Bewertung Blutbild Schwiegermutter

#1 von ichmirmich , 12.07.2017 13:19



Hallo zusammen,
anbei ein paar Werte meiner Schwiegermutter. Sie ist um die 60 Jahre alt und hat momentan hohen Blutdruck. Daher hat sie eine Untersuchung machen lassen. Die TPO sind hier ja deutlich erhöht während alles andere "normal" erscheint. Deutet das auf ein Problem (Überfuunktion) der Schilddrüse hin oder etwas auto immunes? Was meint ihr?

Würde mich über Feedback freuen!|addpics|gfa-1-4665.jpg-invaddpicsinvv|/addpics|


ichmirmich  
ichmirmich
Beiträge: 47
Registriert am: 07.09.2015


RE: Bewertung Blutbild Schwiegermutter

#2 von wmuees , 12.07.2017 16:13

Das deutet auf Hashimoto hin, eine Autoimmun-Erkrankung der Schilddrüse.


 
wmuees
Beiträge: 733
Registriert am: 17.08.2014


RE: Bewertung Blutbild Schwiegermutter

#3 von ichmirmich , 12.07.2017 16:59

Machst du das an TSH fest? Kenne mich mit
dem Thema gar nicht aus.


ichmirmich  
ichmirmich
Beiträge: 47
Registriert am: 07.09.2015


RE: Bewertung Blutbild Schwiegermutter

#4 von Tommy , 12.07.2017 18:40

Nein aufgrund der erhöhten Antikörper


Tommy  
Tommy
Beiträge: 1.131
Registriert am: 16.06.2015


RE: Bewertung Blutbild Schwiegermutter

#5 von ichmirmich , 13.07.2017 10:13

Und das kann man einzig und allein daran festmachen? Kennt jemand einen guten Arzt diesbezüglich in NRW?


ichmirmich  
ichmirmich
Beiträge: 47
Registriert am: 07.09.2015


RE: Bewertung Blutbild Schwiegermutter

#6 von Markus , 13.07.2017 10:38

Das sind Antikörper gegen Schilddrüsengewebe!

Damit sollte man problemlos eine Überweisung zum Internisten oder Endokrinologen (letzere hat die längere Wartezeit) bekommen und dort u.a. ein Ultraschall der Schilddrüse sowie weitere Tests vornehmen lassen.

Für die Ärztesuche wegen SD ist diese Seite optimal

http://www.top-docs.de/include.php?path=login/arzts.php


aber leider gerade down.


«I also think it’s safe to suggest that since our ancestors were undoubtedly active on a regular basis, their robust bone densities indicate a pretty decent physique – unless they somehow found a steady source of fructose-rich honey, continuously gorged on root strips fried in a hollowed-out buffalo skull filled with boiling tallow, and developed an insulin-resistant belly to cover up those muscles.« (Mark Sisson)


 
Markus
Beiträge: 2.717
Registriert am: 28.05.2014


RE: Bewertung Blutbild Schwiegermutter

#7 von ChristineH , 13.07.2017 10:41

Nein, kann man nicht.

Es sollte unbedingt ein Arzt (Endo, Internist) die Schilddrüse auch ansehen, abtasten und eine Sonografie bzw. evtl. eine Szintigrafie machen.

Sie hat doch auch gar keine Symptome einer UF? Du schriebst, sie ging nur zum Arzt wegen hohem Blutdruck.

Disclaimer: Ich hab die Blutwerte nicht gesehen, klappt bei mir irgendwie nicht, das Foto anzugucken.


PS: Ah, Markus hat grade parallel geantwortet.



 
ChristineH
Beiträge: 804
Registriert am: 31.01.2016

zuletzt bearbeitet 13.07.2017 | Top

RE: Bewertung Blutbild Schwiegermutter

#8 von ichmirmich , 13.07.2017 15:28

Ok so ich ich es gelesen habe gibt es ja quasi zwei Stadien. Zunächst die Hashitoxikose als eine anfängliche Schilddrüsenüberfunktion mit Symptomen wie Schwitzen, Herzrasen, hoher Blutdruck, Gewichtsabnahme, Durchfall, gesteigerte Angst, Rast-und Ruhelosigkeit, zitternde Hände, Muskelschwäche, Muskelzittern, Schlaflosigkeit, Nervosität und Heißhunger. Da ich sie jetzt nicht sonderlich häufig sehe kann ich die anderen Symptome noch nicht abschätzen.

Allerdings ist sie ja auch schon um die 60 Jahre alt. Kann so ein Hashimoto auch in späten Jahren erst entstehen?

Danke für den Tip Markus. Seite leider noch immer down.


ichmirmich  
ichmirmich
Beiträge: 47
Registriert am: 07.09.2015


   

Sehr hoher TSH-Wert bei Blutbildbestimmung (Frau)
Bewertung Blutbild 2017

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 7
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen