Nahrungsmittelunverträglichkeiten

#1 von H_D , 25.03.2018 16:47

Hallo zusammen,

ich hatte drei Lebensmiatteltoleranztests und alle drei (Laktose, Fruktose, Sorbit) waren positiv (Grunderkrankung ist wohl eine Hypophysenvorderlappeninsuffizienz).

Weiß jemand wie weit das reversibel ist und gibts hier Betroffene, die Tipps haben?

Bei Fruktose könnte ich ja Traubenzucker nehmen um durch die Glut4/5-Transporter die Magen-Darmzeit zu verkürzen und Laktase bei Laktose zu nehmen, aber das kann ja auch keine Lösung sein


H_D  
H_D
Beiträge: 1.169
Registriert am: 26.09.2014


RE: Nahrungsmittelunverträglichkeiten

#2 von Markus , 31.03.2018 08:41

Hallo H_D,

ist dir nur an einer Symptombekämpung a la Laktase und Vermeidung gelegen oder möchtest du auch tiefer bohren?

Alle drei Unverträglichkeiten inkl. Reizdarm könnten auch Symptome einer Dünndarmfehlbesiedlung (engl. "SIBO") sein, diese ist recht weit verbreitet:

https://onlinelibrary.wiley.com/doi/full...36.2005.02493.x

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/28801371

Insbesondere dann um so wahrscheinlicher, wenn du diese drei Zuckerarten früher vertragen hattest!

Nutze die Boardsuche nach "Sibo", ich hatte vor drei Jahren mal ein Protokoll gepostet.


"Also mir gefällt es, wie die Muslime ihre Frauen behandeln. Ich wähle auf keine Fall AfD. Ich finde es viel pikanter, das ganze Gleichstellungs- und Feminismus-Gedöns indirekt anzugreifen, indem ich SPD oder Grüne wähle.".


H_D hat sich bedankt!
 
Markus
Beiträge: 2.614
Registriert am: 28.05.2014

zuletzt bearbeitet 31.03.2018 | Top

RE: Nahrungsmittelunverträglichkeiten

#3 von H_D , 31.03.2018 14:24

Hallo Markus,

Danke für die Rückmeldung.

Mir geht es darum wie ich das, so gut es geht, rückgängig zu machen.

SIBO hatte ich schon im Verdacht, genauso wie FODMAP und alles andere in der Richtung


H_D  
H_D
Beiträge: 1.169
Registriert am: 26.09.2014


RE: Nahrungsmittelunverträglichkeiten

#4 von Martin_etc , 16.07.2018 21:53

Verzichte zunächst Stück für Stück auf diese Lebensmittel und baue deine Darmflora auf!
Eine Nahrungsmittelunverträglichleit ist im Prinzip reversibel. Dafür musst du halt die Darmwand wieder dicht bekommen.

Schau mal auf dem Autoimmunportal die Darm Artikel. Die sind wirklich gut. Hier ist einer:
https://autoimmunportal.de/lebensmittel-...-gesunden-darm/


https://www.projekt-early-bird.de


 
Martin_etc
Beiträge: 34
Registriert am: 13.04.2018


RE: Nahrungsmittelunverträglichkeiten

#5 von wmuees , 17.07.2018 15:12

Zitat von H_D im Beitrag #1

ich hatte drei Lebensmitteltoleranztests und alle drei (Laktose, Fruktose, Sorbit) waren positiv (Grunderkrankung ist wohl eine Hypophysenvorderlappeninsuffizienz).



Und?
Werden Dir die im Hypophysenvorderlappen (nicht mehr) produzierten Hormone jetzt künstlich zugeführt?


 
wmuees
Beiträge: 640
Registriert am: 17.08.2014


RE: Nahrungsmittelunverträglichkeiten

#6 von Picasso , 01.09.2018 20:52


member-data.php#


Picasso  
Picasso
Beiträge: 20
Registriert am: 14.02.2016


RE: Nahrungsmittelunverträglichkeiten

#7 von ChristineH , 01.09.2018 21:12

Oder man sieht die Sache wie Art Ayers (bloggt leider, leider nicht mehr, sein aktueller Forschungsstand würde mich brennend interessieren):

Er sagt, man muss die entsprechenden Bakterien wieder ansiedeln.

Beispielsweise hier: http://coolinginflammation.blogspot.com/...ora-repair.html)

Zitat
Changing Diet Does Not Repair Gut Flora
Many people lose species of gut flora as they change from diet to diet, eat processed foods lacking soluble fiber or use antibiotics. The loss may be permanent, but need not be. Food intolerance and most “allergies” merely reflect missing species of bacteria, and introducing new bacteria fix the problem. Lactose intolerance, for example, can be cured by eating live yogurt. Similarly, many immunological problems, such as autoimmune diseases, result from species of gut bacteria that are needed for the development of the immune system, which takes place in the lining of the gut in response to gut bacteria. New bacteria need to be introduced to fix the deficiency and diet alone is not enough.
[...]
Dairy Probiotics Do Not Repair Gut Flora Destroyed by Antibiotics
Don’t expect dairy probiotics to cure diseases caused by deficient gut flora. Bacteria that grow on dairy cannot survive in the gut.
[...]
Fermented Vegetables Repair Gut Flora
[...]
homemade, live fermented veggies contain 1) fermenting bacteria responsible for acidifying the brined veggies for storage, 2) additional bacteria of the species missing from your gut flora and are just along for the ride, and 3) veggies that have their soluble fiber intact and ready to feed your gut flora. Cooking, pasteurizing or otherwise harming the live, working bacteria in fermented vegetables destroys their benefit in contributing to your gut flora. It only takes a few of the bacteria that do survive passage through your acid stomach to fix your gut flora.

http://coolinginflammation.blogspot.com/...nd-obesity.html
Partial digestion due to just a few missing bacterial species produces the symptoms of food intolerances.


 
ChristineH
Beiträge: 678
Registriert am: 31.01.2016


   

Mit Darmsanierung Darm reinigen - funktioniert das?
mehr Leistungsfähigkeit - mehr Lebensqualität

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 2
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen