich weil ich mich gesund ernähre und verhalte und weil ich 100 Pillen NEM am Tag von LEF und noch ein paar andere aus meiner Sicht nützliche Substanzen nehme." Der gute Mann vertritt doch als Chef das, für das seine Firma steht, am allerbesten. Das wünschten sich sicher zigtausende Unternehmen weltweit auch, nicht nur in der milliardenschweren Gesundheits,-Fitness-und Pharmabranche.

Das ist doch in den USA nicht nur völlig normal, nicht nur der Gebrauch von NEM & Co., auch das Marketing. Das wir hier in Deutschland noch immer in solchen Dingen "zurückgeblieben" sind und sich Millionen Menschen sich immer noch nach den veralteten und teils gefährlichen Empfehlungen der DGE richten, wenn überhaupt, ist dabei doch völlig irrelevant. Der Boom zu guten NEM ist ungebrochen und wird immer stärker. Und der Mann macht eben beste Eigenwerbung. Und dabei eben auch zu Produkten, die sinnvoll und gut sind. Zumindest als Ergänzung. So what?

Gruß Bernd


Bernd  
Bernd
Beiträge: 682
Registriert am: 28.05.2014


RE: Life Extension Gründer wirft sich 100+ Pillen am Tag rein

#20 von naklar! , 10.01.2019 11:36

@ Chris

Weshalb kommt Chlorella für die meisten eh nicht in Frage?


Hruß, Eric


" Ich will mehr Leber, Vater! "


 
naklar!
Beiträge: 1.612
Registriert am: 15.10.2014


RE: Life Extension Gründer wirft sich 100+ Pillen am Tag rein

#21 von Chris (edubily) , 10.01.2019 12:25

Zitat von naklar!
@ Chris

Weshalb kommt Chlorella für die meisten eh nicht in Frage?


Hruß, Eric



Na, weil das jetzt nicht gerade Anlaufstelle Nummer 1 ist, wenn man sich für einen gesunden Lebensstil interessiert. Da gibt es ungefähr 100 Sachen, die man – der gemeine Zuschauer bei Pro7 – zuerst mal tun sollte.


Chris Michalk


naklar! hat sich bedankt!
 
Chris (edubily)
Admin
Beiträge: 2.725
Registriert am: 27.05.2014


RE: Life Extension Gründer wirft sich 100+ Pillen am Tag rein

#22 von Markus , 10.01.2019 12:48

das sehen insbesondere Veganer anders, diese würden gerne ihren B12- und Proteinbedarf durch diese tolle Alge decken. Dann gibt es auch gerne noch mehr Informationen dazu wie Jod aus Chlorella-Algen*... Alleine aus diesen Gründen werden die Chlorellapillen dann gerne händeweise eingeworfen.



*Chlorella lebt im Süßwasser


"Toleranz wächst quadratisch mit dem Abstand zum zugehörigen Problem."
(V. Pispers)


 
Markus
Beiträge: 2.680
Registriert am: 28.05.2014


RE: Life Extension Gründer wirft sich 100+ Pillen am Tag rein

#23 von naklar! , 10.01.2019 13:27

Ich kann einfach das LEF - Bashing nicht ganz nachvollziehen. Nur weil der Chef/Mitbegründer ein schräger Vogel ist.
Ganz ehrlich:

Könnte ich es mir leisten, wären es auch bei mir sicherlich ein par Pillchen mehr.
Zudem haben sie immer wieder interessante Ansätze und lehnen sich zukunftsweisend aus dem Fenster - aktuell fallen mir da die Senolytics ein. Um im Bild zu bleiben:

Wenn du dich weit aus dem Fenster lehnst und weit vorne mit dabei bist, kannst du schon mal rausfallen.
Gehört dazu. Aber da das Ganze ja wohl das Hobby der Meisten hier ist ( ganz ehrlich, wer weiß schon ganz genau, was er da rut und ob es langfristig ganz sicher von Vorteil ist ) , sollten wir doch froh sein, daß es LEF gibt.

Gruß, Eric


" Ich will mehr Leber, Vater! "


Michli777, Tobi90 und donmarten haben sich bedankt!
 
naklar!
Beiträge: 1.612
Registriert am: 15.10.2014


RE: Life Extension Gründer wirft sich 100+ Pillen am Tag rein

#24 von Dennis , 10.01.2019 16:25

Leben und Leben lassen.

Ich habe einen Bekannten der unendlich viele Krankheiten hat, einen Porsche Cheyenne fährt, gefühlt zweimal pro Woche tanken muss aber die Two per Day als zu teuer empfindet.

Dann gibt es wiederum Gesundheitsjunkies die sich Pillen im Wert von < 500 Euro einwerfen.

Ich denke die Wahrheit liegt in der Mitte.

Ich gebe umgerechnet knapp 150-200 Euro aus und finde es ein gutes Investmment in mein größtes Kapital, in mich selbst.

Wobei ich auch nicht mehr alles von LEF nehme. Mein Tybon und mein Pregneolone sind auch verschreibungspflichtig.

Viele Grüße
Dennis


Dennis  
Dennis
Beiträge: 403
Registriert am: 07.07.2015


RE: Life Extension Gründer wirft sich 100+ Pillen am Tag rein

#25 von EHST , 15.01.2019 06:23

Die Wahrheit liegt, wenn, in der eigenen Mitte. Generell würde ich ja lieber 150-200 Euro für bessere Lebensmittel ausgeben, als mich chronisch mit Pillen zu versorgen. Das wäre dann meine kontextbezogene Mitte.


EHST  
EHST
Beiträge: 237
Registriert am: 30.12.2014


   

Hochdosierte B-Vitamine: erhöhtes Lungenkrebsrisiko
Protein Cycling

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 3
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen