RE: Welches IF Konzept nutzt ihr als Vorlage?

#16 von hans , 10.10.2018 10:47

Zitat von jfi im Beitrag #15
In dem Podcast ging es auch um Dry Fasting, aber da wird irgendein Grape Juice und Lemon Juice getrunken, sodass der Körper auf Glucose läuft...alles bisschen undurchsichtig.


Nach Licht/Schlaf-Forscher Panda (Buch: Circadian Code, Interview mit R. Patrick weiter oben) unterbricht alles was nicht Wasser ist die metabolische Fastenperiode.. bzw. das TRE... auch Kaffee, Schwarzer/Grüner Tee, etc. pp.

Ich halte mich da eher an Panda mit 8/10/12h TRE Fenster und Lichthygiene. Das Patrick Ihn interviewt hat ist für mich noch mal eine zusätzliche Auszeichnung, weil ich den Intellekt von Frau Patrick durchaus schätze.

LG
Hans



 
hans
Beiträge: 782
Registriert am: 17.05.2017

zuletzt bearbeitet 10.10.2018 | Top

RE: Welches IF Konzept nutzt ihr als Vorlage?

#17 von jfi , 10.10.2018 10:53

Dr. Rhonda Patrick befolgt das auch selbst so, wie Panda es erklärt hat.

Das weiß ich von ihrem Instagram-Profil und auch von ihren INterviews in der Tim-Ferriss-Show (also im Podcast von Tim Ferriss).

LG Jens


"Don't ask what the world needs. Ask what makes you come alive. Because what the world needs most is more people who have come alive." - Howard Thurman


 
jfi
Beiträge: 793
Registriert am: 08.03.2017


RE: Welches IF Konzept nutzt ihr als Vorlage?

#18 von Brynhildr , 10.10.2018 11:18

Zitat von Elefant im Beitrag #4
Baue dadurch nochmal ganz gut extra Fett ab.


Von wieviel Fett redest Du denn da, das möglicherweise abgebaut wurde?
auf dem Bild schaust Du jetzt nicht so massig aus.


Bei meinem ersten IF - Versuch mit 5 : 2 habe ich 8 kg Gesamt - Masse in 2 x 4 Wochen verloren- dazwischen waren 2 Wochen Urlaubspause.
Aber von Leangains hatte ich noch nie gehört - und Renegade erkenne ich als Warrior Diät wieder,
das ist aber wie die anabole Diät alles keine Option für mich.

Inzwischen funktioniert bei mir 5 : 2 langsamer, und gelegentlich vermassel ich den Fastentag auch....
täglich kann ich mir für mich nicht so recht vorstellen, und schon gar nicht ohne Tee und andere Getränke.

Gruß!


Elefant hat sich bedankt!
 
Brynhildr
Beiträge: 145
Registriert am: 21.02.2017


RE: Welches IF Konzept nutzt ihr als Vorlage?

#19 von Chris (edubily) , 10.10.2018 11:54

Zitat von Elefant im Beitrag #4
Trockenfasten soll 3 mal effektiver sein als normales Fasten, wäre interessant zu wissen ob man damit dann auch schneller auf Fettstoffwechsel umschaltet, biochemisch gesehen? Denn da der Körper kein Wasser mehr hat, beginnt er wohl endogenes Wasser mithilfe der Fettspeicher selbst herzustellen. Zwingt man den Körper damit nicht auf Fettverbrennung zu switchen?


Das ist der größte Quatsch überhaupt! Was soll "dreimal effektiver" dabei sein? Dreimal mehr Fett umsetzen (also statt z. B. 200 bis 250 g am Tag dann bis zu 750 g?? – also fast 7000 Kalorien)? Ich hatte mir das Video von dem Veganer damals angesehen: Er macht aus "Fettverbrennung lässt Wasser entstehen" einfach den Umkehrschluss "wenn kein Wasser da ist, wird mehr Fett verbrannt". Das ist ungefähr so, wie wenn ich sage, "nur mit Flügeln kann ich fliegen", ergo "Fliegen lässt mir Flügel wachsen" – wtf?! Den Mist glaubt doch bitte keiner hier.


Chris Michalk


Elefant, jfi, hans und Waldmops haben sich bedankt!
 
Chris (edubily)
Admin
Beiträge: 2.753
Registriert am: 27.05.2014

zuletzt bearbeitet 10.10.2018 | Top

RE: Welches IF Konzept nutzt ihr als Vorlage?

#20 von Elefant , 10.10.2018 14:46

Zitat von Brynhildr im Beitrag #18


Inzwischen funktioniert bei mir 5 : 2 langsamer, und gelegentlich vermassel ich den Fastentag auch....
täglich kann ich mir für mich nicht so recht vorstellen, und schon gar nicht ohne Tee und andere Getränke.

Gruß!



5:2 geht Richtung Eat Stop Eat, oder? 2 Tage Fasten in der Woche?

Mit Fett sind bei mir eher die letzten Details gemeint, der Feinschliff sozusagen.


Brynhildr hat sich bedankt!
 
Elefant
Beiträge: 15
Registriert am: 25.09.2018


RE: Welches IF Konzept nutzt ihr als Vorlage?

#21 von Tommy , 10.10.2018 14:46

Hans - 10-12 Stunden fasten reicht? Das macht doch jeder normale Mensch sowieso oder? Ich meine man isst doch nicht um 22 Uhr und dann gleich um 6 Uhr wieder oder?


Elefant hat sich bedankt!
Tommy  
Tommy
Beiträge: 1.144
Registriert am: 16.06.2015


RE: Welches IF Konzept nutzt ihr als Vorlage?

#22 von Elefant , 10.10.2018 14:48

Zitat von Chris (edubily) im Beitrag #19
Zitat von Elefant im Beitrag #4
Trockenfasten soll 3 mal effektiver sein als normales Fasten, wäre interessant zu wissen ob man damit dann auch schneller auf Fettstoffwechsel umschaltet, biochemisch gesehen? Denn da der Körper kein Wasser mehr hat, beginnt er wohl endogenes Wasser mithilfe der Fettspeicher selbst herzustellen. Zwingt man den Körper damit nicht auf Fettverbrennung zu switchen?


Das ist der größte Quatsch überhaupt! Was soll "dreimal effektiver" dabei sein? Dreimal mehr Fett umsetzen (also statt z. B. 200 bis 250 g am Tag dann bis zu 750 g?? – also fast 7000 Kalorien)? Ich hatte mir das Video von dem Veganer damals angesehen: Er macht aus "Fettverbrennung lässt Wasser entstehen" einfach den Umkehrschluss "wenn kein Wasser da ist, wird mehr Fett verbrannt". Das ist ungefähr so, wie wenn ich sage, "nur mit Flügeln kann ich fliegen", ergo "Fliegen lässt mir Flügel wachsen" – wtf?! Den Mist glaubt doch bitte keiner hier.


Harte Worte, aber danke für die Kritik.


 
Elefant
Beiträge: 15
Registriert am: 25.09.2018


RE: Welches IF Konzept nutzt ihr als Vorlage?

#23 von hans , 10.10.2018 14:50

Zitat von Tommy im Beitrag #21
Hans - 10-12 Stunden fasten reicht? Das macht doch jeder normale Mensch sowieso oder? Ich meine man isst doch nicht um 22 Uhr und dann gleich um 6 Uhr wieder oder?


Nein, anders rum - alles innerhalb eines 8-10 oder 12h Fenster Essen -> TRE :-)

LG
Hans



 
hans
Beiträge: 782
Registriert am: 17.05.2017

zuletzt bearbeitet 10.10.2018 | Top

RE: Welches IF Konzept nutzt ihr als Vorlage?

#24 von Tommy , 10.10.2018 15:21

Na ok bei 12h ist es egal wie du es betrachtest :-) wird in dem Buch auf die Unterschiede längerem Fasten eingegangen? Ich meine zb 12h vs 16h fasten? Ich selbst komme mit 12-13h am besten klar. Alles darüber hinaus fühle ich mich unwohl und irgendwie unterzuckert und eben nicht leistungsfähiger


Tommy  
Tommy
Beiträge: 1.144
Registriert am: 16.06.2015


RE: Welches IF Konzept nutzt ihr als Vorlage?

#25 von hans , 10.10.2018 15:24

Zitat von Tommy im Beitrag #24
wird in dem Buch auf die Unterschiede längerem Fasten eingegangen?


Ja, in Bezug auf Gewichtsabnahme. 8h massiv besser als 10h, 12h

LG
Hans


 
hans
Beiträge: 782
Registriert am: 17.05.2017


RE: Welches IF Konzept nutzt ihr als Vorlage?

#26 von Chris (edubily) , 10.10.2018 21:20

Zitat von Elefant im Beitrag #22
Zitat von Chris (edubily) im Beitrag #19
Zitat von Elefant im Beitrag #4
Trockenfasten soll 3 mal effektiver sein als normales Fasten, wäre interessant zu wissen ob man damit dann auch schneller auf Fettstoffwechsel umschaltet, biochemisch gesehen? Denn da der Körper kein Wasser mehr hat, beginnt er wohl endogenes Wasser mithilfe der Fettspeicher selbst herzustellen. Zwingt man den Körper damit nicht auf Fettverbrennung zu switchen?


Das ist der größte Quatsch überhaupt! Was soll "dreimal effektiver" dabei sein? Dreimal mehr Fett umsetzen (also statt z. B. 200 bis 250 g am Tag dann bis zu 750 g?? – also fast 7000 Kalorien)? Ich hatte mir das Video von dem Veganer damals angesehen: Er macht aus "Fettverbrennung lässt Wasser entstehen" einfach den Umkehrschluss "wenn kein Wasser da ist, wird mehr Fett verbrannt". Das ist ungefähr so, wie wenn ich sage, "nur mit Flügeln kann ich fliegen", ergo "Fliegen lässt mir Flügel wachsen" – wtf?! Den Mist glaubt doch bitte keiner hier.


Harte Worte, aber danke für die Kritik.


Nicht gegen dich gerichtet! Aber bei manchen Behauptungen muss man m. E. klare Grenzen ziehen, sonst wird das schnell zur „Wahrheit“. Auch, wenn meine Worte vielleicht ein bisschen zu hart waren in diesem Moment - sorry!


Chris Michalk


 
Chris (edubily)
Admin
Beiträge: 2.753
Registriert am: 27.05.2014


RE: Welches IF Konzept nutzt ihr als Vorlage?

#27 von Brynhildr , 11.10.2018 06:28

Guten Morgen,

Zitat von Elefant im Beitrag #20
5:2 geht Richtung Eat Stop Eat, oder? 2 Tage Fasten in der Woche?

Es ist nicht mal ein echter Stop. Es sind 2 vom Essen her sehr reduzierte Tage pro Woche, für Frauen schlagen sie 500 kcal vor,
für Männer 600 kcal. Daher ist es bei mir meist ein Gemüsetag mit auch mal einer Tasse Suppe.
Da man "morgen wieder normal essen" darf, von den Regeln her, erscheint es mir oft einfach durchzuhalten.

Energiemäßig ist ein Fastentag für mich an Sporttagen schwierig.

Zitat
Mit Fett sind bei mir eher die letzten Details gemeint, der Feinschliff sozusagen.


OK, na, da bin ich noch nicht.... *ins Röllchen kneif*

Gruß!


 
Brynhildr
Beiträge: 145
Registriert am: 21.02.2017


RE: Welches IF Konzept nutzt ihr als Vorlage?

#28 von Mo , 23.10.2018 22:14

Islam: Fasten ohne Wasser - ohne Worte.


Dazu gibt es zig Artikel!

http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/...en-1293867.html


Mo  
Mo
Beiträge: 378
Registriert am: 16.12.2014


RE: Welches IF Konzept nutzt ihr als Vorlage?

#29 von hans , 24.10.2018 09:19

Zitat von Mo im Beitrag #28
Islam: Fasten ohne Wasser - ohne Worte.


Das Problem aller dogmatischen "....ismen" bzw. der "...ismus"... - nicht nur beim Fasten

Glauben ist eine Sache... messen, beobachten, schlussfolgern - und daraufhin handeln (und immer wieder Hinterfragen, Messen, Beobachten....) - eine andere....

LG
Hans



 
hans
Beiträge: 782
Registriert am: 17.05.2017

zuletzt bearbeitet 24.10.2018 | Top

RE: Welches IF Konzept nutzt ihr als Vorlage?

#30 von negore , 15.01.2019 16:21

Hi !

also ich versuche täglich 12 Stunden nach dem letzten Biss vom Abendessen erst wieder Nahrung zu mir zu nehmen.
Zusätzlich faste ich noch 1 Tag die Woche mindestens 20 Stunden und 1 Tag mind. 16 Std.

Hat glaub kein spezifischen Namen, aber damit fühl ich mich wohl.

LG Kevin


 
negore
Beiträge: 59
Registriert am: 11.01.2019


   

Protein Ceiling
habt ihr einen Tipp für mich...?

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 7
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen