Wie/Wo Grundübungen richtig lernen?

#1 von julesg88 , 01.10.2017 18:30

Hallo,

wie habt ihr eigentlich die Grundübungen im Krafttraining richtig gelernt?
Ich weiß z.B., dass meine Kniebeugen absolut kacke sind, Kreuzheben würde ich mich auch nicht gleich an schwere Gewichte mit ggf. schlechter Form trauen.

-> Wo lernt man das richtig? Im gemeinen Fitness-Studio mit Trainern die gerne an Maschinen gehen sicher nicht. Aber wo sonst?

Falls jemand was für München empfehlen kann, sehr gerne :) Sonst auch gerne allgemeine Tipps!

Danke!


julesg88  
julesg88
Beiträge: 69
Registriert am: 06.05.2016


RE: Wie/Wo Grundübungen richtig lernen?

#2 von Dominik , 01.10.2017 18:57

Es geht natürlich nichts über ein individuelles und persönliches Coaching durch jemanden, der Ahnung hat.

Meistens im Powerlifting-Bereich zu finden.

Um die absoluten Basics zu lernen, könnte man aber schon mal mit entsprechender Lektüre (z.B. Starting Strength von Mark Rippetoe) anfangen.

Heutzutage sogar schon via YouTube:

https://www.youtube.com/playlist?list=PL...GK1I_mmlpAHd3Na


// edit:

Wenn Regensburg dir nicht zu weit entfernt ist, empfehle ich das Power & Fitness Center in Regensburg.

Hier kannst du dir einen Eindruck von dem Studio verschaffen:

https://www.youtube.com/channel/UC_qiXSk...mRaUsVLA/videos

Ist im südlichen Raum wohl mit eines der besten Studios.



 
Dominik
Beiträge: 172
Registriert am: 18.08.2017

zuletzt bearbeitet 01.10.2017 | Top

RE: Wie/Wo Grundübungen richtig lernen?

#3 von H_D , 01.10.2017 19:50

Schau mal, ob es bei dir einen Kraftsportverein gibt - findest du meist bei Turnvereinen.


H_D  
H_D
Beiträge: 1.132
Registriert am: 26.09.2014


RE: Wie/Wo Grundübungen richtig lernen?

#4 von phil (edubily) , 01.10.2017 22:42

Geht nur Live. Beschreibungen und Videos haben ihre Berechtigung aber zum richtigen lernen kann man sich das sparen.

Ich empfehle wkm. Hier findest du unten ein Kontaktformular zu ihm

http://edubily.de/2016/12/wkm-plan-trainingsplan/


 
phil (edubily)
Beiträge: 326
Registriert am: 21.06.2014


RE: Wie/Wo Grundübungen richtig lernen?

#5 von Don90 , 01.10.2017 23:22

In Deutschland kann ich dir Strength First empfehlen, in Österreich Intelligent Strength.
In München kenne ich leider nichts.

Such dir einen kompetenten Trainer, in München gibt es bestimmt eine Szene dafür.
3 Einheiten sollten reichen und du weißt das wichtigste :)


 
Don90
Beiträge: 938
Registriert am: 26.12.2014


RE: Wie/Wo Grundübungen richtig lernen?

#6 von Dominik , 02.10.2017 07:42

Neben den guten Empfehlungen meiner Vorredner möchte ich auch noch Bastian Gulden empfehlen.

Der hat auch schon mit Fitness-Experts zusammengearbeitet und bietet Grundübungsseminare an.

https://dotzauerinstitut.de/seminare

Dominik Dotzauer (ehem. Mitbegründer von Fitness-Experts) bietet sein Coaching in Hamburg an.

Neben den beiden gibt es sicherlich noch zahlreiche weitere kompetente Coaches. Für Österreich (Wien) z.B. auch http://www.raw360.at/ oder das bereits erwähnte http://www.intelligentstrength.net/.


 
Dominik
Beiträge: 172
Registriert am: 18.08.2017


RE: Wie/Wo Grundübungen richtig lernen?

#7 von jfi , 04.10.2017 13:24

In Stuttgart (is nich unbedingt um die Ecke, ich weiß) gibts auch regelmäßig ein Seminar/Trainingsworkshop bei Wolfgang Unsöld im YPSI.

Heißt glaube ich "Grundübungen lernen im YPSI"

Und da werden die wichtigsten Varianten von Kniebeuge, Kreuzheben, Bankdrücken und Klimmzügen besprochen.

LG Jens


"Don't ask what the world needs. Ask what makes you come alive. Because what the world needs most is more people who have come alive." - Howard Thurman


 
jfi
Beiträge: 562
Registriert am: 08.03.2017


RE: Wie/Wo Grundübungen richtig lernen?

#8 von julesg88 , 21.10.2017 16:19

Danke euch für die vielen Antworten!

War mittlerweile bei einem Gewichtheberverein zum Training. Allerdings war da die Anweisung nicht so hilfreich ("setz dich weiter nach hinten bei der Kniebeuge") - geht bei mir mit sehr langen Beinen/Oberschenkeln halt nicht.

Hab mich mittlerweile über YouTube reingearbeitet und mir vor allem passende Schuhe (Adidas Leistung II) mit hohem Absatz gekauft. Das hilft mir enorm :)

Werde vermutlich erst mal weiter mit nicht zu hohem Gewicht selbst üben (Videoaufnahme machen und selbst Form beurteilen) und dann ggf. mit einem Trainer in paar Monaten nochmal schauen.
Vielleicht fahr ich dann auch mal eine weitere Strecke...


julesg88  
julesg88
Beiträge: 69
Registriert am: 06.05.2016


RE: Wie/Wo Grundübungen richtig lernen?

#9 von jfi , 23.10.2017 10:03

Zitat von julesg88 im Beitrag #8
War mittlerweile bei einem Gewichtheberverein zum Training. Allerdings war da die Anweisung nicht so hilfreich ("setz dich weiter nach hinten bei der Kniebeuge") - geht bei mir mit sehr langen Beinen/Oberschenkeln halt nicht.



Das ist, mit Verlaub, Blödsinn und kommt einfach daher, dass deine Mobilität noch nicht ausreichend ist.

Beim Kniebeugentag im YPSI bei Wolfgang Unsöld war ein Personal Trainer dabei der >2 m groß war und sehr lange Beine hatte und der hat ohne Probleme 180 kg ass-to-grass Kniebeugen gemacht, also der saß richtig auf seinen Fersen in der untersten Position und das mit perfekter Technik! (natürlich auch mit Squatschuhen)

Um deine Hüft- und Kniegelenksmobilität schnell zu verbessern würde ich dir Kniebeugen mit erhöhten Fersen (also Squatschuhe an und dann ne kleine Hantelscheibe mit 2,5 kg undter die Ferse) in der Kadenz 4210 empfehlen für 5-6 Wochen.
Parallel zusätzlich an der Knöchelmobilität arbeiten und jeden Tag 10 min in der Kniebeuge ohne Gewicht chillen (gern auch iwo festhalten) und danach soltest du sehr tief runter gehen können.

LG Jens


"Don't ask what the world needs. Ask what makes you come alive. Because what the world needs most is more people who have come alive." - Howard Thurman


 
jfi
Beiträge: 562
Registriert am: 08.03.2017


RE: Wie/Wo Grundübungen richtig lernen?

#10 von julesg88 , 23.10.2017 14:03

Hallo Jens, danke!

IN verschiedenen YT Videos wird erklärt dass man bei entsprechender Anatomie etwas weiter stehen sollte. Das hilft mir sehr.

Eng stehen kann ich halt nicht


julesg88  
julesg88
Beiträge: 69
Registriert am: 06.05.2016


RE: Wie/Wo Grundübungen richtig lernen?

#11 von jfi , 23.10.2017 14:48

Zitat von julesg88 im Beitrag #10
Hallo Jens, danke!

IN verschiedenen YT Videos wird erklärt dass man bei entsprechender Anatomie etwas weiter stehen sollte. Das hilft mir sehr.

Eng stehen kann ich halt nicht


Sehr gerne!

Ja das stimmt, die Standbreite ist ein sehr individuelles Thema. Allerdings sollte dein Kniebeugenstand mit dem du komplett runter kommst in etwa so breit sein wie du stehst nach einer Landung. Also wenn du beidbeinig höchstmöglich abspringst und dann einfach auf beiden Beinen "natürlich" landest ohne darüber nachzudenken. Das wird aber auch erst gehen, wenn die Mobilität in der Hüfte da ist.
Dafür ist auch noch der 90/90-Stretch mega gut!

LG Jens


"Don't ask what the world needs. Ask what makes you come alive. Because what the world needs most is more people who have come alive." - Howard Thurman


 
jfi
Beiträge: 562
Registriert am: 08.03.2017


RE: Wie/Wo Grundübungen richtig lernen?

#12 von julesg88 , 25.10.2017 21:56



Kommentare zur Form? ;)


julesg88  
julesg88
Beiträge: 69
Registriert am: 06.05.2016


RE: Wie/Wo Grundübungen richtig lernen?

#13 von naklar! , 25.10.2017 22:14

Sieht für mich gut aus - auf aesir ist heute ein guter Artikel zu Kniebeugen reingekommen

http://aesirsports.de/2017/10/atg-3-fehler-tiefe-kniebeuge/

Gruß, Eric


" Ich will mehr Leber, Vater! "


 
naklar!
Beiträge: 1.378
Registriert am: 15.10.2014


RE: Wie/Wo Grundübungen richtig lernen?

#14 von jfi , 26.10.2017 10:14

Zitat von julesg88 im Beitrag #12
Kommentare zur Form? ;)


Das sieht schonmal nicht schlecht aus.

Aber trotzdem 2 Kommenatre:
1. Das ist keine ganze Kniebeuge, sondern eine halbe, du solltest deutlich tiefer gehen! Dadurch werden zwar deine Knie etwas stärker belastet vom Gewicht (ca 30%), aber dafür ist die Belastung auf Hüfte und Lendenwirbelsäule in dieser Variante um ca 1000% erhöht. So kannst du halt mehr Gewicht bewegen, deshalb machen das auch die ganzen Powerlifter nur bis zur parallelen.
2. Ellenbogen senkrecht unter die Hantel. Die Begründung dafür gibts hier: Klick

LG Jens


"Don't ask what the world needs. Ask what makes you come alive. Because what the world needs most is more people who have come alive." - Howard Thurman


 
jfi
Beiträge: 562
Registriert am: 08.03.2017


RE: Wie/Wo Grundübungen richtig lernen?

#15 von Stockinger , 26.10.2017 11:13

Zitat von jfi im Beitrag #14
1. Das ist keine ganze Kniebeuge, sondern eine halbe, du solltest deutlich tiefer gehen! Dadurch werden zwar deine Knie etwas stärker belastet vom Gewicht (ca 30%), aber dafür ist die Belastung auf Hüfte und Lendenwirbelsäule in dieser Variante um ca 1000% erhöht. So kannst du halt mehr Gewicht bewegen, deshalb machen das auch die ganzen Powerlifter nur bis zur parallelen.


Tiefe Kniebeuge ist besser als eine halbe Kniebeuge. Aber die Belastungen im Knie(gelenk) werden dadurch nicht größer, sondern nehmen ab.
https://www.trainingsworld.com/training/...ebeugen-3490776
http://www.got-big.de/Blog/wie-tief-bei-der-kniebeuge/

Den nötigen Bewegungsrahmen hat man übrigens dann, wenn man (ohne Gewicht) in die tiefe Hocke (hinterer Oberschenkel liegt an Wade an) gehen kann, ohne die Fersen vom Boden heben zu müssen (barfuß).

Push, push,
Thorsten


-----------------------------------------------
Der Kranke traut nur widerwillig
Dem Arzt, der's schmerzlos macht und billig.
Laßt nie den alten Grundsatz rosten:
Es muß a) wehtun, b) was kosten.


(Eugen Roth)


Stockinger  
Stockinger
Beiträge: 321
Registriert am: 10.11.2015

zuletzt bearbeitet 26.10.2017 | Top

   

Mix your Workout
Sportarten

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen