RE: Noch mehr Salz - so um die 20g?

#151 von hans , 09.10.2017 15:41

Zitat von gago im Beitrag #149
Salzigen Schweiß habe ich auch schon lange nicht mehr. Auch jetzt nicht nach etwas mehr als einer Woche mit täglich mehr als 10 g Salz.


Hmmm... ich beobachte auch das mal bei mir... weil wenn das nicht stattfindet.. dann ist das ein Zeichen für mich (Vermutung!) das Der Körper definitiv keinen massiven Überschuss an Natrium hat. Hatte auch schon überlegt den Urin zu probieren bzw. zumindest mit einem Multimeter bzw. einem TDS-Tester den Leitwert zu messen.

Echt ein Wahnsinn... da dachte ich doch schon das die grundsätzlichen Sachen bez. Ernährung bei mir durch sein.. und jetzt gehts wieder zurück zu Natrium... dabei wollte ich mich jetzt eher auf Umwelt- und Umweltfaktoren konzentrieren... da bin ich gerade von zig Podcasts mit Dr. Jack Kruse, Pollack (4th Phase of Water), etc. angefixed...

LG
Hans


Cluhtu hat sich bedankt!
 
hans
Beiträge: 765
Registriert am: 17.05.2017


RE: Noch mehr Salz - so um die 20g?

#152 von JayJay ( gelöscht ) , 09.10.2017 15:54

@jfi
Was ist den so ausschlaggebend bei der Ernährung? Was sollte das großes bewirken. Das meiste ist doch eh Einbildung, wie auch so bei manchen NEM.


Ich weiß ja nicht ob die Kopfschmerzen ständig sind, aber wenn nicht, kann es durchaus ein temporär Natriumeffekt sein.
Beim Kater ist es mitunter eine Dehydration, das Kopfweh macht.
Entgiftung ist kein differenzierter Begriff. Das kann alles bedeuten...

PS: Mein Dad hat echt fett Salz gegessen und war gesund bis zum Schluss, wo er kein Salz mehr essen dürfte wegen Herzschwäche und Nierenschwäche. Da ist Natriumarm angesagt, nur so zur Differenzierung.


JayJay
zuletzt bearbeitet 09.10.2017 15:55 | Top

RE: Noch mehr Salz - so um die 20g?

#153 von Tommy , 09.10.2017 16:03

Jay fragst Du tatsächlich ob oder was Ernährung bewirken kann? Sorry aber wenn das dein ernst ist hast Du rein gar nichts verstanden und vermutlich auch keines der Edubily Bücher gelesen!


Tommy  
Tommy
Beiträge: 1.131
Registriert am: 16.06.2015

zuletzt bearbeitet 09.10.2017 | Top

RE: Noch mehr Salz - so um die 20g?

#154 von jfi , 09.10.2017 16:08

Also wenn du so über Ernährung etc. denkst, dann hast du keinerlei Artikel von edubily gelesen, bzw dann weiß ich nicht, ob das hier das richtige Forum für dich ist, denn genau darum geht es hier ja.

Zitat von JayJay im Beitrag #152
PS: Mein Das hat echt fett Salz gegessen und war gesund bis zum Schluss, wo er kein Salz mehr essen dürfte wegen Herzschwäche und Nierenschwäche. Da ist Natriumarm angesagt, nur so zur Differenzierung.


Stimmt, das ist es bei der (deutschen) Schulmedizin.
Da sagen allerdings hochaktuelle Studien etwas deutlich anderes, das wird nur noch eine Weile dauern, bis das Einzug hält in den Kanon der Schulmedizin.
Da gibts im Buch zwei explizite Kapitel dazu, wie mehr Salz zum einen die Gesundheit des Herz-Kreislauf-Systems (über Senkung des Blutdrucks, Reduktion der Hrzfrequenz und eine verbesserte Durchblutung) und der Nieren (über Entzlastung, da die Nieren nicht mehr so hart an der Natrium-Retention arbeiten müssen) mitunter massivst verbessern kann.
Daraus abgeleitet sind auch Diuretika mit die gefährlichsten Medikamente für das Herz, da die eben nicht nur Natrium sondern auch Kalium und Magnesium auschschwemmen können, welche beide essentiell sind für ein funktionierendes Herz. Mein Dad muss die leider auch nehmen (wegen familiärer Hypocholesterinämie und dadurch zwei Herzinfarkten mit Bypässen und allem was dazugehört), aber seit er auf meine Anregung wieder nach Geschmack salzt und fleißig Magnesium nimmt geht es ihm SEHR viel besser.

LG Jens


"Don't ask what the world needs. Ask what makes you come alive. Because what the world needs most is more people who have come alive." - Howard Thurman


 
jfi
Beiträge: 772
Registriert am: 08.03.2017


RE: Noch mehr Salz - so um die 20g?

#155 von hans , 09.10.2017 17:32

Zitat von JayJay im Beitrag #152
Was ist den so ausschlaggebend bei der Ernährung? Was sollte das großes bewirken. Das meiste ist doch eh Einbildung, wie auch so bei manchen NEM.


Jetzt im ernst? ich habe letztens gerade erlebt was ein B12 Mangel auslösen kann... weil ein B12-NEM versagt hat... war wohl ein 'Sonntags'-Produkt.... Danach ordentlich Jarrows-B12 und LEF A-GPC rein und alles wieder gut. Da war ich froh das Chris seine Artikel mich schon bez. Cholin sensitiviert hatten und ich da präventiv recherchiert hatte.

Zitat von jfi im Beitrag #154
Da gibts im Buch zwei explizite Kapitel dazu, wie mehr Salz zum einen die Gesundheit des Herz-Kreislauf-Systems (über Senkung des Blutdrucks, Reduktion der Hrzfrequenz und eine verbesserte Durchblutung) und der Nieren (über Entzlastung, da die Nieren nicht mehr so hart an der Natrium-Retention arbeiten müssen) mitunter massivst verbessern kann.


Hast Du ggf. die Seiten parat - habe gerade noch mal geschaut - leider nicht gefunden.... Du meinst doch "Das Handbuch..." ? Muss ich demnächst noch mal lesen... denke heute verstehe ich es schon um einiges besser....

Auch jeden Fall kann ich da zustimmen... Blutwert: GLT... wenn der nicht passt, kann es an zu wenig Salz liegen... genau wie Du geschrieben hast, weil die Niere Überstunden macht um das Natrium zu recyceln... frage mich nur, was einige/viele der hoch-bezahlten Forscher da seit Jahrzehnten machen.... wenn nicht mal Natrium verstanden wird....

LG
Hans



 
hans
Beiträge: 765
Registriert am: 17.05.2017

zuletzt bearbeitet 09.10.2017 | Top

RE: Noch mehr Salz - so um die 20g?

#156 von Tommy , 09.10.2017 18:30

Hans ich glaube Jens meint eher den Salt fix


Tommy  
Tommy
Beiträge: 1.131
Registriert am: 16.06.2015


RE: Noch mehr Salz - so um die 20g?

#157 von JayJay ( gelöscht ) , 09.10.2017 18:55

Also machmal bin ich auch etwas auf "Krawall" aus, darum nichts für ungut. Ich bin ja auch ein NEMy. Aber ich kann nicht behaupten, daß es mir genutzt hat. Die "normal" Esser sind auch Gesund oder auch nicht. Gesundheit durch optimale Ernährung ist Wunschdenken und auch Pseudoreligiös.

Aus Wiki Natrium:

"Bei einer Hypernatriämie dagegen ist der Natriumspiegel zu hoch und die Zellen schrumpfen. In beiden Fällen wird vor allem die Funktion des Gehirns beeinträchtigt."

- Das kann doch Kopfschmerzen machen, oder etwa nicht?

"Bei einem Natriummangel wird vermehrt Wasser ausgeschieden und Natrium retiniert."

- Das war mir so nicht bewusst...und werde meiner Frau mehr Natrium verpassen, weil sie dauernd pinkeln muss. UND ihr niedriger Blutdruck geht vielleicht nach oben. Juhu, noch mehr Chips!


Ich Frage mich ob es die Niere Belastet wenn sie Natrium retiniert. Dem Herz tut es auch nicht gut wenn man es schont. Wird wohl wie immer sein...lieber keine Extreme.


JayJay

RE: Noch mehr Salz - so um die 20g?

#158 von gago , 09.10.2017 19:13

Zu viel ist genauso schlecht wie zu wenig, das steht auch in Salt Fix. Chips sind nicht geeignet, wenn sie raffiniertes Salz drin haben.

Nur unraffiniertes Salz hat positive Effekte. Raffiniertes Salz ist nach wie vor schädlich. Im Prinzip ist es also wie immer, vollwertig = gut, isoliert/raffiniert = schlecht.


 
gago
Beiträge: 364
Registriert am: 18.09.2016


RE: Noch mehr Salz - so um die 20g?

#159 von JayJay ( gelöscht ) , 09.10.2017 19:21

@Gago
Hört sich nicht logisch an. Natriumchlorid ist Natriumchlorid. Himalayasalz hat halt mehr Verschmutzungen oder Anreicherung mit anderen Salzen Mg oder K und ganz bestimmt Eisen wegen der netten roten Färbung.
Egal ich kann mir auch Chips selber machen mit Kokosfett und Himalaya-Meersalz.


JayJay

RE: Noch mehr Salz - so um die 20g?

#160 von hans , 09.10.2017 19:45

Zitat von gago im Beitrag #158
Nur unraffiniertes Salz hat positive Effekte. Raffiniertes Salz ist nach wie vor schädlich. Im Prinzip ist es also wie immer, vollwertig = gut, isoliert/raffiniert = schlecht.


Steht das auch in dem Buch? Was ist für Dich der Unterschied? Was für ein Biochemischer Unterschied wird angegeben - bzw. welchen vermutest Du? NaCl ist NaCl.. unraffiniert (z.B. Steinsalz) hat nur mehr Verunreinigungen... und Atlantik- oder Mittelmeer-Meersalz hat sicher noch ganz viele tolle Zusatzstoffe wie Mikroplastik, Arsen, Chlorchemie, Hormone, etc. pp. dabei.

LG
H.C.


 
hans
Beiträge: 765
Registriert am: 17.05.2017


RE: Noch mehr Salz - so um die 20g?

#161 von marcolino , 09.10.2017 20:55

2. Versuch...

Wie hoch sollte den der Natrium Wert im Vollblut (Heparin-Blut) liegen, laut den Befürwortern von erhöhter Salzzufuhr?

Ergehen aus den Büchern hierzu irgendwelche Informationen heraus?

Laut dem Labor Synlab ist der Referenzbereich zwischen 70 – 100 mmol/l im Vollblut.


marcolino  
marcolino
Beiträge: 567
Registriert am: 06.02.2016


RE: Noch mehr Salz - so um die 20g?

#162 von gago , 09.10.2017 21:05

Serum 141-145 nach Brownstein.


marcolino hat sich bedankt!
 
gago
Beiträge: 364
Registriert am: 18.09.2016


RE: Noch mehr Salz - so um die 20g?

#163 von gago , 10.10.2017 17:03

Zitat von hans im Beitrag #160
Zitat von gago im Beitrag #158
Nur unraffiniertes Salz hat positive Effekte. Raffiniertes Salz ist nach wie vor schädlich. Im Prinzip ist es also wie immer, vollwertig = gut, isoliert/raffiniert = schlecht.


Steht das auch in dem Buch? Was ist für Dich der Unterschied? Was für ein Biochemischer Unterschied wird angegeben - bzw. welchen vermutest Du? NaCl ist NaCl.. unraffiniert (z.B. Steinsalz) hat nur mehr Verunreinigungen... und Atlantik- oder Mittelmeer-Meersalz hat sicher noch ganz viele tolle Zusatzstoffe wie Mikroplastik, Arsen, Chlorchemie, Hormone, etc. pp. dabei.

LG
H.C.




Also Brownstein unterscheidet ganz klar zwischen raffiniertem und unraffiniertem Salz. Zu Jodsalz habe ich ihn ja zitiert.

In Salt Fix wird ggf. zu Tafelsalz bzw. Jodsalz geraten, um Verluste von Natrium und Jod während dem Sport auszugleichen.


 
gago
Beiträge: 364
Registriert am: 18.09.2016


RE: Noch mehr Salz - so um die 20g?

#164 von Squatosaurus , 12.10.2017 09:48

Hat jemand ein jodiertes Salz ohne irgendwelche Zusätze. Finde nur welches, wo auch Trennmittel vorhanden sind und diese würde ich gern vermeiden.



 
Squatosaurus
Beiträge: 232
Registriert am: 13.07.2015


RE: Noch mehr Salz - so um die 20g?

#165 von gago , 12.10.2017 09:53

Real Salt enthält 196 mcg Jod/10 g, gibt es bei Biovea und Amazon.

Zitat
„The full amount of salt you crave, enough to fulfill your body’s needs and please your taste buds, without going overboard (no more than around 6,000 milligrams of sodium per day for someone who isn’t wasting salt from their kidneys or not able to absorb salt well);“

Auszug aus
The Salt Fix
Dr. James DiNicolantonio


Squatosaurus hat sich bedankt!
 
gago
Beiträge: 364
Registriert am: 18.09.2016


   

Nierengrieß
Ekzeme(?) Finger

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen