RE: Kupfer und Selen Mangel durch MSM (Methylsulfonylmethan)?

#16 von Markus , 11.03.2019 11:19

...nicht Methionin als primär essentielle Amino?


"Toleranz wächst quadratisch mit dem Abstand zum zugehörigen Problem."
(V. Pispers)


 
Markus
Beiträge: 2.717
Registriert am: 28.05.2014


RE: Kupfer und Selen Mangel durch MSM (Methylsulfonylmethan)?

#17 von Chris (edubily) , 11.03.2019 13:37

Nee weil die Sxhwefelgruppe beim Cystein endständig ist und dadurch Reaktionen eingehen kann. Methionin dient allerdings als Vorstufe, das stimmt!


Chris Michalk


 
Chris (edubily)
Admin
Beiträge: 2.739
Registriert am: 27.05.2014


RE: Kupfer und Selen Mangel durch MSM (Methylsulfonylmethan)?

#18 von La_Nicci , 13.03.2019 11:22

Zitat von Chris (edubily) im Beitrag #15
Vielleicht sollte man kurz noch daran denken, dass nicht MSM, sondern Cystein der prinzipielle Schwefellieferant im Körper ist ...

Und bei zu viel Cystein ergibt sich kein Selen- bzw. Kupfermangel?


 
La_Nicci
Beiträge: 40
Registriert am: 22.02.2019


   

NQO1 reguliert PGC-1a
Insulinresistenz - Teufelskreis - Widersprüche

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen