RE: Noch mehr Salz - so um die 20g?

#226 von Bernd , 17.11.2017 10:25

Zitat von ChristineH im Beitrag #225
Und grade in der Presse:

http://mdc.helmholtz.de/48094745/de/news...ndlich-auf-Salz

Darmbakterien reagieren empfindlich auf Salz.


Naja, dieser Abschnitt wurde in dem Beitrag dann einfach unterschlagen.

In einem begleitenden Kommentar bezweifelt David Relman von der Stanford University, dass die Ergebnisse der Tierversuche ohne Weiteres auf den Menschen übertragbar sind. Zum einen sei den Mäusen, bezogen auf das Körpergewicht, so viel Kochsalz verabreicht worden, wie Menschen auch bei sehr salzhaltigen Speisen nie konsumieren würden. Zum anderen werde das Salz beim Menschen größtenteils bereits im Dünndarm resorbiert, so dass nur noch wenig bis zur Darmflora des Dickdarms gelangen dürfte. Außerdem sei ein lediglich vorübergehend erhöhter Blutdruck nicht vergleichbar mit einer chronischen Hypertonie. Daher müsse erst noch nachgewiesen werden, ob es eine ursächliche Beziehung zwischen der Lactobacillus-Keimzahl und dem Ausmaß des Blutdruckanstiegs gibt.

Hier gibt es den zumindest.

https://www.wissenschaft-aktuell.de/arti...1015590474.html

Gruß Bernd


Cluhtu hat sich bedankt!
Bernd  
Bernd
Beiträge: 691
Registriert am: 28.05.2014


RE: Noch mehr Salz - so um die 20g?

#227 von MadRichie , 03.01.2018 14:58

https://www.team-andro.com/salz-bodybuil...sibilitaet.html

Finde ich ganz hübsch zusammengeschrieben.


EvPow und marcolino haben sich bedankt!
MadRichie  
MadRichie
Beiträge: 215
Registriert am: 14.09.2015


RE: Noch mehr Salz - so um die 20g?

#228 von gago , 03.01.2018 15:02

Noch was Aktuelles von Loren Cordain zu dem Thema:

https://thepaleodiet.com/the-sodium-to-p...non-paleo-food/


 
gago
Beiträge: 362
Registriert am: 18.09.2016


RE: Noch mehr Salz - so um die 20g?

#229 von Carina , 07.01.2018 14:23

Hallo,

ich hätte mal eine Frage zum Zusammenhang von Magnesium und Natrium. Kann es sein dass ein Natriummangel einen Magnesiummangel verschlimmert?
Ich habe extreme Probleme meinen Magnesiumspiegel zu erhöhen und leide unter Schwäche, Wadenkrämpfen, extremer Stressanfälligkeit (obwohl es eigentlich keine Grund dafür gibt), schlechtem Schlaf und einem ständig verspannten Nacken. Da ich eine Dybiose habe wird bei mir praktisch kein Magnesium über den Darm aufgenommen und besorge mir zur Zeit das meiste über Infusionen und Magnesiumöl.

Ich dachte dass evtl ein Natriummangel zu einem erhöhten Cortisolspiegel führt was dann vlt wieder einen höheren Magnesiumverbrauch darstellt könnte.
Könntet ihr euch so etwas in der Art vorstellen?

Ich glaube einen Natriummangel zu haben da seit 3 Monaten weder meine Tränen noch mein Schweiß salzig schmecken und ich ja auch mit der Verdauung Probleme habe. Es ist etwas schwer meine Symptome genau zu deuten, da sich alles auf Magnesium und Natrium beziehen könnte....

Nächste Woche steht dann noch ein Bluttest an. Da ich aber als Studentin ziemlich knapp bei Kasse bin wollte ich mal hören welche Werte neben Magnesium und Natrium noch Sinn machen um dem Ganzen auf die Schliche zu kommen.

Ich freue mich auf eure Tipps und Antworten

Liebe Grüße
Carina


 
Carina
Beiträge: 130
Registriert am: 26.07.2017


RE: Noch mehr Salz - so um die 20g?

#230 von gago , 07.01.2018 14:56

Hallo Carina,

Schlafstörungen, Muskelschwäche, Nackenschmerzen, innere Unruhe, Herzrhytmusstörungen und Verdauungsprobleme kenne ich zu gut und habe es auch immer aufs Magnesium geschoben. Leider war genau da mein Fehler. Ich habe nahezu das ganze letzte Jahr fleißig Magnesium in den verschiedensten Formen ergänzt, wie es von allen Seiten empfohlen wird. Dadurch hat sich nichts verbessert, ganz im Gegenteil. Dann habe ich Magnesium mal paar Tage weggelassen und die Nackenschmerzen wurden besser. Komisch ... wieder angefangen, Nackenverspannungen kamen zurück. Dann kräftig Salz konsumiert, kurzzeitig Besserung und dann wieder alles beim Alten.

Über Weihnachten habe ich dann noch mal in Gesund in sieben Tagen gelesen und habe mich wiedergefunden. Allerdings habe ich doch keinen Vitamin-D-Mangel, zumindest bei der letzten Messung am ersten August. Calcium habe ich allerdings die ganze Zeit nicht ergänzt wegen Angst vor Verkalkungen. Als ich es dann mal ergänzt habe, dann haben sich mit Muskeln hart angefühlt. In Cronometer hatte ich durch die Mangesiumergänzung permanent einen Magnesiumüberschuss und damit ein falsches Verhältnis zum Calcium. Bei den Blutuntersuchungen im Serum wurde kein einziges Mal ein Calciummangel festgestellt, laut von Helden sind allerding 2,1 bzw. 2,2 mmol/l bereits kritisch zu betrachten und letztlich sind die Wohlfühlbereiche sehr individuell und eng.

Wenn dem Körper Calcium fehlt, wird er einen Teufel tun, das Magnesium aufzunehmen und den Spiegel ansteigen zu lassen. Kalium und Magnesium entspannen, Natrium und Calcium sorgen für Spannung - das muss alles im Gleichgewicht bleiben.

Also Vitamin D auf Erhaltungsdosis für mein Körpergewicht als Öl ergänzt und Calciumcarbonat und morgens/abends Sango-Meereskoralle -> nach einer Woche alles wieder gut. Lies mal meinen Beitrag in den Kommentaren im Blog, dort habe ich aus dem Buch Gesund in sieben Tagen zitiert.

http://edubily.de/2017/12/stressfrei-und...nesium-spiegel/

Die Sachen von Dr. Gominak kann ich dir auch empfehlen, zumindest für die Zusammenhänge.
(Tief)Schlaf ist alles - Vitamin D, Darmbakterien, B Vitamine

Ich würde ggf. Vitamin D3 25 OH und die Elektrolyte messen lassen, wenn es im Vollblut möglich ist, sonst kannst du dir das Geld sparen (siehe oben).

Viele Grüße
Sandro

und jetzt noch an die anderen: Wer schnarcht, wenn er mehr Salz isst bzw. überhaupt zusätzlich Salz konsumiert?


Carina hat sich bedankt!
 
gago
Beiträge: 362
Registriert am: 18.09.2016


RE: Noch mehr Salz - so um die 20g?

#231 von Carina , 09.01.2018 19:06

Hallo Gago,

vielen lieben Dank für deine schnelle Antwort, du sprichst mir aus der Seele. All meine Symptome sind genau wie von dir beschrieben und mit Magnesium nicht in den Griff zu bekommen. Seit ein paar Tagen trinke ich jetzt immer etwas Salzwasser zwischen den Mahlzeiten und fühle mich ein bisschen besser. Mal schauen wie es damit weiter geht.

Für Donnerstag habe ich einen Arzttermin zum Elektrolyte messen. Magnesium, Calcium und Natrium werden dabei im Vollblut gemessen und Kalium im Serum. Das Labor meinte Kalium wäre im Vollblut nicht aussagekräftig. Ich bin schon sehr gespannt was dabei raus kommt. Wenn es ok für dich ist, würde ich dir die Werte dann mal schicken und gerne deine Meinung dazu hören :)

Vitamin D habe ich im Oktober messen lassen und lag im perfekten Bereich. Da ich seit Oktober auch wieder meine Winterdosis einnehme (28.000 IE/Woche) sollte sich der Wert eigentlich nicht verschlechtert haben.

Darf ich fragen wie viel von der Sango Meereskoralle du zweimal täglich nimmst? Ich habe auch noch eine Dose davon daheim und habe seit gestern mal wieder eine Messerspitze in mein Wasser gegeben.

Liebe Grüße
Carina


 
Carina
Beiträge: 130
Registriert am: 26.07.2017


RE: Noch mehr Salz - so um die 20g?

#232 von gago , 09.01.2018 20:09

Von der Sango nehme ich morgens und abends jeweils 1 g. Calcium carbonate nehme ich vormittags und nachmittags jeweils 266 mg elementares Calcium.

Bei mir ist seit gestern wieder die Schlaflosigkeit da, ich hatte 100 mcg K2 als Öl genommen. Das hat mir scheinbar das Calcium wieder abgezogen. :( mal schauen, ob das in ein paar Tagen wieder mit schlafen klappt.

Im ray peat forum berichten davon auch einige, dass K2 ihnen Schlaflosigkeit, Brain fog und Unruhe beschert hat. Bei manchen ist es sogar bin der Form MK-7 oder MK-4 abhängig.


 
gago
Beiträge: 362
Registriert am: 18.09.2016

zuletzt bearbeitet 09.01.2018 | Top

RE: Noch mehr Salz - so um die 20g?

#233 von Christian S. , 11.04.2018 20:35

Hy!

Da ich mich mit den hier besprochenen Themen großteils identifizieren kann (Energielosigkeit, tlw. schlechter Schlaf, Schweiß ohne Salzgeschmack und fehlendes Durstgefühl seit Jahren, zeitweise Nebel in da Birne) und meinen
Natriumspiegel vergeblich anheben will (momentan endlich mal 138mmol/l) auf ca. 145-150 würde ich die Salzintervention mal probieren. Um Effekte zu spüren würde ich die Dosis langsam steigern bis zu 20,30g
Meine Frage ist nur wie ihr diese Mengen am Besten runterkippt? Zuviel Salzsole schlägt sofort auf den Magen und Salz im Wasser bzw auch mit Zitrone ist nicht gerade ein erstrebenswerter Geschmack
Wie bekommt der Rühl die 40g runter??? Vielleicht habt ihr ein paar brauchbare Tipps wäre sehr dankbar. Kalium liegt bei 5 mmol also gut.

lg


Christian S.  
Christian S.
Beiträge: 4
Registriert am: 28.09.2015


RE: Noch mehr Salz - so um die 20g?

#234 von Bernd , 12.04.2018 08:59

Zitat von Christian S. im Beitrag #233
Hy!

Da ich mich mit den hier besprochenen Themen großteils identifizieren kann (Energielosigkeit, tlw. schlechter Schlaf, Schweiß ohne Salzgeschmack und fehlendes Durstgefühl seit Jahren, zeitweise Nebel in da Birne) und meinen
Natriumspiegel vergeblich anheben will (momentan endlich mal 138mmol/l) auf ca. 145-150 würde ich die Salzintervention mal probieren. Um Effekte zu spüren würde ich die Dosis langsam steigern bis zu 20,30g
Meine Frage ist nur wie ihr diese Mengen am Besten runterkippt? Zuviel Salzsole schlägt sofort auf den Magen und Salz im Wasser bzw auch mit Zitrone ist nicht gerade ein erstrebenswerter Geschmack
Wie bekommt der Rühl die 40g runter??? Vielleicht habt ihr ein paar brauchbare Tipps wäre sehr dankbar. Kalium liegt bei 5 mmol also gut.

lg



Hallo Christian,

ich mache mir morgens immer einen Mix aus 2/3 Wasser, Salz, Kreatin, Beta-Alanin, Tyrosin und 1/3 Sauerkrautsaft mit einem guten Schuß Limetten-oder Zitronensaft. Der Sauerkrautsaft (Aldi) macht aus diesem ekligen Gesöff eine trinkbare und sogar etwas "erfrischende" Sache und nimmt das salzige gut weg. Und sicher auch nur mit Wasser, Salz, Zitrone ist das ganze trinkbar und man kann das Mischverhältnis ja anpassen. Salzig und sauer passen ja generell gut zusammen. Natürlich immer eine Geschmacksfrage, aber vielleicht auch für Dich mal einen Versuch wert. Wer das Ganze etwas mildern und "süßen" möchte kann es ja mal mit Rote Beete Saft probieren.

Gruß Bernd


Christian S. hat sich bedankt!
Bernd  
Bernd
Beiträge: 691
Registriert am: 28.05.2014


   

Nierengrieß
Ekzeme(?) Finger

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 4
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen