Ernährungsplan

#1 von Maggie , 13.07.2017 18:36

Hey! :)

Ich bin seit gestern hier dabei (siehe Vorstellung). Ich würde einen groben Ernährungsplan mit "Was ja, was nein, was ein bisschen" so toll finden! Wie viel von was (also Nährwerte)? Ich finde es so schwierig selbst herauszufinden, was gut ist und was weniger...
Kann mir da jemand helfen? Oder wisst ihr jemanden, der mir da an Hand der Inhalte hier/wissenschaftlich fundiert helfen kann?


Vielen lieben Dank!

Maggie


 
Maggie
Beiträge: 36
Registriert am: 12.07.2017


RE: Ernährungsplan

#2 von Taek , 13.07.2017 18:59

Hallo,

du musst mehr zu dir sagen. wie z.B.

-Größe
-Gewicht
-Beschwerden
-Ziele

Gruß Taek


 
Taek
Beiträge: 251
Registriert am: 28.02.2016


RE: Ernährungsplan

#3 von Tommy , 13.07.2017 19:06

One fits to all gibt es leider nicht.
Ich würde dir empfehlen zuerst mal das ein oder andere "edubily Werk" zu lesen, falls noch nicht geschehen. Dann wird vieles klarer. Du wirst hier von keinem hören tu genau dies oder das, sondern höchstens grobe Empfehlungen. Was dir dann schlussendlich gut tut musst du selbst herausfinden. Try and error ganz ohne wird es nicht gehen.


Tommy  
Tommy
Beiträge: 1.131
Registriert am: 16.06.2015


RE: Ernährungsplan

#4 von Maggie , 13.07.2017 19:54

Danke für eure Antworten!

@ Tommy: Ich habe die Sorge, dass mir die Bücher zu "hoch" sind (in Blog und Forum stöbere ich viel und bemühe mich es zu verstehen). Ich möchte nicht "den" Ernährungsplan, sondern würde mich einen Art groben, verständlichen Rahmenplan freuen, nicht Montag das, Dienstag das... :)

- 26 Jahre alt
- ca. 64kg schwer (59kg wären schön + kleiner Bauch-Rettungsring weg)
- 176cm groß
- Leider viele gesundheitliche Beschwerden... Atopikerin, eine chronische, neurologische Erkrankung (was Sport etwas schwerer macht), bin gerne erkältet, müde, schlafe viel zu gut
- Seit ca. einem Jahr achte ich immer mehr auf meine Ernährung (von Süßigkeiten weg bis lchf) und merke einfach, dass das mir gut tut! Und ich will gut mit mir umgehen! :)


 
Maggie
Beiträge: 36
Registriert am: 12.07.2017


RE: Ernährungsplan

#5 von Taek , 13.07.2017 20:11

Ich kann dir die 5 Elemente Ernährung empfehlen...

https://www.amazon.de/Mit-5-Elemente-Ern...lfühlfigur

Das Buch ist leicht zu lesen und die Ernährungsform ist gut umsetzbar und kann deine Atopie lindern. Wichtig ist Geduld.

Gruß
Taek


 
Taek
Beiträge: 251
Registriert am: 28.02.2016


RE: Ernährungsplan

#6 von H_D , 14.07.2017 06:48


H_D  
H_D
Beiträge: 1.334
Registriert am: 26.09.2014


RE: Ernährungsplan

#7 von saian , 14.07.2017 07:01

Ich empfehle immer ganz simpel:

Kohlenhydrate: Gemüse, Kartoffeln, Haferflocken, Vollkornnudeln/-reis
Eiweiß: mageres Fleisch, Fisch, magere Milchprodukte, Eier
Fett: Butter, Rapsöl, Olivenöl
Getränke: Wasser, Light Limonade, Tee, Kaffee

2-3 Mahlzeiten am Tag
2 Teile Kohlenhydrate,
1 Teil Eiweiß,
Fett fürs leichte "Anmachen".

Was ich vermeide:
Süßigkeiten (--> Obst)
Alkohol (--> Alkoholfreies Bier)
Weizen (--> Dinkel, Hafer)

Mengen:
So viel, dass du gesättigt, aber nicht voll bist.

Sport:
Ändere "mehr Sport" in "mehr Bewegung".


saian  
saian
Beiträge: 162
Registriert am: 13.11.2014


RE: Ernährungsplan

#8 von Sven90 , 14.07.2017 08:08

@Saian

Du vermeidest Obst? Muss man das verstehen?!

Haferflocken führst du als Empfehlung und weiter unten sind sie wieder "verboten"



Sven90  
Sven90
Beiträge: 63
Registriert am: 22.12.2014

zuletzt bearbeitet 14.07.2017 | Top

RE: Ernährungsplan

#9 von donmarten , 14.07.2017 08:14

@Sven90
Ich glaube in den Klammern stehen die Alternativen.


 
donmarten
Beiträge: 63
Registriert am: 24.02.2016


RE: Ernährungsplan

#10 von Sven90 , 14.07.2017 08:16

Habe ich jetzt nach 3x denken auch verstanden... Danke


Sven90  
Sven90
Beiträge: 63
Registriert am: 22.12.2014


RE: Ernährungsplan

#11 von Maggie , 14.07.2017 08:26

Hey! Vielen Dank! Ich glaube, ich mache schon vieles richtig! ;)
Auch wenn ich z. B. komplett auf irgendwelche Light-Getränke und allgemein künstliches Zeug verzichte, irgendwie habe ich aber im Kopf auch ein Nein zu Vollkornnudeln und Reis - Warum nur? Und viele nehmen Eiweiß-/Whey-Pulver. Brauche ich das überhaupt?
Ich bin ich aber immer noch unschlüssig zum Thema Wie viel Fett, Kohlenhydrate und Eiweiß? Das wäre z. B. ein grober Rahmenplan für mich
Und ach ja, ich bestelle mir mal dieses 5-Elemente-Buch :)
Und bewegen tue ich mich tatsächlich schon alleine jobbedingt viel, ich kann nur nicht joggen oder so etwas, aber bisschen Geräte und PowerPlate einmal in der Woche, schwimmen, EMS wäre wieder toll, aber dafür fehlt zur Zeit das Geld :D


 
Maggie
Beiträge: 36
Registriert am: 12.07.2017


RE: Ernährungsplan

#12 von H_D , 14.07.2017 09:38

Liste doch mal auf was und wieviel du in der Regel isst.

Ich würde jedem empfehlen auch mal eine Zeit sein Essen abzuwiegen um einfach ein Gefühl für Mengen und KCAL zu bekommen. Ausrechnen lässt sich das heutzutage ganz simpel mit einer App


H_D  
H_D
Beiträge: 1.334
Registriert am: 26.09.2014


RE: Ernährungsplan

#13 von Maggie , 14.07.2017 12:56

Ich schreibe seit ca. drei Wochen täglich alles sehr genau auf, um ein Gefühl dafür zu bekommen, was ich denn den ganzen Tag so esse :)

Soll ich hier mal einen typischen Ernährungstag der letzten Woche auflisten oder meintest du, dass ich das für mich machen soll?


 
Maggie
Beiträge: 36
Registriert am: 12.07.2017


RE: Ernährungsplan

#14 von Maggie , 14.07.2017 13:27

Könnt ihr mir den edubily-Grundlagen-Kurs empfehlen? Der erscheint mir leichter verständlich als die Bücher :)


 
Maggie
Beiträge: 36
Registriert am: 12.07.2017


RE: Ernährungsplan

#15 von Brynhildr , 14.07.2017 14:05

Zitat von Maggie im Beitrag #14
Könnt ihr mir den edubily-Grundlagen-Kurs empfehlen? Der erscheint mir leichter verständlich als die Bücher :)

Ja, auf jeden Fall :)

Allerdings stehen da auch Sachen drin, die Du vielleicht nicht so magst,

z.b. daß man unter anderem seine Muskeln trainieren sollte ;) ,
eben mit schwerem Krafttraining, und
das vegane oder vegetarische Dauerernährung mit zuwenig Eiweiss genau diese Müdigkeit erzeugen kann,
von der Du berichtest ;) ....

Mir hat der Kurs weitergeholfen....

Persönlich finde ich es irritierend, daß Du von Unterkante Normalgewicht zu einer Oberkante Untergewicht möchtest,
anstatt den Wunsch nach ein bisschen Umverteilung zu spüren ;) .... aber das mag an mir liegen....

Alles Gute!
Gruß!



 
Brynhildr
Beiträge: 137
Registriert am: 21.02.2017

zuletzt bearbeitet 14.07.2017 | Top

   

Abnehmen und die Ernähung, doch eine Quantenphysik für sich?!
Fasten - Methoden, Erfahrungen, Fragen

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 4
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen