Molybdän

#1 von Carina , 27.04.2018 12:04

Hi,

ich bin zur Zeit auf der Suche nach einem guten Molybdän Präperat, da ich im Nährstoff Handbuch gelesen habe, dass bei Darmfloraproblemen oft ein Mangel an Molybdän vorliegt. Es steht dort es stabilisiert die Darmflora. Welche Präperate nutzt ihr so?

Ob ein Mangel vorliegt weiß ich nicht genau, jedoch habe ich auch gelesen dass man dies am Harnsäurewert ablesen kann. Hat hier jemand Erfahrungen dazu?

Liebe Grüße
Carina


 
Carina
Beiträge: 96
Registriert am: 26.07.2017


RE: Molybdän

#2 von H_D , 27.04.2018 22:04

Zwar keine Erfahrung, aber ich hab hier auch schon gefragt

Health+


H_D  
H_D
Beiträge: 1.155
Registriert am: 26.09.2014


RE: Molybdän

#3 von Zopiclon , 28.04.2018 09:25

Verständnisfrage: Was soll an einem Metall gut oder schlecht sein?
Zumal es als NEM meist an Natrium, auch ein Metall gebunden ist (und Wasser) ...........

99,5% Reinheit sind üblich in der ( zb Alkaloid)Analytik mit diesem Stoff


Gruss


"You need great passion, because everything you do with great pleasure, you do well." -Juan Manuel Fangio


 
Zopiclon
Beiträge: 332
Registriert am: 19.01.2016

zuletzt bearbeitet 28.04.2018 | Top

RE: Molybdän

#4 von Carina , 28.04.2018 12:40

Ich hab das gut mehr auf das Präperat als auf das Molybdän bezogen :-)

Warscheinlich habe ich mich auch etwas ungenau ausgedrückt. Ich wollte wissen welche Verbindungen es gibt und welche davon wiederum am besten aufgenommen werden bzw. am wenigsten Wechselwirkungsprobleme im Körper verusachen.

Auch wie viel Molybdän in dem Präperat enthalten sein sollte, dass das Ganze eine sinnvolle Ergänzung darstellt.

LG


 
Carina
Beiträge: 96
Registriert am: 26.07.2017


   

Thematik Overfeeding-Experimente

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen