RE: Blutwerte / Hormone Bewerten, Wenig Testosteron?

#16 von brun2487 , 26.08.2017 22:12

Du schreibst bzw. nichts über deinen Mineralienstatus. Wie schaut es mit Magnesium und Zink aus? Hochdosiert (1000 bzw 50 mg). Und Bor (etwa 10 mg).
Supplementiere
Magnesiummg 800g
Zink 50 mg
Vitamin D 5000 i.E
Omega 3 3g
Kreatin 8g

Wieviel Schlaf von welcher Qualität bekommst du?

Schlafe so ca 6 Stunden, füll mich nur nicht so ausgeruht wenn ich aufstehe habs auch mit länger schlafen probiert hat nichts geändert.

Wieviel Alk trinkst du, insbesondere als Bier?
Trinke sehr selten 2 – 3 im Jahr und dann auch kein Bier ! Vertrag das nicht bekomme dann Bauchschmerzen.

Neben der Schulddrüse (die OK ist) das Wachstumshormon. Hast du einen IGF1-Wert?

Nein

Und wie schaut dein Trainingssystem aus, wieviele Sätze, welche Übungen machst du? Wie lange sind deine Pausen? Wann hattest du das letzte mal Muskelkater gehabt, wann das letzte mal erhöht (WH-Zahl oder Gewicht)?

Dafür hab ich jemand an meiner Seite daran liegts leider nicht.



brun2487  
brun2487
Beiträge: 9
Registriert am: 24.08.2017

zuletzt bearbeitet 26.08.2017 | Top

RE: Blutwerte / Hormone Bewerten, Wenig Testosteron?

#17 von Tommy , 27.08.2017 07:55

Wann gehst Du ins Bett? 6h sind zu wenig. 7-8 sollten es schon sein. Nutzt Du abends Zuviel Blaulicht? Schlechter schlaf ist oft ein Melatoninproblem. Die Produktion wird durch Blaulichteinfluss massiv gestört.


Tommy  
Tommy
Beiträge: 1.131
Registriert am: 16.06.2015


RE: Blutwerte / Hormone Bewerten, Wenig Testosteron?

#18 von H_D , 27.08.2017 09:00

nur weil dein PT hochbezahlt ist heißt es nicht dass seine Tipps Gold wert sind


H_D  
H_D
Beiträge: 1.334
Registriert am: 26.09.2014


RE: Blutwerte / Hormone Bewerten, Wenig Testosteron?

#19 von Dominik , 27.08.2017 09:15

Ich frage nochmal ganz direkt:

Wo stehen deine aktuellen Kraftwerte und was waren die höchsten Kraftwerte, du du in deiner gesamten Trainingszeit hattest?

Ich selbst bin ja auch nicht nennenswert muskulös, wie die Fotos gezeigt haben.

Aber mit Kraftwerten von 8x 85 kg Bench/Rows und 8x 115 kg Squats bei 70 kg Körpergewicht und 173 cm Körpergröße darf man (in diesem Fall: ich) vielleicht auch nicht mehr erwarten.

Mit 179 cm und 73 kg Körpergewicht solltest du analog dazu mindestens bei 90 kg Bench/Rows und 120 kg Squats sein, bei vergleichbaren Wiederholungszahlen.

Saubere Technik natürlich immer vorausgesetzt.

Training & Ernährung sind nun mal die größten Stellschrauben, von daher würde ich erstmal dort nach der Ursache suchen...


 
Dominik
Beiträge: 405
Registriert am: 18.08.2017


RE: Blutwerte / Hormone Bewerten, Wenig Testosteron?

#20 von brun2487 , 27.08.2017 11:00

Glaubt mir da hab ich schon einiges an Ernährung und Training versucht und optimiert...
Pausezeit 2 bis 2:30min.
Leichter bis kein Muskelkater am Tag drauf.
Bin Sichtarbeiter 3 Tage Nacht 4 Früh, jeweils mal 2 und 3 Tage immer frei dazwischen.

Hier hab ich mein aktuellen Plan hochgeladene

Angefügte Bilder:
Screenshot_20170827-104435.jpg  

brun2487  
brun2487
Beiträge: 9
Registriert am: 24.08.2017


RE: Blutwerte / Hormone Bewerten, Wenig Testosteron?

#21 von Markus , 27.08.2017 12:28

Schlafe so ca 6 Stunden, füll mich nur nicht so ausgeruht wenn ich aufstehe habs auch mit länger schlafen probiert hat nichts geändert.



Der Unterschied zwischen 6 und 8 Stunden Schlaf auf T-Werte ist der von niedrig-normal bis mittel-normal. Alleine das würde dein Problem bereits beinahe vollständig erklären können.


Bin Sichtarbeiter 3 Tage Nacht 4 Früh, jeweils mal 2 und 3 Tage immer frei dazwischen.

Zitat

In a study of the internal desynchronization of circadian rhythms in 12 shift workers, 4 of them, aged 25-34 years, agreed to be sampled every 2 h during their night shift (0000 hours to 0800 hours). They were oil refinery operators with a fast rotating shift system (every 3-4 days). We found marked changes in the secretory profiles of melatonin, prolactin and testosterone. Melatonin had higher peak-values resulting in a four-times higher amplitude than in controls. With respect to prolactin and testosterone, peak and trough times were erratic and the serum concentrations were significantly decreased in shift workers. Serum cortisol presented a decreased rhythm amplitude together with higher concentrations at 0000 hours in shift workers. This study clearly shows that fast rotating shift-work modifies peak or trough values and rhythm amplitudes of melatonin, prolactin, testosterone and cortisol without any apparent phase shift of these hormones


https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/2357985

Du solltest dich entscheiden was dir wichtiger ist: dein jetzger Job oder dein T-Wert...und allgemein an deiner Schlafqualität arbeiten. Das willst du natürlich nicht hören, ist mir klar. Dir wäre eine Tablette, die du einfach nur schlucken müsstest, lieber.


Wenn alle "gleich" sein sollen und "gleichgestellt", funktioniert das nur auf dem niedrigsten Niveau. Denn wenn 10 Leute 100m laufen und alle zur gleichen Zeit am Ziel ankommen sollen, dürfen sie alle nur so schnell laufen wie der Langsamste. Nur warum soll der sich dann noch anstrengen, wenn die "Gleichheit" ihn sowieso mit den anderen auf die oberste Stufe des Siegertreppchens stellt? Und was soll das mit der Gesellschaft machen? Kann man sich in jedem (!) sozialistischen Staat anschauen.


 
Markus
Beiträge: 2.718
Registriert am: 28.05.2014


RE: Blutwerte / Hormone Bewerten, Wenig Testosteron?

#22 von Marie , 27.08.2017 12:35

Zitat
Du solltest dich entscheiden was dir wichtiger ist: dein jetzger Job oder dein T-Wert...und allgemein an deiner Schlafqualität arbeiten. Das willst du natürlich nicht hören, ist mir klar. Dir wäre eine Tablette, die du einfach nur schlucken müsstest, lieber.



Zitat
Der Unterschied zwischen 6 und 8 Stunden Schlaf auf T-Werte ist der von niedrig-normal bis mittel-normal. Alleine das würde dein Problem bereits beinahe vollständig erklären können.



Naja, die Behauptungen finde ich gewagt!
Wir kennen hier nicht die Lebensumstände der User und kein Körper tickt nach Bilderbuchmanier, wie Studien gern darstellen wollen.

Klar ist Schichtdienst ein Problem!
Aber in so einer knappen Formel die Dinge zusammenfassen, finde ich einfach zu kurz gegriffen.

LGM


 
Marie
Beiträge: 394
Registriert am: 27.04.2015


RE: Blutwerte / Hormone Bewerten, Wenig Testosteron?

#23 von H_D , 27.08.2017 12:46

Warum bei der Frequenz keinen GK und Fokus auf die guten alten GÜ?


H_D  
H_D
Beiträge: 1.334
Registriert am: 26.09.2014


RE: Blutwerte / Hormone Bewerten, Wenig Testosteron?

#24 von Markus , 27.08.2017 12:49

Zitat
Naja, die Behauptungen finde ich gewagt!



Ok, und dein Argument dafür?


https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23046906

gerade bei einem Sportprogramm ist Schlaf wichtig, denn dort findet die Regneration und das Muskelwachstum statt

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/21550729
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/22334180
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/21550729

Durch Schlafmangel gestiegenes Cortison und verringerte Glucosesensivität wirken sowas übrigens auch entgegen.

Zitat

Aber in so einer knappen Formel die Dinge zusammenfassen, finde ich einfach zu kurz gegriffen.



Siehst du, und ich finde:
“Any fool can make things omplicated; it takes a genius to simplify them.” (A. Einstein)


Wenn alle "gleich" sein sollen und "gleichgestellt", funktioniert das nur auf dem niedrigsten Niveau. Denn wenn 10 Leute 100m laufen und alle zur gleichen Zeit am Ziel ankommen sollen, dürfen sie alle nur so schnell laufen wie der Langsamste. Nur warum soll der sich dann noch anstrengen, wenn die "Gleichheit" ihn sowieso mit den anderen auf die oberste Stufe des Siegertreppchens stellt? Und was soll das mit der Gesellschaft machen? Kann man sich in jedem (!) sozialistischen Staat anschauen.


 
Markus
Beiträge: 2.718
Registriert am: 28.05.2014


RE: Blutwerte / Hormone Bewerten, Wenig Testosteron?

#25 von Dominik , 27.08.2017 12:57

Bitte nimm es nicht persönlich, aber bei den gezeigten Kraftwerten darfst du nicht erwarten, besonders muskulös auszusehen.

8x 62,5 kg Bankdrücken oder 7x 26 kg Kurzhantel-Schrägbankdrücken sind nicht viel.

10x 67,5 kg Latziehen oder 10x 60 kg Rudern am Kabelzug ebenfalls nicht.

8x 18 kg Kurzhantel-Schulterdrücken ist leider auch wenig.

Und bei den Unterkörper-Übungen sieht es auch nicht besser aus.

Mein Tipp: Wenn du bei 8x 90 kg Bankdrücken, 8x 90 kg Latziehen/Rudern und 8x 300 kg Beinpresse bist, DANN wirst du auch entsprechend muskulös aussehen.

// edit: Deine Blutwerte werden da nicht der (Haupt-)Grund für die ausbleibenden Erfolge sein.



 
Dominik
Beiträge: 405
Registriert am: 18.08.2017

zuletzt bearbeitet 27.08.2017 | Top

RE: Blutwerte / Hormone Bewerten, Wenig Testosteron?

#26 von Marie , 27.08.2017 13:47

Zitat
Ok, und dein Argument dafür?



Ich habe kein Problem mit der These, dass Schlafmangel und Schichtdienst destruktiv auf den Körper einwirken.
Sehe ich genauso!

Aber ich habe was gegen solche Ausschließlichkeiten, weil

1. kennen wir den User nicht
2. Wissen wir nicht, ob es für ihn umsetzbar ist, sich aus dem Schichtdienst heraus zu nehmen (dann muss man andere Lösungen suchen)
3. Woher wollen wir wissen, dass er mit Tabletten die Dinge bereinigen will?
4. es sind nicht alle organischen Möglichkeiten abgecheckt (siehe Werte, die er gepostet hat)
5. die Symptome auch andere Ursachen haben können
6. jeder Mensch tickt doch ein wenig anders, wir sind ja keine Automaten

Nicht ausgeschlafen sein liegt nicht zwingend an den 6 Stunden, sondern eher an der Qualität des Schalfes.
Ich bin nach 6 Stunden Schlaf völlig ausgeruht und springe munter aus dem Bett.
Andere drehen sich nochmals um, und pennen weitere 3 Stunden.
Brun schrieb, dass ihm auch längere Schlaf nicht viel hilft, also vielleicht auch woanders gucken?

Achso, brun hat einen Cortisolmangel, keinen Überschuss, wenn ich das richtig verstanden habe.
Ist aus den angegebenen Werten nicht ganz ersichtlich.
Deshalb fragte ich, warum ein ACTH Provokationstest gemacht wurde.

Aus meiner Sicht muss man da erst mal einiges genauer angucken.

Mit Euren Sportprogrammen kenne ich mich nicht aus, da halte ich mich mal fern.

LGM



 
Marie
Beiträge: 394
Registriert am: 27.04.2015

zuletzt bearbeitet 27.08.2017 | Top

RE: Blutwerte / Hormone Bewerten, Wenig Testosteron?

#27 von brun2487 , 27.08.2017 15:17

@ Dominik
Das ist mir bewusst von nix kommt nix, nur die Kraft will nicht hoch gehen.

Arbeite erst bald knapp 3 Jahre Schicht, vorher sah das mit den Kraftwerten auch nicht anders aus.
Der Job macht mir Spaß und ist nicht schwer (keine Körperliche Arbeit)
Das mit dem länger schlafen kann ich umsetzen.

@H_D
hat ich vorher auch, sollte den Plan mal versuchen da man z.b bei Beinpresse mehr Gewicht bewegen kann und ich mich besser auf den Oberschenkel fokussieren kann.
Steigern muss ich mich hier oder im GK Plan, das ist ja das.


@ Marie
Wenn ich das richtig verstanden habe, musste ich mal Tabletten einnehmen vor der Blutabnahme morgens um zu gucken ob mein Cortisol drauf regiert.
Ist das das mit dem ACTH Provokationstest?


brun2487  
brun2487
Beiträge: 9
Registriert am: 24.08.2017


RE: Blutwerte / Hormone Bewerten, Wenig Testosteron?

#28 von Marie , 27.08.2017 15:25

Zitat
@ Marie
Wenn ich das richtig verstanden habe, musste ich mal Tabletten einnehmen vor der Blutabnahme morgens um zu gucken ob mein Cortisol drauf regiert.
Ist das das mit dem ACTH Provokationstest?



Ja, das ist der Test.
Die Werte stehen stehen in Deinem Laborbefund, deshalb komme ich drauf.

Frage:

Warum wurde das gemacht?
Wie sah der Cortisolspiegel vor diesem Test aus?
Hast Du da noch Unterlagen?

Dieser Test wird nicht ohne Grund durchgeführt!!
Da muss der Arzt irgend einen Verdacht gehabt haben.
Frage mal nach!!!


 
Marie
Beiträge: 394
Registriert am: 27.04.2015


RE: Blutwerte / Hormone Bewerten, Wenig Testosteron?

#29 von brun2487 , 27.08.2017 15:35

@Marie
Hab die Werte nicht bekommen.
Das war so das ich paar stunden nach einer Nachtschicht den Test hatte, da war ja klar das der der Wert höher war als normal, deswegen wurde nochmal geguckt mit der Tablette vorher.


brun2487  
brun2487
Beiträge: 9
Registriert am: 24.08.2017


RE: Blutwerte / Hormone Bewerten, Wenig Testosteron?

#30 von Marie , 27.08.2017 15:57

Die Frage ist, was wirklich vorlag.

Zu hoher Wert oder zu niedriger Wert?

Hole Dir die Unterlagen!!!
Die müssen sie rausgeben, Du hast ein Recht darauf!

Wäre wichtig für den weiteren Verlauf.

Was haben sie Dir gesagt?
Was solltest Du machen?
Wußte sie vom vorherigen Nachtdienst?

Im Übrigen passt Dein TSH nicht zu den niedrigen SD-Werten fT3 und fT4, was ebenfalls auf eine Nebennierenschwäche hin deutet könnte.
Oder hast Du vor der Untersuchung am 6.6.2016 vorher eventuell Schilddrüsenhormon eingenommen?

Bei Dieser Untersuchung war auch das Prolaktin Richtung weit oben, was für eine Tendenz zu SD-Unterfunktion hindeuten könnte.

Also, aus meiner Sicht solltest die Schilddrüse erst mal ordentlich abklären.




LGM



 
Marie
Beiträge: 394
Registriert am: 27.04.2015

zuletzt bearbeitet 27.08.2017 | Top

   

Adiponectin - Insulinresistenz?
SIBO von Gyges

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen