Frau, 44 Jahre Rundum - Checkup

#1 von naklar! , 17.12.2017 16:26

Hallo zusammen,

heute geht es um meine Liebste. Sie ist 44 Jahre jung, macht 2-3x pro Woche einen GK - Plan + 1x Yoga, ernährt sich weitestgehend gut ( 80:20 ), Mutter von drei Kindern. Schlaf paßt, bei ihrer Lebenseinstellung kann ich mir locker noch eine Scheibe abschneiden - sie sieht vieles nicht so verkrampft wie ich :-)

Supplementiert wird Zink, Magnesium, Methylfolat, Retinol, 2perDays und Ubiquinol - außerdem Molkeprotein und Kollagen.

Alles in Allem ein sehr gutes Setting, wenngleich der Alltag teilweise doch an die Substanz geht....
Nichtsdestotrotz haben wir beschlossen einen kleinen Rundum - Checkup zu machen, sprich:

- die wichtigsten Vitamine / Mineralien

- Schilddrüse

- das weibliche Hormonorchester, auch im Hinblick auf Wechseljahre, bzw. deren "Abfederung"

Was sollten wir also am Besten messen lassen?


Schon mal vielen Dank im Voraus,
Eric


" Ich will mehr Leber, Vater! "


 
naklar!
Beiträge: 1.646
Registriert am: 15.10.2014


RE: Frau, 44 Jahre Rundum - Checkup

#2 von Mo , 17.12.2017 19:10

Eisen und Ferritin?

Ansonsten, abhängig davon, wo sie denkt, es könnte besser laufen? z.B. wenngleich der Alltag teilweise doch an die Substanz geht (wie macht sich das bemerkbar?)


Mo  
Mo
Beiträge: 362
Registriert am: 16.12.2014


RE: Frau, 44 Jahre Rundum - Checkup

#3 von Django , 17.12.2017 19:53

Zitat von naklar! im Beitrag #1
- die wichtigsten Vitamine / Mineralien

- Schilddrüse

- das weibliche Hormonorchester, auch im Hinblick auf Wechseljahre, bzw. deren "Abfederung"


Damit ist ja eigentlich schon alles gesagt. :D Was die wichtigsten Vitamine und Mineralien sind, weißt Du doch als aktiver Schreiberling ziemlich gut.

Was ich noch dazu nehmen würde:
Homocystein
Lipoprotein(a)
ggf. Omega-3-Index
ggf. HbA1c
ggf. Zonulin

Über die Sinnhaftigkeit von Aminogrammen wurde ja schon viel diskutiert. Strunz schwört drauf; ich meine, dass hier im Forum eher Skepsis darüber herrscht. Aber Gesamteiweiß könnte schon interessant sein.



Cluhtu hat sich bedankt!
Django  
Django
Beiträge: 164
Registriert am: 24.03.2017

zuletzt bearbeitet 17.12.2017 | Top

RE: Frau, 44 Jahre Rundum - Checkup

#4 von naklar! , 18.12.2017 09:43

Hey, danke schonmal für die Antworten!

Daß der Alltag teilweise an die Substanz geht, ist wohl kaum zu vermeiden ( 3 Kinder, beide berufstätig ) - ich hatte dies eher für eine Einschätzung des Gesammtbildes erwähnt.

Auf ein Aminogramm werden wir wohl verzichten, Gesammteiweiß aber machen. Darüber hinaus:

Ja, die wichtigsten Vitamine + Mineralien werde ich wohl selbst hinkriegen. WErde die Tage eine Liste erstellen und um Ergänzung bitten. Außerdem ist mir oft noch nicht ganz klar, WO die jeweiligen Werte am besten gemessen werden ( Vollblut, Serum... )
Die meiste Hilfe werde ich aber bei den Hormonen benötigen - da gibts doch hier recht fitte Damen, oder?

Gruß, Eric


" Ich will mehr Leber, Vater! "


 
naklar!
Beiträge: 1.646
Registriert am: 15.10.2014


RE: Frau, 44 Jahre Rundum - Checkup

#5 von wmuees , 18.12.2017 11:32

44 Jahre.

Ziemlich gute Zeit, um mal zum Angiologen zu gehen und zu prüfen, wie viel Plaques und Kalk in den Arterien und im Herzen sitzt.
Die Untersuchung mittels Ultraschall ist nicht teuer, aber aufschlussreich.

Und den Anfängen zu wehren ist relativ einfach.
Arteriosklerose wächst jahrzehntelang unbemerkt. Und dann bringt sie Dich um.


 
wmuees
Beiträge: 734
Registriert am: 17.08.2014


RE: Frau, 44 Jahre Rundum - Checkup

#6 von naklar! , 18.12.2017 13:58

Oh - dann sollte ich wohl auch mal ran. Dann machen wir das beide.

Merci, Wolfgang


" Ich will mehr Leber, Vater! "


 
naklar!
Beiträge: 1.646
Registriert am: 15.10.2014


   

Die richtigen Werte richtig messen
Schilddrüsen und Testosteronwerte Auswertung (Testosteron gibt mir Bedenken!)

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen