RE: Das Handbuch zu Ihrem Körper!

#121 von Steve , 30.04.2015 08:40

Milch ist auch ein Thema, dass mich seit einiger Zeit massiv beschäftigt. Ich habe die letzten 1,5 Jahre zu 90% nach Paleo gegessen (Anfangs noch relativ Low-Carb, später aber auch 2-3x die Woche Carb-Gerichte aus Süßkartoffeln) und hatte aus meiner Sicht noch nie so gute HDL, LDL, Gesamtcholesterin und Triglyzeride. Die waren vorher auch schon gut, aber mit Paleo sind sie m. E. noch ne Ecke besser geworden. Dann bin ich auf das edubily Buch gestoßen, habe die empfohlenen Werte messen lassen und beschlossen mal auszuprobieren was passiert, wenn ich bestimme Werte wie empfohlen anhebe bzw. mir die empfohlenen NEM zunutze mache. Darunter wird ja u. a. auch das Protein aus Sauermolke von MP empfohlen. Für mich klingen die Ausführungen von Chris jetzt so, als sollte man eher doch auch Milchprodukte verzichten. Kann mir jemand sagen wie das Whey Protein aus Sauermolke bzgl. der Milchprodukte einzuordnen ist? Bisher habe ich keine negativen Unterschiede gemerkt.... - im Gegenteil, ich scheine es wirklich gut zu vertragen....


Steve  
Steve
Beiträge: 65
Registriert am: 25.03.2015


RE: Das Handbuch zu Ihrem Körper!

#122 von Chris (edubily) , 30.04.2015 08:56

Milch-Eiweiß-Isolate sind natürlich noch einmal eine andere Hausnummer.

Ich sage nicht, dass man es meiden soll. Whey-Protein ist für mich wie Magermilch: Hoch verarbeitet, aber sinnvoll. Bioaktives Whey ist womöglich das sinnvollste Milchprodukt überhaupt.


Flee from goods that flee from thee; Seek ye not, for fortune seeketh thee.


 
Chris (edubily)
Admin
Beiträge: 2.741
Registriert am: 27.05.2014


RE: Das Handbuch zu Ihrem Körper!

#123 von Chris (edubily) , 30.04.2015 09:00

Zitat
Hi Chris,
Vielen dank für die schnelle und ausführliche Antwort. Ich denke wir haben hier einen klaren Unterschied in unserer Wahrnehmung: ) Sehe Lebensmittel auch mit dem Bewusstsein,dass sie möglichst nährstoffreich sein sollten und mich somit gesund halten. Bei der Milch ist der Verarbeitungsprozess so hoch das mir die paar Vitamine auch nicht weiter helfen. Ganz zu schweigen, woher diese Milch stammt. Das ist wahrscheinlich aus Massentierhaltung gewonnen und die Kühe haben sicherlich kein schönes und gesundes Leben geführt ?

Zum Thema Butter, sehe ich das auch etwas anders als du. Aber das liegt an meinen Paleo Lebensstil:) Ich denke der Satz: Die Dosis macht das Gift, greift so ziemlich oft auch in Ernährungsfragen.

Schönen Tag noch.
Mfg
Daniele



Ich denke, dass viele den Fehler machen und "natürlich" gleichsetzen mit "gesund" und "verarbeitet" mit "ungesund".

Eine Butter, selbst von Weidekühen, ist ein hoch verarbeitetes Lebensmittel, das - so leid es mir tut - 0,0 % "Paleo" ist und der reinen Sinnesbefriedigung des Menschen dient. Isst du Schweinefett? Oder Rindertalg? Isst du Organe oder Rinderherzen?

"Paleo" ist für mich - so wie das heute praktiziert und aufgezogen wird - eine riesige, "künstliche" Seifenblase.

Zur Milch: "Bei der Milch ist der Verarbeitungsprozess so hoch das mir die paar Vitamine auch nicht weiter helfen." - was meinst du damit?

Klar: Thema ökologische Tierhaltung ist uns wichtig. Aber hier halte ich mich an 80/20. Wenn die Sache einem guten Zweck dient, dann muss ich nicht jedes Nahrungsmittel im Bioladen kaufen.


Flee from goods that flee from thee; Seek ye not, for fortune seeketh thee.


 
Chris (edubily)
Admin
Beiträge: 2.741
Registriert am: 27.05.2014

zuletzt bearbeitet 30.04.2015 | Top

RE: Das Handbuch zu Ihrem Körper!

#124 von terrarianer , 30.04.2015 14:43

Ich vergleiche die Milch aus dem Supermarkt mit Rohmilch von Weidetieren, insbesondere die A2 Rasse. Daher mehr Vitamine und O3 Fettsäuren.

Paleo ist sehr aufgeblasen, ich nenne es eher artgerechte Ernährung. Ich liebe meinen selbst gemachten Rindertalg oder Ghee. Steak in Talg angebraten ist der Wahnsinn! Und das nicht essen von Industrienahrung Plus Aromazusätzen kann man ja nennen wie man möchte, förderlich ist es nicht.

Innereien mag ich leider nicht, schlechte Kindheitserinnerungen. Ansonsten auch mal Rostbraten oder Entrecout mit lecker Fettrand.

Mfg
Daniele


 
terrarianer
Beiträge: 321
Registriert am: 24.04.2015


RE: Das Handbuch zu Ihrem Körper!

#125 von witt-training , 01.05.2015 08:42

Hallo,

ich habe das Buch als Paper Version, möchte es aber auch las Kindl version. Steht auch in den Infod von Chris, dass es das gibt. Aber auf Amazon im Kindl Shop finde ich es nicht.

Thorsten


thorsten
witttraining
hallo@witt-training.de
www.witt-training.de


 
witt-training
Beiträge: 7
Registriert am: 24.04.2015


RE: Das Handbuch zu Ihrem Körper!

#126 von phL , 01.05.2015 12:56

Zitat von terrarianer im Beitrag #124
IIch liebe meinen selbst gemachten Rindertalg oder Ghee.


Wie machst du Ghee selber? Habe mal eine Anleitung gefunden, da wurde Butter eingeschmolzen und von oben abgeschöpft. Da gab es aber Kommentare, dass es sich dabei nicht um echtes Ghee handeln soll?!


phL  
phL
Beiträge: 373
Registriert am: 02.01.2015


RE: Das Handbuch zu Ihrem Körper!

#127 von terrarianer , 01.05.2015 13:08

Kenne nur das Ghee: Butterblöcke in einem Topf langsam erhitzen. Pro Block kannst mit 15~20 Minuten Kochzeit rechnen, also 4 Blöcke knapp 1 Stunde köcheln lassen. In der Zeit nicht rühren sondern nach und nach den Schaum von der Oberfläche abschöpfen. Dann wird es irgendwann so klar, dass der Grund des Topfes zu sehen ist. Jetzt musst du es filtern. Ich nutze dazu ein Nussnetz geht aber auch ein Küchentuch. In einem Glas im Kühlschrank hebt das ewig.
Hier eine gute Anleitung: https://youtu.be/fb7AlqwV53k


 
terrarianer
Beiträge: 321
Registriert am: 24.04.2015


RE: Das Handbuch zu Ihrem Körper!

#128 von phL , 01.05.2015 13:31

Genau die Anleitung habe ich auch gesehen! Das Verfahren wurde da in den Comments kritisiert. Aber ich habe keine Ahnung ob die Kritik berechtigt ist.

EDIT:
Habe gerade den Comment gefunden:

Zitat
Hallo Johannes, ich muss dir leider sagen, dass das noch lange kein Ghee ist. Butter besteht aus 82% Fett 16% Wasser und er Rest ist Laktose und Milcheiweiß. Was du da abgeschöpft hast war vielleicht 1/4 der Milchbestandteile, die Probleme verursachen können. Ghee ist eine ganz klare Flüssigkeit und das ganze Wasser muss auch verdampfen. Am besten du hältst die Temperatur minimal über 100°C und lasst alles verdampfen und schöpfst das ganze noch ca 3 mal ab. Bei 10 Butterstücken dauert das ganze schon an die 3 Stunden. Und wenn du dann denkst, es ist fertig, lass es lieber noch 1/2 Stunde köcheln. Ich mach es nicht mehr, da zu Zeitaufwändig. Aber es ist extrem geil! LG



Scheint aber dann tatsächlich so zu sein, dass man es nur einfach länger köcheln lassen muss, bis es richtig klar ist.

Danke dir! Ich werds mal ausprobieren!



phL  
phL
Beiträge: 373
Registriert am: 02.01.2015

zuletzt bearbeitet 01.05.2015 | Top

RE: Das Handbuch zu Ihrem Körper!

#129 von Dennis , 11.07.2015 12:33

Moin Chris,

Was meintest du mit den Körper täglich mit Kälte konfrontieren?

Gruß
Dennis


Dennis  
Dennis
Beiträge: 403
Registriert am: 07.07.2015


RE: Das Handbuch zu Ihrem Körper!

#130 von Matthias , 11.07.2015 17:06

Hallo Dennis,

ich bin zwar nicht Chris, aber vielleicht kann ich dir auch weiterhelfen.
Ich nenne dir mal ein paar Beispiele, dann kannst du dir die Frage selbst beantworten. Kalt duschen, Eisbad, im Winter mit kurzer Hose und T-Shirt einkaufen/joggen gehen...
Nennt sich auch kalte Thermogenese, wozu es auf Edubily sogar eine Anleitung gibt: hier klicken


Matthias  
Matthias
Beiträge: 38
Registriert am: 15.12.2014


RE: Das Handbuch zu Ihrem Körper!

#131 von Matthias , 11.07.2015 17:07

Hallo Dennis,

ich bin zwar nicht Chris, aber vielleicht kann ich dir auch weiterhelfen.
Ich nenne dir mal ein paar Beispiele, dann kannst du dir die Frage selbst beantworten. Kalt duschen, Eisbad, im Winter mit kurzer Hose und T-Shirt einkaufen/joggen gehen.
Nennt sich auch kalte Thermogenese, wozu es auf Edubily sogar eine Anleitung gibt: hier klicken


Matthias  
Matthias
Beiträge: 38
Registriert am: 15.12.2014


RE: Das Handbuch zu Ihrem Körper!

#132 von Dennis , 11.07.2015 17:20

Danke Matthias.

Gruß
Dennis


Dennis  
Dennis
Beiträge: 403
Registriert am: 07.07.2015


RE: Das Handbuch zu Ihrem Körper!

#133 von Squatosaurus , 26.07.2015 11:53

Habe das Buch am Mittwoch erhalten und so eben fertig gelesen. Was soll ich sagen? Echt ein super Buch. Habe noch nie so schnell aus freien Stücken ein Buch gelesen


Habe eine kurze Frage bezüglich der Empfehlung der Nahrungsergänzungsmittel. Wieso unterscheiden sich die Tabelle im Buch von der Tabelle auf http://edubily.de/nahrungsergaenzung/ ?

Liege ich richtig in der Annahme, dass die Internetseite "aktueller" ist?

Speziell handelt es sich um Einnahmezeitpunkt bzw. Menge Citrullin. Sowie Vitamin C, welches nur im Buch empfohlen wird.


 
Squatosaurus
Beiträge: 232
Registriert am: 13.07.2015


RE: Das Handbuch zu Ihrem Körper!

#134 von Squatosaurus , 26.07.2015 20:01

Da ich leider meinen Beitrag nicht mehr editieren kann, muss ich noch einen Post machen.


Im Buch ist da glaube ich ein Widerspreuch. Da steht auf Seite 280, dass man gewisse Produkte zuführen soll. Unter anderem Vitamin A (Retinol). In der Tabelle im Buch sowohl auf der Seite hier steht, dass man das nur bei einem Mangel einnehmen soll.


Habe gestern Leber zubereitet, und ich weiß nicht ob wir noch Freunde werden :D Und sonst haben die anderen Lebensmittel wie Ei und Milchprodukte gerade nicht viel davon.


Würde demnächst gern mal alle Supps bestellen und frage deshalb so penibel nach :)


 
Squatosaurus
Beiträge: 232
Registriert am: 13.07.2015


RE: Das Handbuch zu Ihrem Körper!

#135 von ginandjuice , 14.12.2015 14:36

kommt noch eine kindle-version raus? pdf ist nicht so meins


" Machs einfach, aber machs einfach!"


 
ginandjuice
Beiträge: 463
Registriert am: 09.10.2014


   

Eiweißmemge
Abkürzungen im Buch, die nirgendwo erklärt sind

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 5
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen