Vorstellung

#181 von shahin , 13.03.2015 22:05

Hallo Freunde,

mein Name ist Shahin und ich wurde über ein Freund auf die Seite aufmerksam.
Ich bin Student (Bauingenieurwesen) und bin 25 Jahre alt. Ich versuche 2-3 mal die Wochen ins Training zufahren (je nach dem ob ich es Arbeit- und Uni technisch schaffe).

Da ich Hormonprobleme habe hoffe ich sehr auf eure Hilfe und Meinungen.


shahin  
shahin
Beiträge: 4
Registriert am: 13.03.2015


RE: Vorstellung

#182 von Stuffo , 15.03.2015 20:36

Tag auch.

Heiße Steffen, bin 21 und bin, wie vermutlich viele hier, durch Team Andro auf edubily aufmerksam geworden.

Da mich das ganze Thema Ernährung bisher sehr interessiert hat, ich mir vorhin zudem Chris Buch bestellt habe, lag die Anmeldung hier nicht weit.

Meine Ziele sind momentan Muskelaufbau, wobei ich momentan immer mehr Gefallen am Ausdauersport (ja, das böse LISS) finde.
Denke das Forum wird mir hier weiterhelfen können.

Bis dahin.


Stuffo  
Stuffo
Beiträge: 5
Registriert am: 15.03.2015


RE: Vorstellung

#183 von grischan , 19.03.2015 11:01

Hi zusammen,

ich heisse Christian bin 28 Jahre jung. Ich bin auf Chris und das Handbuch für den eigen Körper durch AesirsSports gestoßen.
Da ich ein interessiert Kraftsportler und leidenschaftlicher Tänzer bin, bin ich immer auf der Suche nach Optimierungen am eigenen Körper.

Durch das Handbuch bin ich an sehr interessante Ansätze gestoßen.
Um noch weiteres nützliches und hilfreiches Wissen zu sammeln, habe ich mich dafür entschieden, mich auch im Forum anzumelden.
Daher freue ich mich schon auf interessante Unterhaltungen und Diskussion rund um Training und Ernährung.

So long!
Christian


grischan  
grischan
Beiträge: 1
Registriert am: 15.03.2015


RE: Vorstellung

#184 von Timo.W , 21.03.2015 22:35

HI Zusammen!

ich wollte mich auch mal kurz vorstellen hier.
Ich bin 87'er Jahrgang, ca. 105kg leicht, bei ganz guter Form.
Ich trainiere leidenschaftlich gerne am Eisen , mit dem eigenen Körpergewicht, funktionalen Übungen und in der freien Natur. :-)
Insgesamt bin ich schon 10 Jahre "Im Training"
Um mal ein paar Eckdaten zu nennen:
Kreuzheben 250kg x 3
Kniebeugen 200kg 3x 3
Dips + 50kg x 15-20 (PITT)

Neben dem Training hat mich die Ernährung und die Möglichkeiten der Nahrungsergänzungen auch schon immer interessiert.
Ich konnte hier denk ich mal auch schon einiges an Know- How aufbauen.

Man lernt jedoch immer dazu.

So war es auch als ich das BUCH "Handbuch zu deinem Körper" verschlungen habe :-)
Die Verknüpfung mit meinem vorhanden Wissen hat so manchen "AHA- Effekt" erzeugt und
mir einiges bestätigt was ich vorher schon instinktiv in der Praxis gemacht habe.
Dazu kamen aber auch neue Themen und Tipps die ich vorher noch nicht so kannte.
An der Stelle noch mal Daumen hoch für das Buch!!

Ich hoffe hier auch noch das ein oder andere zu lernen und helfe auch gerne selber weiter.

Alles gute,
bleibt stark
und haltet euch fit! ;-)

VG,
Timo



Timo.W  
Timo.W
Beiträge: 2
Registriert am: 20.03.2015

zuletzt bearbeitet 21.03.2015 | Top

RE: Vorstellung

#185 von Fritz187 , 25.03.2015 17:37

Hallo Zusammen,

meine Name ist Fritz ich bin 40 Jahre alt und komme aus dem Rheinland.
Ich gehöre eher zu der Sorte schwere Jungs und war schon als Kind übergewichtig. Habe mich in den letzten 7-8 Jahren von etwas über 170kg auf ca. 118 runterbewegt und befinde mich auch gerade wieder intensiver in einer kalorienreduzierten Ernährung mit der ich bis zum Sommer gerne auf 100-105KG kommen möchte, aber schön stetig und nicht zu schnell, da ich neben her noch Kraftsport betreibe der sehr an übliche Bodybuilding Methoden angelehnt ist.

Momentan bin ich auch noch Raucher, was sich aber ändern soll in naheliegender Zeit. Ansonsten habe ich gerade das Buch gelesen und werde wohl Chris's Tipps aufnehmen und meine Blutwerte nehmen lassen vom Hausarzt, es wäre sowieso ein Checkup fällig und ich hoffe ich kann den Arzt überreden weitere Werte aufzunehmen, ansonsten zahl ich das zur Not selbst.

Hab mich gerade erst ein wenig eingelesen, auf jeden Fall alles sehr sehr interessant für mich und ich steh auch gerade vor der Frage wo fang ich an, was mache ich zuerst, aber das geht sicher vielen so.

Beste Grüße
Fritz


Fritz187  
Fritz187
Beiträge: 1
Registriert am: 24.03.2015


RE: Vorstellung

#186 von phil , 26.03.2015 11:50

Hallo edubily,

ich bin der Philipp, 28 Jahre jung und bin sozusagen gerade dabei mein BWL-Studium abzuschliessen. In meiner Freizeit gehe ich ins Fitnesscenter oder spiele am PC. Ausserdem bin ich Helfer beim THW(Technisches Hilfswerk), was mich auch ab und zu beschäftigt.

Mein Studium hat mittlerweile etwas Überlänge, was wohl mit einer gewissen Antriebslosigkeit zusammenhängt. Vorletztes Jahr habe ich das ganze ganz schön schleifen lassen und viel zu viel Zeit am PC verbracht. Wie dem auch sei.. letztes Jahr, im Frühling, habe ich mein Leben schlagartig geändert. Ich war beim zocken permanent genervt, hatte schon einige Kilo zu viel drauf und wusste wenn ich hier nicht langsam mal was ändere, verhaue ich noch mein Studium. Ich habe also komplett aufgehört zu "zocken" und habe versucht meinen Kadaver wieder auf Vorderman zu bringen. Begonnen mit 30-40 Minuten Einheiten auf meinem Rudergerät und dem Kauf einer Kurzhantel, konnte ich eine neue Leidenschaft entfachen: Eisen stemmen, drücken, ziehen etc. :)
Nach ca. 1 Monat Training fühlte ich mich schon viel besser und fitter denn je. Wie das Leben so spielt, wartete aber schon der nächste Tritt zwischen die Beine auf mich. Wegen einem angeborenen Herzklappenfehler ersten Grades, musste ich zum jährlichen Checkup zum Kardiologen. Eigentlich war die Herzklappe nie ein Problem - es musste halt nur beobachtet werden ob sich etwas verändert. Dem war dann auch so. Eigentlich bin ich mit der Einstellung dort aufgetaucht, dass alles in Ordnung ist. Der Kardiologe warf mir dann relativ schnell an den Kopf "Oh, das sieht aber nicht gut aus - da müssen wir wahrscheinlich operieren". Nun gut.. zum Glück bestand die Möglichkeit einer "Herzklappenrekonstruktion", bei der meine Herzklappe "kurz angeschnitten wird, neu modelliert wird und dann mit körperresorbierendem Faden genäht wird". D.h. keine Ersatzteile, keine Folge-OP in einigen Jahren. Nach einer gewissen Zeit, soll man sich besser wie vorher fühlen und der Herzfehler ist Geschichte.
Ende Juli wurde ich operiert, verlief soweit ganz gut, direkt nach der OP hatte ich ca. eine Woche lang hohes Fieber, was dann durch etliche Antibiotikainfusionen irgendwie behoben werden konnte. Warum das so war, wusste da niemand, soll aber wohl öfter mal vorkommen und halb so wild sein. Naja, die letzten 3 Tage im KH hatte ich dann auch kein Fieber mehr und konnte dann am 10. Tag entlassen werden.
Dann folgte "Reha in Eigenregie". Der Doc hat mir von einer üblichen Reha abgeraten - "Da laufen nur alte Säcke rum, da langweilen Sie sich". Deshalb ab nach Hause, Hotel Mama, schön umsorgen lassen und fleissig mit Spaziergängen langsam wieder Mitochondrien aufgebaut(Ich denke mal die dürften mir nach der OP gefehlt haben^^).
2 Monate nach der OP habe ich mit der Praxisphase meines Studium begonnen, welche letzten Monat geendet hat. Ich war sehr oft krank, wieder mal oft antriebslos und verstimmt. Lag teilweise wohl auch an den Medikamenten, da diese lt. Beipackzettel fast den vollen Umfang an Nebenwirkungen herbeizauberten. Nur blöd das ich das erst viel spät gerallt habe und mein Kardiologe auch von alleine nicht drauf gekommen ist.

Nachdem ich nun seit Mitte Februar keine Medis mehr nehmen muss und ich die Praxisphase auch abhaken konnte, ging es mir schon viel besser. Ich habe wieder langsam mit Sport begonnen und mein Kreislauf hat sogar mitgespielt. Die ersten beiden Märzwochen hab ich wieder gut Sport getrieben und fühlte mich schon relativ gut. Evtl. habe ich mich etwas überfordert da ich in der 2. Woche, 5 Tage am Stück sportlich aktiv war(1 Tag Krafttraining(leichte Gewichte mit ~25 Wiederholungen, Ganzkörpertraining um wieder reinzukommen, den Folgetag dann entweder Rennrad gefahren, gejoggt oder aufm Crosstrainer zu Hause gewesen). Am Wochenende nach der genanten "Sport-Woche", stand dann eine Übung vom THW an. An dem Wochenende hatte ich viel zu wenig Schlaf und am Samstagabend 3 Bier und 4 Kümmerling zu viel getrunken... Oh Wunder ging es mir am Sonntag dann auch dementsprechend bescheiden. Von dem Wochenende, was nun fast 2 Wochen her ist, zehre ich im Moment immernoch... mir ging es irgendwie komisch. Ich hatte täglich ein "Schwere-Gefühl" in der Brust, was ich sonst nie empfunden habe und mein Kreislauf war wieder mal relativ instabil. Darauf hin bin ich nun gestern zum Hausarzt. EKG hat nichts besonderes aufgezeigt - Herz ist also wohl in Ordnung.. Gott sei dank. Allein der Gedanke daran, dass da wieder etwas kaputt sein könnte, hat mich wohl ganz schön mitgenommen. Er konnte mir da auch nicht wirklich viel zu sagen. Es wurde noch mal Blut abgenommen und ich habe zusätzlich die im Buch empfohlenen Werte mitchecken lassen(Am Freitag sollen die Ergebnisse vorliegen).
Ausserdem habe ich eine Überweisung zu einer Ernährungsberaterin bekommen, da ich aktuell etwas zu speckig bin(95 kg, bei 186 cm). Zum KFA, kann ich im Moment nichts genaues sagen, ich vermute gute 20%.

Joa und jetzt ist heute..
Ich bin aktuell noch dabei das edubily-Buch zu lesen und zu verdauen. An der Stelle möchte ich sagen: Chris, selten hat mich ein Buch so sehr gefesselt.. vor allem keins, welches so "wissenschaftlich" ist. Danke und weiter so.
Zeitnah möchte ich versuchen, meinen Lifestyle(Ernährung, Bewegung, auf den neusten Stand kommen/bleiben) erneut umzukrempeln, um endlich mal ohne angezogene Handbremse durchs Leben zu rauschen. Ich hab kein Bock mehr auf antriebslos, planlos und krank sein.

Ich erhoffe mir hier, ein wenig Unterstützung zu finden und evtl. auch etwas beitragen zu können.



 
phil
Beiträge: 1.050
Registriert am: 24.03.2015

zuletzt bearbeitet 26.03.2015 | Top

RE: Vorstellung

#187 von Maggio , 27.03.2015 11:52

Hi Leute,

Mein Name ist Max, 23 Jahre alt und (wieder) Schüler und werde ab Oktober Bewegung und Gesundheit studieren.
Ich hab mich nach meiner Ausbildung entschlossen mein Abi nachzuholen, da ich beim Versuch über den ersten Bildungsweg letztendlich alles hingeschmissen hab.
Grund dafür war wohl einfach chronische Antriebslosigkeit, Müdigkeit, und die hohe Anzahl an Fehltagen resultierend aus einem Lebensstil mit Tiefkühl-Lasagne, rauchen, zu viel Alkohol und anderen nicht so gesundheitsförderlichen Gewohnheiten. :D
Irgendwann war klar, dass ich einen Schlussstrich ziehen musste und kam über einen Freund, der schon länger an Wettkämpfen teilnahm, zum Natural Bodybuilding.
Im Prinzip hat der Typ mir das Leben gerettet! Durch die radikale Umstellung in Sachen Ernährung dauerte es nicht lange bis sich ein neues Lebensgefühl breit machte: mehr Energie usw. ihr wisst was ich meine. ;P blabla jedenfalls bin ich über das Buch dann hier auf die Seite gestoßen und nachdem ich die Artikel nun alle förmlich aufgesogen hab, dachte ich melde ich mich am Besten mal im Forum an. :)
Zunächst einmal vielen Dank an Chris bzw. das Edubily-Team für dieses ganze Projekt, die Infos hier haben mich nochmal ein großes Stück weitergebracht und ich freue mich darauf auch in Zukunft hier mein Wissen weiter vertiefen zu können.


 
Maggio
Beiträge: 2
Registriert am: 26.03.2015


RE: Vorstellung

#188 von Özzi , 27.03.2015 14:32

Hallo in die Runde,
mein Name ist Özlem. Ich bin Psychologiestudentin. Ich beschäftige mich sehr ausgiebig mit dem Thema Ernährung auch im Zusammenhang mit den Auswirkungen auf die Psyche. Bei Recherchen über Möglichkeiten die Schilddrüse auf Trab zu bringen bin ich hier gelandet.
Ich bin dabei meine Ernährung für meine Schilddrüse zu optimieren. Ansonsten bin ich Kitesurferin.
Ich freue mich über dieses Forum
Liebe Grüße aus Bochum
Özlem


 
Özzi
Beiträge: 7
Registriert am: 27.03.2015


RE: Vorstellung

#189 von Gaunt , 28.03.2015 22:13

Nabend Jungs und Mädels,

Ich bin der Adrian aus dem schönen Münsterland und wollte mich hier mal fix vorstellen.
Ich werde hier unter dem Nicknamen Gaunt unterwegs sein (cooler Charakter aus einem dark military scifi roman).
Ich bin 19 Jahre jung und mittlerweile knapp 2 Jahre aktiv im Krafttraining unterwegs.Vorher habe ich mal Leichtathletik, mal Schwimmen, mal Handball gemacht, aber nichts konsistentes. Irgendwann fing dann auch das Interesse für die Ernährung an und so hat sich das ganz dann langsam angefangen zu entwickeln.
Am meisten schätze ich am Krafttraining das man sein eigener Boss ist (wo ich zum Beispiel im Leichtathletik unter einer schlechten Trainerin gelitten habe), und sich so am meisten über seine Erfolge freuen kann, jedoch bei Misserfolgen auch eigenständig nach Lösungen suchen muss um sich hinterher wieder der Erfolge zu freuen. Auf diesem (nie endenden Weg) zum optimalen Ich werde ich hier vorerst still mitlesen um mich fortzubilden und eventuell, falls möglich, konstruktive Beiträge zu leisten.

Bald werde ich mein Medizinstudium beginnen, jedoch ist mein Wissensstand eher als gering zu beschreiben.
Im Moment versuche ich 4 Mal die Woche trainieren zu gehen und vermehrt Sprints und Calisthenics ins Training einzubauen.

Ich freue mich auf neue spannende Infos und interessanten Austausch,
Gruß,
Gaunt

Ich bin übrigends durchs Buch, welches ich gerade inhaliere aus Forum gekommen ;)


Gaunt  
Gaunt
Beiträge: 1
Registriert am: 28.03.2015


RE: Vorstellung

#190 von waylon ( gelöscht ) , 29.03.2015 16:13

ja Hallo, ich bin der waylon und ich bin neu hier und hab mich hier mal aus Neugierde angemeldet ich hoffe das geht soweit in Ordnung lol


waylon

RE: Vorstellung

#191 von SLAINE , 29.03.2015 18:41

Hallo,
ich bin ein Bodybuilding begeisterter 'Fettklops', denn ich bin auch immer sehr Ess, Trink und Computerspiel begeistert.

Mein Körpergewicht wechselte daher recht häufig. Ein paar 'Meilensteine' des Verlaufs:
2003: erstmalig 103 kg (sehr aufgedunsen)
2004: 86 kg (Solo geworden ;))
2006/2007: 123+ kg (mit meiner aktuellen Freundin & mit Guild Wars [MMORPG] gemästet)
2009: 106 kg (mit Bodybuilding [seit 2008] erkämpft)
2010: zurück auf 119 kg (Runes of Magic [MMORPG])
2012: 99 kg erneute Trainings-Periode
2013/2014: lange stabil um 110 kg (Einstieg ins Berufsleben nach dem Studium)
2015: 103 kg (nach Anaboler Diät)

Auch wenn das Training seit 2010 fast lückenlos unser Leben begleitet, gibt es immer wieder Lebensabschnitte in denen ich entgegen meiner körperlichen Ziele arbeite.

Auf Team Andro habe ich die Buch-Empfehlung gesehen, und mir daraufhin das eBook gekauft. Mittlerweile habe ich auch die kostenlosen 30 Seiten gelesen und habe diesen Donnerstag einen Bluttest vereinbart.
Mein Interesse ist also geweckt, und ich möchte einiges über 8-10 Wochen im Selbsttest ausprobieren. (Fragen hierzu in einem extra Thread).

Meine Ziele:
Ich möchte einen massiven, breiten Bodybuilding-Look. Mein Idealbild bräuchte sicherlich Nachhilfe durch verbotene Substanzen, aber diesen Schritt werde ich vermutlich nicht gehen. Also muss ausreichen, was ich natural erreichen kann.
Meinen KFA möchte ich dabei gar nicht mal so niedrig halten, ein Erahnen der Schaltsehnen am Bauch würde mir genügen ;)

Ich hoffe insgeheim natürlich auf suboptimale (Blut)Werte, denn dies würde ja eine mögl. Optimierung implizieren. Aber auch so bin ich offen für Neues, da meine Fit-Werd-Uhr tickt. (Ich werde 35)


SLAINE  
SLAINE
Beiträge: 44
Registriert am: 29.03.2015


RE: Vorstellung

#192 von Bio-Balance , 30.03.2015 09:19

Hallo zusammen,

eine kurze Vorstellung von mir:

Jan, 41 Jahre jung, generell an Themen interessiert die Ernährung und den Körper betreffen. Selber immer dabei zu experimentieren und sportlich ziemlich aktiv, mit Fokus auf Ausdauersport.
Auf edubily bin ich zufällig gelandet, bei einer Internetrecherche zum Thema Mitochondrien (ein Thema was mich zur Zeit stark beschäftigt).
Aktuell bilde ich mich außerdem im Bereich orthomolekulare Medizin weiter, ein Schwerpunkt meiner täglichen Arbeit ist Therapie durch Ernährung.
Soviel erstmal zu meiner Person...

liebe Grüße
Jan


Bio-Balance  
Bio-Balance
Beiträge: 1
Registriert am: 27.03.2015


RE: Vorstellung

#193 von Jens93 , 31.03.2015 12:31

Hallo,

ich bin 21 Jahre alt und seit 3 Jahren am trainieren. Zudem spiele ich seit 15 Jahren Fußball.
Ich bin sehr interessiert im Bereich der Ernährung und suche stets nach Optimierungsmöglichkeiten.

Gruß
Jens


Jens93  
Jens93
Beiträge: 16
Registriert am: 16.02.2015


RE: Vorstellung

#194 von Franzl81 , 31.03.2015 14:10

Hallo Leute,
ich bin der Franz und schon ü 30
Auf diese Seite bin ich durch eine Buchempfehlung gestoßen (welches ich mir sofort kaufte). Zu meiner person: ich treibe schon seit mehr als 17 Jahren Sport, hauptsächlich Fitness. Weiterhin lege ich viel Wert auf einen gesunden Lebensstil,z.B. Essen, Schlaf, Natur usw. Meine Ziele für die Zukunft sind, gesund und fit alt werden.

Ich freue mich auf regen Gedankenaustausch.


Franzl81  
Franzl81
Beiträge: 9
Registriert am: 30.03.2015


RE: Vorstellung

#195 von Staubaufwirbler , 02.04.2015 06:15

Guten Morgen.

Ich heiße Gaby, wohne in der Nähe von Köln und habe "die Mitte" schon gesehen.

Grundsätzlich bin ich Hobby-Thriatlethin, doch eine schwere Erkrankung meines Mannes Ende 2014 hat letztendlich all meine Kondition benötig und ich versuche daran wieder anzuknüpfen.

Mein Gewicht hat sich in der Zeit nach oben bewegt und ich bekomme das nicht so richtig in den Griff. Da ich schon immer gerne experimentiert habe und auch versucht habe zu verstehen, warum und weshalb gewisse Dinge funktionieren können - oder auch nicht, habe ich schon eine Menge Bücher Richtung now/low carb gelesen und warte nun auf Chris's Buch und erhoffe mir damit, und auch mit Eurer Hilfe, den Durchbruch für mich zu finden.

Markus hat mich auf dieses Forum aufmerksam gemacht. Nochmals Danke und was ich bisher gelesen habe, finde ich total spannend.

Euch einen schönen Tag und auch schöne Ostern

Gaby


Staubaufwirbler  
Staubaufwirbler
Beiträge: 11
Registriert am: 01.04.2015


   

Technik des Forums

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 5
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen