Fibromalgie

#1 von Fluggles , 22.08.2017 21:26

Hallo zusammen,

da ich bisher super positive Erfahrungen mit diesem Forum gemacht habe, hoffe ich auch jetzt auf euer Wissen. 😀
Es geht um die Mutter meines Freundes. Seit gut 10 Jahren fühlt sie sich immer schlechter, zunehmend weniger Energie etc. Vor ungefähr 3 Jahren bekam sie dann die Diagnose Fibromalgie.
Sie war dann beim Psychologen, was ihr auch ein bisschen geholfen hat, aber in letzter Zeit geht es ihr wieder schlechter. Spätestens ab 14:00 Uhr ist sie müde, wenn sie an einem Tag etwas unternimmt schläft sie die meiste Zeit am nächsten Tag. Sie hat Schmerzen etc.
Sie ist 50 Jahre alt und hat beruflich wenig Stress.
Sie nimmt an NEM Magnesium und D-Ribose.

Ich hoffe jemand hat Tipps? Erfahrungen?

LG, Fluggles


Fluggles  
Fluggles
Beiträge: 43
Registriert am: 07.08.2017


RE: Fibromalgie

#2 von Markus , 23.08.2017 08:40

Hallo,

lest euch´mal dieses Protokoll durch

http://www.lifeextension.com/Protocols/I...myalgia/Page-01

(Achtung, Englisch)


Wenn alle "gleich" sein sollen und "gleichgestellt", funktioniert das nur auf dem niedrigsten Niveau. Denn wenn 10 Leute 100m laufen und alle zur gleichen Zeit am Ziel ankommen sollen, dürfen sie alle nur so schnell laufen wie der Langsamste. Nur warum soll der sich dann noch anstrengen, wenn die "Gleichheit" ihn sowieso mit den anderen auf die oberste Stufe des Siegertreppchens stellt? Und was soll das mit der Gesellschaft machen? Kann man sich in jedem (!) sozialistischen Staat anschauen.


 
Markus
Beiträge: 2.735
Registriert am: 28.05.2014


RE: Fibromalgie

#3 von Fluggles , 24.08.2017 10:26

Danke für den Link! Sehr interessant. 😀

LG, Fluggles


Fluggles  
Fluggles
Beiträge: 43
Registriert am: 07.08.2017


RE: Fibromalgie

#4 von phil , 24.08.2017 11:37

Nachfolgend ein Bericht über einen Wim-Hof-Method-Anwender, der damit seine Fibromalgie in den Griff bekommen hat.
Wenn ich in dieser Situation wäre, würde ich nach meiner persönlichen Einschätzung auch versuchen über einen Workshop zu starten. Ich vermute das sich hier mehr Willenskraft für das Projekt bündeln lässt und die Aussichten es durchzuziehen vielversprechender sind.
Vielleicht gibt es auch die Möglichkeit genau diesen Typen zu kontaktieren und nachzuhaken wie er vorgegangen ist. Hat er sich zurück gehalten? Hat er das Programm(z.B. Videokurs) normal durchgezogen?

https://www.youtube.com/watch?v=iFetmFua1iQ


 
phil
Beiträge: 1.110
Registriert am: 24.03.2015


RE: Fibromalgie

#5 von Mo , 24.08.2017 21:29

fibromylgie.
eine Diagnose für ältere Damen.
dann sind sie still.

was denkst du, wieviele Mängel sie hat?

und wie verkürzt ihr Muskulatur ist?

1. blutuntersuchung, alles was mit Energie zu tun hat
2. schmeezpunktur, LnB etc. 2-3 Behandlungen wären gut

halt uns auf dem laufenden.


Mo  
Mo
Beiträge: 388
Registriert am: 16.12.2014


RE: Fibromalgie

#6 von Fluggles , 25.08.2017 11:34

@Phil vielen Dank! Werde es mal an sie weiterleiten.

@Mo ich hab ihr jetzt mal zu einer Blutuntersuchung aller wichtige Werte geraten, hoffentlich macht sie es. Auch das mit der Schmerzpunktur habe ich weitergeleitet. Ich hoffe, dass so noch was rauskommt, damit sie sie ht, an welchen Baustellen sie ansetzen kann. Die Ärzte nehmen das ja leider oft nicht ernst, aber ihr geht es zunehmend schlechter.


Fluggles  
Fluggles
Beiträge: 43
Registriert am: 07.08.2017


RE: Fibromalgie

#7 von Anna , 08.09.2017 11:43

Schläfrigkeit, das kenne ich, ob ihr vielleicht Tyrosin helfen könnte? Ist zwar nicht gegen Fibromyalgie, aber vielleicht hat sie noch andere Probleme. Im Buch "Was die Seele essen will" von Julia Ross, von das ich den Tyrosin Tipp habe, dort drin wird Fibromyalgie ebenfalls erwähnt, allerdings als Symptom für Serotonin/Melatonin- Mangel. Fibromyalgie kann allerdings andere Ursachen haben. Fibromyalgie soll ähnliche Symptome haben wie Hashimoto, wurde das ausgeschlossen? Es gibt noch etwas, Gaifanedin, das gegen Fibromyalgie helfen soll:

http://www.fibromyalgie-guaifenesin.info...st-guaifenesin/

aber ich hab keine Ahnung, was wirklich dran ist.


Anna  
Anna
Beiträge: 66
Registriert am: 06.09.2017


RE: Fibromalgie

#8 von Taek , 08.09.2017 12:31

Ich würde auf Homöopathische Komplexmittel zurückgreifen.

-Keine Milch und Weizenprodukte

Warme Mahlzeiten mindestens zwei mal am Tag...wichtigstes ist warmes Frühstück am Morgen

Wenn Ablagerungen (Harnsäure) aus den im Bindegewebe und den Muskeln draussen sind wird es auch mit dem Schlafen besser und mit den Muskelschmerzen.

Gruß

Taek


Es gibt zwei Tage, um die Du Dich nicht zu kümmern brauchst: um den Tag, der noch nicht gekommen, und den, der vergangen ist.

Avicenna


 
Taek
Beiträge: 252
Registriert am: 28.02.2016


   

Darmflora-Komplex von edubily
Heuschnupfen

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 15
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen