EAAs versus Proteinpulver

#1 von Tommy , 15.02.2018 07:37

Hi,
mich würde mal interessieren wie ein Pulver aus essentiellen Aminosäuren im Kontext zur Gesamtproteinaufnahme zu sehen ist? Wenn der Körper aus den EAAs die nicht essentiellen Aminosäuren bildet kann man dann zb auch 15 Gramm EAA Pulver mit 30 Gramm Proteinpulver vergleichen? Mir gehts nicht um Kalorien oder Sättigung sondern rein um die Frage ob man mit EAAs auch teilweise Proteinshakes ersetzen kann und sich zb dadurch EAAs auch auf das Gesamteiweiss auswirken?!

Dank euch


Tommy  
Tommy
Beiträge: 1.131
Registriert am: 16.06.2015


RE: EAAs versus Proteinpulver

#2 von Pilki , 15.02.2018 11:36

Meinst du mit Gesamteiweiss den gemessenen Blutwert "Gesamteiweiss"?
Ich könnte mir vorstellen, dass es sinnvoll ist EAAs zu Mahlzeiten zu nehmen, die nur eine unzureichende, nicht vollwertige Proteinqualität bei geringer Menge aufweisen. In Tracking-Software wie etwa FDDB sind 15g EAAs aber eher schlicht mit 15g Eiweiß gleichzusetzen. Du zauberst dir die 15g Materie ja nicht irgendwo her.


"Long term consistency trumps short term intensity"


 
Pilki
Beiträge: 181
Registriert am: 30.10.2014

zuletzt bearbeitet 15.02.2018 | Top

RE: EAAs versus Proteinpulver

#3 von Tommy , 15.02.2018 11:47

Genau im Endeffekt interessiert mich wie EAAs in den Gesamtproteinbedarf einzuwerten sind. Ich vertrage Ei und Milchprodukte nicht so gut und finde es auch nicht praktikabel 3 mal täglich Fisch oder Fleisch zu essen. Da ich aktuell gerade Paleo AIP ausprobiere um meinen Darm mal ein Reset zu gönnen suche ich nach Proteinalternativen


Tommy  
Tommy
Beiträge: 1.131
Registriert am: 16.06.2015


   

Auf einmal Hyperhidrose mit 25 Hilfe!
Nerv

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen