RE: Schadstoffe

#16 von ChristineH , 26.10.2018 10:30

Zitat von Carina im Beitrag #13
Woher bekomme ich denn Hering oder Sardinen wenn es keinen Wochenmarkt gibt? Im Edeka hab ich die auch noch nicht gesehen...


Die Sardinen gibt's bei mir sogar im recht kleinen Edeka (Frischmarkt), von Escal (Tiefkühl).

Für mich war's allerdings ein einmaliges Experiment, sie sind auf dem Kompost gelandet. Ich esse sie wieder aus der Dose, da schmecken sie mir. Möchte Dich aber nicht abschrecken!



 
ChristineH
Beiträge: 804
Registriert am: 31.01.2016

zuletzt bearbeitet 26.10.2018 | Top

RE: Schadstoffe

#17 von hans , 26.10.2018 10:42

Zitat von ChristineH im Beitrag #16
Zitat von Carina im Beitrag #13
Woher bekomme ich denn Hering oder Sardinen wenn es keinen Wochenmarkt gibt? Im Edeka hab ich die auch noch nicht gesehen...


Die Sardinen gibt's bei mir sogar im recht kleinen Edeka (Frischmarkt), von Escal (Tiefkühl).

Für mich war's allerdings ein einmaliges Experiment, sie sind auf dem Kompost gelandet. Ich esse sie wieder aus der Dose, da schmecken sie mir. Möchte Dich aber nicht abschrecken!


Mit den von Escal habe ich gute Erfahrungen gemacht - die aus der Dose sind wohl DHA-Befreit.

LG
Hans


 
hans
Beiträge: 765
Registriert am: 17.05.2017


RE: Schadstoffe

#18 von ChristineH , 26.10.2018 11:35

Ich weiß, sonst hätte ich sie nie gekauft. Bei mir war's halt nix.


 
ChristineH
Beiträge: 804
Registriert am: 31.01.2016


RE: Schadstoffe

#19 von Tommy , 26.10.2018 12:23

Ich habe schon mehrfach bei Fish4me bestellt. Dort wird die Ware per Kurier und overnight mit Trockeneis verschickt. Der Zustand als ich den Fisch auspackte war als ob ich diesen gerade frisch aus der Gefriertruhe geholt hätte. War echt erstaunt. Und das Kilo Sardine oder Sardellen ist mit knapp EUR 6 sehr überschaubar. Allerdings sind diese unausgenommen. Was für mich aber kein Thema ist. Ausnehmen macht mir nix aus. Versand EUR 12, dh es macht Sinn eine etwas größere Menge zu bestellen. Ich teils mir immer mit dem Nachbarn.


Tommy  
Tommy
Beiträge: 1.131
Registriert am: 16.06.2015


RE: Schadstoffe

#20 von Dominik , 26.10.2018 12:47

Eine bessere Alternative zu den Fischkonserven in Dosen könnte ggf. Matjeshering in eingeschweißter Plastikverpackung sein.

Den gibt es i.d.R. in jedem Supermarkt und auch oft von der Eigenmarke des Supermarktes.

Im EDEKA und Marktkauf von der Eigenmarke "Gut & Günstig" und im NORMA von der Eigenmarke "Fjordkrone".

So sehen die Verpackungen aus:
• Gut & Günstig (EDEKA / Marktkauf): https://www.edeka.de/de/produkte/msc-gut...dische-art-256g
• Fjordkrone (Norma): https://www.norma-online.de/at/sortiment...tjesfilet-i-303

Sicherlich ist das nicht die beste Wahl. Frischer Fisch vom Wochenmarkt oder tiefgekühlter Fisch mag weniger Nachteile im Vergleich zur Konserve haben (auch was die Verpackung betrifft) aber ist auch oft teurer.

Deshalb bin ich bei den o.g. Matjesfilets von G&G bzw. Fjordkrone hängen geblieben. Schmecken super, sind preiswert und liefern mit Sicherheit noch etwas EPA/DHA.

Dank der Diskussionen mit hans bin ich letztlich wieder von Fischölkapseln auf diese Matjesfilets zurückgewechselt. Gibt bei mir jeden Abend 1 Stück Matjesfilet, circa 60-70 g. (Die ganze Packung hat 250 g, da sind 4 Matjesfilets drin.)


 
Dominik
Beiträge: 405
Registriert am: 18.08.2017


RE: Schadstoffe

#21 von naklar! , 26.10.2018 13:10

Findet ihr +/- 5 € für 250 g Wildlachsfilet mit MCT Zertifikat wirklich so teuer
Oder kaufe ich mir ausversehen irgendeinen Unsinn?!?

Verunsichert:

Eric


" Ich will mehr Leber, Vater! "


 
naklar!
Beiträge: 1.643
Registriert am: 15.10.2014


RE: Schadstoffe

#22 von Dominik , 26.10.2018 13:23

Zitat von naklar! im Beitrag #21
Findet ihr +/- 5 € für 250 g Wildlachsfilet mit MCT Zertifikat wirklich so teuer
Oder kaufe ich mir ausversehen irgendeinen Unsinn?!?

Ich habe schon mal mit hans darüber gesprochen.

Wenn es interessiert, einfach mal hier ab Beitrag #22 (und Folgebeiträge) lesen.

(Wer die Vorgeschichte lesen mag, kann gerne auch die vorherigen Beiträge lesen.)

Jedenfalls spricht vermutlich nichts gegen (Tiefkühl-)Wildlachs, aber ich persönlich habe in meinen Supermärkten noch keinen fettreichen Wildlachs gefunden, sondern immer nur fettarmen Wildlachs, wie z.B. Pazifische Wildlachsfilets von Gut & Günstig (auch mit MSC-Siegel). Und fettarmer Fisch bringt im natürlich nicht so viele Omega-3-Fettsäuren und EPA/DHA mit sich...

Und Fisch aus Aquakulturen (wie dieser TK-Lachs von Gut & Günstig) ist wohl nicht so empfehlenswert, wie hans im oben verlinkten Thread geschildert hat.


 
Dominik
Beiträge: 405
Registriert am: 18.08.2017


RE: Schadstoffe

#23 von jfi , 26.10.2018 14:25

Zitat von Dominik im Beitrag #22
Jedenfalls spricht vermutlich nichts gegen (Tiefkühl-)Wildlachs, aber ich persönlich habe in meinen Supermärkten noch keinen fettreichen Wildlachs gefunden, sondern immer nur fettarmen Wildlachs


Da Wildlachs ein wilder Raubfisch ist, der sich sein Essen selbst fangen muss, wirst du auch keinen fetten Wildlachs finden. Fett wird Lachs nur in der Zucht wo er sich nicht bewegen muss. Dafür besteht das Fett beim "magreren" Wildlachs zu beinahe 100% aus EPA und DHA, also genau aus dem was du willst.

LG Jens


"Don't ask what the world needs. Ask what makes you come alive. Because what the world needs most is more people who have come alive." - Howard Thurman


Dominik hat sich bedankt!
 
jfi
Beiträge: 772
Registriert am: 08.03.2017


RE: Schadstoffe

#24 von Dominik , 26.10.2018 16:26

Zitat von jfi im Beitrag #23
Zitat von Dominik im Beitrag #22
Jedenfalls spricht vermutlich nichts gegen (Tiefkühl-)Wildlachs, aber ich persönlich habe in meinen Supermärkten noch keinen fettreichen Wildlachs gefunden, sondern immer nur fettarmen Wildlachs


Da Wildlachs ein wilder Raubfisch ist, der sich sein Essen selbst fangen muss, wirst du auch keinen fetten Wildlachs finden. Fett wird Lachs nur in der Zucht wo er sich nicht bewegen muss. Dafür besteht das Fett beim "magreren" Wildlachs zu beinahe 100% aus EPA und DHA, also genau aus dem was du willst.

LG Jens

Danke für die Erklärung!

Wenn man also den von mir verlinkten Wildlachs ansieht: Der hat ja 3 g Fett auf 100 g.

Laut Packungsangabe sind 1 g davon gesättigte Fettsäuren, somit können rechnerisch nur 2 g ungesättigte Fettsäuren sein.

Und von diesen 2 g ungesättigte Fettsäuren sind dann sicherlich nicht 100% reine Omega-3-Fettsäuren, sondern sicherlich noch ein kleiner Teil Omega-6-Fettsäuren?!

Ich würde mich diesbezüglich gerne mal aufschlauen. Wo kann man dazu vielleicht mehr lesen? Bislang war http://www.vitalstoff-lexikon.de/ immer eine gute Quelle.

Mal sehen, ob ich unter http://www.vitalstoff-lexikon.de/Fettsae...-3-Fettsaeuren/ etwas finde, aber für eure Hinweise wäre ich dankbar!


 
Dominik
Beiträge: 405
Registriert am: 18.08.2017


RE: Schadstoffe

#25 von hans , 26.10.2018 16:48

Zitat von Dominik im Beitrag #24
Mal sehen, ob ich unter http://www.vitalstoff-lexikon.de/Fettsae...-3-Fettsaeuren/ etwas finde, aber für eure Hinweise wäre ich dankbar!


Schau mal hier und in den Referenzen: https://hcfricke.com/2017/04/12/und-was-ist-mit-fisch/

LG
Hans


Dominik hat sich bedankt!
 
hans
Beiträge: 765
Registriert am: 17.05.2017


RE: Schadstoffe

#26 von Dominik , 26.10.2018 20:16

Ich habe heute mal auf meine letzte Verpackung der Matjesfilets geschaut.

Da gibt es nämlich eine Online-Rückverfolgung.

Hier mal der Rückverfolgungscode zu dem Fisch meiner heutigen Packung:

https://www.fjordkrone.de/de/rueckverfolgung/code2/code:HA09101802

Da kann man allerhand Dinge erfahren:



Und hier der Vollständig halber noch ein Foto von den Zutaten, den Nährwertangaben, dem MSC-Siegel und so weiter:



Ich denke daher, dass ich bei dem Matjeshering bleiben werde.


 
Dominik
Beiträge: 405
Registriert am: 18.08.2017


   

Blaulicht
Beziehungen, Gefühle, Liebe und Sex

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen