Omega 3

#1 von H_D , 13.07.2017 09:54

Kann mir jemand was dazu sagen:

- Einfluß fehlender Antioxidanzien bei der Herstellung und nicht nur der Lagerung
- strukturelle Anordnung der Fettsäuren
- und vor allem der Punkt interessiert mich, da ich generell ein "Stress-Problem" mit der Hypophyse/den Nebennieren habe:
Auch wenn fischige Fette bei entzündlichen Prozessen helfen sollen, können sie in einem Menschen mit unkontrollierten chronischen entzündlichen Prozessen nicht lange überleben, selbst aggressiv oxidieren (Lipidperoxidation) und dadurch mehr Schaden anrichten, als Gutes zu tun. Vor allem, wenn dem Menschen dann noch die Fähigkeit fehlt, die zusätzliche Belastung auszugleichen.

Stress, in welcher Form auch immer, hat tief seine Finger mit im Spiel. Unter emotionalem oder körperlichem Stress, werden vom Körper Fettsäuren zur Oxidation freigesetzt. Omega-3-Fettsäuren sind durchaus in der Lage, entzündliche Prozesse zu regulieren und dem Körper zu helfen. Stehen wir jedoch unter chronischem Dauerbeschuss, funktioniert dieser Mechanismus scheinbar nicht mehr und sorgt sogar eher für eine Verschlimmerung des Zustands.

http://neo-osteo.de/omega-3-fettsaeuren/


H_D  
H_D
Beiträge: 1.334
Registriert am: 26.09.2014


RE: Omega 3

#2 von Stockinger , 13.07.2017 10:15

Zitat
Auch wenn fischige Fette bei entzündlichen Prozessen helfen sollen, können sie in einem Menschen mit unkontrollierten chronischen entzündlichen Prozessen nicht lange überleben, selbst aggressiv oxidieren (Lipidperoxidation) und dadurch mehr Schaden anrichten, als Gutes zu tun. Vor allem, wenn dem Menschen dann noch die Fähigkeit fehlt, die zusätzliche Belastung auszugleichen.



Mit Antioxidantien dagegen halten?


-----------------------------------------------
Der Kranke traut nur widerwillig
Dem Arzt, der's schmerzlos macht und billig.
Laßt nie den alten Grundsatz rosten:
Es muß a) wehtun, b) was kosten.


(Eugen Roth)


Stockinger  
Stockinger
Beiträge: 322
Registriert am: 10.11.2015


RE: Omega 3

#3 von Bernd , 13.07.2017 11:28

Hallo,

ich halte es dazu lieber mit Thilo Spahl, paßt sehr gut dazu. Und zu vielen anderen Foodphobien!

Foodwatch und die Gifte: Keep calm and eat on!

http://www.achgut.com/artikel/foodwatch_und_die_gifte

Gruß Bernd


Bernd  
Bernd
Beiträge: 691
Registriert am: 28.05.2014


RE: Omega 3

#4 von marcolino , 13.07.2017 13:48

Das würde ja bedeuten, dass Menschen mit entzündlichen Darmerkrankungen wie z.B. Colitis ulcerosa kein Omega-3 nehmen sollten?!



marcolino  
marcolino
Beiträge: 567
Registriert am: 06.02.2016

zuletzt bearbeitet 13.07.2017 | Top

RE: Omega 3

#5 von H_D , 13.07.2017 15:26

wohl eher fast alle mit AI-Erkrankungen


H_D  
H_D
Beiträge: 1.334
Registriert am: 26.09.2014


RE: Omega 3

#6 von Marlene , 28.07.2017 14:17

Das sind ja erstaunliche Infos zu Omega 3, wo hast du diese her?


 
Marlene
Beiträge: 8
Registriert am: 25.07.2017


RE: Omega 3

#7 von Tiger , 31.07.2017 19:37

was ist AI?


 
Tiger
Beiträge: 230
Registriert am: 03.04.2015


RE: Omega 3

#8 von marcolino , 31.07.2017 19:57

Autoimmunerkrankungen


marcolino  
marcolino
Beiträge: 567
Registriert am: 06.02.2016


RE: Omega 3

#9 von Marlene , 11.09.2017 15:03

Folgendes finde ich sehr interessant:

Zitat
Sowohl Omega-3 (EPA und DHA), als auch Omega-6 Fette (Arachidonsäure) werden im Körper bei Bedarf zu ihren jeweiligen Eicosanoiden umgewandelt. Eicosanoide sind Substanzen, die von unseren Zellen aus Fetten hergestellt werden und biologisch aktiv sind. Sie sind in der Regel an Entzündungsreaktionen und Stressantworten beteiligt. Unterklassen der Eicosanoide sind: Resolvine, Protectine und Prostaglandine.


Das bedeutet, dass Omega-3 entzündungshemend wirkt und Omega-6 die Entzündungen unterstützt: Omega-3

Zitat
Omega-6 abgeleitete Eicosanoide sind stark entzündungsfördernd (proinflammatorisch) (35, 36).

Omega-3 abgeleitete Eicosanoide sind entzündungshemmend und schmerzlindernd (37, 38).

Je mehr Omega-6 vorhanden ist, umso höher erfolgt die Umwandlung zu entzündungsfördernden Eicosanoiden, mehr Omega-3 wiederum bedeutet Schutz vor entzündlichen Reaktionen. Ein optimales Gleichgewicht ist hier notwendig und wahrscheinlich durch einen zu hohen Konsum von Omega-6 in westlichen Ländern gestört.


 
Marlene
Beiträge: 8
Registriert am: 25.07.2017


   

Experimente mit unterschiedlichen Sorten von Ballaststoffen
Käserei

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 6
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen