RE: Log zu meiner Lebensumstellung, Beratung/Kritik etc. erwünscht!

#16 von ChristineH , 28.03.2018 17:42

Zitat von chrismec im Beitrag #10
Zurzeit nehme ich morgens auf nüchternen Magen 10.000 Einheiten VitD in Kombination mit VitK (200 Mikrogramm). Beides in Tablettenform.


??
Du hast in Deinem Studium aber hoffentlich schon gelernt, dass das fettlösliche Vitamine sind und Du für ein optimale Aufnahme 35 g Fett zusammen mit den Vitaminen essen solltest?

https://chrismasterjohnphd.com/2016/12/0...in-k2-resource/ Punkt "How Much Fat to Eat With Vitamin K2 and What Kind"


chrismec hat sich bedankt!
 
ChristineH
Beiträge: 579
Registriert am: 31.01.2016


RE: Log zu meiner Lebensumstellung, Beratung/Kritik etc. erwünscht!

#17 von chrismec , 28.03.2018 18:45

Zitat von ChristineH im Beitrag #16
Zitat von chrismec im Beitrag #10
Zurzeit nehme ich morgens auf nüchternen Magen 10.000 Einheiten VitD in Kombination mit VitK (200 Mikrogramm). Beides in Tablettenform.


??
Du hast in Deinem Studium aber hoffentlich schon gelernt, dass das fettlösliche Vitamine sind und Du für ein optimale Aufnahme 35 g Fett zusammen mit den Vitaminen essen solltest?

https://chrismasterjohnphd.com/2016/12/0...in-k2-resource/ Punkt "How Much Fat to Eat With Vitamin K2 and What Kind"





Haha, ne das wurde nicht erwähnt Leider wird das bei meiner derzeitigen Ernährung kaum möglich sein, da ich für ein paar Wochen Fett und KH wirklich sehr stark trennen werde. Aber gut zu wissen.


 
chrismec
Beiträge: 29
Registriert am: 18.03.2018


RE: Log zu meiner Lebensumstellung, Beratung/Kritik etc. erwünscht!

#18 von ChristineH , 28.03.2018 19:15

Ob das wirklich sinnvoll ist, strikt kein Fett zu essen, wenn man eigentlich A, D und K2 aufsättigen will, bezweifle ich, aber Du bist volljährig, ich misch mich nicht weiter ein.

Du weißt jetzt jedenfalls, dass Du Dir das Geld für die Tabletten sparen kannst, wenn Du sie weiterhin nüchtern einnimmst.


 
ChristineH
Beiträge: 579
Registriert am: 31.01.2016


RE: Log zu meiner Lebensumstellung, Beratung/Kritik etc. erwünscht!

#19 von chrismec , 28.03.2018 19:22

Zitat von ChristineH im Beitrag #18
Ob das wirklich sinnvoll ist, strikt kein Fett zu essen, wenn man eigentlich A, D und K2 aufsättigen will, bezweifle ich, aber Du bist volljährig, ich misch mich nicht weiter ein.

Du weißt jetzt jedenfalls, dass Du Dir das Geld für die Tabletten sparen kannst, wenn Du sie weiterhin nüchtern einnimmst.


Nein, ich hab doch gesagt, Beratung und Kritik sind erwünscht!

Ich werde das auch nicht auf Dauer so durchziehen, das ist auch gar nicht der Sinn, mir geht es lediglich um das Edubily-Prinzip eine Zeit lang KH's und Fett zu trennen. Das bedeutet ja nicht, das ich kein Fett esse, nur eben an einem Tag KH und Fett. Danach werde ich wieder moderate Mengen Fett konsumieren, nach Möglichkeit eben einfach ungesättigte Fettsäuren. Und noch weiß ich nicht wirklich was ich wirklich aufsättigen muss, da ich die Bluttest wie gesagt noch nicht machen konnte.

Aber das ist wirklich ein guter Hinweis, ich werde mich zu dem Thema Vit D nochmal vertieft einlesen, da das hier jetzt öfter erwähnt wurde. Vielleicht nehme ich es zumindest im Zusammenhang mit Nahrung ein und den Fischöl-Kapseln.



 
chrismec
Beiträge: 29
Registriert am: 18.03.2018

zuletzt bearbeitet 28.03.2018 | Top

RE: Log zu meiner Lebensumstellung, Beratung/Kritik etc. erwünscht!

#20 von wmuees , 29.03.2018 10:06

Vitamin D3 gibt es auch als Softgel-Kapseln. Da ist das Vitamin schon in Öl gelöst. Und dann mit einer Mahlzeit nehmen (weil da auch immer etwas Fett drin ist).


vera8555 hat sich bedankt!
 
wmuees
Beiträge: 605
Registriert am: 17.08.2014


RE: Log zu meiner Lebensumstellung, Beratung/Kritik etc. erwünscht!

#21 von ChristineH , 29.03.2018 10:32

Ich persönlich glaube nicht, dass "Spuren" von Fett (wie in einer Ölkapsel und einer fettarmen Mahlzeit) ausreichend sind. Nicht bei Hochdosen und nicht, seit ich den Artikel von Masterjohn zu K2 gelesen habe. Zudem sollte auch die Gallenfunktion ausreichend sein.

https://chrismasterjohnphd.com/2016/12/0...in-k2-resource/

Zitat
The optimal amount of fat to maximize absorption of K2 from a single meal is probably about 35 grams. The true optimal amount of fat has not been precisely determined and may be higher than this, but I consider it adequate.

For the best effect, the fat should be low in polyunsaturated fatty acids, which means that butter and other animal fats, tropical oils, olive oil, avocado oil, macadamia nut oil, and the high-oleic varieties of sunflower and safflower oil would help the most. By contrast, soybean oil, canola oil, the regular varieties of sunflower and safflower oil, grape seed oil, and most other oils derived from nuts and seeds would help the least.

[...]30 grams of fat allows better absorption of vitamin E from a supplement than 11 grams of fat (Bruno, 2006). [...] 35 grams of fat allows better absorption of MK-4 than 20 grams of fat (Uematsu, 1996) [...]None of these studies [...] tested more than 35 grams of fat. So, there may not be any ceiling to the effect. What we can say with confidence is that 30-35 grams of fat will provide for better absorption than lower amounts.



Aber es wäre immerhin besser als seine bisherige Vorgehensweise (morgens nüchtern).

Wer weiß, ob die Leute, die von Dr. Coimbra behandelt werden müssen, nicht einfach nur deshalb so hohe Dosen Vitamin D brauchen, weil sie zu fettarm essen ...


 
ChristineH
Beiträge: 579
Registriert am: 31.01.2016


RE: Log zu meiner Lebensumstellung, Beratung/Kritik etc. erwünscht!

#22 von naklar! , 29.03.2018 10:51

Wenn er Fett / Khs trennt, kann er doch die fettlöslichen Vitamine einfach jeden 2. Tag in doppelter Dosis nehmen?
Oder liege ich da falsch?

Gruß, Eric


" Ich will mehr Leber, Vater! "


 
naklar!
Beiträge: 1.363
Registriert am: 15.10.2014


RE: Log zu meiner Lebensumstellung, Beratung/Kritik etc. erwünscht!

#23 von wmuees , 29.03.2018 11:52

Zitat von ChristineH im Beitrag #21
Wer weiß, ob die Leute, die von Dr. Coimbra behandelt werden müssen, nicht einfach nur deshalb so hohe Dosen Vitamin D brauchen, weil sie zu fettarm essen ...


Haha... dann müsste man beim Messen der Blutwerte ja auch merken, dass der Spiegel tiefer als erwartet ist. Das würde auffallen.
Diese Leute haben während der Behandlung Blutwerte von 200ng/ml bis 1000ng/ml.


 
wmuees
Beiträge: 605
Registriert am: 17.08.2014


RE: Log zu meiner Lebensumstellung, Beratung/Kritik etc. erwünscht!

#24 von chrismec , 29.03.2018 12:02

Zitat von wmuees im Beitrag #23
Zitat von ChristineH im Beitrag #21
Wer weiß, ob die Leute, die von Dr. Coimbra behandelt werden müssen, nicht einfach nur deshalb so hohe Dosen Vitamin D brauchen, weil sie zu fettarm essen ...


Haha... dann müsste man beim Messen der Blutwerte ja auch merken, dass der Spiegel tiefer als erwartet ist. Das würde auffallen.
Diese Leute haben während der Behandlung Blutwerte von 200ng/ml bis 1000ng/ml.




Da nehmen die Leute auch extrem hohe Dosen, wenn ich das richtig verstanden habe. Vermutlich müsste man weniger zuführen, wenn man gleichzeitig relativ fettreich oder moderat fettreich äße. Für mich hört sich das nach Optimierung an, aber keinem zwingenden Muss. Trotzdem kann man sich das mal genauer anschauen!


 
chrismec
Beiträge: 29
Registriert am: 18.03.2018


RE: Log zu meiner Lebensumstellung, Beratung/Kritik etc. erwünscht!

#25 von wmuees , 29.03.2018 15:09

Ob man Vitamin D3 mit viel Fett isst, und dann etwas weniger zuführen muss, um eine bestimmte Wirkung zu erzielen,
oder ob man Vitamin D3 ohne Fett zuführt und dann etwas mehr nehmen muss, ist m.E. nach total irrelevant.
Beides gibt das selbe Resultat.


 
wmuees
Beiträge: 605
Registriert am: 17.08.2014


RE: Log zu meiner Lebensumstellung, Beratung/Kritik etc. erwünscht!

#26 von ChristineH , 29.03.2018 17:07

Zitat von naklar! im Beitrag #22
Wenn er Fett / Khs trennt, kann er doch die fettlöslichen Vitamine einfach jeden 2. Tag in doppelter Dosis nehmen?


Nach der gängigen Lehrmeinung ja, aber er hier sieht das anders: http://www.vitamind.net/interviews/dr-ho...min-d-taeglich/

Zitat
Vielleicht macht es für die Gesundheit der Knochen wirklich keinen großen Unterschied, weil der endokrine Weg vor allem von einem stabilen 25(OH)D-Spiegel abhängig ist, den man auch mit Monatsdosen erreichen kann.



Zitat
mit diesen Dosierungsintervallen kannst du zwar gute 25(OH)D-Spiegel erreichen, aber gleichzeitig einen völligen Mangel an freiem Vitamin D erleiden, wodurch das gesamte parakrine System nicht funktionieren kann.


vera8555 hat sich bedankt!
 
ChristineH
Beiträge: 579
Registriert am: 31.01.2016


RE: Log zu meiner Lebensumstellung, Beratung/Kritik etc. erwünscht!

#27 von chrismec , 30.03.2018 14:58

Hallo ihr Lieben,

meine erste Woche mit edubily ist um und es läuft ganz gut. Ich bin gerade dabei herauszufinden, welche Supplements mir zusagen und welche nicht (da leichtes Drücken im Darmbereich, manchmal etwas stärker, Stuhlgang ist normal). Am Dienstag ist mein Bluttest angesetzt für die im Buch von Chris genannten Werte, die man auf jeden Fall bestimmen soll. Mein besonderes Hauptaugenmerk gilt derzeit dem Sport und dem Vit D, die Ernährung läuft fast wie von selbst, da schreibe ich nur mit.

Zitat von Anna im Beitrag #14
kleine Bemerkung: Ferritin würde ich nicht ohne CRP und ALAT messen, damit man weiss ob Ferritin evtl. falsch erhöht ist.


Aufgrund der geringen Zusatzkosten werde ich diese beiden Werte mitbestimmen lassen, allerdings weiß ich über diese noch gar nichts und werde mich auch dazu erstmal einlesen.

Im edubily-Forum bin ich fleißig am Lesen und sehe viel Potential, wie ich mein vorläufiges "Programm" optimieren kann. Aber das wird Zeit brauchen, die ich ja noch habe.

Am meisten überrascht mich das Fasten, es scheint mir sehr sehr gut zu tun und sehr leicht zu fallen. Inwiefern das in Bezug auf Muskelaufbau richtig ist, weiß ich noch nicht, aber auch das hat Zeit.

___________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Erster Trainingslog

Körperausgangswert (siehe Datum für aktuelle):



Körperfett mit 3 Caliper-Methode bestimmt: 20,3%

Mein Ziel ist es vorerst einfach nur zu sehen was passiert, nach Möglichkeit mehr Muskeln, weniger Fett! :P

Clustertraining



Hier habe ich meine Lieblingsübungen benutzt. Ab Mitte April kann ich dieses vielleicht optimieren in Blick auf das Ganzkörpertraining, da ich ab hier wieder ins Fitness-Center kann.

Des Weiteren habe ich einen Tag RM's bestimmt und Tabata-Training gemacht. Dieses bekam mir allerdings nicht so... Am Mittwoch gab es das erste Clustertraining mit 60% Gewicht, leider habe ich seitdem leichten Muskelkater, deswegen mache ich auch heute (Freitag) kein Training. Vermutlich helfe ich nachher eh beim Umzug und trinke ein Belohnungsbierchen, heute werde ich nämlich essen und trinken was ich möchte (in Maßen). Es gibt leckeren selbstgemachten Zwiebelkuchen, Frühstück war recht fettreich mit Eiweiß, ich glaube etwas zu viel!

Ein bisschen weiter gebastelt habe ich an den Zusammenhängen, die im Buch beschrieben werden. Es wird langsam unübersichtlich, aber für mich brauche ich sowas einfach. Auch das wird noch dauern bis zur Fertigstellung...


Zopiclon hat sich bedankt!
 
chrismec
Beiträge: 29
Registriert am: 18.03.2018


RE: Log zu meiner Lebensumstellung, Beratung/Kritik etc. erwünscht!

#28 von chrismec , 03.04.2018 19:02

Wohlbefinden & Dokumentation #1



Meine häufigsten Tätigkeiten waren lesen, an die frische Luft gehen/sein für mind. 1h, Computer spielen, mit meiner Freundin etwas unternehmen, mit Freunden unterwegs sein und Gartenarbeit seit dieser Woche (und natürlich Joggen, Tabata, Sport). Kochen bzw. Ernährung vorbereiten hat sehr viel Zeit in Anspruch genommen, aber langsam geht das relativ schnell. Ich bereite mein Essen für den Mittag meist am Abend vor, da ich ab heute wieder einen relativ normalen Alltag mit lernen.

Der Bluttest hat sich erneut verschoben, was ich schade finde, aber ich kann kein Risiko eingehen diesen zu verfälschen. Leider bin ich immer noch ganz leicht angeschlagen.

Neurodermitis: Diese ist in den ersten drei Tagen mäßig, aber spürbar da gewesen. Ab dem vierten Tag gab es eine deutliche Verschlimmerung, trotz Creme. Das geht oben in der Grafik konform mit meiner Stimmung. Nach achtTagen hat sie sich allerdings deutlich (auch dem Anfang gegenüber) gebessert. Ab dem 10 Tag nichts mehr zu sehen, allerdings immer noch eine leichte Anwendung der Creme (abends).

Anmerkung: Ich war sonst immer sehr blass im Gesicht, bin ich in die Sonne gegangen wurde es meist sogar schlimmer und die Neurodermitis war dadurch noch mehr zu sehen. Mir ist aufgefallen, dass ich jetzt richtig Farbe im Gesicht habe!

Ich habe mich außerdem weiter mit der Biochemie von Eukaryonten und Bakterien auseinandergesetzt, da ich bis jetzt nur viel über die Biochemie der Pflanzen weiß. Natürlich habe ich weiter auch im Forum gelesen, mich außerdem mal informiert nach Alternativen zum Supermarkt (selbst anpflanzen, Stichwort: Local Farms, Urban Farming), ich habe mich über die Herstellungsweisen von Supplements eingelesen, bzw. bin gerade dabei.

Ich schlafe wesentlich besser und bin sehr fit, abgesehen von doch noch längerem Muskelkater.


Ernährungseintrag #2

Fastenzeiten von 14-18h, auch am "Cheatday".

Mein Tagesmittelwert liegt bei einer Aufnahme von 2000 kcal. Ich hatte bisher 9 Tage mit viel Kohlenhydraten und Eiweiß und zwei Tage mit viel Fett und viel Eiweiß. Mir bekommt letzteres nicht so, weshalb ich vorerst bei KH+Eiweiß bleibe. Ich möchte aber auf absehbare Zeit etwas (/moderate Mengen) Fett in den Alltag integrieren und KH und Fett nicht mehr so streng trennen. Allerdings kann ich mit nur Fett an einem Tag nicht so viel anfangen.

Nahrungsmittel: Basmati-Reis, Bananen, Haferflocken (max. 100g/Tag), Kartoffeln, Karotten, Granatapfelsaft, Honig, Äpfel, Rote Paprika, Milch 3,8%, Zwiebeln, Zucchini, Schweineleber, Whey Protein, Hähnchenbrustfilet, Putenschnitzel, Naturjoghurt, Magerquark, Heidelbeeren, Tomaten, Gurke, 73% Schokolade, Salat, Bacon englischer Art, Zwiebelkuchen (Cheatday), Bier (Cheatday), Weintrauben usw.

Eiweiß mind. 150g, eher 180-200g/Tag



Kleine Anmerkung, da ich mit dem Trainingslog noch warten werde:

Nach jetzigem Stand habe ich am Bauch 3 cm und der Taille 1 cm in 12 Tagen verloren. Mein Gewicht ist gleich geblieben und alle anderen Maße auch! Ich bin gespannt, ob ich mich da nicht vertan habe. Deswegen integriere ich jetzt eine dreifache Messung und die Bildung des Mittelwerts für jede gemessene Körperstelle. Trotzdem sehr motivierend.



 
chrismec
Beiträge: 29
Registriert am: 18.03.2018

zuletzt bearbeitet 03.04.2018 | Top

RE: Log zu meiner Lebensumstellung, Beratung/Kritik etc. erwünscht!

#29 von chrismec , 10.04.2018 18:29

Trainingslog #2

Körpermaße:



Körperfettanteil mit 3 Caliper-Methode: 18,9 %

Ich habe seit dem 24.03.18 die Ernährung so befolgt wie in den Ernährungslogs beschrieben. Ich habe 2x Tabata-Training gemacht, hab 4x Krafttraining absolviert (ich bin jetzt bei 70% RM, erste Steigerung), 3x Joggen. Außerdem habe ich fast eine Woche lang nur im Garten gearbeitet und war noch Volleyball spielen.

Ich bin sehr zufrieden. Ab morgen geht es ins Fitness Center. Dort werde ich die Liegestütze durch Bankdrücken ersetzen. Alles andere werde ich erst mal so belassen (heißt ich werde morgen RM bestimmen bei Bankdrücken und dann mit 60% einsteigen, alle anderen Übungen mit 70% bestreiten).

Ich bin wirklich überrascht... Ich verbrenne pures Fett. Ich verliere keine Muskeln, scheine aber auch keine aufzubauen. Trotzdem werde ich erst einmal alles so belassen. Ich fühle mich unglaublich fit, brauche weniger Schlaf, bin weniger müde und am meisten genieße ich das Fasten. Es erleichtert meinen Alltag zur Zeit sehr. Die Frage ist, wie lange ist Intermittierendes Fasten gesund?

Tut mir sehr leid wegen des Bluttests... ich schaffe das nicht so, wie ich das möchte den zu machen. Dadurch gibt es leider keinen Vorher/Nachher Vergleich. Ärgerlich, aber ich denke, man erkennt, dass das Edubily-Konzept anschlägt.

Einzig mein Muskelkater und mein Immunsystem stehen noch aus. Aber auch dort bin ich zuversichtlich.

Gruß an alle, Chris



 
chrismec
Beiträge: 29
Registriert am: 18.03.2018

zuletzt bearbeitet 10.04.2018 | Top

RE: Log zu meiner Lebensumstellung, Beratung/Kritik etc. erwünscht!

#30 von jfi , 11.04.2018 10:52

Zitat von chrismec im Beitrag #29
Einzig mein Muskelkater und mein Immunsystem stehen noch aus. Aber auch dort bin ich zuversichtlich.



Muskelkater und schwaches Immunsystem sind bei dem Pensum auch kein Wunder...ganz ehrlich das würde ich schon alleine zeitlich nicht schaffen :D

Bist du Student oder was machst du noch außer Sport?

LG Jens


"Don't ask what the world needs. Ask what makes you come alive. Because what the world needs most is more people who have come alive." - Howard Thurman


chrismec hat sich bedankt!
 
jfi
Beiträge: 539
Registriert am: 08.03.2017


   

Arterienverkalkung

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen