RE: Versorgung in der Schwangerschaft

#31 von hans , 14.12.2018 17:49

Zitat von Tobi90 im Beitrag #30
[quote="hans"|p46358]Da kommt man schon schnell auf die Idee, dass die einfach nur Kohle machen wollen und wenn man googlet, liest man auch tausend Meinungen. Da muss man erstmal die feinen Unterschiede verstehen und Einordnen können (Folsäure vs. Methylfolat, Cyano- vs. Methylcobalamin, 600 IU VitD vs 4000 IU, kein DHA vs 200 mg vs 600 mg usw...)...


Da stimme ich zu. Zu Cyano vs. Methyl & Andreno B12 liess mal hier. Die Frage hatte ich mir auch mal gestellt und beantwortet. Ansonsten noch meinen B12-Artikel (allgemein).

LG
Hans


Tobi90 hat sich bedankt!
 
hans
Beiträge: 765
Registriert am: 17.05.2017


RE: Versorgung in der Schwangerschaft

#32 von helga666 , 05.04.2019 21:41

Jod, Jod und nochmal Jod.

Der schulmedizinisch veraltete Standpunkt und Angstmache vor Jod ist völlig überholt.
https://www.kinderaerzte-im-netz.de/news...nz-bei-kindern/

!!!

Zitat
Prof. Gunnar Heihnson -> unter 1000 asiatischen Kindern finden sich 320-500 Mathematik-Asse; Frankreich hat 20 unter 1000. Deutschland 50 / 1000.



Hmmmmmmmm... :)


 
helga666
Beiträge: 74
Registriert am: 05.12.2018


RE: Versorgung in der Schwangerschaft

#33 von ChristineH , 05.04.2019 22:06

Zitat von helga666 im Beitrag #32

Zitat
Prof. Gunnar Heihnson -> unter 1000 asiatischen Kindern finden sich 320-500 Mathematik-Asse; Frankreich hat 20 unter 1000. Deutschland 50 / 1000.


Hmmmmmmmm... :)



Könnte das auch andere Gründe haben? Beispielsweise den Drill, den man dort Kindern angedeihen lässt? Hast mal gesehen, wie die in Abakus-Trainings gezwiebelt werden (üben, üben, üben), bis sie den Abakus nicht mehr brauchen, sondern ihn nur noch im Kopf benutzen? (Ich fände es btw toll, wenn man in Deutschland auch diese Herangehensweise des Abakus-Rechnens statt des hier üblichen Systems verwenden würde, da würden viele Schüler einen viel besseren Zugang zur Zahlenwelt bekommen, aber das nur nebenbei.)
Könnte das vielleicht auch einfach an einer anderen gesellschaftlichen Stellung der Mathematik in der asiatischen Gesellschaft liegen?
Mir fallen spontan noch sehr viele andere Punkte ein.


 
ChristineH
Beiträge: 806
Registriert am: 31.01.2016


RE: Versorgung in der Schwangerschaft

#34 von Huppat , 06.04.2019 00:46

Nein, es liegt am Jod. Haben die in der Facebook Gruppe auch gesagt...


Huppat  
Huppat
Beiträge: 83
Registriert am: 29.12.2014


RE: Versorgung in der Schwangerschaft

#35 von ChristineH , 06.04.2019 10:18

Zitat von Huppat im Beitrag #34
Nein, es liegt am Jod. Haben die in der Facebook Gruppe auch gesagt...


Na dann, das ist natürlich das entscheidende Argument ... Ich bin raus aus der Diskussion. Sorry, wollte auch den Thread nicht sprengen.



Tobi90 hat sich bedankt!
 
ChristineH
Beiträge: 806
Registriert am: 31.01.2016

zuletzt bearbeitet 06.04.2019 | Top

RE: Versorgung in der Schwangerschaft

#36 von Huppat , 07.04.2019 21:41

Ich dachte man versteht den Sarkasmus. Naja, egal


Huppat  
Huppat
Beiträge: 83
Registriert am: 29.12.2014


RE: Versorgung in der Schwangerschaft

#37 von helga666 , 08.04.2019 21:30

Der Drill, das asiatische Mindset das wurde alles berücksichtigt. Da geht es weit mehr als gut rechnen lernen und üben. Die sind mit Ihrer geistigen Kapazität in der Lage neben der Schule noch zu studieren. Die belegen zwei Studien, gründen Firmen und das alles in einem Alter von 23, 24, 25 Jahren und jünger. Deren Hirn funktioniert in ganz anderen Dimensionen. Für die ist das keine Anstrengung.

Die hatten dann daraus die hohe Jodversorgung festgemacht.



 
helga666
Beiträge: 74
Registriert am: 05.12.2018

zuletzt bearbeitet 08.04.2019 | Top

RE: Versorgung in der Schwangerschaft

#38 von phil (edubily) , 08.04.2019 22:16

Von wem sprichst du, von DEM Asiaten?


ChristineH hat sich bedankt!
 
phil (edubily)
Beiträge: 402
Registriert am: 21.06.2014


RE: Versorgung in der Schwangerschaft

#39 von helga666 , 09.04.2019 21:44

Nein so ist das nicht gemeint, es wurde einfach festgestellt, dass speziell in den ostasiatischen Kulturen ein statistisch gehäuftes Auftreten von Menschen mit mathematischer und naturwissenschaftlicher Begabung auftritt. Die können nicht mal gut Englisch wandern aus nach Canada oder Amerika und kommen aber trotzdem zurecht weil sie einfach die Kapazitäten haben und lernen dann die Sprache quasi "on the go". Das soll nicht abwertend klingen etc. es war nur dieser Zusammenhang mit der stark jodhaltigen Ernährung erkennbar.


 
helga666
Beiträge: 74
Registriert am: 05.12.2018


   

edubily Whey Isolat Calciumgehalt
Überdosierte NEM

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen