RE: Nahrung: Frisch oder verpackt? Bio oder konventionell?

#46 von Dominik , 15.08.2018 16:11

Ergänzung:

Das soll übrigens nicht heißen, dass ich deinen Schilderungen keinen Glauben schenke. Im Gegenteil.

Selbst das Bundesamt für Strahlenschutz spricht ganz offiziell "Tipps zur Reduzierung der Strahlenbelastung" bei Smartphones und Tablets aus.

Quelle: http://www.bfs.de/DE/themen/emf/mobilfun...one-tablet.html

// edit: Aber ich glaube, wir sollten bei weiterem Diskussionsbedarf zu diesem Thema einen anderen Thread verwenden und nicht mehr diesen Thread "hijacken", der ursprünglich die Diskussion um Bio vs. konventionell thematisieren sollte.



 
Dominik
Beiträge: 405
Registriert am: 18.08.2017

zuletzt bearbeitet 15.08.2018 | Top

RE: Nahrung: Frisch oder verpackt? Bio oder konventionell?

#47 von hans , 15.08.2018 19:32

Zitat von Dominik im Beitrag #45
Gut, du für dich magst vielleicht die Entscheidung getroffen haben, auf den ÖPNV verzichten zu können.


Das kann ich eigentlich nicht... und stehe da zwischen vielen Stühlen, da ich auch kein Kfz besitze und ein Kfz-Besitz für mich aus Kostengründen nicht in Frage kommt.

Zitat von Dominik im Beitrag #45
Was machen aber diejenigen, die direkt in der (Groß-)Stadt wohnen?


Gemeinsam dafür sorgen, das das ursächliche Problem "weg geht". Also ähnlich dem Rauchen und dem Status des Passiv-Rauchers! So eine Art Grundrecht, das jeder mit einem Drahtlosen Gerät min. 10 oder 20 Meter Distanz zu anderen Menschen einhalten muss, es verboten ist in ÖPNV, Gebäuden und auf Arbeitsplätzen diese Geräte zu nutzen - ausser wenn ggf. ganz spezielle Sondergenehmigungen bestehen und die Bereiche besonders als Gefahrenbereich gekennzeichnet sind.

Zitat von Dominik im Beitrag #45
Allerdings sind einige Punkte eben nicht für alle Menschen in der Praxis umsetzbar, und das Beispiel Auto vs. Fahrrad vs. ÖPNV ist nur eines davon.


Wenn alle Wollen ist sehr, sehr viel machbar. Und das was mir vorschwebt war ja bis vor 20-30 Jahren der Normalzustand. Also gar kein Problem!

Zitat von Dominik im Beitrag #45
Mein persönliches Fazit:

Ich für meinen Teil habe mich jedenfalls damit abgefunden, dass ich auch in den kommenden 40 Jahre zahlreichen elektronischen Geräten sowie deren Funk und Strahlung ausgesetzt sein werde. Sei es nun am Arbeitsplatz oder im Privatleben.


Deine Kinder haben diese Entscheidung jedoch nicht getroffen. Und da sehe ich das größte Problem..... die werden in 10-20 Jahren die Eltern Frage: Wie konntet Ihr nur? Ihr wusstet doch von den Risiken! Das mit der WHO, den Warnungen, den Studien, etc. pp. kann doch nicht an euch vorbei gegangen sein? Meine Allergien, AHDS, Neuro-Probleme, Leukämie, schlechtes Immunsystem - das wäre ggf. alles vermeidbar gewesen! Wie konntet Ihr das nur ignorieren und mir schon im zarten Kindesalter solch ein drahtloses gerät in die Hand geben!

So was in der Art kann ich mir ganz klar vorstellen.

Zitat von Dominik im Beitrag #45
Alle Menschen, mit denen ich zusammenlebe (in meinem Falle also Frau + Kind) müssen das Risiko EMF genauso (an-)erkannt haben und danach handeln. Ansonsten ist es nämlich ein reines Bullshit-Bingo-Spiel: Denn in den eigenen vier Wänden wird es letztendlich überhaupt keinen Unterschied machen, ob es Mamas, Papas oder (später) Sohnemanns elektronische Geräte sind, die fleißig funken und strahlen.


Jedes einzelne Gerät erhöht die Leistungsdichte / Belastung. Weiterhin kann nur ein Mensch der sich damit auseinandergesetzt hat und die Thematik und Auswirkungen dann halbwegs versteht eine informierte Entscheidung treffen. Und das das vielen Menschen nicht schaffen, sieht man an zahlreichen Suchtproblemen: Alkohol, Rauchen, Süßigkeiten & Junk-Food, etc. pp. Hier sehe ich jedoch die Eltern in der Pflicht zumindest die Kinder vor sich selber zu schützen. Zumindest bei den absoluten Basisrisiken!

LG
Hans

P.S. Gerne können wir einen neuen Thread aufmachen, jedoch ist für mich eigentlich alles schon oft gesagt . Ich habs selber auch erst letztes Jahr richtig gerafft - nach viel Dr. Kruse und eigenen Recherchen im 200-300 Stundenbereich... weil wollte das als Informatiker und Dipl. Ing. natürlich auch nicht wahrhaben.... unbequeme Wahrheit... auch beruflich.



 
hans
Beiträge: 765
Registriert am: 17.05.2017

zuletzt bearbeitet 15.08.2018 | Top

RE: Nahrung: Frisch oder verpackt? Bio oder konventionell?

#48 von Tommy , 15.08.2018 20:31

Für mich ist the way to go, dass ich mit den Medien lebe aber versuche die Risiken zu minimieren: dh

-Blaulichtreduktion. Beim IPhone die Farben komplett auf rot gestellt (Night shift reicht nicht). PC und Fernseh gibt es nur mit Blue Blocker Brille. Auch im Büro. Abends nach Sonnenuntergang sowieso.

-Keine LED‘s nur Halogen oder Glühbirne

-Für das Handy eine blocsoc (Hülle). Reduziert die Strahlung um bis zu 99%.

-Künftig: auf der Arbeit geschirmte Steckdosen und Kabel. Zahle ich selbst aber ist mir egal

-Künftig: bauen gerade ein Haus. In den Kinderzimmern und im Schlafzimmer wird in den Putz Abschirmgewebe eingebaut. Zusätzlich im Haus Netzfreischalter

-Künftig: ggf abschirmkleidung wenn 5G flächendeckend kommen wird und die Frequenzen damit auch geblockt werden kann.

100% Schutz gibt es nie. Ich gebe mich mit 80 zufrieden. Wichtig ist immer die Expositionszeit. Dh der Schlafbereich muss so clean wie möglich sein. Da gibt es keine Kompromisse. Wer eine billige Lösung sucht der baut sich einen faradayscher käfig aus abschirmgewebe. Vielleicht nicht sexy aber so bleibt das Bett sauber


Tommy  
Tommy
Beiträge: 1.131
Registriert am: 16.06.2015

zuletzt bearbeitet 15.08.2018 | Top

RE: Nahrung: Frisch oder verpackt? Bio oder konventionell?

#49 von Dominik , 15.08.2018 21:09

Mich würde mal die Meinung der anderen aktiven Edubily-User interessieren. Denn die Edubily-Community handelt ja definitiv gesundheitsbewusster als der Durchschnitt der Gesellschaft.


 
Dominik
Beiträge: 405
Registriert am: 18.08.2017


RE: Nahrung: Frisch oder verpackt? Bio oder konventionell?

#50 von Marie , 15.08.2018 21:24

Zitat von Dominik im Beitrag #49
Mich würde mal die Meinung der anderen aktiven Edubily-User interessieren. Denn die Edubily-Community handelt ja definitiv gesundheitsbewusster als der Durchschnitt der Gesellschaft.


Ja, das dachte ich auch, hier tummeln sich doch viele, die in irgend einer Weise Acht geben.


Zu meinem Umgang mit der Thematik:
Ich habe keinen TV (seit Jahren)
Lebe auf dem Dorf mit wenig Strahlung, der Sendeturm ist weit weg
Ich besitze kein Smartphone, nur ein altes Handy für Notfälle, welches meistens ausgeschaltet ist
Daheim Schnurtelefon
PC entsprechender Lichtschutz + Blueblocker, wenn nicht in Benutzung, ist alles ausgeschaltet

Andere Lichtquellen sind grad in Arbeit, weil noch nicht optimiert
Haustechnisch müsste was gemacht werden, da bin ich ebenfalls dran

Leider kann ich nicht in allen meinen Lebensbereichen die Superlösung anstreben, aber zumindest daheim versuche ich mein Bestes.


 
Marie
Beiträge: 394
Registriert am: 27.04.2015


RE: Nahrung: Frisch oder verpackt? Bio oder konventionell?

#51 von Tommy , 15.08.2018 21:31

Dann machst du schon sehr viel Marie :-)
Sehr schön!

Dominik wenn dich die Meinung von Menschen interessiert die sich mitunter schon jahrelang mit solchen Fragestellungen beschäftigen dann empfehle ich Dir die Quantum Germany Gruppe bei Facebook. Edubily wird dir hier (mit wenigen Ausnahmen wie Hans) nicht groß weiterhelfen können vermute ich. Der Fokus hier ist ein anderer der natürlich genauso wichtig ist!


Dominik hat sich bedankt!
Tommy  
Tommy
Beiträge: 1.131
Registriert am: 16.06.2015


RE: Nahrung: Frisch oder verpackt? Bio oder konventionell?

#52 von Dominik , 16.08.2018 09:49

Zitat von Tommy im Beitrag #51
Dominik wenn dich die Meinung von Menschen interessiert die sich mitunter schon jahrelang mit solchen Fragestellungen beschäftigen dann empfehle ich Dir die Quantum Germany Gruppe bei Facebook. Edubily wird dir hier (mit wenigen Ausnahmen wie Hans) nicht groß weiterhelfen können vermute ich. Der Fokus hier ist ein anderer der natürlich genauso wichtig ist!

Bei Facebook bin ich nicht registriert und daran werde ich aufgrund meiner persönlichen Einstellung zu diesem sozialen Netzwerk auch nichts ändern. Sorry. Aber trotzdem danke für deinen Hinweis.


 
Dominik
Beiträge: 405
Registriert am: 18.08.2017


RE: Nahrung: Frisch oder verpackt? Bio oder konventionell?

#53 von hans , 16.08.2018 10:52

Ich habe mal einen neuen Thread zu EMF aufgemacht: EMF, Mikrowellen, Mobilfunk, Elektrosmog und Elektro-Sensitivität - um diesen von einer Off-Topic Diskussion zu entlasten.

LG
Hans


Dominik hat sich bedankt!
 
hans
Beiträge: 765
Registriert am: 17.05.2017


RE: Nahrung: Frisch oder verpackt? Bio oder konventionell?

#54 von Dominik , 16.08.2018 10:57

Besten Dank, hans.

@ Chris und phil

Könntet ihr bitte den Beitrag #24 aus diesem Thread sowie alle folgenden Kommentare zum Thema EMF in den neuen EMF-Thread verschieben? Danke!


 
Dominik
Beiträge: 405
Registriert am: 18.08.2017


RE: Nahrung: Frisch oder verpackt? Bio oder konventionell?

#55 von Tommy , 16.08.2018 11:39

Brauchst dich dafür nicht entschuldigen Dominik :-) bleibt ja dir überlassen. Nur wirst Du hier „nur“ Hans als Profi haben. Bei Quantum sind es deutlich mehrere. Das nur auf Antwort Deiner Frage wie edubily Mitglieder darüber denken. Mir ist schon klar, dass gerade Du als ITler vielleicht noch mehr Probleme hast anzuerkennen, dass hier stille Gefahren lauern. Das ist einfach so. Es gilt daher viel mehr zu diskutieren wie man damit vernünftig umgeht. Und das machen wir ja jetzt auch -an anderer Stelle.


Tommy  
Tommy
Beiträge: 1.131
Registriert am: 16.06.2015


RE: Nahrung: Frisch oder verpackt? Bio oder konventionell?

#56 von hans , 16.08.2018 11:46

Zitat von Tommy im Beitrag #55
Es gilt daher viel mehr zu diskutieren wie man damit vernünftig umgeht. Und das machen wir ja jetzt auch -an anderer Stelle.


Facebook scheidet leider auch für mich aus... sicher aus ähnlichen Gründen wie bei Dominik. Ich verstehe auch nicht, warum so vieles nur bei Facebook ist (u.a. Jod-Gruppe von K. Hoffmann, etc. pp). So hoffe ich, das wir hier ggf. ein paar Menschen haben, welche sich dafür interessieren bzw. das Themensprektrum hier etwas ergänzen.

Beispiel: Das nnEMF (inkl. Blaulicht) z.B. Testo und Spermienqualität senkt ist ja auch durch.. und Testo & Co. sind ja auch hier immer wieder Themen...

So, der Rest nun wirklich im neuen Thread

LG
Hans



 
hans
Beiträge: 765
Registriert am: 17.05.2017

zuletzt bearbeitet 16.08.2018 | Top

RE: Nahrung: Frisch oder verpackt? Bio oder konventionell?

#57 von Dominik , 16.08.2018 11:55

Zitat von Tommy im Beitrag #55
Mir ist schon klar, dass gerade Du als ITler vielleicht noch mehr Probleme hast anzuerkennen, dass hier stille Gefahren lauern. Das ist einfach so. Es gilt daher viel mehr zu diskutieren wie man damit vernünftig umgeht. Und das machen wir ja jetzt auch -an anderer Stelle.

Nein, nein - bitte nicht falsch verstehen. Ich erkenne die Risiken (ich würde es eher als Risiken und nicht als Gefahr bezeichnen, denn man kann die Risiken ja minimieren) durchaus an!

Das, was ich kritisch beäuge, ist die Umsetzbarkeit in der Praxis. Es mag hier sicher den ein oder anderen Workaround geben, aber keiner davon ist perfekt.

Insofern muss eben jeder selbst die Entscheidung treffen, ob er weiterhin mit dem ÖPNV fährt (z.B. weil er darauf angewiesen ist) oder ob er auf's Rad steigt.

Nur, um noch mal eines dieser Beispiele aus der Diskussion aufzugreifen.

Genauso muss jeder selbst die Entscheidung treffen, wie wichtig ihm die drahtlose Kommunikation (z.B. WLAN, Bluetooth etc.) ist.

Viele Punkte sind sicherlich zu einem Großteil reine Komfortaspekte, z.B. Nutzung von WLAN in den eigenen vier Wänden statt konsequenter Verkabelung aller Endgeräte mit Netzwerkkabeln.

Wobei man auch hier differenzieren muss: Während die Desktop Computer und Notebooks in aller Regel mit Ethernet-Ports ausgestattet sind (also unproblematisch), gibt es andere Endgeräte (Smartphones, Tablets, sogar manche Spielekonsolen wie die Nintendo Switch), die nicht von Hause aus mit Ethernet-Port ausgestattet sind, sodass hier unter Umständen erst ein USB-Ethernet-Adapter beschafft werden muss. Dass es diese Möglichkeit gibt, wissen viele Laien aber gar nicht und surfen deshalb weiter komfortabel über das WLAN. Mal ganz davon abgesehen, welchen (einmaligen) Aufwand es bedeuten würde, die Wohnung mit genügend Netzwerkdosen auszustatten, sofern das in der Vergangenheit nicht bedacht worden ist.

Bin gespannt, was hans' Ansichten dazu sind.


 
Dominik
Beiträge: 405
Registriert am: 18.08.2017


RE: Nahrung: Frisch oder verpackt? Bio oder konventionell?

#58 von Dominik , 16.08.2018 11:56

Zitat von hans im Beitrag #56
So, der Rest nun wirklich im neuen Thread

Können wir dort einfach weiterdiskutieren und Chris oder phil verschieben die Beiträge dann später dorthin - ohne die Chronologie durcheinanderzubringen?


 
Dominik
Beiträge: 405
Registriert am: 18.08.2017


RE: Nahrung: Frisch oder verpackt? Bio oder konventionell?

#59 von phil (edubily) , 17.08.2018 12:00

Wir können nur löschen :-)


 
phil (edubily)
Beiträge: 402
Registriert am: 21.06.2014


RE: Nahrung: Frisch oder verpackt? Bio oder konventionell?

#60 von Chris (edubily) , 17.08.2018 12:24

Könnte auch verschieben, aber dann müsste ich 30 Beiträge einzeln verschieben, das ist mir jetzt ehrlich gesagt zu viel Arbeit ^^


Chris Michalk


 
Chris (edubily)
Admin
Beiträge: 2.739
Registriert am: 27.05.2014


   

glutenfreie Nudeln
Neuer mit Fragen :)

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen