Falsch-hohe Kalium, Magnesium und Zink Werte durch Medikamente?

#1 von marcolino , 17.06.2017 09:21

Medikamente gegen Bluthochdruck, Cholesterin, Diabetes und/oder Magenübersäuerung können nach meinen Recherchen zu falsch erhöhten Werten führen.

Bei meinem Vater sind Kalium, Magnesium und Zink im Vollblut leicht über dem jeweiligen Referenzbereich, obwohl er diese nicht zusätzlich zuführt.
Deutet dies nun dennoch eher auf einen Mangel hin?
Chrom und Kupfer waren nicht auffällig!
Er nimmt Medikamente gegen Bluthochdruck, Cholesterin, Diabetes und Magenübersäuerung ein.
Wie kann ein Kalium, Magnesium und Zink Mangel ausgeschlossen werden?
Die Blutentnahme war direkt im Labor und einen Laborfehler ist nahezu ausgeschlossen. Die Vene wurde nicht zu lange gestaut und das Blut sofort verarbeitet.

Habt ihr einen Tipp, bzgl weiterer Vorgehensweise?

marcolino  
marcolino
Beiträge: 341
Registriert am: 06.02.2016


   

Aktuelle Blutwerte, Ferritin und B12 zu hoch?
Erstes Blutbild - welche Werte?

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 16
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen