Estradiol, nicht Testosteron, macht Libido

#1 von Chris (edubily) , 02.12.2014 17:31

High Estrogen in Men After Injectable Testosterone Therapy: The Low T Experience.
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/24928451

Offensichtlich bekommen Männer eine bessere Libido, dann, wenn Estradiol ansteigt aufgrund höherer T-Werte.

Zur Erinnerung: Estradiol entsteht aus Testosteron.


Flee from goods that flee from thee; Seek ye not, for fortune seeketh thee.


 
Chris (edubily)
Admin
Beiträge: 2.737
Registriert am: 27.05.2014


RE: Estradiol, nicht Testosteron, macht Libido

#2 von Gelöschtes Mitglied , 03.12.2014 08:33

Absolut! Deswegen wundert sich so mancher warum er trotz massivem T-Tuning und gleichzeitigem "E-Löschungen" keinen mehr hochbekommt.
Übrigens ist Estradiol auch für das Gedächtnis wichtig - darum weiß deine Liebste auch immer alles was vor 76 Tagen war und wann ihr übernächstes Wochenende verabredet seid... :)



RE: Estradiol, nicht Testosteron, macht Libido

#3 von wmuees , 03.12.2014 10:11

So ganz einfach ist der Zusammenhang zwischen Testosteron, Östrogen und Libido nicht.

Wahr ist, dass man für Libibo Östrogen braucht. Östrogen "platt machen" ist also keine gute Idee.

Wahr ist auch, das Östrogen die Wirkung von Testosteron zunichte macht. Das bedeutet:
- viel Östrogen, wenig Testosteron: schlecht.
- viel Östrogen, viel Testosteron: gute Libido, aber wenig männliche Attribute (Muskeln, Stimme, Bartwuchs).

Und ja, ich habe diese Kombinationen selbst erlebt.

Deswegen also Aromatasehemmer immer mit Augenmaß einsetzen. Und wenn man 10Kg Fett abgenommen hat, nicht vergessen, dass auch die Aromatase abgenommen hat...

Gruß
Wolfgang


 
wmuees
Beiträge: 733
Registriert am: 17.08.2014


RE: Estradiol, nicht Testosteron, macht Libido

#4 von Chris (edubily) , 03.12.2014 10:13

Hallo Wolfgang,

Danke dir.

Der Beitrag sollte nur zeigen: Östrogen hat auch seine Daseinsberechtigung und sollte nicht ganz platt gemacht werden.

LG, Chris


Flee from goods that flee from thee; Seek ye not, for fortune seeketh thee.


 
Chris (edubily)
Admin
Beiträge: 2.737
Registriert am: 27.05.2014


RE: Estradiol, nicht Testosteron, macht Libido

#5 von Gelöschtes Mitglied , 03.12.2014 10:20

Was macht man eigentlich wenn man wenig Estradiol und wenig Zink im Blut hat?
Viel Zink führt ja dann auch zu noch weniger Estradiol?



RE: Estradiol, nicht Testosteron, macht Libido

#6 von Chris (edubily) , 03.12.2014 10:23

Nicht zwangsläufig.

Zink ist - in normalen Dosen - kein so potenter Aromatase-Hemmer, aber essentieller Bestandteil der Hydroxy-Steroid Dehydrogenasen, weshalb bei Zinkmangel auch der Testosteron-Wert so dramatisch fällt. Fällt Testosteron, dann fällt auch Estradiol.


Flee from goods that flee from thee; Seek ye not, for fortune seeketh thee.


 
Chris (edubily)
Admin
Beiträge: 2.737
Registriert am: 27.05.2014


RE: Estradiol, nicht Testosteron, macht Libido

#7 von Karsten , 03.12.2014 10:30

Chris - nur zum Verständnis:
mit "normale Dosen" meinst Du die Kombination aus aktuellem Zinkspiegel und täglicher Supplementierung?

Oder konkret:
Wenn mein Zinkspiegel nachgewiesen am unteren Anschlag ist, und ich kräftig einschmeiße (sagen wir 200mg / Tag) muß ich mir keine Sorgen um mein ohnehin geringes freies Testo zu machen?


Grüsse
Karsten


 
Karsten
Beiträge: 178
Registriert am: 15.10.2014


RE: Estradiol, nicht Testosteron, macht Libido

#8 von Chris (edubily) , 03.12.2014 11:09

Nein, nein!!

Testosteron kann nur dann ausreichend gebildet werden, wenn genug Zink da ist. Daher ist es hervorragend, wenn man den Zink-Spiegel normalisiert.
Zink in sehr hohen Dosen, kann die Umwandlung von Testosteron in Estradiol hemmen. Mit Bezug auf die hier diskutierte Wichtigkeit von Estradiol, habe ich gesagt, dass die Hemmung nur eintritt bei sehr hohen Dosen.

LG, Chris


Flee from goods that flee from thee; Seek ye not, for fortune seeketh thee.


 
Chris (edubily)
Admin
Beiträge: 2.737
Registriert am: 27.05.2014


RE: Estradiol, nicht Testosteron, macht Libido

#9 von Karsten , 03.12.2014 11:14

Was ist denn für Dich eine "sehr hohe" Dosis?


Grüsse
Karsten


 
Karsten
Beiträge: 178
Registriert am: 15.10.2014


RE: Estradiol, nicht Testosteron, macht Libido

#10 von Chris (edubily) , 03.12.2014 11:18

150mg Monate lang.

Edit:
Für viele ist "weniger Estradiol" aber sogar ein Vorteil, kein Nachteil, immer an die relativen Verhältnisse denken.


Flee from goods that flee from thee; Seek ye not, for fortune seeketh thee.


 
Chris (edubily)
Admin
Beiträge: 2.737
Registriert am: 27.05.2014

zuletzt bearbeitet 03.12.2014 | Top

   

gefälschte Studien - Endlosdiskussionen
Die mangelnde Ketose von Inuit

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 3
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen