Basischer pH im Darm und Magen durch Magnesium & Co?

#1 von julesg88 , 15.09.2017 19:16

Im Zusammenhang mit aktuellen Untersuchungen kamen mir drei Fragen, für die ich leider nirgendwo eine Antwort finden konnte.
Wisst ihr dazu mehr?

1) Wie wirkt sich eigentlich eine Supplementation von z.B. Magnesium auf den Darm aus?
Magnesium ist ja ein "basisches" Element - heißt das, dass es den pH im Darm ins basische verschiebt?

2) Gleiche Frage für den Magen: Neutralisiert es dort die für die Verdauung wichtige Säure?

3) Macht es einen Unterschied, welche Form von Magnesium (Citrat, Oxid, ...) man nimmt?



julesg88  
julesg88
Beiträge: 78
Registriert am: 06.05.2016

zuletzt bearbeitet 15.09.2017 | Top

RE: Basischer pH im Darm und Magen durch Magnesium & Co?

#2 von Tommy , 15.09.2017 22:12

Was man so gängig liest ist, dass citrate carbonaten vorzuziehen sind. Carbonate können wohl eher über die Neutralisierung der Magensäure den Darm PH erhöhen


Tommy  
Tommy
Beiträge: 1.131
Registriert am: 16.06.2015


RE: Basischer pH im Darm und Magen durch Magnesium & Co?

#3 von Wirbelwind , 15.09.2017 22:19

Mg ist leicht basisch besonders mg-Citrat und wirkt zunächst basisch im Magen.
Ein Molekül Citrat bindet 3 Protonen (H+) der Magensäure. Dadurch wird allgemein die Pufferkapazität des Organismus entlastet, besonders der Niere. Es wäre allerdings keine gute Idee, z. B. eine proteinreiche Mahlzeit mit Mg zusammen zu nehmen, da Protein ein saures Milieu im Magen zur Verdauung braucht.

Man sollte sich auch vom Gedanken verabschieden, dass "basisch" immer und überall gut ist. Ganz im Gegenteil.
Wir brauchen sowohl basische als auch saure Stoffwechsellagen im Wechsel. Dies macht der gesunde Organismus von selbst.

Nach der Passage des Nahrungsbreis durch den Magen, gibt die Bauchspeicheldrüse basisches Sekret ab (etwa ph 8). Daher herrscht im Dünndarm ein basisches Milieu.
Danach wird es wieder sauer: Der Dickdarm braucht physiologischerweise ein saures Milieu von eta 6,0. In diesem Milieu fühlen sich die "guten" Darmbakterien am wohlsten.

Wie immer: Einseitige Ernährung ist schlecht. Einfache Regel: Viel Gemüse essen, wenig Fleisch, keine Junk-Food.
Dann regelt der Körper Säure und Base ganz von alleine.


"Das Wissen von heute ist der Irrtum von Morgen"


Wirbelwind  
Wirbelwind
Beiträge: 261
Registriert am: 22.12.2014


RE: Basischer pH im Darm und Magen durch Magnesium & Co?

#4 von JayJay ( gelöscht ) , 17.09.2017 21:08

@Wirbelwind
Mir gefällt was du so schreibst. Aber ich denke Citrat bindet 2 H+Ionen ;)
Bei Magnesiumcarbonat wären es auch 2.
Ich habe nie Verstanden wie Citrat speziell "Basisch" wirken soll. Ist es wegen des Citrat-Zyklus? Und wenn das so wäre reicht die Menge in so einer Magnesiumcitrat-Pille?


JayJay

RE: Basischer pH im Darm und Magen durch Magnesium & Co?

#5 von Wirbelwind , 19.09.2017 13:20

Hi JayJay,

Mir gefällt was du so schreibst. Aber ich denke Citrat bindet 2 H+Ionen ;)

Danke. Es sind schon 3 H+ Ionen.
MG-Citrat oder auch Mg-Aspartat wird vom Körper besser und schneller aufgenommen. Daher wird wohl auch der bessere "Baseneffekt" kommen. Was die Dosierung betrifft, so werden im Allgemeinen 300-500 mg empfohlen. Wer viel Sport treibt, viel Stress hat, braucht mehr. Ich selbst nehme tägl. einen Teelöffel. Das sind deutlich mehr als 500 mg.


"Das Wissen von heute ist der Irrtum von Morgen"


Wirbelwind  
Wirbelwind
Beiträge: 261
Registriert am: 22.12.2014


RE: Basischer pH im Darm und Magen durch Magnesium & Co?

#6 von Chris (edubily) , 20.09.2017 10:41

Zitat
Ich habe nie Verstanden wie Citrat speziell "Basisch" wirken soll. Ist es wegen des Citrat-Zyklus? Und wenn das so wäre reicht die Menge in so einer Magnesiumcitrat-Pille?



Citrat wirkt basisch weil es Protonen akzeptiert?! :P

Grundsätzlich aber gehe ich stark davon aus, dass solche Dinge keinen Einfluss auf die Säure- bzw. Basenstärke im Magen-Darm-Trakt hat, denn dort sind pH-Sensoren und der Körper kann nachjustieren. Wäre doch gelacht, wenn sich ein Körper wegen so kleiner Mengen irgendeiner schwachen Säure bzw. Base ins Ungleichgewicht bringen ließe.


Chris Michalk


 
Chris (edubily)
Admin
Beiträge: 2.741
Registriert am: 27.05.2014

zuletzt bearbeitet 20.09.2017 | Top

RE: Basischer pH im Darm und Magen durch Magnesium & Co?

#7 von JayJay ( gelöscht ) , 20.09.2017 20:05

OK, ich habe halt oft von der basischen Wirkung von Citrat gelesen und weiß nicht warum. Ich denke auch das diese Minimenge Citrat nichts Basisch machen kann.
Ach ja und wegen der 3 H+ Ionen...
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Magnesiumcitrat

Oh ich habe mich getäuscht...nicht nur ich ;)

Es heißt Trimagnesiumdicitrat-Nonahydrat, dass müssten 6H+ Ionen sein :)


JayJay
zuletzt bearbeitet 20.09.2017 20:13 | Top

RE: Basischer pH im Darm und Magen durch Magnesium & Co?

#8 von JayJay ( gelöscht ) , 20.09.2017 20:42

@ Wirbelwind
Du hast Recht , mit 3 Wasserstoffionen.
Ich hasse es mich zu irren :)


JayJay

   

Angststörungen, Panikattacken und chronischer Stress
Infrarotkabine (1, max. 2 Personen) - Erfahrungen und / oder Tips?

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 3
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen