Wirkt IF anders bei Frauen?

#1 von Nora , 30.11.2014 14:41

Hallo,
nachdem ich jetzt 2 Wochen mit IF experimentiert hab (Essen zwischen 12/13 und 21 Uhr, etwa gleiche Kalorienmenge wie sonst), habe ich folgende Veränderungen bemerkt:

positiv: Den ganzen Tag ein glasklarer Kopf, wunderbar wach, konnte Infos wie ein Schwamm aufsaugen, sehr positive Stimmung, mehr Kraft, höhere Körpertemperatur

negativ: 1. Das ganze fühlte sich etwas "drüber" an, also überdreht, zappelig, euphorisch
2. Was mich jetzt aber wirklich ins Zweifeln bringt, ist dass ich über den Zweitraum hinweg zunehmend schlechter schlafe (einfach zu munter, zu zappelig, unruhig, Gedankenrasen (nichts negatives, nur ähnlich wie am Tage viele Ideen) ) 3. Ich komme morgens immer schwerer aus dem Bett (bis dann nach einer Stunde das überdrehte von vorn losgeht)

Jetzt mach ich mir ein wenig Sorgen, dass ich gerad meine Nebennieren zum glühen bringe. Habe ich etwas falsch gemacht?

Ich frage mich, ob man dieses Konzept 1:1 auf Frauen übertragen kann.
Ich habe bisher keine Studie gefunden, die einen direkten Geschlechtervergleich macht. Auf einigen "Paleo"-Seiten findet man Hinweise, dass IF für Frauen keine Vorteile bringt bzw. der Cortisolanstieg zu stark ist und negative Auswirkungen auf die Geschlechtshormone zu erwarten sind. Woanders habe ich mal den Tipp gefunden, statt Frühstück Fett (Kokos, Butter) zu verzehren um den Cortisolanstieg in Grenzen zu halten.

Was meint ihr dazu?


Nora  
Nora
Beiträge: 24
Registriert am: 21.11.2014


RE: Wirkt IF anders bei Frauen?

#2 von Chris (edubily) , 30.11.2014 15:11

Hallo Nora,

vielen Dank, dass Du uns an Deinen Erfahrungen teilhaben lässt. Sehr spannend.

Ja - so wie Du das erlebst, habe ich das auch monatelang erlebt. Es ist also nicht geschlechtsspezifisch, sondern ein Phänomen, das ganz normal ist beim Fasten. Nur: Ich habe deutlich länger gefastet pro Tag, als Du.

Meine erste Frage wäre, wie Du Dich denn sonst so ernährst? Also in Deinem "Essensfenster"? Weiterhin "low carb"?

Bedenke: Damit der Fasten-Zyklus ordentlich vollendet ist, ist eine große Mahlzeit absolut notwendig - Du brauchst Insulin. Das ist das "Stop"-Signal für die Fasten-Effekte (darunter auch erhöhte Katecholamin-Freisetzung etc.).

Bezogen auf Cortisol würde ich mir AKTUELL noch keine Gedanken machen. Das, was du spürst, sind Katecholamine wie Noradrenalin etc.

Außerdem: 2 Wochen ist eine zu kurze Zeit, um vollständig und gut daran adaptiert zu sein. Probiere es unbedingt weiter - Dein Körper wird sich damit anfreunden und einen neuen Rhythmus finden.

LG, Chris

Edit:
Ja - Frauen haben andere Bedürfnisse als Männer, definitiv. Deshalb sollte man es nicht übertreiben. Aber "übertrieben" sind Deine aktuellen Symptome nicht, im Gegenteil.


Flee from goods that flee from thee; Seek ye not, for fortune seeketh thee.


 
Chris (edubily)
Admin
Beiträge: 2.753
Registriert am: 27.05.2014

zuletzt bearbeitet 30.11.2014 | Top

RE: Wirkt IF anders bei Frauen?

#3 von Nora , 30.11.2014 15:46

Hallo,
ich habe mir dieses 14 Stunden Fastenfenster nach einer Empfehlung eines Bodybuilders (Martin Berkhan, leangains.com) gewählt, es war die Empfehlung für Frauen (14 Std fasten vs. 16 Std für Männer).
Mit KH tu ich mich in der Tat schwer (das "KH sind böse"-Ding hab ich leider seit 15 Jahren drin).
Hab mich aber in den letzten 2 Wochen bewusst gezwungen etwa 100 Gramm täglich zu essen in Form von Reis, Haverflocken oder Kartoffeln (grünes Gemüse hab ich da nicht mitgezählt). Mehr schaff ich (noch) nicht, das Zeug macht so pappsatt- und leider wird mir davon immer etwas "nebelig" im Kopf.
Ich hatte in meinem Essensfenster jetzt meist zwei große Mahlzeiten (KH+Protein) und dazwischen eine gefühlt kleine (Smoothie mit Proteinpulver, Kokosmilch, Beeren, Salat, Möhre)

Zusätzlich habe ich auf zwei Laufeinheiten runtergeschraubt und statt dessen Kraftttraining gemacht (Liegestütze, Kniebeuge, Kugelhantel).

Hast du einen Tipp zum runterkommen nachts?


Nora  
Nora
Beiträge: 24
Registriert am: 21.11.2014


RE: Wirkt IF anders bei Frauen?

#4 von H_D , 30.11.2014 16:24

Schreibt Berkhan nicht was zum Unterschied beim Fasten von Männern und Frauen?

Vl. interessant:
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/7043160


H_D  
H_D
Beiträge: 1.354
Registriert am: 26.09.2014


RE: Wirkt IF anders bei Frauen?

#5 von Luna , 30.11.2014 16:40

Hallo,
Ich mache das IF schon seit längerem. Meine Erfahrungen sind z.T. etwas anders.

Bei mir sieht es so aus:
- gute Konzentration während der Fastenphase

- meist gute Ausdauer; Kraft und Schnelligkeit eher schlechter als sonst

- Hunger oder gar Heißhunger ist bei mir überhaupt kein Thema

- da ich mein Essensfenster später habe (ca 16 - 23 Uhr) gehe ich mit vollem Bauch schlafen und schlafe damit auch gut. (doch eher der Steinzeitjäger ;-) )
Es umgekehrt zu machen, also z.B. am Mittag nichts mehr zu essen, geht bei mir gar nicht. Da hätte ich auch Schlafprobleme und wäre außerdem den ganzen Abend auf der Suche nach Essbarem. Es kommt an normalen Tagen schon vor, dass mir abends um 10 Uhr einfällt: He, du hättest mal was essen sollen. Da schiebe ich dann meist eine Kleinigkeit rein, was dann ausreicht.

- Während der Fastenphase friert es mich deutlich mehr als sonst, d.h. der Stoffwechsel fährt definitiv runter, sofern ich mich nicht (intensiv) bewege. Da ist es völlig egal, was ich während des Essensfensters esse. Muss ich beim Arbeiten powern, schwitze ich eher als dass es mich friert, vermutlich Stresshormonwirkung. Im Sommer eher kein Problem, im Winter dagegen umso mehr. Mich wärmer anzuziehen hilft kaum bis gar nicht. Ich habe dann meist auch eiskalte Hände.

- Nach dem Essen werde ich immer erst mal müde und faul, egal was ich esse. Ca 1 h später wird es mir dann auch wieder warm.

Vor einigen Wochen war ich auf einer Fortbildung der deutschen Gesellschaft für Paleoernährung, wo das IF eines der Vortragsthemen war. Der Referent, der als Sport- und Ernährungscoach (Leistungs)-Sportler betreut, konnte über seine Beobachtungen bei seinen "Kunden" berichten und erwähnte auch, dass es bei Frauen häufiger zu Problemen während der Fastenphase käme. Ein Hauptproblem sei Heißhunger, was als Grund angesehen wurde, die Fastenphase zu beenden. Als Ursachen wurde Unterzuckerung (als Folge von permanenter hoher Kohlehydrataufnahme und dadurch verloren gegangene Fähigkeit der Lipolyse bei Neueinsteigern ins IF) und hormonelle Einflüsse diskutiert. Zu den hormonellen Einflüssen konnte aber keiner was genaueres sagen.

Wenn man bedenkt,dass gerade die weiblichen Hormone ja auch den Appetit beeinflussen, könnte ich mir das schon vorstellen. Denke an Süßhunger oder Fressattacken kurz vor einsetzen der Periode, z.B. Da müsste es dann aber zu Schwankungen kommen.

LG
Luna


 
Luna
Beiträge: 622
Registriert am: 28.05.2014


RE: Wirkt IF anders bei Frauen?

#6 von Marcel ( Gast ) , 30.11.2014 19:43

Bedenke: Damit der Fasten-Zyklus ordentlich vollendet ist, ist eine große Mahlzeit absolut notwendig - Du brauchst Insulin. Das ist das "Stop"-Signal für die Fasten-Effekte (darunter auch erhöhte Katecholamin-Freisetzung etc.).

Hallo,

Sollte die fastenbrechende Mahlzeit die größte Mahlzeit sein, dann auch noch mit vielen Kohlehydrate? Oder lieber tagsüber lc und abends dann eine große?


Marcel

RE: Wirkt IF anders bei Frauen?

#7 von H_D , 30.11.2014 20:02

IF heißt ja nicht zwangsläufig 16/8. Gibt da ja noch andere Varianten.

Hier mal der Rechner, den Berkhan empfohlen hat
http://www.1percentedge.com/ifcalc/


H_D  
H_D
Beiträge: 1.354
Registriert am: 26.09.2014


RE: Wirkt IF anders bei Frauen?

#8 von Luna , 30.11.2014 21:51

Davon war Nora in ihrem Text ja ausgegangen. Ist ja wohl eine häufig gewählte Form, die stoffwechseltechnisch nicht so die großen Probleme machen sollte.
Klar, dass es andere Formen gibt.

@H_D
Der Rechner ist ja nur ein Kalorienrechner. Verstehe den Zusammenhang mit der Frage im Thread nicht ganz. Kalorien sind ja eh kein zuverlässiger Maßstab für das, was der Körper nachher an Energie daraus macht.
Grüße



 
Luna
Beiträge: 622
Registriert am: 28.05.2014

zuletzt bearbeitet 30.11.2014 | Top

RE: Wirkt IF anders bei Frauen?

#9 von Kessy , 01.12.2014 12:21

Hi Nora,
es freut mich, dass du das Thema ansprichst. Hat mich auch schon öfter beschäftigt.
Ich mache seit 2011 If. Anfangs klassisches 8 Std Fenster. Später habe ich das immer mehr ausgedehnt. Teilweise esse ich nur noch eine "richtige" Mahlzeit am Tag und nachmittags vllt einen kleinen Snack.
Bei mir ist es lange sehr mies gelaufen:Vormittags leider oft sehr müde, konnte dann im Stehen einschlafen, von Konzentration keine Rede. Habe zu der Zeit sehr low carb gegessen und einfach dran geglaubt, dass es mir gut tun würde....Ich bin richtig froh, dass ich hier gelandet bin und das Chris mal ein bisschen über die ganzen Missstände des Low-Carb-Wahns aufklärt.
Naja nun läuft es immer noch nicht optimal, aber besser. Also wäre mein Fazit: Gerade bei If auf genug Kh und andere Stressoren aufpassen. Wenn der Cortisolspiegel eh schon amLimit ist, sollte man sicher vorsichtig sein. Chris Kresser sagte mal in den meisten Fällen burnt If bei denen, die noch andere Probleme haben die Nebennieren aus. Aber ich denke, dass ist bei Mann und Frau nur in so weit ein unterschied, dass Frauen sich oft mehr stressen lassen und deshalb eben gefährdet sind. Ich habe sogar eine Freundin, die ernährt sich von Rohkost und isst nur von 16-21 Uhr und ist gerade ungeplant schwanger geworden.Also scheint das mit den Hormonwerten nur ein Problem zu weden, wenn wiegesagt andere Dinge nicht stimmen.Wegen dem Einschlafproblem da ist denke ich das was Chris gesagt hat sehr ausschlaggebend:abends wirklich eine große Mahlzeit essen mit Kh, damit du den Parasympathikus aktivierst. sonst kann es echt schwierig werden mit schlafen...
Kaffee bringt mich auf Hochtouren....da komme ich in den super Fasten-Flow.
Hunger habe ich auch erst ab späten Nachmittag. Frieren etc ist so wie bei Luna.
Lg


Kessy  
Kessy
Beiträge: 41
Registriert am: 26.10.2014


RE: Wirkt IF anders bei Frauen?

#10 von Luna , 01.12.2014 14:12

Hallo
Ein Punkt, der bei der genannten Fortbildung erwähnt wurde, war, dass es beim IF eben NICHT zu einem Absinken der Stoffwechselrate kommen soll. Die Ergebnisse gingen u.a. zurück auf Messungen, die während des Ramadans gemacht wurden. Bei der letzten Fußball-WM bei der algerischen Mannschaft, die trotz der Wettkampf-Spiele gefastet hat und lt dieser Infos keinerlei Einbußen bei der Leistung hatte. Vorausgesetzt, dass nach dem Fasten genügend gegessen und getrunken wurde.
Das finde ich schon erstaunlich. Für mich persönlich könnte ich das nicht bestätigen.
Wäre interessant, wie es bei den Männern hier ausschaut.
VG
Luna


 
Luna
Beiträge: 622
Registriert am: 28.05.2014


RE: Wirkt IF anders bei Frauen?

#11 von Simu , 01.12.2014 14:36

Ich habe da eine Vermutung die in eine etwas andere Richtung geht. Praktisch 90-95% der Frauen die ich kenne, essen meist am unteren Ende der Kalorien. Damit haben alle einen gut trainierten Hungerstoffwechsel, macht man da noch IF, dann sinkt der Stoffwechsel schnell nochmals eine Stufe.

Ein gutes Gegenbeispiel ist eine Arbeitskollegin von mir, die macht auch IF, betreib aber schon immer viel Sport inklusive viel Kraftsport. Ebenso hatte sie sich noch nie Gedanken über eine Diät machen müssen, sondern meist muss sie im Gegenteil, viel essen um ihr Gewicht überhaupt halten zu können.

Sie und ich sind die einzigen Personen in unserem Team die auch am morgen früh im Winter nur im T-Shirt arbeiten, während alle anderen in ihren Pullovern am frieren sind.

Der also schon jahrelang immer wieder Diätversuche gestartet hat und dazwischen immer wieder versucht hat sein Gewicht zu halten, der wird mit IF sehr wahrscheinlich nicht glücklich, schlicht weil der Stoffwechsel schon zu fest zu Boden gefahren wurde. Wer hingegen einfach lange Zeit zuviel gegessen hat und dann auf IF wechselt, der dürfte auch weniger Probleme haben mit dem Stoffwechel.
Zur ersten Gruppe gehören halt meist Frauen, zur zweiten Gruppe eher Männer. Der Unterschied beim Fasten liegt also in meinen Augen viel mehr in der Vorgeschichte, als im Geschlecht.


Jeder Mensch isst anders!


 
Simu
Beiträge: 463
Registriert am: 15.10.2014


RE: Wirkt IF anders bei Frauen?

#12 von phil (edubily) , 01.12.2014 16:50

Zitat von Nora im Beitrag #3
....

Hast du einen Tipp zum runterkommen nachts?


Bei mir ist es so, dass ich beim "Fasten" schnell in den Flow komme und dann absolut keinen Hunger habe. Ich könnte in dem Moment garnichts großes essen. (Vorraussetzung ich habe am Vortag genug gegessen)

Wenn ich dann abends Feierabend mache (richtig Feierabend!) und mir ein geiles Dinner rein ziehe, legt sich bei mir ein Schalter um. Entspannung pur. Genau wie ich tasgsüber bei der Arbeit nichts großes essen könnte, könnte ich Abends nach dem essen nichts mehr richtig Arbeiten.
Das Dinner muss aber wirklich üppig ausfallen, sonst knurrt am nächsten Tag der Abend.

Das Abschalten kann/muss man mMn aber erst trainieren. Man kann sich da auch schnell selbst konditioneren. Essen = Ruhe = alles andere kann mich mal


 
phil (edubily)
Beiträge: 405
Registriert am: 21.06.2014


RE: Wirkt IF anders bei Frauen?

#13 von Marcel ( Gast ) , 01.12.2014 17:01

Wie sieht so ein üppige Diner bei dir aus?


Marcel

RE: Wirkt IF anders bei Frauen?

#14 von phil (edubily) , 01.12.2014 17:16

Meistens trainiere ich noch davor. Im Anschluss 30-50g Whey + 300-500ml Milch + 5-10g Creatin + 14g Sojalecithin + ggf. noch eine Prise Traubenzucker. Dann wird gekocht. Oft ein Pfanne oder ein großer Topf. Gestern gabs ein ganzes Hähnchen auf Kartoffeln+Möhren+Sellerie+Zwiebeln. Im Anschluss was Süßes. Dann abwarten. Wenn noch Appetitt da ist oft eine Quarkspeise oder ein Joghurt.

Eine einzige Mahlzeit reicht mir nie, das zieht sich dann oft hin.


 
phil (edubily)
Beiträge: 405
Registriert am: 21.06.2014


RE: Wirkt IF anders bei Frauen?

#15 von naklar! , 01.12.2014 17:24

Hey Marcel, ich schreib mal eines von mir aus dem Kopf auf:

- 30 g Whey mit 150 g Milch wärend der Endphase des Kochens

- gefüllte Paprika ( 400g Rinderhack , 3 grüne Paprika , 60 g Zwiebeln )

- 150 g Kartoffeln

- Nachtisch 250 g Quark 20 % mit 20 g Honig

- zum snacken 75 g Schokolade 85 %

- vor dem Schlafen 50g Casein, 20 g Walnüsse, 80 g Schlagsahne


Hau rein!


 
naklar!
Beiträge: 1.662
Registriert am: 15.10.2014


   

2 Tage Essen mitnehmen
Getrocknetes Fleisch...

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen