Körpereigene Antioxidantien - Du immer mit deinem Vitamin C!

#1 von Chris (edubily) , 06.12.2014 13:50

Was haltet ihr vom Thema? Macht ihr euch Gedanken zum Thema "Freie Radikale"?

HIER geht's zum Artikel.


Flee from goods that flee from thee; Seek ye not, for fortune seeketh thee.


 
Chris (edubily)
Admin
Beiträge: 2.740
Registriert am: 27.05.2014


RE: Körpereigene Antioxidantien - Du immer mit deinem Vitamin C!

#2 von H_D , 06.12.2014 14:05

Wiedermal ein schöner Artikel! Die neue Art gefällt mir auch sehr gut (Übersetzung der Studienergebnisse, Zusammenfassung etc.).

Generell versuche ich Antioxidanzien um körperliche Anstrengungen herum zu meiden. Was mich da aber interessieren würde:
Die Fähigkeit von z.B. Vitamin C zum Cortisol senken oder auch die Schließung des Open Windows nach dem Sport durch Antioxidanzien.

Was überwiegt hier, kann man das sagen?


H_D  
H_D
Beiträge: 1.334
Registriert am: 26.09.2014


RE: Körpereigene Antioxidantien - Du immer mit deinem Vitamin C!

#3 von Gelöschtes Mitglied , 06.12.2014 20:10

Merci Chris für den aktuell sehr passenden Artikel - ist ja wieder Erkältungssaison :)

Wie siehst Du denn Vitamin C wenn man gerade eine Immunschwäche hat sprich die Rüsselseuche...akut wäre dann Vitamin C ja nicht ganz so verkehrt?



RE: Körpereigene Antioxidantien - Du immer mit deinem Vitamin C!

#4 von ginandjuice , 07.12.2014 10:37

Ja, liest sich auf einmal sehr, sehr einfach. Daumen hoch :)


 
ginandjuice
Beiträge: 462
Registriert am: 09.10.2014


RE: Körpereigene Antioxidantien - Du immer mit deinem Vitamin C!

#5 von Chris (edubily) , 07.12.2014 11:03

Zitat
Wiedermal ein schöner Artikel! Die neue Art gefällt mir auch sehr gut (Übersetzung der Studienergebnisse, Zusammenfassung etc.).

Generell versuche ich Antioxidanzien um körperliche Anstrengungen herum zu meiden. Was mich da aber interessieren würde:
Die Fähigkeit von z.B. Vitamin C zum Cortisol senken oder auch die Schließung des Open Windows nach dem Sport durch Antioxidanzien.

Was überwiegt hier, kann man das sagen?



Vielen Dank, HD.
Ja, mein Ziel ist es für die Zukunft, Inhalte so erreichbar wie möglich zu machen. :-)

Vitamin C senkt auch den Blutdruck. Es hat schon ein paar "nette" Eigenschaften, keine Frage - Botschaft des Artikels war in erster Linie, dass es nicht nur VitC/E etc. gibt, sondern auch Dinge, die der Körper selbst produzieren möchte, aber womöglich nicht immer kann.

Open Window Effect halte ich für überbewertet und sollte relevant sein bei Menschen, die wirklich stundenlang intensiv trainieren, nicht aber für Menschen, die sich an "meine" Regeln halten.

Zitat
Merci Chris für den aktuell sehr passenden Artikel - ist ja wieder Erkältungssaison :)

Wie siehst Du denn Vitamin C wenn man gerade eine Immunschwäche hat sprich die Rüsselseuche...akut wäre dann Vitamin C ja nicht ganz so verkehrt?



Genau - phasenweise mal bis zu 10 g oder liposomales VitC kann sicherlich nicht schaden, im Gegenteil!

Zitat
Ja, liest sich auf einmal sehr, sehr einfach. Daumen hoch :)


Ziel erreicht :-)


Flee from goods that flee from thee; Seek ye not, for fortune seeketh thee.


 
Chris (edubily)
Admin
Beiträge: 2.740
Registriert am: 27.05.2014


RE: Körpereigene Antioxidantien - Du immer mit deinem Vitamin C!

#6 von Smooly , 01.12.2015 12:21

Hallo Chris,
wie siehst du in diesem Zusammenhang die News von Dr. Strunz (Artikel #739 ) vom 27.07.2015, wonach 10 g Vitamin C bei Glaukompatienten den Augeninnendruck senken können? Ich bin versucht, dies mal über 3 Monate (bis zum nächsten Arztbesuch) zu versuchen. Oder sollte ich das lieber lassen und weiterhin tropfen?

Gruß

Frank


Smooly  
Smooly
Beiträge: 9
Registriert am: 26.10.2014


RE: Körpereigene Antioxidantien - Du immer mit deinem Vitamin C!

#7 von Epe , 01.12.2015 14:13

Ich nehme Vitamin C gerne bei Bcaa´s weil ich auf den leicht sauren Geschmack stehe :-D wenn ich morgens 2-3g Vitamin C täglich nehme und Abends trainiere sollte ich keine Probleme haben oder?
und Nahrungsmittel sind nicht damit eingeschlossen oder? Es geht hier nur um synthetische Vitamine? Wenn ich also nach dem Training einen Apfel oder Banane esse, sorgt das nicht gleich dafür, dass keine zelluläre Adaptation nach dem Sport passiert?

Wie geht ihr denn damit um? Es gibt ja bestimmt viele hier, die täglich Vitamine und 2PD suppen. Reicht es wenn ich 2-3 vor dem Sport keine Vitamine nehme oder den ganzen Tag drauf verzichten?


 
Epe
Beiträge: 224
Registriert am: 29.04.2015


   

Magnesiumsalze und andere Füllstoffe.
Artikelvorschläge

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 6
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen