RE: Progesteron für Männer - ein Selbstversuch

#46 von Tommy , 28.09.2018 12:47

Hi,
also ich habe einen neuen Hormontest machen lassen. Neben DHEA ist auch Progesteron im Mangel. Habe jetzt ein Rezept für 3%tige creme.
Sven wo schmierst du genau? Ich habe leider fast überall Haare 😩 wen ich eine Stelle rasiere dann sind ja die kurzen immer noch in der Haut. Daher frage ich mich wo am besten auftragen


Tommy  
Tommy
Beiträge: 1.131
Registriert am: 16.06.2015


RE: Progesteron für Männer - ein Selbstversuch

#47 von Sven , 28.09.2018 12:57

Arminnenseite + Hodensack :)


"Free your mind and your ass will follow!"


 
Sven
Beiträge: 538
Registriert am: 29.12.2016

zuletzt bearbeitet 28.09.2018 | Top

RE: Progesteron für Männer - ein Selbstversuch

#48 von Tommy , 28.09.2018 13:18

Arme rasieren? Auch dort sind paar Haare :-)
Nimmst du jetzt 20mg täglich? Aufgeteilt in 1 oder 2 Portionen? Machst du Hälfte/Hälfte hoden und arme oder wechselst ab?

Danke :-)


Tommy  
Tommy
Beiträge: 1.131
Registriert am: 16.06.2015


RE: Progesteron für Männer - ein Selbstversuch

#49 von Sven , 28.09.2018 13:44

Bleibe meist zwischen 5-20mg je nach Befindlichkeit und nurnoch abends. Öfter jetzt auch mal tagelang nix.


"Free your mind and your ass will follow!"


 
Sven
Beiträge: 538
Registriert am: 29.12.2016


RE: Progesteron für Männer - ein Selbstversuch

#50 von Tommy , 29.09.2018 10:50

So also ich bin mal gestern Abend und heute morgen mit jeweils 15mg gestartet. Gemerkt habe ich davon bisher rein gar nichts. Außer gut geschlafen was aber auch sicherlich daran lag, weil die Nacht davor sehr kurz war.

Ich schmiere mal weiter und schaue was sich tut

Geschmiert jetzt auf dem Unterarm. Meint ihr es gibt auch einen Unterschied wo man schmiert? Also Arm vs Hoden?


Tommy  
Tommy
Beiträge: 1.131
Registriert am: 16.06.2015

zuletzt bearbeitet 29.09.2018 | Top

RE: Progesteron für Männer - ein Selbstversuch

#51 von Sven , 29.09.2018 11:52

Also Hormonsubstitution merkt man eigentlich immer und recht schnell. Ist deine Ausgangslage zu gechillt/ träge oder eher nervös / hibbelig? Bei letzterem merkt man die Wirkung recht gut bei ersterem ist es evtl. kontraproduktiv.


"Free your mind and your ass will follow!"


 
Sven
Beiträge: 538
Registriert am: 29.12.2016


RE: Progesteron für Männer - ein Selbstversuch

#52 von Tommy , 29.09.2018 14:04

Schon eher gechillt. Ich schmiere mal weiter vielleicht gehen ja andere Problemchen damit etwas zurück. Muss sich ja nur aufs allgemeine feeling auswirken


Tommy  
Tommy
Beiträge: 1.131
Registriert am: 16.06.2015


RE: Progesteron für Männer - ein Selbstversuch

#53 von Marie , 01.10.2018 12:37

Grundsätzlich gilt, dass Progesteron wirklich auf Stellen gecremt werden soll, wo keine Haare sind.
Rasiert ist nicht gleich "keine Haare", die Haarwurzeln sind ja trotzdem vorhanden.

Bei Männern oft nicht ganz leicht.
Armbeuge, Innenarm, Kniekehlen geben da vielleicht Platz.
Die Stellen sollten gut durchblutet sein und wenig Fettgewebe haben.
So ist der Abtransport durch den Körper wesentlich besser gegeben.

Da Progesteron im ganzen Körper gebraucht wird, ist es letztendlich egal, wohin gekremt wird.
Stelle wechseln hat sich bewährt.

Tommy, wie es wirkt, hängt ja nciht nur vom Progesteron ab.
Und wie sichs anfühlt, auch von den Erwartungen und Symptomen.
Versuche es einfach noch ein bisschen, da wird sich mit der Zeit ein Muster heraus kristallisieren.


 
Marie
Beiträge: 394
Registriert am: 27.04.2015


RE: Progesteron für Männer - ein Selbstversuch

#54 von Tommy , 01.10.2018 19:56

Ich glaub ich habe überall Haare außer an den FußSohlen 🤨ok nen paar andere stellen gibt es noch... Handgelenk innen und Bizeps zb

Aber dann ist doch Hoden komplett Kontra oder?


Tommy  
Tommy
Beiträge: 1.131
Registriert am: 16.06.2015

zuletzt bearbeitet 01.10.2018 | Top

RE: Progesteron für Männer - ein Selbstversuch

#55 von Dominik , 01.10.2018 20:37

Also bei meiner letzten umfangreichen Blutuntersuchung (am 11.07.2018) wurde Progesteron auch mit bestimmt, der Wert lag da bei < 0,2 ng/ml (Referenzbereich des Labors: 0,2 - 1,4).

Daher habe ich nach Rücksprache mit dem Arzt eine 3%ige Progesteroncreme bekommen, welche ich auf den Unterarminnenseiten auftrage. Da wachsen bei mir keine Haare, in den Armbeugen und an der Oberarminnenseite (also quasi Bizeps) auch nicht. Deshalb verteile ich die Creme immer in diesen Bereichen.


 
Dominik
Beiträge: 405
Registriert am: 18.08.2017


RE: Progesteron für Männer - ein Selbstversuch

#56 von Tommy , 03.10.2018 07:50

Sinkt denn eigentlich mit steigendem Progesteronspiegel automatisch der Östrogenspiegel?


Tommy  
Tommy
Beiträge: 1.131
Registriert am: 16.06.2015


RE: Progesteron für Männer - ein Selbstversuch

#57 von Dominik , 03.10.2018 07:57

Ich weiß nicht, ob zwischen Östrogen und Progesteron zwingend ein Zusammenhang bestehen muss.

Denn was ich merkwürdig finde:

Mein Östradiol im Serum war am 17.08.2018 bei < 5,00 ng/l (Referenz: 27,1 - 52,2).

Also deutlich erniedrigt. Bei der Untersuchung war Progesteron allerdings nicht dabei, das hatte ich da noch nicht auf dem Schirm.

Bei der letzten Untersuchung am 11.07.2018 (also rund 1 Jahr später) war mein Östradiol auf einmal bei 37,39 ng/l, also mittig im Referenzbereich.
Progesteron war da bei < 0,2 ng/ml (Referenz: 0,2 - 1,4) also erniedrigt.

Verändert hat sich in diesem einen Jahr allerdings mein Körpergewicht und mein Körperfettanteil, beides ist gewollt angestiegen, von ca. 63 kg und rund 11% KFA (siehe Profilbild) bis auf ca. 70 kg und rund 15% KFA.

Und man sagt ja, wenig Körperfett = wenig Östrogen und mehr Körperfett = mehr Östrogen. Von daher würde ich die Veränderung meines Östradiol-Wertes einfach mal darauf zurückführen.



 
Dominik
Beiträge: 405
Registriert am: 18.08.2017

zuletzt bearbeitet 03.10.2018 | Top

RE: Progesteron für Männer - ein Selbstversuch

#58 von Marie , 03.10.2018 09:01

Zitat von Tommy im Beitrag #56
Sinkt denn eigentlich mit steigendem Progesteronspiegel automatisch der Östrogenspiegel?


Nein, eher umgekehrt.

Da Progesteron einer der Vorläufer der Östrogengruppe ist, kann es, je nach Veranlagung auch zur Steigerung kommen.

Aus diesem Grund muss man anfangs auch immer Progesteron und Östradiol parallel messen, damit man sehen kann, welchen Stoffwechselweg man bevorzugt nimmt.

Bei Östradiolmangel sollte der erste Schritt immer der Weg über Progesterongabe sein!


Zitat von Dominik im Beitrag #57
Ich weiß nicht, ob zwischen Östrogen und Progesteron zwingend ein Zusammenhang bestehen muss.

Denn was ich merkwürdig finde:

Mein Östradiol im Serum war am 17.08.2018 bei < 5,00 ng/l (Referenz: 27,1 - 52,2).

Also deutlich erniedrigt. Bei der Untersuchung war Progesteron allerdings nicht dabei, das hatte ich da noch nicht auf dem Schirm.

Bei der letzten Untersuchung am 11.07.2018 (also rund 1 Jahr später) war mein Östradiol auf einmal bei 37,39 ng/l, also mittig im Referenzbereich.
Progesteron war da bei < 0,2 ng/ml (Referenz: 0,2 - 1,4) also erniedrigt.

Verändert hat sich in diesem einen Jahr allerdings mein Körpergewicht und mein Körperfettanteil, beides ist gewollt angestiegen, von ca. 63 kg und rund 11% KFA (siehe Profilbild) bis auf ca. 70 kg und rund 15% KFA.

Und man sagt ja, wenig Körperfett = wenig Östrogen und mehr Körperfett = mehr Östrogen. Von daher würde ich die Veränderung meines Östradiol-Wertes einfach mal darauf zurückführen.



Es besteht ein zwingender Zusammenhang zwischen Progesteron und Östradiol!

1. Prog ist eines der Vorläuferhormone
2. muss das Verhältns zum Östradiol stimmen

Ja, im Fettgewebe wird u.U. auch Östradiol hergestellt.
Körperfettanteil kann da also durchaus eine Rolle spielen.

Aber auch das ist nicht zwingend so!
Kenne auch Fälle mit ziemlich hohem Östradiol trotz relativ wenig Körperfett.


Noch ein Tipp:
Bitte versucht, das Wort "Östrogen" zu vermeiden, nennt explizit das Hormon, welches ihr meint.

Der Grund:
Östrogen(e) bezeichnet kein spezifisches Hormon, sondern ist ein "Familienname".
Da alle Metaboliten aus dieser Gruppe andere Wirkung haben, manche auch ungünstige, sollte man da streng differenzieren, damit es keine Verwirrungen gibt.

Leider wird das nicht mal auf Beipackzetteln von Medikamenten so gemacht.
Ein Schelm, der Böses dabei denkt


hans und Dominik haben sich bedankt!
 
Marie
Beiträge: 394
Registriert am: 27.04.2015


RE: Progesteron für Männer - ein Selbstversuch

#59 von Dominik , 03.10.2018 09:34

Kurze Korrektur meines vorherigen Beitrages, denn da war die Datumsangabe falsch und führt ggf. zu Missverständnissen:

Zitat von Dominik im Beitrag #57
Mein Östradiol im Serum war am 17.08.2018 bei < 5,00 ng/l (Referenz: 27,1 - 52,2).

[...]

Bei der letzten Untersuchung am 11.07.2018 (also rund 1 Jahr später) war mein Östradiol auf einmal bei 37,39 ng/l, also mittig im Referenzbereich.

Oben hätte es heißen müssen: 17.08.2017.


 
Dominik
Beiträge: 405
Registriert am: 18.08.2017


RE: Progesteron für Männer - ein Selbstversuch

#60 von Tommy , 03.10.2018 10:47

Hi Marie wie schätzt du dann meine Werte ein?

Angefügte Bilder:
8AFE560A-00BC-4E7D-B275-AE128722A2AF.png  

Tommy  
Tommy
Beiträge: 1.131
Registriert am: 16.06.2015


   

Messgerät für Raumluft CO, CO2, Partikel, Formaldehyd & Co,
Die ultimative Morgenroutine

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 6
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen