RE: Neuer mit Fragen :)

#16 von ChristineH , 19.11.2018 18:30

Ohnehin ist der Ansatz beim Stressmanagement wichtiger als die Ernährung.

https://chriskresser.com/beyond-paleo-7/
https://chriskresser.com/how-stress-wrea...oc-on-your-gut/ (alter Artikel, aber immer noch wahr)
https://www.thepaleomom.com/managing-stress (alter Artikel, auch noch wahr)


kai hat sich bedankt!
 
ChristineH
Beiträge: 804
Registriert am: 31.01.2016


RE: Neuer mit Fragen :)

#17 von kai , 19.11.2018 19:43

hmm meint ihr eine therapie (psychologiscvh) hilft?
oder reichen gewohnheiten wenn man es lang genug macht?
oder beides ala verhaltenstherapie?


wie kann ich das mit job/zeit hinkriegen... im moment brutal heftig....


kai  
kai
Beiträge: 13
Registriert am: 15.11.2018


RE: Neuer mit Fragen :)

#18 von naklar! , 19.11.2018 21:55

Nun, ob du eine Therapie brauchst, oder besser: machen willst, kannst wohl nur du selbst beantworten.
Ich finde es jedenfalls mutig und gut, daß du darüber nachdenkst!

Nach den hier vorgetragenen Fakten aber, geht es dir doch letztendlich wie sehr, sehr vielen Menschen um dich herum:

Du hast eine Menge schlechte Gewohnheiten angenommen - und diese gilt es jetzt abzulegen. Step by Step.

Ich bin auf alle Fälle der Meinung, daß eine Diät nur für Menschen sinnvoll ist, die ihre Gewohnheiten/Ernährung bereits im Griff haben - oder zumindest ein gutes Stück auf dem Weg dorthin gegangen sind. Sonst geht das Spiel nur wieder von vorne los.

Jeder schreibt, daß die Kohlsuppendiät Wunder bewirkt hat. Keiner schreibt, wie es 1Jahr später aussieht. Denn daran gibt man sich ja selbst die Schuld und schämt sich.

Mit dem Verhalten, bzw. der Verhaltenstherapie liegst du meiner Meinung nach gar nicht so daneben. Egal ob du es mit, oder ohne Hilfe angehst. Änderst du dein Verhalten, dann zieht dein Geist nach - das ist echt irre, ich habe es erlebt!

Und über die Jahre merkst du dann, daß es letztendlich ein Wechselspiel zwischen Beiden ist.
Oder, daß man sie eigentlich gar nicht so strikt voneinander trennen kann :-)


" Ich will mehr Leber, Vater! "


 
naklar!
Beiträge: 1.642
Registriert am: 15.10.2014

zuletzt bearbeitet 19.11.2018 | Top

RE: Neuer mit Fragen :)

#19 von H_D , 20.11.2018 22:44

Kai was isst d udenn?


H_D  
H_D
Beiträge: 1.334
Registriert am: 26.09.2014


RE: Neuer mit Fragen :)

#20 von Forum , 21.11.2018 13:05

Gesunde Verhaltensmuster kann man auch beim Abnehmen implementieren.
Mit zuviel Speck auf den Hüften hat man auch keinen großartigen "Hunger" oder hat starke Leistungseinbußen, von daher verstehe ich das Abraten von der PSMF, wenn es bloß ein Jojo-Gehopse verspricht, aber eine geusnde Lebensweise bedeutet für mich halt, dass ich nicht ständig zuviel esse und bei Stress ausraste.

Das Gute ist ja, dass eine Lebensstil Änderung sich nicht wie eine Reduktionsdiät anfühlt, in diesem Status aber zwangsläufig in einer Reduktion endet.
Ich will Mal sehen, wie jemand mit "Green, lean, marine" sein Gewicht bei 155kg hält, ernsthaft.


Forum  
Forum
Beiträge: 35
Registriert am: 27.10.2017


RE: Neuer mit Fragen :)

#21 von naklar! , 21.11.2018 14:03

Ok, du hast jetzt alles geschrieben was zwischen den Zeilen stand :-)
Aber mit 150 kg direkt voll aufo.g. Ernährung umzusteigen, ist eh' zu viel - ich denke da eher an ein langsames Austauschen von Lebensmitteln - da gibt es sooo viele Möglichkeiten.

Und aus einer Umstellung kann auf diese Weise eine erkenntnisreiche, spielerische Reise ergeben.
Die sich tatsächlich nicht nach Reduktionsdiät anfühlt.

So können nach 1 em Jahr schon gut und gerne 20 kg weg sein.
Noch bevor man mit der Diät anfängt - von der man dann aber auch weiß, wie man sie beendet.

Oder nur unterbricht - je nach Zufriedenheut.


" Ich will mehr Leber, Vater! "


 
naklar!
Beiträge: 1.642
Registriert am: 15.10.2014


RE: Neuer mit Fragen :)

#22 von Tommy , 21.11.2018 14:08

Das sehe ich ähnlich. 3.000-4.000 wirkliche saubere kcal am Tag zu sich nehmen in Verbindung mit großen Portionen Gemüse das schaffst auf Dauer kaum wenn man nicht grad die letzten 1.000kcal mit Kokosöl oder ähnlichem aufgefullt werden bzw. stark fettbetont gegessen wird.
Ich bin mit 73kg täglich - je nach Sportpensum- bei ca 2.200-2.500kcal. Da ist mein Gewicht mehr oder weniger konstant. Aber selbst bei der wohl moderaten kcal Zufuhr fällt es mir oft schwer clean diese Ziele zu erreichen. Ich finde man unterschätzt oft die Sättigung von Gemüse und Co.


Tommy  
Tommy
Beiträge: 1.131
Registriert am: 16.06.2015


RE: Neuer mit Fragen :)

#23 von kai , 22.11.2018 17:16

hmm also bisher esse ich recht normal.. naja also westlich
daher ja auch die Fragen :)

deswegen will ich ja auch erstmal schnell erfolg haben und drastisch was ändern damit ich weiterlebe XD
denke ein harter cut ist viel einfacher als einfach jo ein bisschen umstellen
denke da geht es eher richtung "sehr ungenau" und "etwas kann man sich erlauben"

also daher wird das so wohl eher schwerer als leichter


kai  
kai
Beiträge: 13
Registriert am: 15.11.2018


RE: Neuer mit Fragen :)

#24 von Forum , 23.11.2018 18:13

Zitat von naklar! im Beitrag #21
Ok, du hast jetzt alles geschrieben was zwischen den Zeilen stand :-)
Aber mit 150 kg direkt voll aufo.g. Ernährung umzusteigen, ist eh' zu viel - ich denke da eher an ein langsames Austauschen von Lebensmitteln - da gibt es sooo viele Möglichkeiten.

Und aus einer Umstellung kann auf diese Weise eine erkenntnisreiche, spielerische Reise ergeben.
Die sich tatsächlich nicht nach Reduktionsdiät anfühlt.

So können nach 1 em Jahr schon gut und gerne 20 kg weg sein.
Noch bevor man mit der Diät anfängt - von der man dann aber auch weiß, wie man sie beendet.

Oder nur unterbricht - je nach Zufriedenheut.


Da wolltest du Fuchs also dem Threadersteller eiskalt eine Diät unterjubeln, ohne, dass er es bemerkt ...
Ich hab halt immer nur bedenken, dass die Leute bei "clean" unterschiedliche Vorstellungen haben.
Wenn dann einmal plötzlich die Kalorien gezählt werden, stellt man fest, was man für eine Fülle an leeren Kalorien hatte.
Aber gut, dann sehe ich deinen Beitrag natürlich mit anderen Augen.

Zitat von kai im Beitrag #23
hmm also bisher esse ich recht normal.. naja also westlich
daher ja auch die Fragen :)

deswegen will ich ja auch erstmal schnell erfolg haben und drastisch was ändern damit ich weiterlebe XD
denke ein harter cut ist viel einfacher als einfach jo ein bisschen umstellen
denke da geht es eher richtung "sehr ungenau" und "etwas kann man sich erlauben"

also daher wird das so wohl eher schwerer als leichter




Hast du Mal alles notiert, aufgeschrieben und gewogen?
"Wesentlich normal", "Ich hab das so und so geschätzt" sind Sätze von Leuten, die nicht zunehmen oder nicht abnehmen können.
Die Leute verschätzen sich gut und gerne um tausende (!) Kalorien, gerade wenn es dann Mal um "einen Esslöffel Olivenöl, für das Gemüse!" geht.
Schreib Mal alles auf und tracke es penibel, selbst den blöden Hustenbonbon ... es soll ja nicht für die Ewigkeit sein, aber ich nehme an du hast schlichtweg eine verschrobene Wahrnehmung, wenn du mit "wesentlich normalem Essen" auf 150kg kommst, denn das schaffe ich nicht einmal mit ausgelassenem Bulken, nichts für ungut!


Forum  
Forum
Beiträge: 35
Registriert am: 27.10.2017


RE: Neuer mit Fragen :)

#25 von kai , 23.11.2018 20:43

tracken kann ich machen :)


deine aussage kann ich aber so nicht nachvollziehen
ich habe ja schon gesagt, dass ich leider stressesser/emotionaler esser bin und wenn man meine altlasten bedenkt und meine frühere unwissenheit und unbedarftheit kannst du nicht einfach sagen sowas schafft man nicht

da gibts genug "dicke" gegenbeispiele auf der welt :)


kai  
kai
Beiträge: 13
Registriert am: 15.11.2018


RE: Neuer mit Fragen :)

#26 von naklar! , 23.11.2018 21:57

Ok, lassen wir doch einfach mal den Blick in die Vergangenheit:

Die nächsten Schritte wären:

- Account mit ca. 4000 Erhaltungskal einrichten

- Bisherige Nahrungsmittel beibehalten, aber 600 der 4000 kal aus Protein beziehen. Nach 2-3 Wochen Auszüge aus dießem Ernährungstagebuch posten - wenn du magst, kannst du's mir auch per pm schicken.

- Deinen Trainingsplan posten, evtl überarbeiten und 3x die Woche durchziehen.


Again: That's it. Simple, but not easy :-)


" Ich will mehr Leber, Vater! "


 
naklar!
Beiträge: 1.642
Registriert am: 15.10.2014


   

Nahrung: Frisch oder verpackt? Bio oder konventionell?
Proteinpulver & Verdauung

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 3
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen