RE: Noch mehr Salz - so um die 20g?

#121 von Tommy , 05.10.2017 12:19

Wer jetzt 1-2 mal pro Woche bisschen Natron pre workout nimmt der braucht sich m.E keine Sorgen machen das dadurch gleich der Darm PH flöten geht. Täglich mit Sicherheit nicht.


Tommy  
Tommy
Beiträge: 1.131
Registriert am: 16.06.2015


RE: Noch mehr Salz - so um die 20g?

#122 von ChristineH , 05.10.2017 12:44

Zitat von Tommy im Beitrag #121
Wer jetzt 1-2 mal pro Woche bisschen Natron pre workout nimmt der braucht sich m.E keine Sorgen machen das dadurch gleich der Darm PH flöten geht. Täglich mit Sicherheit nicht.


Es wurde in dem Link explizit als Mittel gegen Reflux/Sodbrennen empfohlen. Und das halte ich für grundfalsch.


Bamboochaa hat sich bedankt!
 
ChristineH
Beiträge: 806
Registriert am: 31.01.2016


RE: Noch mehr Salz - so um die 20g?

#123 von Tommy , 05.10.2017 22:10

Sven sprach aber als pre workout shake und nicht auf Daily base.


Tommy  
Tommy
Beiträge: 1.131
Registriert am: 16.06.2015


RE: Noch mehr Salz - so um die 20g?

#124 von Cluhtu , 08.10.2017 11:29

Ist es normal, dass man Durchfall auf eine hohe Salzzufuhr bekommt? Wird das irgendwann besser, wenn sich z.B. die Darmflora oder Verdauung dran angepasst hat/haben?

Ich pendel momentan wohl so zwischen 20 - 30g Salz pro Tag.


 
Cluhtu
Beiträge: 648
Registriert am: 26.02.2015


RE: Noch mehr Salz - so um die 20g?

#125 von gago , 08.10.2017 14:15

Was nimmst du sonst noch so? Jod?


 
gago
Beiträge: 364
Registriert am: 18.09.2016


RE: Noch mehr Salz - so um die 20g?

#126 von JayJay ( gelöscht ) , 08.10.2017 14:33

#144
Nein das bleibt, ist der Osmose geschuldet. Die Körpersäfte fließen in den Darm um diese hohe Konzentration auszugleichen.
Salzwasser trinken, lässt einem schneller verdursten ;)


Cluhtu hat sich bedankt!
JayJay

RE: Noch mehr Salz - so um die 20g?

#127 von kempi , 08.10.2017 17:34

Zitat von Cluhtu im Beitrag #124
Ist es normal, dass man Durchfall auf eine hohe Salzzufuhr bekommt? Wird das irgendwann besser, wenn sich z.B. die Darmflora oder Verdauung dran angepasst hat/haben?

Ich pendel momentan wohl so zwischen 20 - 30g Salz pro Tag.


Scheint wohl nichts außergewöhnliches zu sein. Ich hatte es auch die ersten paar Tage.


Cluhtu hat sich bedankt!
 
kempi
Beiträge: 325
Registriert am: 21.12.2014


RE: Noch mehr Salz - so um die 20g?

#128 von JayJay ( gelöscht ) , 08.10.2017 18:16

Hm, na vielleicht ist dein Blutsalzgehalt jetzt so hoch, dass es kaum noch Salzkonzentration Unterschiede gibt...kein Osmotischen Druck.
Ich halte mich doch eher zurück mit Salz, dass erscheint mir doch vernünftiger. An der DGE ist nicht alles falsch.


JayJay

RE: Noch mehr Salz - so um die 20g?

#129 von Cluhtu , 08.10.2017 18:45

Danke für die Info. Ich probier es einfach mal weiter. Schaden tut's ja auf keinen Fall, wenn ich mir den Thread und das Buch so durchlese. Was da für Zeug seit dem 20. Jahrhundert verzapft wurde.. Manometer :D

Gefühlt wird mir aber nach einer halben Stunde um einiges wärmer, da ich eh dauernd am frieren bin. Selbst im Sommer bei 30 Grad ist mir 'kalt'. Stress und Angststörung sei dank. Salz scheint ja bei den beiden Punkten eh einen sehr wichtigen Platz einzunehmen, da durchgehend (noch) mehr verbraucht wird.

Interessant ist das Thema allemal.

Jod nehme ich nur über Wakame zu mir. Aber das auch schon länger. Merke genau garnix davon :D


 
Cluhtu
Beiträge: 648
Registriert am: 26.02.2015

zuletzt bearbeitet 08.10.2017 | Top

RE: Noch mehr Salz - so um die 20g?

#130 von gago , 08.10.2017 19:50

Jetzt habe ich im Buch noch mal zu Durchfall gesucht und lediglich mehrfach Punkte gefunden, dass Durchfall mit erhöhtem Salzverlust einhergeht.

Worauf ich mit dem Jod hinauswollte ist, dass Salz die Drüsenaktivitäten verbessert (schreibt Brownstein in seinem Salz Buch, Chlorid entgiftet u. a.) und es dadurch auch dazukommen kann, dass man in einer leichten Schilddrüsenüberfunktion landet. Ich habe nämlich selbst seit etwas über einer Woche schmierigen Stuhl gehabt. 0,5 Grain Schilddrüsenextrakt nehme ich. Gestern habe ich es deshalb weggelassen und ab Mittag hatte ich dann wieder normalen Stuhl. Heute wieder genommen, Stuhl wieder schmieriger.

Es ist wirklich so, wie Chris immer schreibt, der Körper ist ein dynamisches System. Es kann die ganze Zeit etwas mit einem NEM perfekt laufen und sobald ein neues Mittel hinzukommt, verändert sich das ganze System, so dass NEM 1 plötzlich ganz anders wirkt.


Cluhtu hat sich bedankt!
 
gago
Beiträge: 364
Registriert am: 18.09.2016


RE: Noch mehr Salz - so um die 20g?

#131 von JayJay ( gelöscht ) , 08.10.2017 20:16

NEM's sind nicht nur gut ;)
Besonderst wenn es potente Sachen sind und es eher Arznei ist. Man sollte schon genau wissen, wofür man das überhaupt nimmt.
Die ganzen NEM's die ich so genommen habe, waren nicht immer gut für mich. LEF hat bei der Dosis auch oft sehr hohe Vorstellungen.
Ich bin zu NEM's wegen der Stimmung und auch Panik vorm Alt werden/sein gekommen.
Manche Sachen sind aber gefühlt schon hilfreich.
Verjüngt hat aber nichts ;)
Wakame hört sich gut an, aber wie ich es beim Kochen einbaue, weiß ich nicht genau. Natürliche Sachen sind besser....hoffe ich.


Cluhtu hat sich bedankt!
JayJay

RE: Noch mehr Salz - so um die 20g?

#132 von Sven , 09.10.2017 07:48

Kann vermelden, dass ich (Salz sein Dank) Nachts nicht mehr raus muss - juhu! Das und das obwohl ich Abends mehr trinke als vorher.


"Free your mind and your ass will follow!"


Tommy hat sich bedankt!
 
Sven
Beiträge: 538
Registriert am: 29.12.2016


RE: Noch mehr Salz - so um die 20g?

#133 von jfi , 09.10.2017 08:43

Zitat von JayJay im Beitrag #128
Hm, na vielleicht ist dein Blutsalzgehalt jetzt so hoch, dass es kaum noch Salzkonzentration Unterschiede gibt...kein Osmotischen Druck.
Ich halte mich doch eher zurück mit Salz, dass erscheint mir doch vernünftiger. An der DGE ist nicht alles falsch.


JayJay, gerade du würdest EXTREM davon profitieren mal die Scheuklappen abzunehmen und das Buch zu lesen...da steht nämlich ganz genau drin wie solche Idiotenverbände wie die DGE auf ihre Empfehlungen zu Salz kamen...das kann man nicht anders beschreiben als kriminelles Treiben zum Unwohle der Menschheit!

Oder anders ausgedrückt: bevor ich solche Sätze raushaue, würde ich immer erst versuchen meinen Horizont zu erweitern und mich in die Thematik ein zu lesen. Das was du schreibst ist nämlich mit Verlaub völliger Quatsch. Denn dein Körper steuert die Natriumkonzentration im Blut sehr genau und in einem engen Rahmen, wenn er das nicht machen würde wärst du SOFORT tot.

LG Jens


"Don't ask what the world needs. Ask what makes you come alive. Because what the world needs most is more people who have come alive." - Howard Thurman


Tommy und donmarten haben sich bedankt!
 
jfi
Beiträge: 772
Registriert am: 08.03.2017

zuletzt bearbeitet 09.10.2017 | Top

RE: Noch mehr Salz - so um die 20g?

#134 von hans , 09.10.2017 09:59

Zitat von jfi im Beitrag #133
.... EXTREM davon profitieren mal die Scheuklappen abzunehmen und das Buch zu lesen...da steht nämlich ganz genau drin wie solche Idiotenverbände wie die DGE auf ihre Empfehlungen zu Salz kamen...das kann man nicht anders beschreiben als kriminelles Treiben zum Unwohle der Menschheit!


Habe gerade mal bei PubMed zu DiNicolantonio gegoogelt: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed?cmd=...u%5D&dispmax=50 - der Mann ist ja eine Paper-Schreib-Maschine!

Also ich werde mir das Buch jetzt auch mal holen (kostet ja nicht mal 13€)... weil der Mann kann ja nicht komplett Irre sein... Was mir (zu Anfang) nur aufgestoßen ist - Interviews & Co, Buchkritiken & Co. kommen größtenteils aus der 'Paleo'-Ecke. Hatte mir ein Interview bei Wolfe angehört... und das war schon ein ziemliches durcheinandergeschmeisse von Paleo-Mythen & Co. - wo es mir dann ab und zu schwer viel vermeintlichen Fact und vermeintliches Fiction auseinanderzuhalten. Da bekommt dann sogar Cordain sein Fett weg - weil der eben auch die Low-Salt These vertritt...

Denn ich habe einfach schon zu viel gehört und gelesen, was zuerst einleuchtend war.. und hinterher.. naja.... da wusste ich dann mehr... Alle und auch ich haben den Confirmation-Bias.... und bei PubMed & Co. findet man ja nun für (fast) alles Studien... egal wie rum man die Wurst essen möchte.. das hab auch ich inzwischen mitbekommen.. erstmal schauen wer die finanziert hat... bzw. wer die Uni, das Institut, etc. pp. finanziert bzw. da spendet... wie z.B. bei der PURE Studie...

Durch das was ich jedenfalls schon vom Buch mitbekommen habe kann ich mir ggf. einiges Erklären dem ich nachgehen will. Und wenn ich das bestätigen kann bzw. die Theorien zu meinen eigenen Erfahrungen und Daten passen.. dann bin ich weiter und habe wirklich einen Erkenntnis-Schritt gemacht.

LG
Hans



 
hans
Beiträge: 765
Registriert am: 17.05.2017

zuletzt bearbeitet 09.10.2017 | Top

RE: Noch mehr Salz - so um die 20g?

#135 von gago , 09.10.2017 11:05

Zu Histaminintoleranz steht im Buch leider nichts. Dennoch scheint auch hier Salz eine Rolle zu spielen, nämlich durch die Hydrierung: http://www.histaminbase.at/wasser.php


 
gago
Beiträge: 364
Registriert am: 18.09.2016


   

Nierengrieß
Ekzeme(?) Finger

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen