Ausdauer verbessern

#1 von Fluggles , 16.08.2017 14:38

Hallo,

ich verfolge seit längerer Zeit die Beiträge in diesem Forum und hoffe, dass mir hier jemand zu meinem Anliegen Tipps geben kann.
Ich versuche seit langen, meine Ausdauer zu verbessern, aber es klappt nicht wirklich. Eine Zeit lang war ich laufen, aber es hat ewig gedauert, bis ich überhaupt Fortschritte gemacht habe. Nach etlichen Monaten konnte ich schließlich 5km durchlaufen, aber nur sehr langsam. Das war letzten Sommer. Seit April diesen Jahres trainiere ich nun im Fitnessstudio (1× die woche mit Personal Trainer, dazu noch 3-4 mal vor allem HIIT Training und am Rudergerät oder auf dem Laufband), aber meine Ausdauer ist immer noch katastrophal.
Hat jemand Tipps, wie ich zu besseren Ergebnissen kommen könnte? Welche Blutwerte könnte ich checken lassen? Gibt es eventuell hilfreiche NEMs?

Danke!


Fluggles  
Fluggles
Beiträge: 43
Registriert am: 07.08.2017


RE: Ausdauer verbessern

#2 von EHST , 16.08.2017 21:02

3-4 mal HIIT die Woche? Finde ich persönlich zu viel. Grundlagenausdauer schon ganz klassisch versucht? Bin ich auch nicht der Typ für (macht keinen Spaß), aber wenn es anders nicht klappt. 3-4 mal die 5km die Woche laufen - eben erst mal langsam. Dann schneller werden, Intervalle einstreuen. Mal an die Grenzen gehen, also richtig hart trainieren. (Kotzgrenze) Und so weiter. Reize setzen halt. Ganz klassisch. Als Anfänger (?) erzielt man mit hartem Training eigentlich schnell Erfolge. Ohne NEM und "Shortcuts".


EHST  
EHST
Beiträge: 237
Registriert am: 30.12.2014


RE: Ausdauer verbessern

#3 von Mo , 17.08.2017 13:10

männlich/weiblich?

lebensweise?
blutwerte?

dir ist klar, dass das an allem möglichen liegen kann?


Mo  
Mo
Beiträge: 362
Registriert am: 16.12.2014


RE: Ausdauer verbessern

#4 von Brynhildr , 17.08.2017 13:10

hi,
bist Du schon mal von einer Zecke erwischt worden?

Ein Bekannter hat aufgrund einer Borreliose die gleichen Symptome. :(
Der Körper gibt einfach keine Leistung ab.

Alles Gute!


 
Brynhildr
Beiträge: 137
Registriert am: 21.02.2017


RE: Ausdauer verbessern

#5 von Fluggles , 17.08.2017 18:29

Erst mal Danke für eure Antworten!
Das mit der Zecke kann ich ausschließen.
Meine Ausdauer hat sich leider auch nicht verbessert, als ich noch 3 bis 4 mal die Woche joggen war. Ich kam nie wirklich über die 5km und die in 50 (!) Minuten zu "laufen" war schon immer ein Kampf, auch nach Monaten.
Blutwerte habe ich heute die ersten erhalten. Verdacht auf Hashimoto.
Ansonsten: ich bin weiblich und 32 Jahre alt, versuche mich meistens gesund zu ernähren und esse vegan (ich weiß, dass das hier nicht so gerne gesehen wird).


Fluggles  
Fluggles
Beiträge: 43
Registriert am: 07.08.2017


RE: Ausdauer verbessern

#6 von hans , 17.08.2017 19:06

Zitat von Fluggles im Beitrag #5
Ich bin weiblich und 32 Jahre alt, versuche mich meistens gesund zu ernähren und esse vegan (ich weiß, dass das hier nicht so gerne gesehen wird).


Die einen so, die anderen so.. einige hier schreiben vom Essen pürierter Leber - die Geschmäcker sind unterschiedlich

Also Grobbaustellen würde ich mal folgendes machen:
- Aufnahme der Makro & Mikronährstoffe mit FDDB oder Cronometer checken.
- Jod mit Algen oder (verdünnter) lugolscher Lösung supplementieren + Paranuss am Tag
- Zink & Eisen über Hafer/Buchweizen/Getreidemüsli (am besten vor/angekeimt). Mit Vitamin-C reichem Obst bzw. Zwiebeln bei Kartoffeln & Co. - verbessert Aufnahme.
- Omega-3 ALA über min. 1TL Leinsamen (frisch Gemahlen) am Tag, Omega-6 Reduzieren (da hilft Cronometer) - sonst gibts weniger EPA/DHA Umwandlung. Alternativ (für die Schwangerschaft zur Absicherung): Omega-3 Algen-Supplement.
- Legumen auf jeden Fall ordentlich wässern und richtig Kochen (Dampfdruck 15 Min. oder 1-2h bei 80 Grad im Topf) -> Trypsin-Inibitoren!
- Genug Gemüse (min. 0,5-1Kg) und moderat Obst ab Tag.
- Hirse & (Süss-)Kartoffeln sind deine Freunde. Reis hat eine Arsenproblematik und Mais auch viel Krempel der nicht so positiv ist. Die würde ich deswegen seltener Essen.
- Ordentlichst Grünzeugs (Dunkle Salate, Löwenzahn, Brokkoli, Grünkohl) - Alle Kohlarten unbedingt Kochen wenn Schilddrüsenproblematik!
- Grüne Smoothies verbessern die Aufnahme der Nährstoffe
- Nüsse immer vorher wässern... so 24h, dann in Kühlschrank und verzehren.
- Bei allem was Vitamin A & K hat auf jeden Fall ein bisschen Fett beipacken - verbessert Aufnahme dramatisch (Avocado, Lein-/Hanfsamen, etc.)
- Unbedingt B12 Supplementieren! Am besten mit einem Kombi-B12 das je 1/3 Methyl-, 5‘-Desoxyadenosyl- & Hydroxocobalamin hat. Ich mache 2-3 mal die Woche 1mg.

Das sollte erst einmal die Basics - von der Ernährungsseite - sichern. Ggf. passt was für Dich - weil "Vegan" ist vieles... auch Pommes & Ketchup oder Oreos ;-) Ansonsten ist ohne mehr Daten / Blutwerte schlecht was zu sagen. Bei "Vegan" gibts leider viele Spielarten & Anfängerfehler - insb. wenn es eine eher ethisch motivierte Entscheidung war/ist.

LG
Hans



 
hans
Beiträge: 765
Registriert am: 17.05.2017

zuletzt bearbeitet 17.08.2017 | Top

RE: Ausdauer verbessern

#7 von EHST , 17.08.2017 19:26

Vielleicht auch einfach mehr essen? Wieviel isst Du denn? Denn selbst mit Sahnetorte und Pommes kann man doch, bei halbwegs gutem Training, schneller als 6km/h laufen? (Das ist ja fast Gehtempo - soll jetzt nicht gemein oder so klingen) Ist anatomisch alles in Ordnung? Oder bist Du zu schwer? Irgendwie muss man das einordnen können.



EHST  
EHST
Beiträge: 237
Registriert am: 30.12.2014

zuletzt bearbeitet 17.08.2017 | Top

RE: Ausdauer verbessern

#8 von hans , 17.08.2017 19:35

Zitat von EHST im Beitrag #7
Denn selbst mit Sahnetorte und Pommes kann man doch, bei halbwegs gutem Training, schneller als 6km/h laufen?


Ggf. ist Eisen im Keller - war bei meiner Schwester so.. fast nicht mehr messbar - sicher Verlust über Regelblutung und schlechte Essens-Kombos..... Und SD-Werte waren auch total mies - wobei Sie mir erzählt hatte, das fast 50% Ihrer Freundinnen auf L-Thyroxin sind. Naja... Frauen haben mehr Drüsengewebe unterhalb des Halses und das braucht Jod... und wenn dann noch Selen, Zink und Eisen fehlen ist das Chaos natürlich komplett.

Und mit der (meiner Schwester) war da dann auch nichts mehr los. Ohne Blutwerte und mehr Hintergrund können wir jedoch viele Vermutungen anstellen - das ist jedoch alles stochern im Dunkeln

LG
Hans


 
hans
Beiträge: 765
Registriert am: 17.05.2017


RE: Ausdauer verbessern

#9 von Fluggles , 19.08.2017 21:45

Vielen Dank für die vielen Tipps! 😀 ich hab leider letztes Jahr ziemlich zugenommen und versuche seit Anfang des Jahres, die Kilos wieder loszuwerden. Da das aber trotz aller Bemühungen nicht geklappt hat (tracken, viel Sport etc) war ich dann doch mal beim Arzt. Jetzt hat er aber lediglich meine schilddrüsenwerte gecheckt, obwohl ich ausdrücklich auch Vitamine, Mineralstoffe und Aminosäuren wissen wollte. Lohnt es sich das noch nachzuholen? Muss ih 2 Wochen sowieso noch mal hin.
Wie verhält sich das denn mit Jod und Hashimoto? Ich habe da erst angefangen mich einzulesen.
Zu meiner Ausdauer noch mal als Beispiel: es fällt mir nach gut 4 Monaten Training mit Personal Training immer noch schwer, überhaupt Ben Kilometer zu laufen...
Meine Ernährung versuche ich gesund zu gestalten: viel Gemüse, etwas Obst, gute Kohlenhydrate. Wenig Zucker, keine softdrinks etc.

LG, Fluggles


Fluggles  
Fluggles
Beiträge: 43
Registriert am: 07.08.2017


RE: Ausdauer verbessern

#10 von Luna , 20.08.2017 12:21

Hallo
Zum Thema Jod bei Hashimoto findest du gute Infos im Buch von Lynne Farrow: Jodkrise oder Kyra Hoffmann + Sascha Kauffmann: Jod Schlüssel zur Gesundheit. Das 2. Buch bezieht sich inhaltlich beim Thema Jod+Hashi auf das Buch von Lynne Farrow. Diese wiederum bezieht sich auf die Arbeit von Dr. Brownstein. Das Buch von K. Hoffmann umfasst auch viele andere Themen, die durchaus interessant sind auch im weiteren Zusammenhang mit Hashi (und anderen Autoimmunerkrankungen). MMn sind beide lesenswert.
LG
Luna


 
Luna
Beiträge: 620
Registriert am: 28.05.2014


RE: Ausdauer verbessern

#11 von Fluggles , 21.08.2017 16:39

Danke für die Buchtipps! Werde ich mir mal Anschauen. 😀
LG, Fluggles


Fluggles  
Fluggles
Beiträge: 43
Registriert am: 07.08.2017


RE: Ausdauer verbessern

#12 von hans , 21.08.2017 18:09

Zitat von Fluggles im Beitrag #9
Jetzt hat er aber lediglich meine schilddrüsenwerte gecheckt


Welche genau? TSH, fT4, fT3? was ggf. noch?

Zitat von Fluggles im Beitrag #9
obwohl ich ausdrücklich auch Vitamine, Mineralstoffe und Aminosäuren wissen wollte. Lohnt es sich das noch nachzuholen? Muss ih 2 Wochen sowieso noch mal hin.


Ich würde da auf jeden Fall Folsäure, Ferritin (ggf. Eisen), Selen, Zink, Kupfer, Mg mitnehmen... einiges musst Du selber Zahlen. Sag das Du Dich Vegan ernährst... dann machen die meisten zumindest B12, Folsäure und Eisen/Ferritin als Kassenleistung.

Zitat von Luna im Beitrag #10
Zum Thema Jod bei Hashimoto findest du gute Infos im Buch von Lynne Farrow: Jodkrise oder Kyra Hoffmann + Sascha Kauffmann: Jod Schlüssel zur Gesundheit.


Ja, das Buch von Hoffmann ist in jedem Fall gut. Schau auch hier: http://edubily.de/2016/12/jod/ (Interview)

LG
Hans


 
hans
Beiträge: 765
Registriert am: 17.05.2017


RE: Ausdauer verbessern

#13 von Fluggles , 22.08.2017 21:16

Danke Hans! 😀
An Schilddrüsenwerten wurden folgende bestimmt: fT3 (3,77)
fT4 (1,48)
TgAk (<10)
MAK / TPO (48)
TSH Ak (<0,8)
TSG (4,26)

Dann werde ich beim nächsten Bluttest nochmal deutlich sagen, dass ich auch Werte wie Ferritin etc bestimmt haben möchte.


Fluggles  
Fluggles
Beiträge: 43
Registriert am: 07.08.2017

zuletzt bearbeitet 22.08.2017 | Top

RE: Ausdauer verbessern

#14 von Luna , 23.08.2017 07:01

Hallo
Kannst du bitte die Referenzbereich dazu setzen. Sie können von Labor zu Labor durchaus unterschiedlich sein. Außerdem fehlt der TSH-Wert.
LG
Luna


 
Luna
Beiträge: 620
Registriert am: 28.05.2014


RE: Ausdauer verbessern

#15 von Fluggles , 24.08.2017 10:25

Hallo,

hier die ergänzte Version: 😀
fT3 3.77 (2.0-4.4 pg/ml)
fT4 1.48 (0.90-1.70 ng/dl)
TgAk <10 (<115 IU/ml)
MAK/TPO 48 (<34 IU/ml)
TSH Ak <0.8 (<1.8 IU/l )
TSH 4.26 (0.27-4.20)

LG, Fluggles


Fluggles  
Fluggles
Beiträge: 43
Registriert am: 07.08.2017


   

Wechseljahrsbeschwerden
Nagelpilz - Systemische Auswirkungen?

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 4
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen