RE: Mehrere Fragen zu von mir eingenommenen NEMs

#46 von Emil , 14.01.2018 10:40

PS: Ich muss dazu auch sagen, dass ich einfach nicht allzu viel Zeit und Geld habe, mich mit diversen Büchern einzudecken und diese (verstehend) zu lesen. Bei frei verfüglichen Online-Artikeln ist es so, dass ich darauf vertrauen muss, wenn mir Leute hier sagen, dass diese Quelle gut und jene unseriös ist. Woher soll ich auch vorher schon wissen, dass es einen Chris Masterjohn oder einen Dr. Strunz gibt, und diese sich von der Spreu an allen anderen mir unbekannten Personen unterscheiden?
Darum bin ich bislang immer froh gewesen, wenn jemand anderes der sich dazu in der Lage sah, seine Erkenntnisse mit den anderen geteilt hat.


Emil  
Emil
Beiträge: 45
Registriert am: 28.12.2017


RE: Mehrere Fragen zu von mir eingenommenen NEMs

#47 von Emil , 14.01.2018 10:43

Zitat von Markus im Beitrag #45
Zitat von Emil im Beitrag #15
Auf *meinen* Two-Per-Day steht hinten drauf "Folate (400mcg) from lemon peel", auf den Vitality BioActive Folate steht hinten drauf "Folate (400 mcg) from Quatrefolic(R)", daher meine ursprüngliche Aussage. Auf viel älteren Two-Per-Day stand glaub ich mal drauf "Folate, sourced from organic zitrus peel" oder sowas.


Also ""Folate (400mcg) from lemon peel" stand zuletzt vor >= 2Jahren auf den 2PD! Aktuell steht dort

"Folate (as L-5-methyltetrahydrofolate calcium salt) 400 mcg"

Was steht als Haltbarkeitsdatum auf deiner Dose? Bei meinen im letzten MInat gekauften ist es 9/19...

Zitat

Aber ist ja Latte wie Hose, natürlich hast du Recht damit, dass beides 5-MTHF ist.


Nein- ist es nicht!



Hi Markus, danke für die Aufklärung. Wusste ich nicht.
Ich hab hier noch eine ältere Dose rumstehen gehabt, auf der das stand (befand sich in meinem Wanderrucksack).
Dann war da also früher etwas anderes drin und die Formel wurde verbessert? Cool. Hab mir diesmal eine Dose direkt von LifeExtension bestellt (weil es dort die Kapsel-Form gab, vielleicht schmecken mir die nicht so unangenehm hefig) und die müsste dann ja auch recht frisch sein.



Emil  
Emil
Beiträge: 45
Registriert am: 28.12.2017

zuletzt bearbeitet 14.01.2018 | Top

RE: Mehrere Fragen zu von mir eingenommenen NEMs

#48 von ChristineH , 14.01.2018 11:03

Zitat von Emil im Beitrag #44
Ich hab mir das Super K geholt, weil es in anderen Threads erwähnt wurde und auch, weil mehrfach davon die Rede war, einen Guide von LifeExtension zu befolgen.


Versteh ich nicht recht, warum Du jetzt ein anderes Protokoll verfolgst, obwohl doch - Glücksfall für Dich - Wolfgang hier sein Protokoll gegen arterielle Verkalkung sehr genau vorgestellt hat, inklusive Begründung und Produkten, die er nimmt.

Zitat von Emil im Beitrag #44
Falls deine Aussage sich hingegen auf meine Frage, was all-trans ist, bezieht, kann ich dir dazu nur sagen, dass ich so wie empfohlen den Beitrag von Chris Masterjohn gelesen habe (mehrfach übrigens, was nicht unbedingt heißt, dass ich ALLES super gut verstanden habe) und dort nichts davon erwähnt wurde. Also hab ich mal in den Kommentaren dort gesucht, und ja, "all-trans" taucht insofern auf, wie hier, nämlich dass Chris Masterjohn in einem Einzeiler einem seiner Gäste bestätigt "Ja, sollte als all-trans vorliegen".


Ich wusste zwar schon vorher, was das bedeutet, aber damit Du auch verstehst, wie man vorgehen kann:

Die Frage bei Chris Masterjohn lautete: "Which is best, -trans or -cis forms of mk-4 and mk-7?"
Also gibt es -trans und -cis.
In eine Suchmaschine eingetippt -trans -cis mk7
führt Dich bspw. zu (in meiner Suchmaschine 3. Vorschlag) http://www.vitamind.net/vitamin-k2-mk7-all-trans/

So erarbeite ich mir selbst Themen, von denen ich noch nicht genug weiß/verstehe. Du lernst ziemlich schnell, die ahnungslosen Wiederkäuer von denen zu unterscheiden, die Studien lesen und auch interpretieren können.



 
ChristineH
Beiträge: 807
Registriert am: 31.01.2016

zuletzt bearbeitet 14.01.2018 | Top

RE: Mehrere Fragen zu von mir eingenommenen NEMs

#49 von wmuees , 14.01.2018 11:10

Ach ja, wenn Du Dich um Deinen Blutdruck sorgst, dann lies das mal:
http://citeseerx.ist.psu.edu/viewdoc/dow...p=rep1&type=pdf

Mit den Formeln im Text kannst Du selbst bestimmen, ob Du im Risikobereich bist oder nicht.


Emil hat sich bedankt!
 
wmuees
Beiträge: 734
Registriert am: 17.08.2014


RE: Mehrere Fragen zu von mir eingenommenen NEMs

#50 von Zopiclon , 14.01.2018 11:22

Zitat

dass ich einfach nicht allzu viel Zeit ... habe



Zeit hat man nicht, Zeit nimmt man sich. Nimmst du Sie dir nicht, so ist dir etwas anderes wichtiger als die unmittelbare Erfahrung zu deiner Gesundheit.
Ist doch OK, nur was für andere praktisch hilfreich ist muss für jemand anderen noch lange nicht passend sein.


Gruss


"You need great passion, because everything you do with great pleasure, you do well." -Juan Manuel Fangio


 
Zopiclon
Beiträge: 480
Registriert am: 19.01.2016


RE: Mehrere Fragen zu von mir eingenommenen NEMs

#51 von Emil , 14.01.2018 11:37

Zitat von ChristineH im Beitrag #48
Zitat von Emil im Beitrag #44
Ich hab mir das Super K geholt, weil es in anderen Threads erwähnt wurde und auch, weil mehrfach davon die Rede war, einen Guide von LifeExtension zu befolgen.


Versteh ich nicht recht, warum Du jetzt ein anderes Protokoll verfolgst, obwohl doch - Glücksfall für Dich - Wolfgang hier sein Protokoll gegen arterielle Verkalkung sehr genau vorgestellt hat, inklusive Begründung und Produkten, die er nimmt.


Ganz einfach, weil ich nach meiner Registrierung ja noch auf die manuelle Freischaltung warten musste und den Vorstellungs-Post gemacht habe und währenddessen schon vor diesem Thread kreuz und quer im Forum gelesen hatte. Ich hab jetzt kein Gedächtnis wie ein Elefant, aber wenn mich nicht alles täuscht habe ich sogar (nicht nur, sondern sogar) von Wolfgang selbst irgendwo etwas zum "Vorgehen nach LEF-Guide" gelesen? Kann mich auch täuschen. Ich hatte noch im Kopf, als ich bestellt habe, dass Markus in einem Thread meinte, man bräuchte mindestens 1500 mcg, Wolfgang meinte, 600 mcg. Die Super K Beschreibung habe ich auf Amazon gelesen und dort steht im oberen, ins Auge springenden Teil eben *nicht* dass nur 100 mcg als mk-7 all-trans enthalten sind, sondern der Fokus liegt auf 1500 mcg K2. Da ich bald wegfahre, wollte ich eben schnell noch etwas bestellen, kann doch mal vorkommen.

Zitat von Emil im Beitrag #44
Falls deine Aussage sich hingegen auf meine Frage, was all-trans ist, bezieht, kann ich dir dazu nur sagen, dass ich so wie empfohlen den Beitrag von Chris Masterjohn gelesen habe (mehrfach übrigens, was nicht unbedingt heißt, dass ich ALLES super gut verstanden habe) und dort nichts davon erwähnt wurde. Also hab ich mal in den Kommentaren dort gesucht, und ja, "all-trans" taucht insofern auf, wie hier, nämlich dass Chris Masterjohn in einem Einzeiler einem seiner Gäste bestätigt "Ja, sollte als all-trans vorliegen".

Zitat von ChristineH im Beitrag #48

Ich wusste zwar schon vorher, was das bedeutet, aber damit Du auch verstehst, wie man vorgehen kann:

Die Frage bei Chris Masterjohn lautete: "Which is best, -trans or -cis forms of mk-4 and mk-7?"
Also gibt es -trans und -cis.
In eine Suchmaschine eingetippt -trans -cis mk7
führt Dich bspw. zu (in meiner Suchmaschine 3. Vorschlag) http://www.vitamind.net/vitamin-k2-mk7-all-trans/

So erarbeite ich mir selbst Themen, von denen ich noch nicht genug weiß/verstehe. Du lernst ziemlich schnell, die ahnungslosen Wiederkäuer von denen zu unterscheiden, die Studien lesen und auch interpretieren können.


Ja, das hab ich doch auch so getan. Ich hab doch nur erklärt, weshalb es *in dem Moment* nützlich für mich gewesen wäre, noch schnell eine Antwort und / oder ein gutes, günstiges (falls möglich) Produkt empfohlen zu bekommen.
Wieso auf sowas dann die Antwort kommt, (nicht von dir, das mein ich doch gar nicht) ein Fachbuch zu lesen, weiß ich nicht.
Falls es da stattdessen um *alles* ging, was ich wissen wollte, oder z.B. um's D3, kapiere ich es erst recht nicht, nicht böse gemeint. Ich hab hier sonst immer nur was gelesen von z.B. Haare einschicken und auf Nährstoffversorgung untersuchen lassen und nachbesprechen im Forum, um mal ein Beispiel zu benennen. Von "Lies in einem (nicht weiter benannten) zu erwerbenden Fachbuch, wieviel XYZ du brauchst und vertraue unter keinen Umständen auf die Kompetenz derjenigen, die sich seit Jahren mit der Thematik befassen" hatte ich bisher nix mitbekommen
Im Übrigen, mal ganz am Rande erwähnt, ist es auch nicht so, dass ich keine Bücher kaufe... ich muss aber budget-bedingt Prioritäten setzen, darum war es für *diesen* Monat erstmal "Fit ohne Geräte" von Mark Lauren und "Essen gegen Herzinfarkt" von Esselstyn (was ebenfalls hier im Forum empfohlen wurde)
Bevor ich meine Physiologie in- und auswendig kenne, muss ich schließlich erstmal: vernünftig leben.

Schönen Sonntag allen erstmal noch



Emil  
Emil
Beiträge: 45
Registriert am: 28.12.2017

zuletzt bearbeitet 14.01.2018 | Top

RE: Mehrere Fragen zu von mir eingenommenen NEMs

#52 von wmuees , 14.01.2018 12:00

Super-K habe ich auch einmal versucht. Ohne Erfolg.
Später habe ich dann auch mal eine Studie gefunden, die mit K1 eine beschleunigte Verkalkung feststellte, und mit K2 eine verlangsamte.
Und Super-K hat beides, neutralisiert sich in diesem Sinne wohl gerade.


Emil hat sich bedankt!
 
wmuees
Beiträge: 734
Registriert am: 17.08.2014


RE: Mehrere Fragen zu von mir eingenommenen NEMs

#53 von Emil , 14.01.2018 12:06

Ach so, okay. Das ist 'ne sehr wichtige Info für mich, danke dir. Ich hätte jetzt nämlich fast die Super K behalten (wegen des K1) und dazu noch ein anderes K2-Produkt genommen. Danke, dass du dir trotz der offenbar sehr divergierenden Ansichten "sich etwas sagen lassen" / "etwas selbst anlesen" die Mühe machst, mir noch solche wichtigen Dinge mitzuteilen :)


Emil  
Emil
Beiträge: 45
Registriert am: 28.12.2017


RE: Mehrere Fragen zu von mir eingenommenen NEMs

#54 von Emil , 14.01.2018 13:24

@wmuees:
Du hattest mir ja den Link gezeigt, der den linearen Zusammenhang zwischen Blutdruck und Sterblichkeit anzweifelt (bzw. einen non-linearen aufzeigt). Nach der Formel dort, habe ich es jetzt so verstanden, dass für mich mit 36 Jahren die Grenze bei 110 + (2/3*36) = 134 liegt. Ich muss allerdings gestehen, dass, obwohl ich zumindest halbwegs fließend Englisch lese, mir auch nach zweimaligem Lesen nicht ganz klar wird, von welchen 70% und 80% mehrfach die Rede ist. Entspricht das einfach den 2/3 (66,7%) aus der Faustregel oder hab ich da einen anderen Aspekt nicht begriffen?

So oder so ist der Artikel sehr interessant und verleitet ein wenig zu der Annahme, dass die andere Betrachtungsweise ohne den Anstieg des Blutdrucks mit den Lebensjahren sonderlich zu beachten, ziemlich nützlich für die Produzenten von Blutdrucksenkern, und ziemlich unnütz für uns Menschen ist...
Würde mich freuen, wenn du mir noch schreiben könntest, ob ich die Formel richtig herausgelesen habe und wie die 70-80% zu verstehen gewesen wären.


Emil  
Emil
Beiträge: 45
Registriert am: 28.12.2017


RE: Mehrere Fragen zu von mir eingenommenen NEMs

#55 von wmuees , 14.01.2018 22:09

Die Prozentzahlen entsprechen den Leuten, die in der zugrunde legenden Studie untersucht wurden.
Bei 70% aller Leute eines Jahrgangs ist der Blutdruck noch ok, wenn man 80% nimmt, dann geht dort die Gefährdung los.

Die Formel berechnet den 70%-Punkt. Wenn Dein Wert deutlich drüber liegt, ist es an der Zeit, sich Gedanken zu machen.


Emil hat sich bedankt!
 
wmuees
Beiträge: 734
Registriert am: 17.08.2014


RE: Mehrere Fragen zu von mir eingenommenen NEMs

#56 von Rosa , 14.01.2018 22:29

@wmuees
Weißt du noch welche Studie bezgl. Super K es war?


Rosa  
Rosa
Beiträge: 31
Registriert am: 15.12.2014


RE: Mehrere Fragen zu von mir eingenommenen NEMs

#57 von Rosa , 14.01.2018 22:31

Ich bin ziemlich geschockt zu erfahren, dass K1 die Verkalkung vorantreibt.


Rosa  
Rosa
Beiträge: 31
Registriert am: 15.12.2014


RE: Mehrere Fragen zu von mir eingenommenen NEMs

#58 von Rosa , 14.01.2018 22:37

"Dietary Intake of Vitamin K Is Inversely Associated with Mortality Risk "- das Markus mal zitiert . Und es handelte sich um K1.


Rosa  
Rosa
Beiträge: 31
Registriert am: 15.12.2014


RE: Mehrere Fragen zu von mir eingenommenen NEMs

#59 von wmuees , 15.01.2018 12:29

Das mit dem Vitamin K1 und erhöhter Verkalkung habe ich nur so nebenbei gelesen. Das finde ich jetzt nicht wieder....

Fakt ist aber, dass in dem einen Jahr, wo ich jeden Tag Super-K genommen habe, meine Verkalkung voran geschritten ist.


 
wmuees
Beiträge: 734
Registriert am: 17.08.2014


RE: Mehrere Fragen zu von mir eingenommenen NEMs

#60 von Emil , 20.01.2018 12:11

@wmuees
Danke, dass du mir die Prozentzahlen nochmal genauer erklärt hast. Dank "Frederike" bin ich gerade erst wieder zuhause angekommen, daher konnte ich vorher nichts dazu schreiben und bin auch immer noch ziemlich im A****.

Mit dem K1 kann ja dann eventuell auch Zufall sein. Da ich auf Nummer Sicher gehen möchte, schicke ich es aber lieber zurück.

Ich bin momentan noch auf der Suche nach einem seriösen Anbieter für mikroverkapseltes mk-7 all-trans um zusammen mit Christian Wolfs und Mic Weigls Essentials O3-D3-K2 (200 mcg K2 bei den empfohlenen 8 Kapseln) auf eine für mich geeignete Gesamtmenge an K2 besagter Form zu kommen.

LG,
Emil


Emil  
Emil
Beiträge: 45
Registriert am: 28.12.2017


   

Fasten der falsche Weg?
Bifidos - Lebensmittel, NEMs ?

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 5
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen