Frage zu gutem Frühstück für den Büroalltag: Fisch, Eier, usw.

#1 von Bill , 07.12.2017 22:07

Hallo zusammen,

ich arbeite im Büro und mache derzeit ca. 3-4mal pro Woche am Abend Krafttraining, und nebenbei noch Ausdauer usw. falls/wenn sich das ergibt (Wandern, Rad, etc.). Morgens nichts zu essen (IF-mäßig) fällt bei mir aus, ich habe das über mehrere Wochen getestet und bringe da zu wenig geistige Leistung.

Als Frühstück für den Arbeitstag wird ja u.a. von YPSI "Tier" empfohlen. Edubily empfiehlt dies eh im Prinzip auch schon immer, implizit und explizit, wenn man die Bücher und Blogartikel so betrachtet
Ich habe jetzt diese Woche mal Fisch + Ei getestet, d.h. 100 Gramm Räucherlachs (und 1x Forelle) und dazu 1-2 Eier (hart gekocht oder als Rührei). Ich fühlte mich damit sehr gut, voller Energie usw. und natürlich deutlich besser als wenn man sich z.B. vom Bäcker ein belegtes Brötchen holt. Also alles in allem: top!
Außerdem viel besser sättigend und angenehmer als ein Shake (also z.B. 30g Whey, 20g Kollagen, 150g Beeren, etc.). Shakes hatte ich vorher versucht, dazu z.T. 1-2 hartgekochte Eier, aber irgendwie war das weniger befriedigend.

Mir ist es wichtig, dass es schnell geht, d.h. entweder hart gekochte Eier + Räucher-Fisch in die Arbeit mitnehmen und dort essen, oder daheim schnell zubereitet.

Fragen hierzu bzw. generell zum "guten Frühstück", um geistig leistungsfähig zu sein (und Abends dann auch beim Training mit Gewichten):

1.) Edubily empfiehlt ja auch regelmäßig Kollagen. Wie könnte man das noch einbauen ins Frühstück? Zusätzlich als Shake z.B. 20g Pulver, dazu dann noch etwa 10g L-Glutamin und 2-4g L-Carnitin? Oder besser Abends? Abends esse ich allerdings auch noch viel lieber "normal" und will Pulver/Shakes vermeiden, d.h. da dann Proteine und Carbs (Wokgericht, Steak mit Kartoffeln und Gemüse, etc.)

2.) Sobald ich Citrullin nehme (7g), bekomme ich nach 2-3 Tagen Herpes. Sonst nie, auch nicht beim massivsten Infekt. Klar kann man wohl mit L-Lysin wohl gegensteuern. Aber ist das wirklich zielführend, also z.B. morgens mit dazu? Oder ist das eher ein Signal des Körpers, Citrullin nicht isoliert zuzuführen?

3.) Sagen wir mal, man isst auf Dauer 4-5 mal die Woche jeweils 100g Räucherlachs vom Supermarkt. Preis sekundär, also 4,00€ + pro 100g, also nicht den billigsten. Welcher wäre da empfehlenswert, mischen zwischen Bio (Zucht) und Wildlachs, und in wie fern bekommt man dadurch seine Ration an Omega-3? Meine Frage zielt darauf ab, (a) Omega-3-Supplements zu reduzieren oder sogar eliminieren, und (b) da halt einigermaßen ein Gleichgewicht zu halten.

Danke Euch.

Bill


 
Bill
Beiträge: 26
Registriert am: 30.11.2017


RE: Frage zu gutem Frühstück für den Büroalltag: Fisch, Eier, usw.

#2 von SirLunchALot , 18.12.2017 14:10

Gute Frage, würde allerdings noch folgende Frage hinzufügen:

Inwiefern sind die O3 Fettsäuren in einen geräucherten und gelagerten Lachs/Fisch noch nutzbar bzw, sind diese soweit Oxidiert das man sie eigentlich nicht mehr nutzen kann?

Grüße
Karl


Bill hat sich bedankt!
SirLunchALot  
SirLunchALot
Beiträge: 11
Registriert am: 19.04.2017


RE: Frage zu gutem Frühstück für den Büroalltag: Fisch, Eier, usw.

#3 von hans , 18.12.2017 15:30

Zitat von SirLunchALot im Beitrag #2
Inwiefern sind die O3 Fettsäuren in einen geräucherten und gelagerten Lachs/Fisch noch nutzbar bzw, sind diese soweit Oxidiert das man sie eigentlich nicht mehr nutzen kann?


Würde mich auch interessieren!

Da allerdings schon das braten in Öl in der Pfanne die Omega-3's von Fisch schon fast komplett zerstören soll - bin ich bis jetzt davon ausgegangen das es bei einem geräucherten Fisch nicht viel besser ist. Vorellem habe ich stress mit den Rächersubstanzen - das wird meiner einschätzung nach alles nicht gesundheitlich förderlich sein.

LG
Hans


Bill hat sich bedankt!
 
hans
Beiträge: 765
Registriert am: 17.05.2017


RE: Frage zu gutem Frühstück für den Büroalltag: Fisch, Eier, usw.

#4 von Bill , 14.01.2018 18:47

Danke für Eure bisherigen Antworten, auch wenn sie noch Fragen offen lassen ;-)

Ich möchte jetzt noch selbstgemachte Rinderbrühe einbauen ins Frühstück. Ich liebe Miso-Suppe, und dachte mir, das mach ich - anders als die Japaner - mit selbstgemachter Rinderbrühe und Wakame als Einlage, ohne Tofu, aber nach Lust und Laune noch Frühlingszwiebel und Pilze als Einlage. Dazu separat Fisch (z.B. Räucherlachs) gereicht. Ich werd das noch austesten, man kann ja auch schön ein Ei noch in die Suppe unterrühren.

Bezüglich Wakame: Wie viel kann man denn da täglich bedenkenlos essen (also getrocknete Wakame, in Gramm)? Besteht da eine Gefahr der "Überdosierung" (Jod, etc.)? Oder bedenkenlos rein damit?

Schöne Grüße
Bill



 
Bill
Beiträge: 26
Registriert am: 30.11.2017

zuletzt bearbeitet 14.01.2018 | Top

RE: Frage zu gutem Frühstück für den Büroalltag: Fisch, Eier, usw.

#5 von naklar! , 14.01.2018 20:35

5 g sollten i.O. sein.

Gruß, Eric


" Ich will mehr Leber, Vater! "


Bill hat sich bedankt!
 
naklar!
Beiträge: 1.646
Registriert am: 15.10.2014


RE: Frage zu gutem Frühstück für den Büroalltag: Fisch, Eier, usw.

#6 von phil , 16.01.2018 12:06

Mach dir doch Knochenbrühe fürs Frühstück, da haste dann auch gleich eine gute Kollagen-Quelle. Das könntest du in größeren Mengen z.B. am Wochenende vorbereiten und in Schraubgläsern portionieren. Bei dem Thema Knochenbrühe gibt es auch verschiedenste Herstellungsarten und auch Meinungen was wohl das beste wäre. Schnell(1-2 Stunden) mit dem Schnellkochtopf oder langsam mit dem normalen Kochtopf (3-4 Stunden) oder extrem langsam mit dem Slowcooker (48 Stunden)... da gibts die verschiedensten Meinungen und auch die Zeiten variieren hier.

Ich würde das Citrullin definitiv weg lassen. Mir bekommt es auf anderer Weise nicht und ich lasse es deshalb einfach weg. Nimm es als Hinweis und recherchiere evtl. etwas warum dadurch der Herpes so schnell ausbricht. Vielleicht gibt es andere Stellschrauben um hier in eine andere Ausgangslage zu kommen. Das geht sehr wahrscheinlich aber nicht über Nacht und vor allem nicht mit zeitgleicher Supplementation.

Ich finde gut das du deine Konsequenzen aus deiner Reflektion ziehst und deine Ernährung dementsprechend anpasst. Ich habe selbe lange Zeit probiert mir diverse Konzepte aufzuzwängen und letzten Endes habe ich wohl etwas Gewicht verloren, war aber auch echt fies drauf während der Zeit.

Die Frage mit der O3-Versorgung ist echt nicht einfach zu beantworten. Da bleibt leider nur ausprobieren und nachmessen und vergleichen oder halt an die "sichersten Standarts" halten welche von den Experten empfohlen werden. Wobei diese wohl oftmals kostspielig und oder unpraktisch sind. Z.B. frischer Sockeye-Lachs (teuer) oder Hering/Makrele (ätzend mit den Gräten ^^)


Bill hat sich bedankt!
 
phil
Beiträge: 1.110
Registriert am: 24.03.2015


RE: Frage zu gutem Frühstück für den Büroalltag: Fisch, Eier, usw.

#7 von Bill , 16.01.2018 21:14

Hi Phil, vielen Dank für Deine Antwort und Deine Tipps! Knochenbrühe esse ich tatsächlich seit gestern als Frühstück :-) Geht schnell, ich hau noch Gemüse rein, ein Ei, und als kalte Beilage Fisch. Werde dann noch Wakame integrieren (siehe oben).

Zu Citrullin und Herpes bei mir: Nun, ich habe sonst noch nie Herpes bekommen, auch nicht bei Infekten usw. Daher recherchiere ich da nicht weiter und lass Citrullin einfach weg. Es hatte bei mir auch nicht so wirklich krass gewirkt, wie von anderen beschrieben.

Wegen Omega 3 hast Du wohl absolut recht, einfach selber ausprobieren / messen. Kommt ja auch auf das Produkt an, also bei Lachs ob Wild oder Zucht usw, dann wie hoch der Fettanteil und wie viel man täglich nimmt, in wie fern räuchern, erhitzen beeinflussen, wie der Körper es aufnimmt, usw. Derzeit greife ich zum Frühstück u.a. zu Sockeye-Räucher-Lachs, bei Discounter A. für mich noch bezahlbar. Aber da muss man eh variieren, jeden Tag nur Lachs wird dann auch eintönig. Und Edubily will auch, dass wir variieren :-)


 
Bill
Beiträge: 26
Registriert am: 30.11.2017


   

Eisen und Frauen
Luxusproblem? Als Ausdauersportler Muskelmasse abbauen

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 8
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen