TRAK erhöht

#1 von Kessy , 03.02.2018 15:54

hallo liebe Schilddrüsenesperten...:-)
Ich war beim Endokrinologen und habe verschiedene Werte nehmen lassen.
Bei den Schilddrüsenwerten war der TRAK Antikörperwert erhöht, der Doc schreibt in seinem Brief dazu allerdings dem leicht erhöhten Wert wäre keine Bedeutung zu geben.
Ist das korrekt so???
Die Werte sind
FT 3 1,83 (norm1,8-4,2)
FT4: 0,93(norm0,8-1,9)
TSH basal: 0,85 (norm 0,4-3,0)
TRAK: 2,1 (norm<1,5)
Anti TPO 0 (norm<35)
Danke für eure Einschätzungen/Hilfe
Lg,Kessy


energy flows where attention goes


Kessy  
Kessy
Beiträge: 41
Registriert am: 26.10.2014


RE: TRAK erhöht

#2 von Marie , 04.02.2018 20:44

Hallo Kessy!

Aus meiner Sicht sollte man allen Antikörpern eine Bedeutung geben!

Erhöhte Trak weisen normalerweise auf Morbus Basedow hin.
Aber danach sehen Deine Werte nicht aus.

Wurde ein Ultraschall gemacht???
Wie lautet der Bericht?

Es fehlen noch die Antikörper TG-Ak.
Die würde ich unbedingt nachfordern.

Dein fT3 ist extrem niedrig! (Masseinheit pg/ml ??)
Auch das fT4 ist nicht ausreichend. (Masseinheit ng/dl ??)
Wie geht es Dir mit den Werten?

Ich könnte mit diesen Werten nicht mehr aufrecht stehen, deshalb meine Frage.

Außerdem passt das TSH nicht zu den freien Hormonen fT3 und fT4!!!
Müsste viel höher sein.
Bist Du sicher, alles richtig abgeschrieben zu haben?

Gründe könnten z.B. sein:
1. Schilddrüsenhormon morgens vor der Messung genommen
2. hormonelle Verhütung, falls du eine Frau bist
3. Nebennierenschwäche


Kessy hat sich bedankt!
Marie  
Marie
Beiträge: 288
Registriert am: 27.04.2015


RE: TRAK erhöht

#3 von wmuees , 05.02.2018 11:02

Der erhöhte TRAK und der niedrige TSH hängen zusammen.
Lies mal https://de.wikipedia.org/wiki/TRAK.

Und da es sich um eine Autoimmunerkrankung handelt: http://coimbraprotokoll.de/



 
wmuees
Beiträge: 610
Registriert am: 17.08.2014

zuletzt bearbeitet 05.02.2018 | Top

RE: TRAK erhöht

#4 von Marie , 05.02.2018 20:09

Ich weiß, was TRAK ist, falls Du mich meintest.

TRAK zeigt normalerweise Morbus Basedow an.
Dabei besteht aber fast immer eine Überfunktion, da TSH sehr niedrig oder supprimiert ist.
Dazu dann die freien Hormonwerte ziemlich hoch.

Die Werte fT3 und fT4 zeigen aber keine Überfunktion an, sondern eine Unterfunktion.
Und zu diesen niedrigen Werten passt das TSH nicht dazu!
Das müsste höher sein.

Deshalb wäre ein Ultraschall sehr wichtig und auch die Tg-Antikörper.
Es könnte nämlich sein, dass es Hashimoto ist mit leicht erhöhtem TRAK.
Das gibt es ab und zu.
Könnte man, wenn keine Antikörper vorhanden sind, dann auch am Gewebe erkennen.

Ansonsten das abklären, was ich oben aufgelistet habe.


Marie  
Marie
Beiträge: 288
Registriert am: 27.04.2015


RE: TRAK erhöht

#5 von jfi , 06.02.2018 13:30

Kurzes OT:

Marie, dürfte ich dich fragen woher dein Fachwissen kommt?

Ich bin nämlich ganz ehrlich sehr begeistert darüber, in welcher Breite und Tiefe du hier Ratschläge gibt, gerade hinsichtlich relevanten Blutparametern.

Und das meine ich ernst, Hut ab!

LG Jens


"Don't ask what the world needs. Ask what makes you come alive. Because what the world needs most is more people who have come alive." - Howard Thurman


 
jfi
Beiträge: 566
Registriert am: 08.03.2017


RE: TRAK erhöht

#6 von Marie , 06.02.2018 19:02

Naja, ich beschäftige mich damit schon lange und bin ein neu-gieriger Mensch

Außerdem haben mich ein paar eigene Erfahrungen dazu gebracht, sehr genau hinzuschauen.
Dazu gehören dann auch Blutwerte und deren Einschätzung sowie Zusammenhänge derselben.

Und da es bekanntlich gut ist, sein Wissen zu teilen, schreibe ich hier, wenn ich Zeit habe.
Siehe Dein Spruch



jfi hat sich bedankt!
Marie  
Marie
Beiträge: 288
Registriert am: 27.04.2015

zuletzt bearbeitet 06.02.2018 | Top

RE: TRAK erhöht

#7 von Kessy , 12.02.2018 22:37

Vielen Dank liebe Marie!
Ich habe es tatsächlich leider jetzt erst gelesen, da ich es noch woanders gepostet hatte und leider habe ich hier oft nicht das glück gehabt eine Antwort zu bekommen!
Also ich freue mich sehr über deine Hilfe!
Die Werte sind so richtig abgeschrieben und die einheiten so wie du es selbst schon gedeutet hast.Ja er hat einen Ultraschall gemacvht und schreibt dazu:
"Sonografisch zeigt sich kein pathologischer Befund". Deshalb war ich auch relativ entspannt bezgl des erhöhten Trak wertes, aber klar ich denke auch:Antikörper haben einen Grund. Ich habe keine Periode, Magen-Darmprobleme, eine Salicylatintoleranz und reagiere auf Duftstoffe und war bei ihm, um abzuchecken, ob die schilddrüse ursächlcih dran beteiigt ist.Ach ja Kpu habe ich auch. Also wie du siehst ein Rattenschwanz an verschiedenen Dinge....es geht mir nicht so richtig toll....Was meintest du mit nicht mehr gerade gehen können...vom energieniveua her, weil die ft 3 + 4 so niedrig sind?
Habe ja noch mehr Blutwerte von ihm, die werdeich auch nochmal reinstellen.
also den dritten Antikörper wert brauche ich auf jeden fall noch?
Lg un d danke !
Kessy


energy flows where attention goes


Kessy  
Kessy
Beiträge: 41
Registriert am: 26.10.2014

zuletzt bearbeitet 12.02.2018 | Top

RE: TRAK erhöht

#8 von Marie , 13.02.2018 08:12

Zitat
Vielen Dank liebe Marie!
Ich habe es tatsächlich leider jetzt erst gelesen, da ich es noch woanders gepostet hatte und leider habe ich hier oft nicht das glück gehabt eine Antwort zu bekommen!
Ja, hier im Forum ist nicht ganz so viel los

Also ich freue mich sehr über deine Hilfe!
Die Werte sind so richtig abgeschrieben und die einheiten so wie du es selbst schon gedeutet hast.Ja er hat einen Ultraschall gemacvht und schreibt dazu:
"Sonografisch zeigt sich kein pathologischer Befund". Deshalb war ich auch relativ entspannt bezgl des erhöhten Trak wertes, aber klar ich denke auch:Antikörper haben einen Grund.
Hat er etwas zur Größe geschrieben?
"Pathologischer Befund" ist auch eine Interpretationssache!
Nach unten gibt es bis jetzt keine Festlegung, wie groß noch ok ist.
Deshalb bin ich bei solchen Aussagen immer sehr skeptisch!!!

Ja, Antikörper fallen definitiv nicht vom Himmel!


Ich habe keine Periode, Magen-Darmprobleme, eine Salicylatintoleranz und reagiere auf Duftstoffe und war bei ihm, um abzuchecken, ob die schilddrüse ursächlcih dran beteiigt ist.Ach ja Kpu habe ich auch. Also wie du siehst ein Rattenschwanz an verschiedenen Dinge
Das hört sich zwar verschieden an, ist aber ein recht typischer Pool mit Symptomen, also nicht so exotisch wie man erst mal denkt.

HPU oder KPU?
Wie getestet?

Keine Periode, weil die Zeit vorbei ist, weil Du Hormonderivate nimmst, eine OP hattest oder weil Du männlich bist?



....es geht mir nicht so richtig toll....Was meintest du mit nicht mehr gerade gehen können...vom energieniveua her, weil die ft 3 + 4 so niedrig sind?
Ja, auch vom Energieniveau her.
Aber auch, weil ich mit solchen Werten massivste Schmerzen überall hatte.
Da läuft ja nix mehr rund was den kompletten Stoffwechsel betrifft.

T3 ist das stoffwechselaktivste Hormon!!!
Und das liegt bei dir völlig im Keller, aber noch haarscharf in der Norm.
Deshalb gucken die Docs nicht richtig hin.

Außerdem ist das TSH unauffällig für deren Blick.

Dass es nicht zu den freien Werten passt, interessiert dabei leider nicht!


Habe ja noch mehr Blutwerte von ihm, die werde ich auch nochmal reinstellen.
also den dritten Antikörper wert brauche ich auf jeden fall noch?
Unbedingt braucht man den Tg-Ak Wert!
TPO-Ak, TRAK und Tg-Ak sind die drei Antikörper, die man öffentlich messen kann.
Manche Leute haben Hashimoto ohne TPO-Ak und nur die Tg-Ak sind erhöht.

Deine Werte kannst Du ja bei Gelegenheit mal hier herein stellen.
Bitte aber drauf achten, dass keine Namen dabei stehen, auch nicht vom Doc!!!
Solche Dinge immer schön anonym halten


Lg un d danke !
Kessy


Marie  
Marie
Beiträge: 288
Registriert am: 27.04.2015


   

Hilfe, Schilddrüsenunterfunktion!!
Hashimoto ft3 immer niedrig

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen