Kopfweh von Beeren und Rotwein - neu?

#1 von julesg88 , 28.06.2017 17:04

In letzter Zeit bin ich sehr sensibel geworden was manche Lebensmittel anbelangt und bekomme teilweise ziemlich heftiges Kopfweh.

Das hatte ich vorher bei diesen Lebensmitteln nicht, scheint also neu zu sein. Woran kann das liegen?

Beobachtet bei:

Blaubeeren (größere Menge)
Rotwein (200ml reichen, hochwertig)
Dunkle Schokolade

Weiß jemand Rat?


julesg88  
julesg88
Beiträge: 88
Registriert am: 06.05.2016


RE: Kopfweh von Beeren und Rotwein - neu?

#2 von Tommy , 28.06.2017 18:35

Rotwein und Schokolade enthalten viel Histamine. Könnte eine typische Reaktion sein. Esse mal alten Gouda, viel Tomaten etc und schaue ob was passiert. Wobei es beim Histamin auch Unterschiede gibt. Gibt Histaminhaltige Lebensmittel und Liberatoren die die körpereigene Histaminfreisetzung anregen


Tommy  
Tommy
Beiträge: 1.146
Registriert am: 16.06.2015


RE: Kopfweh von Beeren und Rotwein - neu?

#3 von jfi , 30.06.2017 11:09

Zitat von julesg88 im Beitrag #1
Beobachtet bei:

Blaubeeren (größere Menge)
Rotwein (200ml reichen, hochwertig)
Dunkle Schokolade


Das sind alles Nahrungsmittel, die die NO-Produktion anheizen, daher vermute ich hier das Problem!
Mein Tipp wäre es, dass du dich um dein eNOS-System kümmerst, mit biologisch aktivem Folat (also 5MTHF) und du auch alle anderen Cofaktoren beachtest, wie z.B. Vit D, Vit A, Eisen, Zink, Magnesium.

PS: Kennst du deinen Magnesium-Blutwert? Da könnte nämlich ein Mangel vorliegen , da Magnesium die Blutgefäße entspannt, dann sollte es nicht mehr so "drücken")

LG Jens


"Don't ask what the world needs. Ask what makes you come alive. Because what the world needs most is more people who have come alive." - Howard Thurman


 
jfi
Beiträge: 805
Registriert am: 08.03.2017


   

Fasten - Methoden, Erfahrungen, Fragen
25 Ideen für schnelle Mahlzeiten

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 14
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen