Magnesium transdermal

#1 von mischu , 07.12.2014 12:43

Lieber Chris (et al.),

gibt es ernstzunehmende Studien zur transdermalen Anwendung von Magnesium(chlorid)?

Im Netz wird hier und da auf einige wenige Studien verwiesen, allerdings (beinahe) ausschließlich auf Seiten, auf denen auch Magnesium(öl) verkauft wird.

Zum Beispiel hier: www.ancient-minerals.com/transdermal-magnesium/#studies

Behauptet wird immer wieder ein wesentlich schnellerer Anstieg der Werte.

Hatte Magnesium im Sommer mal einige Wochen transdermal (Fußbad, Einreibung) genommen, aber nicht nachgemessen.

Herzlich,

mischu


mischu  
mischu
Beiträge: 30
Registriert am: 31.07.2014


RE: Magnesium transdermal

#2 von LeeYa ( Gast ) , 07.12.2014 15:00

Hallo Mischu,

vorher/nachher gemessen habe ich zwar leider auch noch nicht, aber getestet habe ich es bereits nach einem Tipp aus einem anderen Forum:
http://lang-leben.xobor.de/t119f16-Magnesium.html

Vollbäder mit Mg-Zusatz finde ich sehr entspannend :)


LeeYa

RE: Magnesium transdermal

#3 von Markus , 07.12.2014 15:53

Ich hatte vor etwa 3 Monaten nach Studien zu dem Thema gesucht aber nichts finden können. Dafür jede Menge n=1 Berichte von Leuten, bei denen dies geklappt hatte. Also entweder handelt es sich um eine Massenhysterie oder es ist was dran....


"Any intelligent fool can make things bigger, more complex, and more violent. It takes a touch of genius- and a lot of courage- to move in the opposite direction" (A Einstein)


 
Markus
Beiträge: 2.633
Registriert am: 28.05.2014


RE: Magnesium transdermal

#4 von franztoe , 07.12.2014 17:55

Kräht der Hahn auf dem Mist, ändert sich das Wetter oder es bleibt wie es ist ;-) .

Schönen 2ten Advent allesamt!


franztoe  
franztoe
Beiträge: 10
Registriert am: 02.11.2014


RE: Magnesium transdermal

#5 von mischu , 08.12.2014 09:59

Studien gibt es schon. Die von mir oben verlinkten als auch z. B. diese:

http://www.cnelm.com/NutritionPractition...%20revised2.pdf

Meine Frage war: Sind diese Studien ernst zu nehmen? (Oder eher Werbetexte für zu verkaufende Produkte?)

Entspannt dich das Bad, weil Mg in Blut und Gewebe gelangt?

Viele Stoffe können transdermal appliziert werden, gilt dies auch für Mg? Und steigen die Werte tatsächlich so schnell?

Mich wundert, dass es darauf keine klare, eindeutige Antwort zu geben scheint, so einfach sie doch eigentlich zu geben wäre.

Herzlich,

mischu


mischu  
mischu
Beiträge: 30
Registriert am: 31.07.2014


RE: Magnesium transdermal

#6 von Markus , 08.12.2014 10:48

Hallo Mischu,

das ist eine wahrscheinlich vom Hersteller bestelle Studie. Ohne Plazebokontrollgruppe, nicht randomisiert und nicht in einer Fachzeitschrift veröffentlicht. Sowas meinte ich eigentlich nicht, das wird dir so ziemlich jeder Wissenschaftler bei einer DIskussion um Sinn und Unsinn von transdermalem Magnesium um die Ohren hauen


"Any intelligent fool can make things bigger, more complex, and more violent. It takes a touch of genius- and a lot of courage- to move in the opposite direction" (A Einstein)


 
Markus
Beiträge: 2.633
Registriert am: 28.05.2014


RE: Magnesium transdermal

#7 von mischu , 08.12.2014 11:16

So bleibt die Frage: Macht transdermales Mg Sinn oder Unsinn?

:-)


mischu  
mischu
Beiträge: 30
Registriert am: 31.07.2014


RE: Magnesium transdermal

#8 von mischu , 08.12.2014 11:28

Vielleicht noch nachgeschoben:

Eine Freundin von mir nimmt seit einigen Monaten - auch auf meinen Hinweis hin - einigermaßen regelmäßig Mg via Fußbad. (Oder auch nicht, das ist meine Frage.)

Sollte all das bloße Kosmetik gewesen sein (zumindest verschönert Mg ja äußerlich die Haut), müsste ich mich bei ihr für die Umstände (und bei Chris für die unwissenschaftliche Herangehensweise :-) entschuldigen.

Denn messen tut sie natürlich nicht.


mischu  
mischu
Beiträge: 30
Registriert am: 31.07.2014


RE: Magnesium transdermal

#9 von Chris (edubily) , 08.12.2014 11:53

Hallo Mischu,

transdermale Applikation ist leider nicht etwas, was sehr herkömmlich ist. Daher gibt es auch so wenige Studien dazu. Es gibt aber welche. Das Problem ist, wie Du sagst, die Glaubwürdigkeit.

Ich kann das nicht zu 100 % verifizieren, weil viele nicht in bekannten Journals erscheinen (mit hohem impact).

Hier aber mal eine, bei der auch nachgemessen wurde:
http://www.cnelm.com/NutritionPractition...%20revised2.pdf

LG, Chris

Edit: Laut dieser Studie: 60% Blutwert-Erhöhung in 12 Wochen.

Vergiss das :-) Sehe gerade ...

Edit II: Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass der Mg-Wert durchaus steigt. Aber mir war das immer "zu schwammig", weil ich keine genauen Werte bestimmten konnte und ich auch nie wusste, wann und ob ich Zielwerte erreiche ...


Flee from goods that flee from thee; Seek ye not, for fortune seeketh thee.


 
Chris (edubily)
Admin
Beiträge: 2.636
Registriert am: 27.05.2014

zuletzt bearbeitet 08.12.2014 | Top

RE: Magnesium transdermal

#10 von mischu , 08.12.2014 12:15

Danke, Chris!

Da ich mir keine NEM-Wickel um meine Waden legen will: Mir reicht schon, dass Du nicht sagst, dass die Haut eine „ganz und gar undurchdringliche Barriere" für Mg darstellt. Mit einem Rest an Unschärfe kann ich leben.

Herzlich,

mischu


mischu  
mischu
Beiträge: 30
Registriert am: 31.07.2014


RE: Magnesium transdermal

#11 von sVensationell , 29.12.2014 18:33

Ob mittels Transdermales Magnesium wirklich aufgenommen wird finde ich auch sehr interessant, und habe ich auch schon versucht. Angenehm war es schon mittels Füße ins warme Wasser halten sein Magnesiumspiegel aufzufüllen. Aber kommt die dann folgende Bettschwere vom Magnesium oder doch bloß vom angenehmen handwarmen Wasser.


sVensationell  
sVensationell
Beiträge: 169
Registriert am: 16.12.2014


RE: Magnesium transdermal

#12 von Karsten , 30.12.2014 11:08

Hört sich alles nicht schlecht an, ist aber höchst schwammig und subjektiv.

Um Klarheit zu bekommen, ob transdermal wirklich besser ist als intestinal und um wieviel müssen Messungen her.
Meine Frau und ich sind aktuell dabei unsere Spiegel anzuheben mit täglich 1-2g Magnesiumcitrat.
Erste Kontrollmessungen im Februar.

Danach werden wir zusätzlich das "Öl" (was ja eigentlich gar keines ist sondern nur eine also Salzlösung - Magnesiumchlorid) ausprobieren. Zum Einreiben, Fußbäder, Vollbäder. Dazu braucht's keine teuren Spezialprodukte, bei amazon gibt's den 4 kg Eimer zum selbst Anmischen für knapp unter 30€ inkl. Versand.

Daß das Zeug transdermal tatsächlich eine Wirkung hat, glaube ich aufgrund der vielen positiven Rezensionen und der Art und Weise wie dieses Thema im DMSG-Forum (Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft) diskutiert wird:
http://www.dmsg.de/multiple-sklerose-for...nr=8&mnr=195338


Grüsse
Karsten


 
Karsten
Beiträge: 177
Registriert am: 15.10.2014


RE: Magnesium transdermal

#13 von Markus , 30.12.2014 11:13

Hallo Karsten,

ich bestelle das direkt bem Händler:

http://www.salz-schwarzmann.de/wellness-salze/


"Any intelligent fool can make things bigger, more complex, and more violent. It takes a touch of genius- and a lot of courage- to move in the opposite direction" (A Einstein)


 
Markus
Beiträge: 2.633
Registriert am: 28.05.2014


RE: Magnesium transdermal

#14 von enzo.ca , 26.01.2017 11:59

Es gibt wohl mittlerweile doch ein paar Studien zu dem Thema

http://www.magnesium-health-institute.org/#studien


enzo.ca  
enzo.ca
Beiträge: 40
Registriert am: 11.05.2016


RE: Magnesium transdermal

#15 von Chris (edubily) , 26.01.2017 12:50

"Studien".

Heutzutage gingen ja edubily-Artikel als "Studien" durch.

Nein, das sind keine "Studien". Eine Studie ist für mich eine Arbeit, die in einem möglichst guten Journal erscheint und das bedeutet, dass andere Wissenschaftler anderer Unis (o. Ä.) das Ding kontrolliert haben.


Chris Michalk


 
Chris (edubily)
Admin
Beiträge: 2.636
Registriert am: 27.05.2014


   

Hemmen Milchprodukte die Aufnahme von Antioxidantien?
Connection of stress-associated brain activity with cardiovascular risk

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 6
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen