NEM nach Schlauchmagen OP und bei Schilddrüsen-Unterf.

#1 von jolokia , 11.09.2017 16:01

Hallo zusammen,

wie bereits in meiner Vorstellung erwähnt, hatte ich vor über einem Jahr eine Schlauchmagen-OP.

Seitdem muss ich NEMs einnehmen, da durch den kleineren Magen und die kleinere Nahrungsmenge nicht mehr alle Vitamine/Mineralstoffe in vollem Umfang durch die Nahrung aufgenommen werden können. Besonders betroffen sind Vitamine, die zur Aufnahme die Magensäure benötigen z.B. B12.

In der Klinik wurde mir damals WLS Optimum von Fitforme empfohlen, was ich seitdem auch nehme. Zusätzlich nehme ich Calcigen D forte (1000 mg Ca/880 i.E. Vit. D).

Nachdem ich mich, unter anderem auch hier, über Vitamine/Mineralstoffe besser informiert habe, wird mir klar, dass bei meiner Versorgung durchaus noch Optimierungsbedarf besteht. Und wenn ich dann mein jetziges Präparat mit dem vergleiche, was hier so empfohlen wird, sind darin deutlich geringere Dosen enthalten.

Hinzu kommt noch, dass ich eine Schilddrüsen-Unterfunktion habe. Dagegen nehme ich seit Jahren 75mcg L-Thyroxin. Davon würde ich ganz gerne auch loskommen.

Ich sage euch jetzt einfach mal, wie ich mir das vorgestellt habe und würde mich dann sehr über die eine oder andere Anregung freuen.

Meine bisherigen Präparate würde ich gerne durch den LEF Mix ersetzen. Damit fehlen mir aber zu bisher noch folgende Wirkstoffe: Vitamin K1 90mcg, Eisen 21 mg (wichtig nach dieser OP). Alternativ könnte ich mir auch die 2-per-Day vorstellen. Da wäre dann allerdings 1 mg Mangan weniger drin als bisher und kein Kupfer. Wäre das zu vernachlässigen?

Ich würde den LEF Mix oder die 2-per-Day daher gerne ergänzen durch das Präparat Vitamin D+K von LEF. Oder gibt das zuviel Vitamin D?

Bliebe noch ein vernünftiges Eisenpräparat und ein Ca-Präparat zu ergänzen. Da ist im 2PD und im LEF Mix zu wenig drin bzw. gar nichts. Habt ihr da Vorschläge?

Und jetzt kommt noch das Thema Schilddrüse.

Hier würde ich gerne mit der Lugolschen Lösung anfangen. Nehmt ihr da die 2%- oder 5%-ige Lösung? Mit welcher Dosierung beginnt ihr? Und wieviel Selen nehmt ihr dazu?

Ich hoffe, ich habe euch jetzt nicht mit meinen Fragen erschlagen, würde mich aber sehr über Anregungen freuen.

Gruß,
Michael


jolokia  
jolokia
Beiträge: 10
Registriert am: 08.09.2017


RE: NEM nach Schlauchmagen OP und bei Schilddrüsen-Unterf.

#2 von jolokia , 14.09.2017 10:37

Keiner der mir helfen kann?


jolokia  
jolokia
Beiträge: 10
Registriert am: 08.09.2017


RE: NEM nach Schlauchmagen OP und bei Schilddrüsen-Unterf.

#3 von edge , 14.09.2017 11:57

Hi Jolokia,

im Forum findest du zu den NEM Fragen eigentlich schon sehr viel. Ist natuerlich immer wieder Arbeit alles zu finden. Ich versuchs mal kurz zusammenzufassen.

Eine halbwegs aktuelle Sonographie sowie aktuelle Blutwerte TSH/fT3/Ft4 inkl. Antikoerper TPO-Ak / TAK / TRAK um Schilddruesenerkrankungen auszuschliessen waere wichtig. Wenn alles okay ist sollte nichts dagegen sprechen das Thema Jod anzugehen.

Ansonsten sind hier natuerlich die Kofaktoren Eisen/Vitamin A/Magnesium/Selen/Zink wichtig. Das Thema sollte eher vor der Jodgabe abgehakt sein.

LEF Mix oder TpD sind gut und ueblich. Werden gerne auch in halber Dosierung genommen oder kombiniert um den Preis vom Mix zu druecken. ;)
Ziel sollte aber immer noch sein die Ernaehrung zu fixen und nur zu Ergaenzen. Bei der Ernaehrung stimmte ja bei dir vermutlich auch einiges nicht. Sonst waere es ja vielleicht nicht so weit gekommen dass du dich fuer so eine radikale OP entschieden haettest. Also dran bleiben.

In den Produkten hast du dann auch Zink mit drin. Das koennte reichen.

Vitamin D reicht in der Tat nicht. Das d/k Kombi von LEF geht natuerlich. Allerdings ist hier z.b. kein MK-4 drin. Und Vitamin D laesst sich nicht frei nach Jahreszeit anpassen. Daher finde ich ein separates D3 z.b. in einem MCT Oel besser. Mit > 5000 IE pro Tag insgesammt solltest du schon starten.
Dazu kannst du dann alle 2 bis 3 Tage eine 'Super K' von LEF nehmen und bist gut versorgt.

Eisen ist in der Tat nicht drin. Hier ist ein Eisenbisglycinat sehr vertraeglich und hebt Ferritin/Haemoglogin in Studien gut an. Da findest du z.b. bei Amazon oder bulkpowders.de Produkte. Die Dosierung musst du natuerlich mit Laborwerten (Ferritin) kontrollieren lassen. Zuviel ist nicht gut. Geh nicht ueber ein Ferritin von etwa 70 ug/l.

Magnesium/Calcium/Kalium findest du z.b. bei tri-mag.eu in Pulverform. Da kannst du dann nach Bedarf frei dosieren.

Vitamin A solltest du auf jeden Fall entweder ueber regelmaessigen Konsum von Leber oder in Form von Retinol einnehmen. Da gibt es z.b. von Fairvital/Warnke Kapseln. Edubily hat hier eines in Tropfenform.

Selen ist in Mix/TpD bei voller Tagesdosis ausreichend in guter Form vorhanden. Das sollte reichen.

Kupfer...kann man vielleicht machen. Ist leider nicht so einfach zu beurteilen ob es fehlt. Zuviel ist halt auch nicht gut.

Jod wuerde ich wie gesagt erst angehen wenn Sono/Werte okay sind. Und erst wenn alle Kofaktoren aufgefuellt sind. Dann bist du Safe.
Natuerlich kannst du auf eigenes Risiko langsam mit Jod anfangen.
5% reicht. Kannst du ja auch in ein Glas Wasser nehmen und nur ein halbes trinken.
Wenn du dann mit einem Tropfen pro Woche startest kannst du eigentlich nicht viel falsch machen.

Ich hoffe das hilft dir erstmal weiter.


edge  
edge
Beiträge: 41
Registriert am: 12.08.2014


RE: NEM nach Schlauchmagen OP und bei Schilddrüsen-Unterf.

#4 von jolokia , 18.09.2017 15:44

Hallo edge,

vielen Dank für deine Hilfe. Das hilft mir sehr.

Ich würde gerne folgende Kombi versuchen:

2PD 2x/Tag (LEF)
Vit. D-Tropfen 5000 i.E./Tag (vitalundfitmit100)
Super K alle 2 Tage 1x (LEF)
Eisenbisglycinat-Pulver 300 mg/Tag (entspricht 50 mg Eisen) (vitalundfitmit100)
Magnesium-Tabletten 1x 400mg/Tag (Sankt Bernhard)
Calcium-Brausetabletten 1x 1000mg/Tag (Drogeriemarkt)
Vitamin A Tropfen (edubily)
Kupfer-Tabletten 1mg/Tag (LEF)

Mit der Lugolschen Lösung werde ich etwa später starten. Schilddrüse ist bei mir übrigens bis auf die Unterfunktion ok. Das wurde alles schon untersucht.

Zum Vitamin A: wieviele iE/Tag sollten es davon sein?

Was das Kupfer angeht: ich möchte das eigentlich aus Gewohnheit beibehalten, weil es in meinem bisherigen Präparat so mit drin war. Oder ist das überflüssig und kann weggelassen werden?

Gruß,
Michael


jolokia  
jolokia
Beiträge: 10
Registriert am: 08.09.2017


RE: NEM nach Schlauchmagen OP und bei Schilddrüsen-Unterf.

#5 von jolokia , 28.09.2017 14:02

Hallo zusammen,

kann mir jemand noch zu der Frage aus meinem vorigen Beitrag bzgl. Vitamin A und Kupfer helfen?

Gruß,
Michael


jolokia  
jolokia
Beiträge: 10
Registriert am: 08.09.2017


   

Omega 3 Kapseln im Gefrierfach?
Meine Restbestände aufbrauchen. Wechselwirkung zu erwarten?

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 4
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen