Fragen zu hohen Dosen Vitamin B5

#1 von KonGo , 15.02.2018 15:04

Hallo liebe Edubily-Gemeinde!

Aktuell nehme ich über den Tag verteilt (weil wasserlöslich und nicht großartig speicherbar) hohe Dosen Vitamin B5 in Form von Calcium-D-Panthothenat (3g/ed).

Hintergrund ist die Bekämpfung meiner letzten Aknesymptome. Hierbei scheint sich bereits nach kurzer Zeit eine sichtbare Besserung eingestellt zu haben!

Meine Frage ist nun, ob man solche hohen Dosen dauerhaft nehmen kann oder Nebenwirkungen zu fürchten hat bzw. die Aufnahme anderer Nährstoffe/Micros gestört wird?

Soweit ich meiner Eigenrecherche trauen kann, sind 2 Sachen bekannt:
1: erhöhte Blutungsneigung aber im überschaubaren Maße
2: Biotin, welches vom Mikrobiom herstellt wird, soll laut einer Quelle schlechter aufgenommen werden (hätte man aber ja eh in der Nahrung zumal ich noch einen B-Komplex mit Biotin zusätzlich nehme)

Ich wäre über weitere Informationen sehr froh, hoffe aber dass es keine Probleme gibt, da es echt zu helfen scheint (ist mittlerweile eigentlich auch kein Geheimtipp mehr).


Vielen Dank


 
KonGo
Beiträge: 15
Registriert am: 21.02.2015


RE: Fragen zu hohen Dosen Vitamin B5

#2 von KonGo , 17.02.2018 12:49

Ich habe jetzt in Eigenrecherche weiterhin herausgefunden, dass Vitamin B5 in hohen Dosen die Aufnahme von Biotin verringern kann (et vice versa). Ist diese Verminderung der Resorption so eklatant, dass es hierbei zu einem Mangel kommen kann? Andererseits wird spekuliert, dass dies einer der Faktoren ist wie Vitamin B5 gegen Akne helfen soll.

Zu überlegen wäre jetzt eine zeitlich versetzte Einnahme von Vit. B5 und meinem B-Komplex (mit Biotin)?

Kann mir hier jemand einen Rat geben oder hat bereits selber Erfahrungen gemacht, die er hier teilen kann?


Viele Grüße


 
KonGo
Beiträge: 15
Registriert am: 21.02.2015


RE: Fragen zu hohen Dosen Vitamin B5

#3 von KonGo , 07.03.2018 11:26

Kann sich wohl keiner zu äußern?!


 
KonGo
Beiträge: 15
Registriert am: 21.02.2015


RE: Fragen zu hohen Dosen Vitamin B5

#4 von kempi , 07.03.2018 18:17

Wenn du auf Nummer Sicher gehen möchtest, dann lass das Produkt doch einfach weg und nimm dafür Zinc, Vitamin A (Retinol) und evtl. noch Astaxanthin :-)


 
kempi
Beiträge: 325
Registriert am: 21.12.2014


RE: Fragen zu hohen Dosen Vitamin B5

#5 von KonGo , 08.03.2018 06:00

VITAMIN A und Zink hatten keinen/kaum Effekt im Gegensatz zu B5. Leider ....


 
KonGo
Beiträge: 15
Registriert am: 21.02.2015


RE: Fragen zu hohen Dosen Vitamin B5

#6 von kempi , 08.03.2018 11:19

Dann kannst du noch Jod probieren. Hier würde ich bei 300 mcg ansetzen, in Form von Kelp oder Kaliumjodid, wobei Kelp wahrscheinlich die bessere Variante ist.



 
kempi
Beiträge: 325
Registriert am: 21.12.2014

zuletzt bearbeitet 08.03.2018 | Top

RE: Fragen zu hohen Dosen Vitamin B5

#7 von KonGo , 09.03.2018 11:35

Auf welchem Wege funktioniert Iod hier? Konntest Du damit positive Resultate erzielen? Werde erstmal auch die Proteinzufuhr senken ... hier konnte ich ganz klar einen Zusammenhang herstellen.


 
KonGo
Beiträge: 15
Registriert am: 21.02.2015


   

Keto & Insulinresistenz
GABA und Lernen

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen