Karl Eis

#1 von Staubaufwirbler , 18.11.2017 18:16

Hallo,

ich weiß, dass Karl ganz speziell ist.

Kann mir jemand von Euch sagen, ob die Trainingspläne die er erstellt, denn grundsätzlich funktionieren?

Ich, Frau, über 50, 159 cm und 55 kg möchte noch 3 kg Fett reduzieren und schlanke Muskeln aufbauen.

Aufgrund meiner NNS esse ich glutenfrei, und nach der Diät von Simone Koch "Abnehmen mit Hashimoto und anderen Autoimmunerkrankungen" habe ich Eier, etwas Joghurt und Quark wieder eingeführt und habe bei den niedrigen Menge keine Probleme damit. Keine Fatigue, keine Watte im Kopf, keine großen Konzentrationsschwierigkeiten. Seit Juni habe ich ca. 8 kg Gewicht abgebaut und das ist schon super. 55 kg habe ich schon ewig nicht mehr gewogen und sieht auch super aus. Das Wichtigste ist jedoch, dass es mir so gut geht, wie seit Jahren nicht mehr.

Wenn hier jemand eine ganz andere Idee hat, bin ich ganz offen dafür. Aufgrund der NNS treibe ich nur moderat Cardiotraining (1 x joggen und 1 x spinning pro Woche) und möglichst 3 x Kraftsport. Allerdings sagt mir jeder Trainer im Studio was anderes. Macht mich ganz wuschig.

Vielen Dank und viele Grüße

Gaby


Staubaufwirbler  
Staubaufwirbler
Beiträge: 15
Registriert am: 01.04.2015


RE: Karl Eis

#2 von H_D , 19.11.2017 09:16

Trainierst du denn schon?


H_D  
H_D
Beiträge: 1.146
Registriert am: 26.09.2014


RE: Karl Eis

#3 von Staubaufwirbler , 19.11.2017 17:56

Hi,

jo. Ich trainiere schon.
1-2 x Cardio (Joggen-Spinning)
1 x Yoga (Power)
und 2-3 x Krafttraining/die Woche

Ich bin vor 5 Jahren von der Langstrecke zum Triathlon gewechselt. Hat super Spaß gemacht. Aufgrund meiner NNS durfte ich nicht weiter ambitioniert trainieren. Nach dem ich das dank Simone Koch wieder halbwegs im Griff hatte, habe ich mich auf das Krafttraining konzentriert. Komme hier jedoch nicht so weiter.
Ich will mein Fett los werden (ist schon klar, dass das größten Teils in der Küche passiert) und feste, schlanke Muskeln aufbauen. Jeder Trainer im Studio erzählt mir etwas anderes. Ich soll 4 Sätze à 20 Wiederholungen machen - ich soll 3 Sätze à je 15 Wiederholungen machen - bow. 3 Sätze mit je 12 Wiederholungen.
Da die vorher-nachher Bilder der Frauen bei Karl super aussehen, habe ich die Frage gestellt. Grundsätzlich bin ich für alles offen und ob die Bilder immer so richtig sind, weiß ich natürlich nicht. Ich habe halt die Hoffnung, dass hier jemand genaueres weiß und mir dahingehend weiterhelfen kann.
Danke.
Gruß Gaby


Staubaufwirbler  
Staubaufwirbler
Beiträge: 15
Registriert am: 01.04.2015


RE: Karl Eis

#4 von H_D , 19.11.2017 21:14

Wie trainierst du denn jetzt?

Generell halt ich nichts von 15-20Wdh für Frauen, würde eher im Bereich von 10-15 bleiben.

Kennst du den YTChannel von Alpha Progression?

Ich hab/hatte auch eine NNS - was konkret hat Koch denn bei dir geändert?


Staubaufwirbler hat sich bedankt!
H_D  
H_D
Beiträge: 1.146
Registriert am: 26.09.2014


RE: Karl Eis

#5 von jfi , 20.11.2017 10:19

10-15 (dauerhaft) ist beinahe der gleiche Quatsch wie 20 Wiederholungen (dauerhaft), das macht nur ab und zu mal für 3-4 Wochen Sinn.
Und Karl Ess ist nicht nut kontrovers, er verarscht Leute mit seinem Veganer-Getue und wurde schon öfters in Stuttgart beim Burger oder Steak-Essen erwischt als er schon ein "Veganer" war.

Also um den würde ich einen seeeeehr weitern Bogen machen.

Wenn du im Großraum Stuttgart bist ist das Beste was du tun kannst zu Wolfgang Unsöld zu gehen, er ist einer der besten Krafttrainer Europas und hat sein Studio in Stuttgart-West. Das Before-n-After-Programm bei ihm kostet schon recht viel, würde sich aber halt auch richtig lohnen
Schau dr mal die Vorher-Nachher Bilder von den Mädels dort an, die sind auch genial. Und ich kenne einige die bei ihm waren, da sind keine Tricks oder geschönten Bilder dabei, da ist wirklich alles echt.

Zum Training habe ich hier schon paar mal geschrieben, aber im Endeffekt ist es recht einfach:

- du musst dich nach und nach steigern um Muskeln aufzubauen
- du musst dafür deine Muskeln mit höheren Gewichten belasten
- am besten rotiert man die Wiederholungszahlen alle 3-4 Wochen, also z.B. Phase 1 4-6, Phase 2 8-12, Phase 3 (max.3 Wochen) 15-20
- 3 Trainingstage als Ganzkörpertraining, also Kniebeugen/Kreuzheben im Wechsel, Overheadpress, Klimmzüge/Latzug, Rudern und Bankdrücken/Dips


Ganz wichtig: "schlanke Muskeln aufbauen" ist ein Mythos den die Erfinder von Pilates, Barre und Yoga erfunden haben. An deiner Muskelform, die von den Ansätzen der Muskeln und Sehnen bestimmt wird kannst du nix ändern, du kanst sie nur aufbauen oder abbauen.
Wenn du als Frau Muskeln aufbaust sehen die erstmal automatisch schlank und kräftig aus, weil eine Frau ohne Testosteronspritzen NIEMALS (oder nur 0,1% der Frauen) große dicke Muskeln aufbauen kann.
Als Frau würdest du,l vorausgesetzt du nimmst keine Hormone, Jahrzehnte perfektes Training und Ernährung brauchen bis du sagst, dass du jetzt zu viele Muskeln :-)

LG Jens


"Don't ask what the world needs. Ask what makes you come alive. Because what the world needs most is more people who have come alive." - Howard Thurman


 
jfi
Beiträge: 601
Registriert am: 08.03.2017


RE: Karl Eis

#6 von Staubaufwirbler , 20.11.2017 10:50

Hallo Jens,

bei Karl ist es mir auch in erster Linie auf den Trainingsplan angekommen. Von vegan halte ich nichts, wie so viele andere hier auch.

Ich werde ab 2018 in Bonn wohnen. Vielleicht hat ja noch jemand eine Idee für ein gutes Studio.

Kniebeugen, Kreuzheben, einige Übungen für die Schultern (sieht bei Trägertops besser aus :-)), Rudern, Bankdrücken/Dips und etwas Bauchtraining mache ich, derzeit 3 x 12 Wiederholungen.

Das Training ist nicht besonders spannend und auch recht eintönig. Werde mir jetzt mal einen neuen Plan selber basteln. Die Gewichte Phase 1 sollte ich doch so wählen, dass ich max 4-6 Wiederholungen pro Satz mache ohne noch groß Reserve für weitere Wiederholungen zu haben. Richtig? Dto. Phase 2 +3.

Ich nehme keine Hormone und so sollten dann die Hosen auch weiterhin am Oberschenkel und Hintern passen.
Ich schaue mir mal die Seite Wolfgang Unsöld an. Vielen Dank.

Gruß Gaby


Staubaufwirbler  
Staubaufwirbler
Beiträge: 15
Registriert am: 01.04.2015


RE: Karl Eis

#7 von Staubaufwirbler , 20.11.2017 11:01

an H_D,

in YTChannel von Alpha Progression werde ich mich mal einlesen. Vielen Dank.

Wie ich trainiere, kannst du in meiner Antwort an Jens lesen.

NNS bei Simone:

Meine Fatigue ist weg. Ich habe wieder einen klaren Kopf und kann mich auch ganz gut wieder konzentrieren. Sie hat jetzt eine Diät entwickelt "Abnehmen mit Hashimoto und anderen Autoimmunerkrankungen" und die hat mich auch einige Kilos verlieren lassen und mir geht es so gut wie seit Jahren nicht mehr. Mittlerweile kann ich auch wieder Eier und etwas Quark und Joghurt essen. Eine enorme Bereicherung für meinen Ernährungsplan.

Meine Cortisolkurve hat sich deutlich verbessert. Ich habe kein Nachmittagsloch mehr und kann mittlerweile auch ganz gut im Cardiobereich trainieren und hinterher nur noch schlafen zu wollen.
Das Leben macht mir wieder Spaß und ich empfinde nicht mehr jeden Tag als Kampf und endlos lang. Ich wache nicht mehr jeden Morgen um 4:00 Uhr auf um dann ab 5:00 Uhr wieder dann Gefühl zu haben, 8 Stunden schlafen zu müssen.

LG Gaby


Staubaufwirbler  
Staubaufwirbler
Beiträge: 15
Registriert am: 01.04.2015


RE: Karl Eis

#8 von jfi , 20.11.2017 11:01

Zitat von Staubaufwirbler im Beitrag #6
Hallo Jens,

bei Karl ist es mir auch in erster Linie auf den Trainingsplan angekommen. Von vegan halte ich nichts, wie so viele andere hier auch.

Ich werde ab 2018 in Bonn wohnen. Vielleicht hat ja noch jemand eine Idee für ein gutes Studio.

Kniebeugen, Kreuzheben, einige Übungen für die Schultern (sieht bei Trägertops besser aus :-)), Rudern, Bankdrücken/Dips und etwas Bauchtraining mache ich, derzeit 3 x 12 Wiederholungen.

Das Training ist nicht besonders spannend und auch recht eintönig. Werde mir jetzt mal einen neuen Plan selber basteln. Die Gewichte Phase 1 sollte ich doch so wählen, dass ich max 4-6 Wiederholungen pro Satz mache ohne noch groß Reserve für weitere Wiederholungen zu haben. Richtig? Dto. Phase 2 +3.

Ich nehme keine Hormone und so sollten dann die Hosen auch weiterhin am Oberschenkel und Hintern passen.
Ich schaue mir mal die Seite Wolfgang Unsöld an. Vielen Dank.

Gruß Gaby


Hallo Gaby,

alles klar, aber was du bei Karl auch bedenken solltest: er stofft selbst und solche Leute haben in 90% der Fälle keinerlei Ahnung von sinnvollem Training.

Deine Übungsauswahl sieht schonmal gut aus :) Ein wichtiger Tipp noch: Bei Kreuzheben niemals über 6 Wiederholungen gehen, es könnte sein dass du damit deinen unteren Rücken überlastest.

Ansonsten: Ja genau, du solltest das Gewicht immer so wählen, dass bei 4-6 noch 1 bis max 2 Wiederholungen "im Tank" sind, sonst hättest du ja keinen richtigen Reiz.

Perfekt, dann passt das ja alles was ich oben geschrieben habe :-)

Chris Eikelmeier bringt wohl demnächst auch Trainingspläne raus, die werden mit Sicherheit auch richtig gut, denn der Kerl ist wirklich genial!

Sehr gerne!

LG Jens


"Don't ask what the world needs. Ask what makes you come alive. Because what the world needs most is more people who have come alive." - Howard Thurman


 
jfi
Beiträge: 601
Registriert am: 08.03.2017


RE: Karl Eis

#9 von apmulapmu , 20.11.2017 13:13

Zum 'Thema Training für Frauen gibt es auf Aesirsports und auch von Frank Holger Acker einige gute Beiträge. Frank geht darauf auch in seinen, wirklich guten Casts ( Dünn&Dünner und Thecoachcoachcorner) ein und bringt demnächst auch ein Buch zu dieser Thematik... Falls du dich näher mit der Thematik beschäftigen willst als kleine Starthilfe :)


Staubaufwirbler hat sich bedankt!
apmulapmu  
apmulapmu
Beiträge: 114
Registriert am: 28.07.2016


RE: Karl Eis

#10 von naklar! , 20.11.2017 13:45

Sorry, kurz off topic:

Ein wichtiger Tipp noch: Bei Kreuzheben niemals über 6 Wiederholungen gehen, es könnte sein dass du damit deinen unteren Rücken überlastest.


Gilt das allgemein? Oder nur für Anfänger?

Merci, Eric


" Ich will mehr Leber, Vater! "


 
naklar!
Beiträge: 1.401
Registriert am: 15.10.2014


RE: Karl Eis

#11 von jfi , 20.11.2017 13:49

Meiner Meinung und Erfahrung nach und nach allem was man so liest von diversen Trainern gilt das allgemein für Kreuzheben und Frontkniebeugen (hier allerdings wegen dem oberen Rücken udn nicht wegen dem unteren).

Einfach weil du bei dieser Art der Belastung niemals mit komplett sauberer Technik über 6 Wiederholungen gehen kannst.

LG Jens


"Don't ask what the world needs. Ask what makes you come alive. Because what the world needs most is more people who have come alive." - Howard Thurman


 
jfi
Beiträge: 601
Registriert am: 08.03.2017

zuletzt bearbeitet 20.11.2017 | Top

   

Zurück zum Ganzkörpertraining
Muskelbündelriss

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 3
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen