Leukämie welche unkonventionellen Maßnahmen?

#1 von marcolino , 29.06.2017 17:34

Liebe Forum Gemeinde,

eine mir nahestehende Frau (45) ist leider an Leukämie (AML) erkrankt.
Leider haben zwei Chemozyklen nicht das erwünschte Ergebnis bewirkt. Heute hat ihr behandelnder Arzt sie angesprochen, dass sie sich mit der Patientenverfügung befassen soll, da ihre Prognose nunmehr sehr ungünstig wäre. Eine Zweitmeinung letzte Woche verlief in die gleiche Richtung.

Frage an euch, welche unkonventionellen Maßnahmen würdet ihr in diesem bedauerlichen Fall in Erwägung ziehen um etwas mehr Lebenszeit zu gewinnen?

Hoffentlich ist es für euch ok, dass ich diese Frage hier stelle.

LG marcolino


marcolino  
marcolino
Beiträge: 567
Registriert am: 06.02.2016


RE: Leukämie welche unkonventionellen Maßnahmen?

#2 von wmuees , 29.06.2017 21:43


 
wmuees
Beiträge: 733
Registriert am: 17.08.2014


RE: Leukämie welche unkonventionellen Maßnahmen?

#3 von Brynhildr , 30.06.2017 09:05

Hallo,
es tut mir leid für Deine Bekannte...

wahrscheinlich würde ich mir zusätzlich bei einem Heilpraktiker (?) Vit. - C Infusionen geben lassen, in Absprache mit den behandelnden Ärzten.
Diese sollen bei Leukämie helfen, die Abwehrkräfte zu steigern und die Nebenwirkungen von Medikamenten zu reduzieren.

@wmuees : Deine Links enthalten nicht einmal das Wort Leukaemie :(

Viele Grüße und Alles Gute!
Bruni


 
Brynhildr
Beiträge: 137
Registriert am: 21.02.2017


RE: Leukämie welche unkonventionellen Maßnahmen?

#4 von marcolino , 30.06.2017 09:25

Hier stehen schon einige nützliche Punkte.

http://www.lifeextension.com/Protocols/C...eukemia/Page-01

Unter Anderem ist das Omega-3 interessant.
Bei Leukämie fallen ja die Thrombozyten rapide.
Ihre sind momentan bei 75.000.

Auch hier wird Omega-3 beschrieben.
http://www.thrombozyten-info.de/thrombozyten-erhoehen.html

Auszug:
Eine vitaminreiche Ernährung regt die Produktion der Thrombozyten an.
Omega-3-Fettsäuren aktivieren den körpereigenen Stoffwechsel. Durch die Aufnahme diverser Lebensmittel sowie Nahrungsergänzungsmittel gelingt es, die Zahl der Thrombozyten auf natürliche Weise zu erhöhen. Eier, Fisch und Thunfisch beinhalten Omega-3-Fettsäuren.
Vitamin C stärkt das Immunsystem und begünstigt die Produktion der Blutplättchen. Vor der Einnahme eines Nahrungsergänzungsmittels ist eine Absprache mit dem behandelnden Arzt vonnöten.
Die Aufnahme von Vitamin B12 aktiviert die Produktion der Thrombozyten. Das Vitamin ist in sämtlichen Milchprodukten und in Eiern enthalten. Darüber hinaus gelten Fisch und Fleisch als Vitamin B12-Lieferanten. Einen ähnlichen Effekt erzielen folsäurehaltige Lebensmittel. Hierzu zählen Sojabohnen, rote Rüben, Spargel und Vollkornbrot. Dank einer ausgewogenen Ernährung gelingt es in der Regel, den Thrombozyten-Mangel auf natürliche Weise zu erhöhen.

Stellt sich die Frage nach der Dosierung beim Omega-3?!



marcolino  
marcolino
Beiträge: 567
Registriert am: 06.02.2016

zuletzt bearbeitet 30.06.2017 | Top

RE: Leukämie welche unkonventionellen Maßnahmen?

#5 von wmuees , 30.06.2017 13:58

Zitat von Brynhildr im Beitrag #3
Deine Links enthalten nicht einmal das Wort Leukaemie :(


Und? Ist das Bedingung?

Bei den LEF-Protokollen gibt es auch eins mit Leukaemie. Ich habe Dir aber den Link auf das ganze Verzeichnis gegeben, denn auch unter den anderen Krebs-Themen sind sehr wichtige Sachen drin. Wirkungsverstärker bei Chemo, oder Verhinderung von Metastasen.

Die Links mit Omega-3 habe ich Dir gegeben, weil der Effekt unabhängig von der Art des Krebses ist.

Letzten Endes heißt es bei so einer Diagnose ja auch nicht "was wähle ich als Therapie aus", sondern "welche Dinge mache ich alle parallel", denn Zeit zum hintereinander auszuprobieren hat man nicht mehr....


 
wmuees
Beiträge: 733
Registriert am: 17.08.2014


RE: Leukämie welche unkonventionellen Maßnahmen?

#6 von Brynhildr , 01.07.2017 06:59

Hallo Wmuess,
mein Problem war eher, das mein Englisch nicht reicht, um auf so einer großen Ubersicht das passende herauszufiltern,
oder auch auf den beiden kürzeren Links herauszufinden, was eigentlich gemeint war.
Daher hab ich ein passendes Schlagwort im Text gesucht, um mich von da weiter zu hangeln.
Aber fein, daß Du jetzt noch einen Satz dazu geschrieben hast.
Was ist ein LEF Protokoll?
Hoffentlich hilft es den (anderen) Suchenden
Viele Grüße



 
Brynhildr
Beiträge: 137
Registriert am: 21.02.2017

zuletzt bearbeitet 01.07.2017 | Top

RE: Leukämie welche unkonventionellen Maßnahmen?

#7 von ChristineH , 01.07.2017 08:15

Zitat von Brynhildr im Beitrag #6

Was ist ein LEF Protokoll?


Die LEF-Protokolle (auch eines zu Leukämie) sind im dritten Link von Wolfgang.
In englischen Texten dann nicht nach Leukämie, sondern nach Leukemia suchen.


 
ChristineH
Beiträge: 804
Registriert am: 31.01.2016


RE: Leukämie welche unkonventionellen Maßnahmen?

#8 von wmuees , 01.07.2017 08:41

Die LEF Protokolle gibt es leider nicht in Deutsch.

Ein LEF Protokoll verfolgt das Ziel, den Leser darüber aufzuklären, welches die besten Behandlungsmöglichkeiten, die wichtigen Randbedingungen und die zusätzlichen Möglichkeiten, durch Eigeninitiative seine Position zu verbessern sind.

Zu Krebs gibt es gleich eine ganze Menge von Protokollen. Einmal natürlich über die relevante Krebsart, aber auch Protokolle, die für fast alle Krebsarten zutreffen. Zum Beispiel "was kann ich machen, um die Metastasenbildung durch eine Biopsie zu verhindern?".


 
wmuees
Beiträge: 733
Registriert am: 17.08.2014


RE: Leukämie welche unkonventionellen Maßnahmen?

#9 von wmuees , 01.07.2017 08:58

Mal rausgezogen aus dem Protokoll:

EGCG 600 - 1000mg/Tag, oder 8 Tassen grüner Tee/Tag
Omega-3 DHA/EPA, 3 - 8g/Tag
Vitamin D (Blutspiegel 50-70ng/ml)
Vitamin C (häufig Mangel bei Leukämie), 3 x 1g/Tag oder so
Curcumin (keine Dosis angegeben) verstärkt die Wirkung anderer Mittel
Melatonin (20mg, abends vor dem Schlafengehen)
Resveratrol (keine Dosis angegeben)
Genistein (keine Dosis angegeben)
Apigenin
Quercetin
Astragalus (90g/Tag) baut das Immunsystem wieder auf
Panax Ginseng, besonders zusammen mit Vitamin D
Reishi
Indole-3-Carbinol und DIM
Sulforaphane
Knoblauch Extrakt
Olivenöl

Für alle diese Stoffe gibt es Studien, die eine Wirksamkeit bei Leukämie belegen.


 
wmuees
Beiträge: 733
Registriert am: 17.08.2014


RE: Leukämie welche unkonventionellen Maßnahmen?

#10 von marcolino , 01.07.2017 10:13

Super Wolfgang,

besten Dank für die Zusammenstellung...

Finde es persönlich sehr wichtig, dass meine Bekannte erkennt, dass sie Menschen in ihrem Umfeld hat, die alles dafür unternehmen und ihr zur Seite stehen, damit sie diesen schweren Schicksalsschlag überwältigt. Eine starke Psyche ist meiner Meinung nach enorm wichtig dabei!

Am Donnerstag war sie im Labor und hat mal so ziemlich alle Vitalstoffe, Aminosäuren und das Fettsäurenprofil betimmen lassen.
Bin mal gespannt, welche Mängel da festgestellt werden. Im Krankenhaus hatte sie einen Eiweiß-Wert im Serum von nur 5,8!!!

Hoffentlich reicht die Zeit um alle Mängel einigermaßen zu beseitigen, bis die Stammzelltransplantation ansteht. Die soll in den nächsten 3-4 Wochen stattfinden.



marcolino  
marcolino
Beiträge: 567
Registriert am: 06.02.2016

zuletzt bearbeitet 01.07.2017 | Top

RE: Leukämie welche unkonventionellen Maßnahmen?

#11 von marcolino , 05.07.2017 10:19

Meine Bekannte muss nun doch schon am Samstag mit der Hochdosis Chemo beginnen. Ich kann die Ärzte nicht verstehen, dass sie nicht vorzeitig, die wichtigsten Vitalstoffe bestimmen haben lassen.
Jetzt geht die Arme mit bestimmt zig Mängel in die brutale Chemo. Bin mal auf die Laborwerte gespannt, die Sie letzte Woche Donnerstag bestimmen hat lassen.


marcolino  
marcolino
Beiträge: 567
Registriert am: 06.02.2016


RE: Leukämie welche unkonventionellen Maßnahmen?

#12 von Markus , 05.07.2017 10:58

"Meine Bekannte muss nun doch schon am Samstag mit der Hochdosis Chemo beginnen"

Das glaube ich nicht. "Sie wurde überredet, am Samstag zu beginnen" dürfte zutreffen. Wenn sie dies nicht möchte dann so kann sie jederzeit "nein" sagen.


«I also think it’s safe to suggest that since our ancestors were undoubtedly active on a regular basis, their robust bone densities indicate a pretty decent physique – unless they somehow found a steady source of fructose-rich honey, continuously gorged on root strips fried in a hollowed-out buffalo skull filled with boiling tallow, and developed an insulin-resistant belly to cover up those muscles.« (Mark Sisson)


 
Markus
Beiträge: 2.717
Registriert am: 28.05.2014


RE: Leukämie welche unkonventionellen Maßnahmen?

#13 von marcolino , 05.07.2017 13:23

-Das glaube ich nicht. "Sie wurde überredet, am Samstag zu beginnen" dürfte zutreffen. Wenn sie dies nicht möchte dann so kann sie jederzeit "nein" sagen.-

Wahrscheinlich wird da das nächste Bett frei.
Da ihre Thrombozyten noch bei 70.000 und Leukozyten bei 2.300 liegen und sie sich in einem körperlich fitten Zustand befindet, hätte ich das Ergebnis der Vitalstoffanalyse abgewartet (dürfte Mitte der nächsten Woche vorliegen) und so gut es geht die Mängel noch beseitigt.

Wäre es sinnvoll jetzt und zu Beginn der Chemo, den Life Mix 315 zu nehmen? Ihr rennt die Zeit davon!!!



marcolino  
marcolino
Beiträge: 567
Registriert am: 06.02.2016

zuletzt bearbeitet 05.07.2017 | Top

RE: Leukämie welche unkonventionellen Maßnahmen?

#14 von marcolino , 07.07.2017 08:27

Die ersten Blutwerte meiner Bekannten sind nun vorhanden.

Mängel:

Zink 5,86 Ref. 7,30-7,70
Kalium 1458 Ref. 1750-1850
Eisen 354,9 Ref.440-480 (Ferritin 2063!!! Ref. 10-160, bei Leukämie ist Ferritin erhöht)
Phosphor 331 Ref. 350-390
Vitamin B1 41,9 Ref. 42-73
Leider wurde B12 (Holotranscobalamin) nicht bestimmt. Wird nachgefordert.

Niedrige Werte:

Lithium 0,010 Ref. 0,010-0,050
Selen 104 Ref. 82-130 (denke der dürfte gerne bei 200 sein)
Vitamin C 10,7 Ref. 4-20 (denke der dürfte gerne bei 20 sein)
Folsäure im Erythrozyt 282 Ref. 250-800 (denke der dürfte gerne bei 900 sein)
Immunglobulin IgG 7,18 Ref. 7-16

Einige Werte stehen noch aus.

Sind Bananen geeignet gegen Durchfall?
Würden gleichzeitig den Kalium Mangel optimieren!

Wie wäre es mit Colostrum, bzgl. des niedrigen IgG- Wert?
Falls ja, von welchem Hersteller?



marcolino  
marcolino
Beiträge: 567
Registriert am: 06.02.2016

zuletzt bearbeitet 07.07.2017 | Top

RE: Leukämie welche unkonventionellen Maßnahmen?

#15 von ChristineH , 07.07.2017 09:57

Wie steht sie einer ketogenen Ernährung gegenüber?

Ich persönlich halt nicht viel von Keto für "Gesunde" (Leute mit kleineren Beschwerden), aber für Krebspatienten und neurologische Erkrankungen wie bspw. Epilepsie ist sie sicherlich ein guter Baustein. Man muss es nur aufgeklärt betreiben, damit man nicht die Darmflora aushungert. Ich würde vielleicht Richtung Wahls-Protokoll gehen, da sie (eigentlich für MS konzipiert) viel buntes Gemüse empfiehlt, das dann auch diverse Nährstoffmängel beseitigen könnte und das natürlich auch Futter für die Darmbakterien ist. Ich habe das Wahls-Buch nicht gelesen, aber das gibt's auch auf Deutsch.

Hier kannst mal ein bisschen nachlesen: http://www.phoenixhelix.com/2013/04/08/w...ie-protocol-qa/

Ich finde den Einleitungssatz sehr wichtig. Klar können wir per NEM Zink, Magnesium etc. zuführen. Aber es gibt so viele Stoffe in den Pflanzen, die lebensnotwendig sind und die uns entgehen, wenn wir nur NEM einwerfen. Ich denke grade auch an viele essbaren Dinge wie Blüten und Knospen. Die haben ebenfalls viele Flavonoide und andere sekundäre Pflanzenstoffe, sind aber aus unserer heutigen Küche fast ganz verschwunden.

PS: Das ist selbstverständlich nur zusätzlich zur Medikation/Chemo gedacht, nicht als Therapieersatz!



 
ChristineH
Beiträge: 804
Registriert am: 31.01.2016

zuletzt bearbeitet 07.07.2017 | Top

   

Entwurmung nötig beim Menschen?
Kaffee reduzieren

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 5
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen