Darmflora-Komplex von edubily

#1 von arikus , 19.06.2017 08:08

Moin,

ich hatte mich für den vergünstigten Bezug des neuen Darmflora Komplexes gemeldet und am Samstag Morgen kam das Paket. Bestellung und Lieferung ist Amazon Prime typisch Top.

Das Produkt selber kommt in einer Tütenform, die man von sehr vielen Produkten kennt. Untypisch ist die papierartige Außenhaut der Verpackung. Dadurch fühlt sich die Verpackung zwar hochwertiger an, besteht innen aber wie andere auch aus Kunststoff. Dies macht ein Recyceln nahezu unmöglich. Das erstmalige "Entsiegeln" der Verpackung und die Wiederverschließbarkeit hingegen funktionieren einwandfrei. Mir persönlich wäre ein Schraubgefäß lieber.

Nach dem Öffnen sucht man im Produkt wie bei vielen anderen auch den Dosierlöffel. Einmal gefunden wunderte ich mich ob der Größe und Form. Der Dosierlöffel sieht aus wie ein kleiner Kunststofflöffel. Solche kenne ich sonst eigentlich nur von Medikamenten in Sirup Form. Ich finde die Dosierung funktioniert damit auch nicht so gut wie mit den Dosierbechern am Stiel, wie sie in vielen Proteinpulvern und ähnlichen zu finden sind. Andererseits sollte es auch egal sein, ob ich nun 3...3,5 oder gar 4g Darmflora-Komplex pro Portion zu mir nehme. Beim Dosieren merkt man noch ein Problem welches die Tütenverpackung mit sich bringt: Zumindest bei meinen großen Händen komme ich jedes mal mit den Innenwänden in Berührung und meine Hand ist jedes mal gepudert, daher sollte man sich auch jedes mal vorher die Hände gründlich waschen. Aber dieses Problem habe ich mit allen Tüten <= 500g Inhalts.

Die Informationen auf der Rückseite des Produktes finde ich hingegen sehr gelungen. Alles ist auf deutsch und in einer auch ohne Lupe lesbaren Größe verfasst. Lediglich die Angabe der Portionen ist irreführend. Eine Tagesportion soll 6g (2x3g) betragen, der Inhalt liegt bei 250g, das macht 41 Tagesportionen oder 83 Einzelportionen. Aufgedruckt sind 33 Portionen.

So dann komme ich mal zum eigentlichen, zum Pulver selber. Nach dem öffnen riecht man erstmal nichts. Ganz feine Nasen werden vielleicht einen leichten und angenehmen Geruch des Pulvers bemerken, den ich aber nur wahr nehme, wenn ich meine Nase direkt in die Tüte halte. Und wie gesagt, es riecht angenehm. Das Pulver ist sehr feinkörnig und erinnert mich an Milchpulver. Ich habe die ca.3g in ca. 50ml kaltem Wasser gelöst, bzw. eigentlich nur hineingegeben. Auch ohne umrühren hat sich das Pulver schon nach kurzer Zeit fast komplett aufgelöst. Die Lösbarkeit ist also Top, was ich aber auch nicht anders erwartet habe. Der Geschmack ist nicht vorhanden oder so unspektakulär, dass er mir nicht auffällt. Man trinkt einfach leicht süßliches Wasser, sehr angenehm. Auch einen Nachgeschmack gibt es nicht.
Ich habe das Pulver jetzt den zweiten Tag gleich nach dem Aufstehen auf nüchternen Magen genommen und immer 30 Minuten gewartet, bis ich meinen Morgenkaffee zu mir genommen habe. Ich merke von dem Pulver nichts. Ich erwarte auch keine direkte "Wirkung" oder überhaupt eine auf das Produkt zurückzuführende Reaktion. Es ist als würde ich morgens 3g Zucker essen. Sehr angenehm.

Ich werde die nächsten Tage immer mal wieder berichten. Ich vermute aber, dass mein Bericht sehr langweilig ausfallen wird.


arikus  
arikus
Beiträge: 3
Registriert am: 04.10.2016


RE: Darmflora-Komplex von edubily

#2 von Chris (edubily) , 19.06.2017 18:06

Hey Arikus,

lieben Dank für dein Feedback.

Das, was du ggf. merken solltest: Seichte Lüftchen, ohne Blähbauch bzw. unangenehme Begleiterscheinungen.

Zitat
Aufgedruckt sind 33 Portionen.



Das ist richtig von dir. Tatsächlich ist der Fehler schon behoben :-)

Liebe Grüße und halte uns auf dem Laufenden!


Chris Michalk


 
Chris (edubily)
Admin
Beiträge: 2.513
Registriert am: 27.05.2014


RE: Darmflora-Komplex von edubily

#3 von AndreaG , 21.06.2017 17:09

Hi,

ich teste auch - danke für diese Möglichkeit und den Preisnachlaß! Ich nehme es seit 19.06., das Paket kam schon eher, aber ich mußte dann verreisen und habe den Beginn verschoben.

Manchmal dauert es etwas, bis ich nach der Einnahme zum Essen komme, heute mal direkt danach. (Gibt es da Empfehlungen, ob warten oder nicht?)

Nach der ersten Einnahme hatte ich einen zusätzlichen Stuhlgang nach dem regulären - ich habe meine Sitzungsen immer morgens ;-) Es war OK, also kein Durchfall o.ä., auch keine Eile, Konsistenz ok. Das ist danach nicht mehr passiert.

Ich nehme bisher morgens und abends so ungefähr eine halbe Portion, wobei ich den Löffel zum Dosieren auch eher ungeeignet empfinde, der vorherige war besser.
Pulverige Hände habe ich auch *lach

Insgesamt ist mein Eindruck bisher sehr gut, also kein Durchfall, "Lüftchen", Blähungen o.ä., sondern im Gegenteil, ich habe das Gefühl, daß mein Darm "durchgepustet" wurde, fühlt sich alles angenehmer an, fühle mich auch etwas fitter als sonst trotz der Hitze derzeit, also alles prima und ich bleibe natürlich dran! Werde jetzt mal auf was ich für 3 gramm halte erhöhen.



 
AndreaG
Beiträge: 69
Registriert am: 20.11.2015

zuletzt bearbeitet 21.06.2017 | Top

RE: Darmflora-Komplex von edubily

#4 von arikus , 23.06.2017 11:51

Moin,

mittlerweile nehme ich es zusätzlich auch abends nach dem Abendessen zu mir.

Weiterhin völlig unspektakulär. Keine Blähungen, keine Magenschmerzen, keine eigenartigen Geräusche, nichts was ich direkt mit dem Produkt in Verbindung bringen würde.


arikus  
arikus
Beiträge: 3
Registriert am: 04.10.2016


RE: Darmflora-Komplex von edubily

#5 von TryingToFathom , 03.07.2017 06:54

Man freut sich zu lesen, dass anscheinend niemand seine Umwelt belästigt.

Ich schon 😔

Ich nehme das Produkt jetzt auch in der dritten Woche (morgens und abends) und muss ehrlich sagen, dass die Tage 3-10 wirklich isolierend waren. Mein Mann war immer ein Verfechter der These "Frauen pupsen nicht, und wenn dann riechst nach Rosen". Dies hat sich geshifted zu "Schatz, du stirbst".
Da ich schon immer viel Rohkost, Kohl etc zu mir genommen habe und um deren Wirkung weiß, habe ich davon erstmal Abstand genommen und vorerst auf vermeintlich leicht verdauliches zurückgegriffen. Stück für Stück habe ich dann "kritische" Nahrungsmittel wie zB Brokkoli oder rohe Kohlrabi wieder hinzugefügt und wie erwartet reagiert. Das habe ich mir bisher so erklärt, als dass die neuen Stämme ja erstmal lernen müssen, damit umzugehen.
Mittlerweile sollte ich mich einmal durch das Gemüse- und Getreideangebot gegessen haben und traue mich auch wieder in Restaurants 😉
Absolut bemerkenswert ist, dass ich seit Absetzen des Östrogen-Präparats keinen so zuverlässigen und regelmäßigen Stuhlgang mehr hatte. Man darf es belächeln, aber ich feier das hart!

Danke edubily


TryingToFathom  
TryingToFathom
Beiträge: 14
Registriert am: 17.11.2016


RE: Darmflora-Komplex von edubily

#6 von phil (edubily) , 03.07.2017 13:07

Vielen Dank für dein Feedback.

Bei Problemen bitte die Menge sofort reduzieren. Wie du schreibst, war es dann wohl einfach zu viel auf einmal. Vor allem, wenn man sich eh schon ballaststoffreich ernährt. Deshalb raten wir jedem mit kleinen Mengen zu beginnen und dann erst nach und nach auf zwei Dosierlöffel zu erhöhen.

Der Darmflora-Komplex ist besonders für Menschen mit einer schlechten Darmgesundheit interessant. Die reagieren aber oft empfindlicher als andere. Hier würde schon ein halber Dosierlöffel am Anfang genügen. Lieber mit Geduld an die Sache gehen und nichts erzwingen.


 
phil (edubily)
Beiträge: 299
Registriert am: 21.06.2014


RE: Darmflora-Komplex von edubily

#7 von ChristineH , 03.07.2017 18:34

Tryingtofathom, hattest Du vorher schon mal resistente Stärke eingenommen? Kartoffelstärke, resistentes Dextrin, usw.? Ich könnte mir vorstellen, dass es daran lag. Ich war vor ein paar Jahren durch eine sehr kleine Menge Kartoffelstärke wochenlang eine üble Senfgasfabrik. Ich glaub gar nicht, dass es die neuen Bakterien waren.



 
ChristineH
Beiträge: 453
Registriert am: 31.01.2016

zuletzt bearbeitet 03.07.2017 | Top

RE: Darmflora-Komplex von edubily

#8 von TryingToFathom , 03.07.2017 18:55

Danke Phil für deinen Hinweis und deine Besorgnis um mein Wohlergehen ☺️ Wir (mein Darm und ich), haben das derzeit wieder im Griff 👍

Christine, ja hatte schon mal ein ResSt-Produkt getestet.. ist wohl schon ne Weile her. Aber selbst wenn ich mich nicht an ähnliche senfgasartige Erfahrungen erinnern kann, so möchte ich doch meinen, dass mein Mann Sie noch präsent in der Nase hätte.

Aber wie bereits erwähnt ist jetzt wieder alles normal 😃


TryingToFathom  
TryingToFathom
Beiträge: 14
Registriert am: 17.11.2016


RE: Darmflora-Komplex von edubily

#9 von naklar! , 03.07.2017 19:50

Bei mir ist es -trotzdem ich RS schon fast 3 Jahre verwende - nach wie vor so :-)
Vor allem, wenn ich etwas zu viel erwische. Zuviel meint mehr als einen Teelöffel. Ich nehme Inulin, Kartoffelmehl, Apfelpektin und jetzt wieder res. Dextrin, meint: den Darmflora-Komplex.

Natürlich nicht alles auf einmal. Derzeit ist es der Darmflora-Komplex und jeweils 1 TL der oben genannten am Abend. Der Darmflora-Komplex hat für ca. 1e Woche für deutlich weicheren Stuhlgang gesorgt ( keinen Durchfall ), jetzt normalisiert es sich.


" Ich will mehr Leber, Vater! "


 
naklar!
Beiträge: 1.249
Registriert am: 15.10.2014


RE: Darmflora-Komplex von edubily

#10 von Sven , 04.07.2017 09:16

@edubily Team

Kann ich das Produkt mit meinem morgendlichen"Zitrone-Salz" Drink runterspülen - oder ist das evtl. kontraproduktiv für die Stämme, weil es die Magensäure (kurzfristig) erhöht?

LG


"Free your mind and your ass will follow!"


 
Sven
Beiträge: 326
Registriert am: 29.12.2016

zuletzt bearbeitet 04.07.2017 | Top

RE: Darmflora-Komplex von edubily

#11 von Markus , 04.07.2017 10:00

Probiotika nimmt man üblicherweise nüchtern aus genau dem Grund damit diese möglichst unbeschädigt durch den Magen kommen. Also würde ich sie als Erstes nehmen und mit mind. 1 Stunde Abstand den Zitronensaft.

Meine 2 Cents...


«I also think it’s safe to suggest that since our ancestors were undoubtedly active on a regular basis, their robust bone densities indicate a pretty decent physique – unless they somehow found a steady source of fructose-rich honey, continuously gorged on root strips fried in a hollowed-out buffalo skull filled with boiling tallow, and developed an insulin-resistant belly to cover up those muscles.« (Mark Sisson)


 
Markus
Beiträge: 2.434
Registriert am: 28.05.2014


RE: Darmflora-Komplex von edubily

#12 von ChristineH , 04.07.2017 10:31

Andererseits sind es Bakterien, die das saure Milieu brauchen und mögen. (Nur mein Gedanke, kann da keinen Experten dazu zitieren)


 
ChristineH
Beiträge: 453
Registriert am: 31.01.2016


RE: Darmflora-Komplex von edubily

#13 von Markus , 04.07.2017 11:46

Dein Dickdarm ist nicht wirklich sauer


«I also think it’s safe to suggest that since our ancestors were undoubtedly active on a regular basis, their robust bone densities indicate a pretty decent physique – unless they somehow found a steady source of fructose-rich honey, continuously gorged on root strips fried in a hollowed-out buffalo skull filled with boiling tallow, and developed an insulin-resistant belly to cover up those muscles.« (Mark Sisson)


 
Markus
Beiträge: 2.434
Registriert am: 28.05.2014


RE: Darmflora-Komplex von edubily

#14 von marcolino , 06.09.2017 07:03

Hi Phil,

meine anschließende Frage bezieht sich auf den Beitrag 11 vom Markus.

„Probiotika nimmt man üblicherweise nüchtern aus genau dem Grund damit diese möglichst unbeschädigt durch den Magen kommen“.

Nun meine Frage, wie sicher ist es, dass die Milchsäurebakterien in eurem Darmflora-Komplex nicht von der Magensäure zerstört werden?

Wäre es nicht ratsamer bzw. sicherer diese magensaftresistent zu verkapseln auch wenn die Produktionskosten dadurch höher werden und eure Kunden mehr bezahlen müssten?

LG marcolino


marcolino  
marcolino
Beiträge: 396
Registriert am: 06.02.2016


RE: Darmflora-Komplex von edubily

#15 von jfi , 06.09.2017 08:48

Verträgt sich der Komplex eigentlich mit Lugolscher Lösung?

Bzw. welchen zeitlichen Abstand sollte man da einhalten?

Ich frage das wegen der bekannten Jodprobe und da mir Jod so extrem gut tut derzeit.

LG Jens


"Don't ask what the world needs. Ask what makes you come alive. Because what the world needs most is more people who have come alive." - Howard Thurman


 
jfi
Beiträge: 340
Registriert am: 08.03.2017


   

Schlaftracking
Fibromalgie

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 6
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen