Fasten, Abnehmen, Mitochondrien, Tipps

#1 von Olli37 , 27.06.2017 10:43

Hallo,

Ich bin zur Zeit am Fasten und hätte dazu ein paar Fragen.
Ich versuche so den halben Tag zu fasten und dann den anderen halben Tag, so ab 16 Uhr meine Nahrung zu mir zu nehmen, es ist so, dass ich ein Zeitfenster 4 bis 8h zum Essen habe und den rest faste ich, je nach Gefühl.

So zu meinen Fragen:

Ich nehme leucin ca. 21+-1g mit Trans-Resveratrol morgens, meine Idee ist es das die mitochondriale Dichte dann steigt. (Siehe Handbuch von Edubily) ich unterbreche also mein fasten morgens extra für diese beiden Stoffe, da ich vermute, dass diese fasten periode dadurch positiv beeinflusst wird, via AMPK. Wie seht ihr das und was sagt ihr dazu oder wie macht ihr das?

Welche Getränke darf ich zu mir nehmen? Ich weiß das Kaffee einen Verstärker der Effekte ist, (aus dem Stoffwechsel beschl. Buch). Wie sieht es aus mit schwarzen Tee oder generell Tee, ich habe z.b. einen yogi Zimt Tee von real, dürfte ich diesen ohne Einbußen der fasteneffekte trinken?

Zum Schluss hätte ich auch noch fragen, wie man am besten abnehmen kann? Mache Sport, ist selbstverständlich, aber soll ich mich isokalorisch Ernähren oder ein defizit fahren? Fahre zur Zeit ein defizit, einfach, weil ich den halben Tag faste und es gar nicht so leicht ist innerhalb der paar Stunden, den tagesbedarf zu füllen.

Habt ihr noch gute Tipps sonst? Würde mich freuen über eure Erfahrungen und Vorschläge.

Noch zu mir:
Bin 22. Wiege um die 87kg. Bin 173cm groß. Einen bluttest habe ich machen lassen, habe aber noch keine Ergebnisse.

Danke an alle, die mir helfen wollen :)


 
Olli37
Beiträge: 29
Registriert am: 21.06.2017


   

25 Ideen für schnelle Mahlzeiten
Abbau von Phytinsäure

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 3
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen