Psyche direkt nach Training

#1 von naklar! , 25.11.2018 13:46

Hey zusammen,
inspiriert von DocMos Beitrag hier mal mein Zustand nach dem Training. Ich komme mit der Erschöpfung am Folgetag ganz gut klar, habe aber so meine Probleme mit dem Trainingstag selbst. Die Abfolge ist immer die selbe:

1.) fröhlich und zufrieden - meistens kann ich meine Leistung gut abrufen und bin guter Dinge
2.) Kleinigkeiten stressen mich und ich steigere mich in meinen Ärger hinein
3.) Mir ist insgeheim klar, daß es an mir liegt und ich in diesem Zustand echt eine Zumutung bin. Ich mag mich selbst nicht, bin depremiert und abgeschlagen.


Alles in Allem ist dieser Zustand nicht haltbar und ich möchte dringend etwas daran ändern.....

Gruß, Eric


" Ich will mehr Leber, Vater! "


 
naklar!
Beiträge: 1.643
Registriert am: 15.10.2014

zuletzt bearbeitet 25.11.2018 | Top

RE: Psyche direkt nach Training

#2 von Sven , 25.11.2018 17:34

Du trainierst auf Stresshormonen. Gut gelaunt rein und angepisst raus sollte Sport wirklich nicht ablaufen. Schade um die Lebenszeit!

Nasenatmung auch bei Kniebeugen kein Problem? (Das hilft Mega bei der Minderung von Laktat, Ammoniak, Stressreaktion durch Überatmung ect ...)

Buchtipp: https://www.amazon.de/Erfolgsfaktor-Saue...ktor+sauerstoff

Evtl. hilft es was ;)


"Free your mind and your ass will follow!"


naklar! hat sich bedankt!
 
Sven
Beiträge: 537
Registriert am: 29.12.2016

zuletzt bearbeitet 25.11.2018 | Top

RE: Psyche direkt nach Training

#3 von naklar! , 25.11.2018 17:46

Danke, Sven - ich kenne das Buch zwar ( noch ) nicht, Atemrechniken kenne ich jedoch durchs Yoga.

Daß Cortisol nach dem Training erhöht ist, wird wohl ganz normal sein...?
Ich bin ja auch nicht direkt schlecht drauf, sondern zunächst sehr, sehr zufrieden.

Nur leider ist mein Training aehr eng in den Alltag eingebettet, sprich:
Es gibt keine Zeit runterzukommen, im Gegenteil. Ich trainiere oft unter Zeitdruck, weil ich vorher und nachher Termine habe, oder schnell noch wichtige Dinge erledigen muß - und währenddessen, also bei den Aufgaben danach - quasi direkt im Anschluß - komme ich schräg drauf...


" Ich will mehr Leber, Vater! "


 
naklar!
Beiträge: 1.643
Registriert am: 15.10.2014


RE: Psyche direkt nach Training

#4 von Sven , 25.11.2018 17:50

mmmh Du hast Den Grund ja selbst benannt indem Du Dir keine Zeit zu runterkommen gibst. Warum nicht?


"Free your mind and your ass will follow!"


 
Sven
Beiträge: 537
Registriert am: 29.12.2016


RE: Psyche direkt nach Training

#5 von naklar! , 25.11.2018 18:01

Verkürzt:
3 Kinder, 3 Tage die Woche alleinerziehend, selbst noch arbeitend, ein Haus in Renovierung etc.
Alltagsgründe halt. Ich bin eigentlich recht stolz, daß ich 3 x pro Woche anständig trainiere. Nur eben nicht darauf, wie ich danach bin :-)

Nehmen sich denn die meisten diese "Runterkommzeit" ?
Und wie sieht die aus?


" Ich will mehr Leber, Vater! "


 
naklar!
Beiträge: 1.643
Registriert am: 15.10.2014


RE: Psyche direkt nach Training

#6 von Zimti , 25.11.2018 20:25

Ich trainiere immer morgens vor der Arbeit, sprich: von 6:00 - ca. 7:30 Uhr. Dabei stehe ich auch unter Zeitdruck, weil ich spätestens um 8 Uhr am Schreibtisch sitzen will. Mein runter kommen sieht dann so aus, dass ich auf der Arbeit erstmal frühstücke und dabei so tue, als würde ich nebenher schon am PC arbeiten. Tu ich aber nicht, ich konzentriere mich mental aufs essen und lasse das Training revu passieren.

Das klappt für mich sehr gut, aber deine Lebensumstände sind natürlich andere. Ist es überhaupt nicht machbar, zu einer Randzeit zu trainieren? Eigentlich ist abendliches Training in der Hinsicht gar nicht so verkehrt, da man danach meist nicht mehr viel vor hat.

Jedenfalls denke ich auch, dass das hin und her Hechten zwischen Training und Terminen nicht optimal ist, wenn man ohnehin stressanfällig ist.


Zimti  
Zimti
Beiträge: 29
Registriert am: 10.09.2016


RE: Psyche direkt nach Training

#7 von naklar! , 25.11.2018 20:51

Du hast recht, aber Randzeiten gibt es kaum...
Was ich brauche ist wahrscheinlich auch so ein Ritual - und wenn es nur 10 Minuten sind.

Ansonsten nehme ich schon direkt nach dem Training eine ordentliche Dosis Magnesium, sowie Kalium Verla.
Beides um Cortisol zu drücken...


" Ich will mehr Leber, Vater! "


 
naklar!
Beiträge: 1.643
Registriert am: 15.10.2014


RE: Psyche direkt nach Training

#8 von Sven , 26.11.2018 07:19

Wenn ich deine tägliche Leistungsolympiade lese wundert es nicht, wenn Du schräg drauf kommst.
Die entscheidende Ausgleichskomponente hat noch zu wenig Gewichtung. Warum nicht als Teil des Trainings sehen - letztendlich geht es Dir ja nicht um den dicken Bizeps sondern um Zufriedenheit und eine gute Zeit mit den Kids.


"Free your mind and your ass will follow!"


 
Sven
Beiträge: 537
Registriert am: 29.12.2016


RE: Psyche direkt nach Training

#9 von Dennis , 26.11.2018 10:51

Als Magnesium kann ich dir zum permanenten Cortisol drücken die Retard Variante von LEF empfehlen. Ich rede mir auch ein, dass die Schlafqualität darunter besser wird.

Mir hilft zudem in der Mittagspause zu trainieren.

Gruß
Dennis


Dennis  
Dennis
Beiträge: 403
Registriert am: 07.07.2015


RE: Psyche direkt nach Training

#10 von naklar! , 26.11.2018 11:37

Hmh, also Mag.citrat nehme ich schon direkt nach dem Training. Müßte ich mir also nur noch Oxid dazubesorgen...
Oder gibt es noch eine Beigabe bei LEF die den Preis rechtfertigt?


" Ich will mehr Leber, Vater! "


 
naklar!
Beiträge: 1.643
Registriert am: 15.10.2014


RE: Psyche direkt nach Training

#11 von takko456 , 26.11.2018 14:21

Ich bin vor kurzem von Magnesiumcitrat auf Magnesiumoxid umgestiegen. Nun sind auf einmal Schlaf, Laune und Libido besser. Und ich muss nicht mehr andauernd pinkeln gehen.

Der Unterschied ist so dermaßen deutlich, dass ich reines Magnesiumcitrat allein nur noch als Verarsche ansehe :D


Sagt der Arzt zum Patienten: "Da sind Sie ja gerade noch rechtzeitig hergekommen. Morgen wäre es von allein geheilt."


 
takko456
Beiträge: 128
Registriert am: 26.05.2015

zuletzt bearbeitet 26.11.2018 | Top

RE: Psyche direkt nach Training

#12 von Sven , 26.11.2018 14:33

Ob die Wahl der Mag-Verbindung dein ursprüngliches Problem jetzt grundlegend ändern wird?


"Free your mind and your ass will follow!"


 
Sven
Beiträge: 537
Registriert am: 29.12.2016


RE: Psyche direkt nach Training

#13 von naklar! , 26.11.2018 14:47

:-)
Könnte ein Bausteinchen sein. Ansonsten habe ich etwas reflektiert und mit Bestürzen festgestellt:
Seit 3 Monaten ist sogar das Duschen nach dem Training weggefallen...die Duschen im neuen Gym ( Umzug ) sind nicht so dolle, da mache ich das lieber wieder zu Hause. Und da kommt ja immer was dazwischen sodaß ich dann oft erst gegen abend dusche solange die Kartoffeln im Ofen sind oder so...

...aber damit ist absofort schluß. Duschen wird wieder mein erstes Runterkommritual!

Was macht ihr alle so um nach dem Training runterzukommen?


" Ich will mehr Leber, Vater! "


 
naklar!
Beiträge: 1.643
Registriert am: 15.10.2014


RE: Psyche direkt nach Training

#14 von Taren , 26.11.2018 15:37

Auf mich wirkt es, als würdest Du eine "Pille" suchen, die das Problem löst. Verständlich. Das ist der einfachste Weg und den sucht jeder Mensch. Sinnvoller und sicher auch viel gewinnbringender für Dein ganzes Leben wäre, wenn Du Dich Deiner Psyche zuwenden würdest. Viele Patienten, die in einer ganz ähnlichen Situation wie Du waren/ sind, haben von MBSR enorm profitiert. Danach weiter achtsame Momente, kurze Meditationen sozusagen, in den Alltag eingebaut. Darauf aufbauend bzw. eher damit einhergehend ihr ganzes "mindset" verändert.

Denn Deine Herausforderung ist ja, dass wenn Du beim Sport bist, nicht wirklich beim Sport bist. Also Dein Körper bewegt sich, aber Dein Kopf, Deine Gedanken, die sind schon wieder in der Zeit nach dem Sport oder hängen noch den Erlebnisse vor dem Sport nach. Das wird aus meiner bescheidenen Sicht auch kein Magnesium richten - weder in der Oxid- noch in der-Citrat Form.


Sven hat sich bedankt!
 
Taren
Beiträge: 119
Registriert am: 05.06.2015


RE: Psyche direkt nach Training

#15 von Dennis , 26.11.2018 16:13

Bitte nicht falsch verstehen. Magnesium ist ein ganz kleiner Baustein bei der Problematik.


Dennis  
Dennis
Beiträge: 403
Registriert am: 07.07.2015


   

was passiert, wenn jemand in seinem fastenfenster (IF oder ganzer tag fasten) trainiert?
Welche NEMs nicht um das Training herum nehmen?

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 4
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen