RE: Noch mehr Salz - so um die 20g?

#31 von jfi , 21.09.2017 08:44

Zitat von kempi im Beitrag #30
Dann hast du wohl immer zu den falschen Booster(n?) gegriffen ;D

Hast du das mit dem halben Teelöffel Salz pre workout beibehalten?
Ich hatte das mal eine Zeit lang morgens gemacht, aber fand es einfach zu krass wie schnell die "Form" weg war. Ich konnte förmlich dabei zusehen, wie sich das Wasser unter der Haut abgesetzt hat ...


Kann sein :D
Aber ich denke es war eher falsch dass ich generell zu dem Scheiß gegriffen habe...da ist soviuel Chemiemist drin, das will ich meinem Körper einfach nicht mehr antun :D

Jap, das habe ich beibehalten. Gibts bei mir 3-4 mal pro Tag (nachm Aufstehen, vor und nachm Training und manchmal noch zwischendurch)
Effekte auf die Form hatte ich am Anfang, die sind jetzt aber komplett weg. Im Gegenteil sind meine Muskeln dadurch mittlerweile nur praller geworden und ich fühle mich um einiges besser!
Da ich recht viel Kaffee trinke (bin auch definitiv ein fast metabolizer) und beim Sport immer schnell viel schwitze, denke ich dass ich grade dabei bin meinen Na-Speicher im Knochen wieder aufzufüllen.
Außerdem esse ich große Mengen an Gemüse und Obst jeden Tag, was mir noch reichlich Kalium beschert (und gegartes Gemüse mit bissl gutem Salz drauf und Kokosöl/Butter ist auch einfach sowas von geil lecker!)

Kleine Anekdote noch zu dem, was mir am Anfang widerfahren ist als ich meinen Salzkonsum so erhöht habe:
Die erste Woche hatte ich jeden Tag 2-3 mal extremst befriedigende Stuhlgänge, bei denen ich mich gefühlt habe als wäre "alles draußen" und die waren auf der Bristol-Skala auch sehr gut. In dieser Zeit habe ich ohne Veränderung von sonstigem Essen oder Training auch einfach so 3 Kilo verloren, wahrscheinlich komplett Fett, da die Kraft bei allen Übungen gestiegen ist.
Ich vermute also, dass mein Körper da mal sämtliche "Altbestände" auf einmal losgeworden ist :D

LG Jens

EDIT:
Bei meinem letzten Bluttest hat mein Hausarzt einen Blutdruck an der oberen Grenze festgestellt und ich dachte mir ok, dann fehlt wohl Magnesium oder Kalium. Sicherheitshalber haben die dann ncoh ein EKG gemacht, dabei war aber alles gut. Die Blutwerte waren aber beide super, Magnesium sogar zu hoch. Da dachte ich dann dass ich wohl mehr Sport machen muss und noch bissel Gewicht verlieren was ich dann auch getan habe. Und gemerkt habe ich sowieso nichts von dem Blutdruck.
Letzte Woche hatte ich nach einem Streitgespräch mit meinem Chef und viel Arbeit am PC die letzten Tage bissl Kopfweh und bin zum Betriebsarzt um mir eine Aspirin zu holen da ich keine mehr hatte.
Die Arzthelferin hat da dann sicherheitshalber meinen Blutdruck gemessen und der war wunderbar, fast sogar schon etwas erniedrigt trotz dieser Aufregung.
Dr. DiNicolatonio hat wohl doch recht mit dem was er so schreibt


"Don't ask what the world needs. Ask what makes you come alive. Because what the world needs most is more people who have come alive." - Howard Thurman


Cluhtu hat sich bedankt!
 
jfi
Beiträge: 792
Registriert am: 08.03.2017

zuletzt bearbeitet 21.09.2017 | Top

RE: Noch mehr Salz - so um die 20g?

#32 von gago , 21.09.2017 09:04

Das mit dem Stuhl kenne ich. Dafür haben bei mir bereits 1,5 g Himalaja Salz im Mittagessen gereicht. Das behalte ich jetzt auch so bei. Insgesamt liege ich dann bei 1500 mg Natrium am Tag.


 
gago
Beiträge: 364
Registriert am: 18.09.2016


RE: Noch mehr Salz - so um die 20g?

#33 von jfi , 21.09.2017 09:10

Wenns dir damit gut geht ist ja auch alles prima!

Die Kernaussage von dem Buch ist sowieso: Habt keine Angst vor Salz und hört auf euren Appetit!

Also wie immer ist die Empfehlung zu mehr Salz abhängig vom Kontext und vom Körpergefühl :)
Und meins sagt mir ganz deutlich, dass ich en bissel mehr Salz vertragen kann. Verwende btw auch nur Himalayasalz bisher.

LG Jens


"Don't ask what the world needs. Ask what makes you come alive. Because what the world needs most is more people who have come alive." - Howard Thurman


 
jfi
Beiträge: 792
Registriert am: 08.03.2017


RE: Noch mehr Salz - so um die 20g?

#34 von gago , 21.09.2017 09:15

Ich hatte ein paar Videos mit dem Autor gesehen und fand es zu extrem, dass er drei verschiedene Salze verwendet und immer 10 g vor dem Training zuführt. Das ist meiner Meinung nach wieder übertrieben. Am Ende sind das eh alles nur Korrelationen und früher sind die Menschen auch mit 30 gestorben. Ob das nun am Salz lag, ist eine andere Frage.


 
gago
Beiträge: 364
Registriert am: 18.09.2016


RE: Noch mehr Salz - so um die 20g?

#35 von Sven , 21.09.2017 10:30

JEDEN Tag finde ich das auch zuviel! Unsere Vorfahren haben ja nicht jeden Tag ein Mammut ausgeschlachtet und oft gab es mal tageweise NIX. Also könnte man aus dem Maximalwert wieder einen Mittwelwert bilden. z. B. 2 Tage Mammunt a 30g Salz und sonst fast nichts -> macht wieder ~10g am Tag...

Und der Hauptgedanke war eigentlich, fühlt euch frei soviel zu salzen wie es schmeckt bzw. gut tut - Punkt :-)
Keine Regeln...
Und die Optik sollte zweitrangig sein. Nur weil es evtl. ein bisserl schwemmt (ist das evtl. der Optimalzustand?), was eh keiner Sau auffällt! Außer man will IMMER aussehen wie ein gemeißeltes Mens Health Cover (Ego vor Gesundheit). Was aber auch ungesund ist


"Free your mind and your ass will follow!"


Cluhtu hat sich bedankt!
 
Sven
Beiträge: 554
Registriert am: 29.12.2016

zuletzt bearbeitet 21.09.2017 | Top

RE: Noch mehr Salz - so um die 20g?

#36 von marcolino , 21.09.2017 11:56

Was mich etwas wundert an diesem Thema ist, dass weder bei edubily noch im Grundlagenkurs über das Thema Salz bzw. Natrium ein Artikel verfasst wurde?!

Im Handbuch kommt das Wort Natrium ein einziges Mal vor, auf Seite 296 unter den essentiellen Mineralien.

Vielleicht habe ich es auch nur übersehen...


marcolino  
marcolino
Beiträge: 570
Registriert am: 06.02.2016


RE: Noch mehr Salz - so um die 20g?

#37 von Squatosaurus , 21.09.2017 13:22

Salzartikel wäre geil :)



 
Squatosaurus
Beiträge: 232
Registriert am: 13.07.2015


RE: Noch mehr Salz - so um die 20g?

#38 von jfi , 21.09.2017 13:29

Es gab mal einen, dazu dass zu viel Natrium das NO-Signalling abschwächen kann IIRK.

Nur leider hat der sich auf die Theorien und Studien von Walter Kempner gestützt (der Typ mit der Reisdiät), dessen Ergebnisse in dem Buch von Dr. DiNicolantonio ganz schön zerpflückt werden, da er sehr detailliert die Ergebnisse, die Studienbedingungen und die daraus resultierenden Falschinterpretationen aufzeigt...das fand ich extrem überraschend und auch erschreckend

LG Jens


"Don't ask what the world needs. Ask what makes you come alive. Because what the world needs most is more people who have come alive." - Howard Thurman


 
jfi
Beiträge: 792
Registriert am: 08.03.2017


RE: Noch mehr Salz - so um die 20g?

#39 von jfi , 21.09.2017 13:59

Den hier meine ich: http://edubily.de/2016/04/paleo-salz-bluthochdruck/

@Chris
Ich würde mich wirklich SEHR darüber freuen, wenn du die ca 8 EUR für die Kindle-Verion investieren würdest und das Buch mal lesen um es abzugleichen mit dem was du in deinem Artikel geschrieben hat. Also das hier:
Salt-Fix

Dr. DiNicolantonio hat da nämlich einige Dinge reingeschrieben, die das komplette Gegenteil zu der Sicht in eurem Artikel sind.
Z.B. Kempner kommt bei ihm eher als "krimineller" und halb-wahnsinniger Wissenschaftler rüber, der seine Ergebnisse mit der Reisdiät sehr stark beschönigt hat und dessen Ergebnisse auch von keinem anderen Wissenschaftler mit derselben Diät so reproduzierbar waren.
Und wie gesagt: unsere F´Vorfahren waren nicht so salzarm unterwegs wie Cordain schreibt.
Ich weiß ja wie gewissenhaft und hochwissenschaftlich ihr an so einem Artikel arbeitet, aber der Dr. hat sich jahrelang ausschließlich mit Salz und dessen Wirkung auf den Körper befasst, dabei unfassbare und teilweise schon wirklich kriminelle Tatsachen ausgebuddelt und hat in dem Gebit gewiss einen tieferen EInblick als ihr, die ihr euch ja mit vielen verschiedenen Themen und Nährstoffen beschäftigt.

Daher würde mich eure Meinung dazu mal brennend interessieren!

LG Jens


"Don't ask what the world needs. Ask what makes you come alive. Because what the world needs most is more people who have come alive." - Howard Thurman


 
jfi
Beiträge: 792
Registriert am: 08.03.2017


RE: Noch mehr Salz - so um die 20g?

#40 von Luna , 21.09.2017 22:13

Hi
Auch interessant in diesem Zusammenhang:
brownstein: salt your way to health

Dort heißt es, dass mehr an Salz für den Körper besser ist als weniger.
LG
Luna


 
Luna
Beiträge: 622
Registriert am: 28.05.2014


RE: Noch mehr Salz - so um die 20g?

#41 von kempi , 22.09.2017 16:12

Zitat von jfi im Beitrag #31
Zitat von kempi im Beitrag #30
Dann hast du wohl immer zu den falschen Booster(n?) gegriffen ;D

Hast du das mit dem halben Teelöffel Salz pre workout beibehalten?
Ich hatte das mal eine Zeit lang morgens gemacht, aber fand es einfach zu krass wie schnell die "Form" weg war. Ich konnte förmlich dabei zusehen, wie sich das Wasser unter der Haut abgesetzt hat ...


Kann sein :D
Aber ich denke es war eher falsch dass ich generell zu dem Scheiß gegriffen habe...da ist soviuel Chemiemist drin, das will ich meinem Körper einfach nicht mehr antun :D

Jap, das habe ich beibehalten. Gibts bei mir 3-4 mal pro Tag (nachm Aufstehen, vor und nachm Training und manchmal noch zwischendurch)
Effekte auf die Form hatte ich am Anfang, die sind jetzt aber komplett weg. Im Gegenteil sind meine Muskeln dadurch mittlerweile nur praller geworden und ich fühle mich um einiges besser!
Da ich recht viel Kaffee trinke (bin auch definitiv ein fast metabolizer) und beim Sport immer schnell viel schwitze, denke ich dass ich grade dabei bin meinen Na-Speicher im Knochen wieder aufzufüllen.
Außerdem esse ich große Mengen an Gemüse und Obst jeden Tag, was mir noch reichlich Kalium beschert (und gegartes Gemüse mit bissl gutem Salz drauf und Kokosöl/Butter ist auch einfach sowas von geil lecker!)

Kleine Anekdote noch zu dem, was mir am Anfang widerfahren ist als ich meinen Salzkonsum so erhöht habe:
Die erste Woche hatte ich jeden Tag 2-3 mal extremst befriedigende Stuhlgänge, bei denen ich mich gefühlt habe als wäre "alles draußen" und die waren auf der Bristol-Skala auch sehr gut. In dieser Zeit habe ich ohne Veränderung von sonstigem Essen oder Training auch einfach so 3 Kilo verloren, wahrscheinlich komplett Fett, da die Kraft bei allen Übungen gestiegen ist.
Ich vermute also, dass mein Körper da mal sämtliche "Altbestände" auf einmal losgeworden ist :D

LG Jens

EDIT:
Bei meinem letzten Bluttest hat mein Hausarzt einen Blutdruck an der oberen Grenze festgestellt und ich dachte mir ok, dann fehlt wohl Magnesium oder Kalium. Sicherheitshalber haben die dann ncoh ein EKG gemacht, dabei war aber alles gut. Die Blutwerte waren aber beide super, Magnesium sogar zu hoch. Da dachte ich dann dass ich wohl mehr Sport machen muss und noch bissel Gewicht verlieren was ich dann auch getan habe. Und gemerkt habe ich sowieso nichts von dem Blutdruck.
Letzte Woche hatte ich nach einem Streitgespräch mit meinem Chef und viel Arbeit am PC die letzten Tage bissl Kopfweh und bin zum Betriebsarzt um mir eine Aspirin zu holen da ich keine mehr hatte.
Die Arzthelferin hat da dann sicherheitshalber meinen Blutdruck gemessen und der war wunderbar, fast sogar schon etwas erniedrigt trotz dieser Aufregung.
Dr. DiNicolatonio hat wohl doch recht mit dem was er so schreibt


Na, das hört sich doch mehr als gut an!

Seit gestern habe ich auch begonnen mehr Salz einzubauen. Angefangen vor dem Training - war wirklich überragend von der Power her.
So überragend, dass ich mir erstmal schön 'ne Rückenzerrung zugezogen habe. Eigentlich ziemlich lustig, wenn es nicht so verdammt weh tun würde :D


jfi hat sich bedankt!
 
kempi
Beiträge: 327
Registriert am: 21.12.2014


RE: Noch mehr Salz - so um die 20g?

#42 von Tommy , 22.09.2017 16:27

Wieviel Salz hast genommen Kempi? Und wie lange vor Trainingsbeginn?


Tommy  
Tommy
Beiträge: 1.142
Registriert am: 16.06.2015


RE: Noch mehr Salz - so um die 20g?

#43 von kempi , 23.09.2017 17:57

Zitat von Tommy im Beitrag #42
Wieviel Salz hast genommen Kempi? Und wie lange vor Trainingsbeginn?


Einen halben Teelöffel ca. 20 min vorher


 
kempi
Beiträge: 327
Registriert am: 21.12.2014


RE: Noch mehr Salz - so um die 20g?

#44 von kempi , 23.09.2017 17:59

An die Leute, die das Buch bereits gelesen haben: Steht dort sowas wie eine "Einnahmeempfehlung"? Also bspw. mehrere kleine Portion über den Tag verteilt, oder kann man auch einfach 'nen ganzen Teelöffel morgens nehmen?


 
kempi
Beiträge: 327
Registriert am: 21.12.2014


RE: Noch mehr Salz - so um die 20g?

#45 von Chris (edubily) , 23.09.2017 19:29

Sagen wir mal so ... Das Salz-Thema ist genau wie jedes andere Thema auch. Sportler brauchen natürlich viel mehr Salz, ich selbst habe einmal selbstrestriktiv gelebt und will es nie wieder. Ich esse einfach nach gusto. Ich denke, es ist dir auch aufgefallen, dass wir nur ein einziges mal über Salz geschrieben haben, einfach, weil es für uns eher ein "exotisches" Thema ist und nicht so ein klassisches edubily-Thema. Grundsätzlich bin ich aber der Meinung, dass der sitzende Mensch auch damit seinen Organismus gut strapazieren kann.


Chris Michalk


gago, Bernd, Herr Glücklich, kempi und Cluhtu haben sich bedankt!
 
Chris (edubily)
Admin
Beiträge: 2.753
Registriert am: 27.05.2014


   

Nierengrieß
Ekzeme(?) Finger

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 4
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen