Krämpfe

#1 von naklar! , 03.07.2017 12:42

Hey zusammen,

wollte mal eben nachfragen, wer von euch Erfahrungen mit og. unschönem Thema hat...
...sind Krämpfe zwangsläufig eine Folge von Magnesiummangel?

Ich hatte in letzter Zeit 3-4 Nächte, in denen ich mehrmals aufstehen mußte, weil sich die Bein - und Wadenkrämpfe nur lösen ließen, wenn ich stand/ging. Aber auch beim wieder Hinlegen war spürbar, daß es gleich wieder losgehen würde.
Teilweise hatte ich auch Unterarm - Fingerkrämpfe bei bestimmten Bewegungen, die Zehen sind auch manchmal betroffen.

Es ist jetzt nicht superschlimm, aber...nervig.

Ich suppe 3 x pro Woche ( = TT ) 400mg Mag Oxid und 7 x pro Woche ein Meßlöffelchen Mag Dicitrat.

Gruß, Eric


" Ich will mehr Leber, Vater! "


 
naklar!
Beiträge: 1.401
Registriert am: 15.10.2014


RE: Krämpfe

#2 von carpi_flexor_radialis , 03.07.2017 13:11

Hallo Eric,

vielleicht kommen Krämpfe durch eine lokale Dehydrierung (muss kein Mangel sein).
Ich hatte das früher öfters, weil ich zu wenig getrunken habe. Inzwischen schon lange nicht mehr.

http://www.vitalyte.de/pdf/Dehydrierung%...kelkraempfe.pdf

Liebe Grüsse und gute Besserung.


 
carpi_flexor_radialis
Beiträge: 218
Registriert am: 14.09.2014


RE: Krämpfe

#3 von naklar! , 03.07.2017 13:26

Super, danke!

Jetzt fällt mir erst auf, daß es jeweils NTTs waren - also Tage, an denen ich 500 - 600 g Khs lade. Aufgrund des hohen Volumens trinke ich dann gg. Abend tatsächlich weniger, einfach weil der Bauch schon so voll ist.
Zudem könnte ( das ist eine Frage/ Vermutung ) doch auch das Muskelglykogen dann in der Nacht Wasser in den Muskel ziehen und binden, was für einen zusätzlichen Mange sorgt...?

Eric


" Ich will mehr Leber, Vater! "


 
naklar!
Beiträge: 1.401
Registriert am: 15.10.2014


RE: Krämpfe

#4 von Stockinger , 03.07.2017 16:18

Ich habe sehr selten Krämpfe (Waden oder Fuß) oder Muskelzuckungen (wenn, dann meist Augenlied oder Schulter). I.d.R. geht das schnell vorbei, wenn ich Salz zuführe.
Meine normale Ernährung ist tendenziell salzarm. Mg, Ca und K werden bei mir gesuppt. Na kommt oft zu kurz. Es muss auch nicht unbedingt NaCl (Kochsalz) sein, Natron wirkt auch und puffert z.T. Citrat und Vitamin C weg.

Wie steht's um deine Salz- bzw. Na Versorgung?

LG,
Thorsten


-----------------------------------------------
Der Kranke traut nur widerwillig
Dem Arzt, der's schmerzlos macht und billig.
Laßt nie den alten Grundsatz rosten:
Es muß a) wehtun, b) was kosten.


(Eugen Roth)


Stockinger  
Stockinger
Beiträge: 321
Registriert am: 10.11.2015


RE: Krämpfe

#5 von Brynhildr , 03.07.2017 17:24

Hi,

Zitat von naklar! im Beitrag #1
...sind Krämpfe zwangsläufig eine Folge von Magnesiummangel?

man kann Krämpfe auch als fiese Nebenwirkung von Medikamenten haben, -
Was nimmst Du, hast du den Nebenwirkungs-Zettel gelesen?

bei mir wars von einem kortisonhaltigen Medi gegen Belastungsasthma....
(angeblich treten die Krämpfe, Hitzewallungen und die Zunahme nur in 5% der Fälle auf :( , na toll... )
Nach Tausch des Medis, nach 4 Monaten, wurde die Lage besser:
Ich konnte weiterhin fast so schön atmen wie die anderen - und die gewonnenen Kilos und vor allem die Krämpfe!!! sind nun wieder weg...
das dauerte aber auch einige Monate und bedurfte der Anstrengung.
Außerdem ist mein Blutdruck nun nicht mehr Oberkante Gesund - sondern mitten im Gesunden Bereich :) ,
das rechne ich auch den Asthma-Medis an... ;) Und: keine Krämpfe mehr :)
Gruß!


 
Brynhildr
Beiträge: 95
Registriert am: 21.02.2017


RE: Krämpfe

#6 von naklar! , 03.07.2017 19:56

Hey zusammen, danke für die Antworten.
Die Beipackzettel zu meinen Medis ( Serotuninwideraufnahmehemmer / Noradrenalinwiederaufnahmehemmer ) sagen nichts von Krämpfen. Ersters würde ich auch gerne langsam vollends auschleichen, traue mich aber nicht so richtig ran...
Was meine NA Versorgung angeht:

Ich salze gerne, vielleicht etwas mehr als durchschnittlich. Ich trinke nach Durst, mind. 1,5 L an NTT, an TT natürlich mehr. Nur gegen Abend eben eher weniger, was zum Einen an Og. Nahrungsmenge an KH Tagen liegt, zum Anderen an der Angst, nachts bis zu 3x raus zu müssen....


" Ich will mehr Leber, Vater! "


 
naklar!
Beiträge: 1.401
Registriert am: 15.10.2014


RE: Krämpfe

#7 von joehill , 08.06.2018 16:05

Meine Frau (55kg) hat regelmäßig nachts Krämpfe in den Beinen.
Begonnen hat dieses Phänomen, seit sie vor 2 Monaten begann, täglich 1 - 2 Eiweißshakes (ca. 60 - 80 gr) zu sich zu nehmen.
Sie supplementiert bereits seit längerem täglich 400 mg Magnesium (Diasporal abends).

Vor der Eiweißaufnahme hatte sie ganz selten solche Krämpfe und nachdem sie daraufhin mit Magnesium anfing, hatte sie über Monate gar keine Krämpfe mehr.
Nun - mit Eiweiß - leider wieder da.

Können die Eiweißshakes das verursachen?

Danke


 
joehill
Beiträge: 7
Registriert am: 01.03.2018


RE: Krämpfe

#8 von Zopiclon , 08.06.2018 17:38

es wird wohl das Calcium /Magnesium Verhältnis nicht mehr passen

Gruss


"You need great passion, because everything you do with great pleasure, you do well." -Juan Manuel Fangio


 
Zopiclon
Beiträge: 310
Registriert am: 19.01.2016


RE: Krämpfe

#9 von wmuees , 08.06.2018 21:55

Vitamin D3 Status?


 
wmuees
Beiträge: 623
Registriert am: 17.08.2014


RE: Krämpfe

#10 von joehill , 08.06.2018 21:59

Veränderung des Calcium/Magnesium Verhältnisses durch ein Milcheiweiß-Protein-Shake (Protein 96) in Richtung Calcium?

Mit dem Shake nimmt sie ca 600-800mg Calcium auf, Magnesium ca. 600mg .

Und über die Nahrung (Joghurt) sicherlich auch noch einmal 100 - 200mg Calcium, also nahe dran am Verhältnis (Calcium/Magnesium) 2:1 bzw. 3:2.

Kansnt du Deine Vermutung noch etwas erläutern?


 
joehill
Beiträge: 7
Registriert am: 01.03.2018


RE: Krämpfe

#11 von joehill , 08.06.2018 22:58

Vor der Eiweiß-Einnahme lag der Vit D Wert bei 170 ng/mol (Calcium übrigens bei 2,43 nmol/l; Referenz 2,13 - 2,56).
Daraufhin wurde eine 4- 6 wöchige Vit D Supplementierungs-Pause verordnet. Diese 6 Wochen sind nun um und daher denke ich, dass der Vit D Wert noch im Rahmen sein sollte, zumal meine Frau recht häufig derzeit ein Sonnenbad nimmt.


 
joehill
Beiträge: 7
Registriert am: 01.03.2018


RE: Krämpfe

#12 von Tobler , 19.06.2018 13:05

Hallo Joehill,
welches Magnesium nimmt deine Frau?


Tobler  
Tobler
Beiträge: 23
Registriert am: 26.04.2018


RE: Krämpfe

#13 von joehill , 19.06.2018 14:54

Hallo Tobler,
sie nimmt Magnesium Diasporal 400 Extra Direkt Granulat; 1 x abends und jeden 2.Tag auch vormittags 1 x.


 
joehill
Beiträge: 7
Registriert am: 01.03.2018


   

Nahrungsmittelunverträglichkeitstest
Darmflora aufbauen nach Chemo: Wie ohne Lebendorganismen?

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 5
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen