Bauchspeicheldrüse und Leaky Gut

#1 von Mothami , 28.08.2017 10:21

Hallo,

ich schreib mal wieder Betreff meiner Mutter.
Sie hat morgen eine MRT Untersuchung der Bachspeicheldrüse weil sie teilweise starke Schmerzen hat und ihre Lipasewerte teilweise bei 300 anstelle von max 60 liegen.
Außerdem hat sie Darmbeschwerden und der Arzt meint sie hat wohl Leaky Gut.
Jetzt würde ich gerne wissen, was wir dagegen am besten tun können.
Folgende Sachen hat sie zuhause, bin mir aber nicht sicher ob alles davon jetzt angebracht ist und was sie jetzt mal als erstes nehmen sollte:

- Curcuma
- Glutamin
- Taurin
- Primal defense Ultra
- 7 Kräutertee (Bitterkälter)
- MSM Olivenblatt
- Edubily Darmpulver
- PQQ
- Resveratrol
- Ubiquinol
- Liponsäure
- Aminosäuren + Eiweißpulver
- LEF MIX
- L-Carnitin
- Glycin
- Citrullin
- Astaxanthin

so, ich glaub das war mal so grob alles was sie momentan zuhause hat. Jedoch die frage ist, was soll sie wirklich momentan alles nehmen.
Also wichtigstes wäre ja, das sie den Magen/Darm sowie die Bauchspeicheldrüse wieder in Ordnung bekommt.
Was habt ihr denn außerdem für Empfehlungen zum Thema Ernährung bei den Problemen.
Wie seht ihr Fasten oder Frühstück weglassen bei solchen Problemen?

Ich würde mich über Anregungen und Hilfe freuen.
:)


 
Mothami
Beiträge: 247
Registriert am: 04.12.2014


RE: Bauchspeicheldrüse und Leaky Gut

#2 von Tommy , 28.08.2017 18:53

Hat sie Leaky Gut oder nicht? Wurde im Stuhl Alpha 1 Antitrypsin gemessen? Und/oder Zolunin?
LG setzt als erstes bei der Ernährung an. Gluten, Casein etc als typische Entzündungsfòrderer sind da eher unvorteilhaft.

Ansonsten wenn verträglich ordentlich Ballaststoffe in die Ernährung einbauen und probiotische Lebensmittel


Tommy  
Tommy
Beiträge: 1.131
Registriert am: 16.06.2015


   

Wechselwirkung zwischen Curcuma und Grüntee-Extrakt?
Gutes Low Dose Multivitamin

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 8
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen