Darm (FMT) + Schilddrüse

#1 von Gyges , 12.06.2017 11:37

Hallo zusammen,

ich habe (nach 10 Jahren mit massiven Unverträglichkeiten und Darmproblemen) vor 3 Monaten ein Fecal Microbiome Transplant bekommen, d.h. ein 2-wöchiges Programm, bei dem ich täglich Darmbakterien in den Darm gespült bekommen habe. Seitdem geht es mir sukzessive besser, d.h. bessere Verträglichkeit von Kohlenhydraten, allgemein bessere Verdauungsleistung, höheres Energielevel, usw.

Seit 2 Wochen spüre ich aber meine Schilddrüse. Es ist ein unangenehmes Pulsieren und ich habe das Gefühl sie ist minimal dicker geworden (kann auch Einbildung sein).
Könnt Ihr mir Tipps geben, was ich nun machen kann:
-Welche Blutwerte sollte ich messen lassen?
-Welche NEMs kann ich ohne Bedenken jetzt schon nehmen (Lugolsche Lösung, Selen, etc.)?
-Womit bekomme ich meine Schilddrüse zur Ruhe?

Vielen Dank schon mal und liebe Grüsse
Gyges


 
Gyges
Beiträge: 58
Registriert am: 06.01.2015


RE: Darm (FMT) + Schilddrüse

#2 von Gyges , 12.06.2017 12:58

Ah, noch zur Erklärung: ich sehe einen Zusammenhang zwischen FMT und Schilddrüse, weil ich nach dem FMT festgestellt habe, dass ich verstärkten Haarwuchs an den Beinen und unter der Achsel habe; ausserdem höhere Libido. Und das ist vermutlich auf eine erhöhte Hormonproduktion zurückzuführen.


 
Gyges
Beiträge: 58
Registriert am: 06.01.2015


RE: Darm (FMT) + Schilddrüse

#3 von wmuees , 12.06.2017 17:12

Blutwerte: TSH, fT4, fT3, Schilddrüsen-Antikörper TPO-Ak, PAK; MAK

NEMs: Selen ist recht ungefährlich. Vor der Gabe von großen Dosen Jod macht es Sinn, Hashimoto auszuschließen.

Abgesehen davon würde ich zunächst einmal feststellen, ob sich Deine Schilddrüse nicht einfach in die _richtige_ Richtung entwickelt.
Es kann nämlich sein, dass Dein Körper die Schilddrüse hochreguliert (durch mehr TSH), und dass Du im Moment das Wachsen Deiner Schilddrüse beobachtest (oder einen Hashimoto-Schub hast, s.o.).

Also keine Panik, sondern erst einmal ergründen, wohin die Reise geht. Könnte auch die richtige Richtung sein.


 
wmuees
Beiträge: 734
Registriert am: 17.08.2014


RE: Darm (FMT) + Schilddrüse

#4 von Kirby , 12.06.2017 19:14

Wenn du meinst die schilddrüse wächst, kannst du doch die größe bzw das volumen bestimmen lassen, ob alles im rahmen ist und hast nebenbei auch noch einen vergleichswert zu nächstem mal :) Glaube das ist nur eine ultraschalluntersuchung.


 
Kirby
Beiträge: 109
Registriert am: 24.05.2016

zuletzt bearbeitet 12.06.2017 | Top

RE: Darm (FMT) + Schilddrüse

#5 von kempi , 12.06.2017 19:17

Nimmst du schon Jod in irgendeiner Weise zu dir? Die Schilddrüse kann sich nämlich auch aufgrund von Jodmangel vergrößern.


 
kempi
Beiträge: 325
Registriert am: 21.12.2014


RE: Darm (FMT) + Schilddrüse

#6 von Gyges , 12.06.2017 19:43

Vielen Dank für Eure Antworten!

Ich werde morgen oder übermorgen mal ins Labor gehen und diese Werte bestimmen lassen.
Kann ich Hashimoto im Labor abklären lassen (über einen gemessenen Wert) oder muss ich dafür zum Arzt?

Ich habe vor ca. 1 Jahr über einen Zeitraum von ein paar Monaten Lugolsche Lösung genommen, hauptsächlich gegen SIBO, hatte dadurch keine Probleme. Kann ich dadurch Hashimoto ausschliessen?
Habe Jod jetzt seit mindestens 9 Monaten nicht genommen, könnte also einen Mangel haben.
Tyrosin ist auch zu empfehlen?


 
Gyges
Beiträge: 58
Registriert am: 06.01.2015


RE: Darm (FMT) + Schilddrüse

#7 von kempi , 12.06.2017 21:44

Zitat von Gyges im Beitrag #6
Vielen Dank für Eure Antworten!

Ich werde morgen oder übermorgen mal ins Labor gehen und diese Werte bestimmen lassen.
Kann ich Hashimoto im Labor abklären lassen (über einen gemessenen Wert) oder muss ich dafür zum Arzt?

Ich habe vor ca. 1 Jahr über einen Zeitraum von ein paar Monaten Lugolsche Lösung genommen, hauptsächlich gegen SIBO, hatte dadurch keine Probleme. Kann ich dadurch Hashimoto ausschliessen?
Habe Jod jetzt seit mindestens 9 Monaten nicht genommen, könnte also einen Mangel haben.
Tyrosin ist auch zu empfehlen?



Also wenn du es wirklich ohne Probleme genommen hast, dann würde ich behaupten: Ja.

Wenn du genügend Protein in deiner Ernährung hast, brauchst du kein zusätzliches Tyrosin.


 
kempi
Beiträge: 325
Registriert am: 21.12.2014


RE: Darm (FMT) + Schilddrüse

#8 von Kirby , 12.06.2017 23:59

Ich muss kurz Offtopic gehen:
Magst du in deinem SIBO-Thread vielleicht ein paar Zeilen zu deinem Leidens- / und mittlerweile anscheinend Erfolgsweg schreiben? Untersuchungen, wie du auf FMT gekommen bist, wie das abläuft usw. Mich jedenfalls würde das alles brennend interessieren, weil ich mit hoher Wahrscheinlichkeit auch unter SIBO leide.


 
Kirby
Beiträge: 109
Registriert am: 24.05.2016


RE: Darm (FMT) + Schilddrüse

#9 von Gyges , 13.06.2017 08:51

Na klar:

Ich habe hier unter einen alten Thread meine Erfahrungen geschildert:

SIBO von Gyges


 
Gyges
Beiträge: 58
Registriert am: 06.01.2015


RE: Darm (FMT) + Schilddrüse

#10 von Gyges , 07.07.2017 11:49

Hallo wmuees,

Ich habe nun meine Blutwerte:

in Klammern Referenzbereich
TSH basal: 2.01 mlU/l (0.25-5.00)
fT4: 11.6 pmol/l (9.01-19.1)
fT3: 4.10 pmol/l (2.63-5.70)
MAK/Anti-TPO: <1.00 IU/ml (<5.61)

Sonstige Auffälligkeiten:
IgE deutlich erhöht mit 294 kU/l (Ref.bereich >100), schon immer sehr hoch (Allergien, Unverträglichkeiten)
Cortisol morgens erhöht mit 417 nmol/l (Ref: 101-536) (Gefühlt habe ich permanent einen hohen Stresslevel)
Selen recht hoch mit 1.29 mymol/l (Ref: 0.5-1.5)
Gesamteiweiss recht niedrig mit 67.2 g/l (Ref: 64-83)
Ferritin so hoch wie noch nie mit 270 myg/l (Ref: 30-300) (früher bei ca. 150)

Ich habe ein paar Stunden nach der Blutabnahme 3 Tropfen Lugolsche Lösung zu mir genommen und in den Tagen danach noch ein paar mal. Danach ist mein Druckgefühl und das Pulsieren der Schilddrüse innerhalb von 2-3 Tagen verschwunden und ich habe seitdem keine Beschwerden mehr. Vermutlich war es Jodmangel?
Ich wäre Dir sehr dankbar, wenn Du meine Werte kommentieren könntest.

Vielen Dank und beste Grüsse
Gyges


 
Gyges
Beiträge: 58
Registriert am: 06.01.2015


RE: Darm (FMT) + Schilddrüse

#11 von Gyges , 27.07.2017 15:12

Lieber wmuees,

bist Du da? ;-)


 
Gyges
Beiträge: 58
Registriert am: 06.01.2015


RE: Darm (FMT) + Schilddrüse

#12 von kempi , 27.07.2017 16:49

Zitat von Gyges im Beitrag #10
Hallo wmuees,

Ich habe nun meine Blutwerte:

in Klammern Referenzbereich
TSH basal: 2.01 mlU/l (0.25-5.00)
fT4: 11.6 pmol/l (9.01-19.1)
fT3: 4.10 pmol/l (2.63-5.70)
MAK/Anti-TPO: <1.00 IU/ml (<5.61)

Sonstige Auffälligkeiten:
IgE deutlich erhöht mit 294 kU/l (Ref.bereich >100), schon immer sehr hoch (Allergien, Unverträglichkeiten)
Cortisol morgens erhöht mit 417 nmol/l (Ref: 101-536) (Gefühlt habe ich permanent einen hohen Stresslevel)
Selen recht hoch mit 1.29 mymol/l (Ref: 0.5-1.5)
Gesamteiweiss recht niedrig mit 67.2 g/l (Ref: 64-83)
Ferritin so hoch wie noch nie mit 270 myg/l (Ref: 30-300) (früher bei ca. 150)

Ich habe ein paar Stunden nach der Blutabnahme 3 Tropfen Lugolsche Lösung zu mir genommen und in den Tagen danach noch ein paar mal. Danach ist mein Druckgefühl und das Pulsieren der Schilddrüse innerhalb von 2-3 Tagen verschwunden und ich habe seitdem keine Beschwerden mehr. Vermutlich war es Jodmangel?
Ich wäre Dir sehr dankbar, wenn Du meine Werte kommentieren könntest.

Vielen Dank und beste Grüsse
Gyges




Ich bin zwar nicht wmuess, aber meine Meinung:

Sieht doch gar nicht mal schlecht aus. Wenn du deine Beschwerden mit Jod verschwinden lassen konntest, ist es doch wunderbar :-)

Zum Jodmangel: Sofern du vorher die ganze Zeit kein Jod zugeführt hast, wird es deinem Körper definitiv gefehlt haben. Ich würde jetzt einfach bei 2-4 Tropfen pro Tag bleiben und in 6-12 Monaten nochmal die Werte checken lassen.


 
kempi
Beiträge: 325
Registriert am: 21.12.2014


RE: Darm (FMT) + Schilddrüse

#13 von wmuees , 28.07.2017 10:35

Sieht doch gar nicht so schlecht aus. Bezüglich Lugolscher Lösung würde ich mal schauen, ob 1 Tropfen pro Tag reicht.

Wegen Stress: nimmst Du Taurin? Probiers mal. Ca 3g/Tag.

Wenn Du zu viel Cortisol hast, könntest Du auch mit DHEA dagegen halten.


 
wmuees
Beiträge: 734
Registriert am: 17.08.2014


   

Cortisol hoch Acth niedrig SHBG hoch Testo untere Grenze Bitte um Rat
Blutbild - Extremwerte - Meinung/Empfehlung

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 3
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen