RE: Vorstellung

#151 von SpringCem , 11.02.2015 17:05

Hallo Leute! Ich bin der Cem aus Wien!

Kurz zu mir:
21 Jahre
Medizinstudent
Wettkampfmäßig Thaiboxen (wenn ich mal nicht verletzt bin)
Gehe gerne im Wald sprinten
Beschäftige mich schon 2-3 Jahre mit dem Thema Gesundheit (Im Zusammenhang mit Psyche, Ernährung & Bewegung)
Lese viel in meiner Freizeit

Bin auf die ganze Thematik gestoßen weil ich mich mit jeder Verletzung ein bisschen mehr informiert hab, und ja, jetzt studier ich diesen Kram halt :D
Ich hoffe ich kann dem Forum gut was mitgeben und vll auch ein paar Tipps mitnehmen.

Haut rein!


SpringCem  
SpringCem
Beiträge: 8
Registriert am: 11.02.2015


RE: Vorstellung

#152 von MaxLo , 11.02.2015 21:48

Hallo zusammen,

zu mir ich bin Josef aus Bayern, Ü 50, 1,83 m, 96kg, sitzender Beruf und habe über die Strunzseite hierher gefunden.

Seit 5 Jahren Nichtraucher, am Nichttrinker arbeite ich noch....

Durch Strunzsche Ernährung (Vitamin C.....usw...)werde ich anscheinend nicht mehr krank.
Termin zu Blutuntersuchung(wie im Buch empfohlen)ist gemacht.

Meine Ziele sind: Abnehmen – min 15kg, Vorfußlauf trainieren, ausdauernder werden beim Biken.
Das Buch habe ich mir in der ersten Onlineversion bestellt und war begeistert.


Ich erhoffe mir hier im Forum viele Denkanstöße, Tipps, Tricks und einen regen Austausch zu erhalten.
Fachlich werde ich in diesem Forum wenig beitragen können, eher der stille Mitleser sein, ich hoffe das ist okay.

Viele Grüße Josef


MaxLo  
MaxLo
Beiträge: 1
Registriert am: 06.02.2015


RE: Vorstellung

#153 von roschee , 15.02.2015 13:43

Hallo zusammen,

Ich bedanke mich sehr für die Aufnahme ins Forum!

Ich bin Rowena aus Darmstadt, 48 Jahre alt.

Ich bin auf Chris über das Strunz Forum gestoßen und hänge seit dem quasi an seinen Fingern um alles zu "verschlingen", was mir von seinen Publikationen so unterkommt. Momentan lese ich sein Buch und empfinde es äußerst spannend.
Seit Jahren schon beschäftige ich mich mit Ernährungs- und Anti-Aging-Themen, getrieben durch den Wunsch, mich in meinem Körper wohl zufühlen und gesund alt zu werden. Und das mit meinem Partner zusammen.

Meine "Werdegang" diesbezüglich ist sicher ähnlich anderer: Am Anfang steht ein Umdenken, ausgelöst durch diverse Ereignisse und Umstände (Mobbing in der Schule - ich war früh gleich sehr groß, aber auch schwer (meist so um die 20 kg über dem Idealgewicht) - metabolisches Syndrom in der Familie; früher Tod der Mutter durch Krebs, früher Tod des Vaters durch kaputte Nieren.

Ich las viel, hatte fast jedes Diätbuch im Schrank und probiert so einiges aus. Low Carb, Ketogen, Fitnesscenter, Joggen und ich kaufte mir eine Kettlebell. Mäßiger bis gar kein Erfolg. Zumindest erreichte ich nie den Zustand, dass ich mit meinem Körper zufrieden war. Ich lernte das Laufen und die Bewegung an sich schätzen, schon der mentalen Entspannung wegen, aber ich verlor trotzdem kein Körperfett. Auch beim Essen - ein ewiges Hin und Her, nie mit einem Bewusstsein für das, was nun wirklich gut und nachhaltig sein würde.

Irgendwann landete ich dann beim Doc Strunz. Hier entdeckte ich für mich zum ersten Mal eine klare Linie, Motivation für jeden Tag durch seine News, und ich empfand ihn als ehrlich, weil er das lebt, was er propagiert. Ich begann Eiweißshakes zu trinken und Vitamine einzunehmen. Aber nach Gießkannenprinzip und Eigendiagnosen. Ich verlor immer noch kein Körperfett.

Also fuhr ich zu ihm in 2013 und machte seinen großen Bluttest. Er diagnostizierte eine Schilddrüsenunterfunktion, die ich nach jetzigen Kenntnisstand bis dato schon sehr, sehr lange hatte. Nun verstand ich auch so einige "Stoffwechsel Erscheinungen" in meiner Jugend. Und seit zwei "Diagnose Jahren" weiß ich nun, mit wie viel Halbwissen hier an einem herum therapiert wird.

Es war die Schilddrüsen Thematik, über die ich im Strunzforum auf Chris aufmerksam geworden bin; verfolgte seitdem seinen Blog und freue mich, dass er dieses Forum gegründet hat.
Vielleicht wird sich meine Rolle hier nur aufs Mitlesen beschränken. In jedem Falle sehe ich es als große Bereicherung auf meinem Weg zum Ziel des wirklich richtigen gesunden Alterns an. Ich bin dankbar über jeden Input, den ich für mich umsetzen kann und voller Demut, ob des Wissens, was darüber existiert.

Viele Grüße
Rowena


 
roschee
Beiträge: 5
Registriert am: 12.02.2015


RE: Vorstellung

#154 von Sarasota , 16.02.2015 14:41

Hallo ich stelle mich auch kurz vor.
Ich bin 46 Jahre alt treibe 3-4 mal pro Woche Sport ( Hallensport und Ausdauertraining ).Ich habe das Buch gelesen und bin der festen Ueberzeugung, dass ich alles verstehen werde, wenn ich es noch zweimal lese.Ich bin NEM grundsaetzlich skeptisch gegenueber. Aber so wie die Zusammenhaenge dargestellt sind, werde ich meine Meinung diesbezueglich wohl aendern.
Ich bin 185 cm gross und wiege 93 Kg. Meine Ziele sind etwas abzunehmen, dem altersbedingten Verfall etwas entgegenzuhalten und bei meinem naechsten 12 min Lauftest 3000m statt 2600 zu schaffen.

Viele Gruesse aus NRW


Sarasota  
Sarasota
Beiträge: 1
Registriert am: 05.02.2015


RE: Vorstellung

#155 von Thunder Liger , 16.02.2015 15:08

Hallo,

ich bin 29 Jahre alt und über das Team-Andro-Forum auf diese Seite und auf das Buch gestoßen. Ein wenig was zu mir:

Ich bin seit ich fünf bin Leistungssportler. Mit höherklassigem Handball begonnen, habe ich meinen Schulzeit auf einer Sport-Förderschule verbracht. Trotz des immer hohen Sportpensums hatte ich bis zum jugendlichen Alter massiver Übergewicht. Mit einer Radikaldiät habe ich mich in sehr kurzer von 110kg auf 85kg runtergehungert. Nach dem Abitur habe ich aus beruflichen Gründen die Heimat und den damaligen Sport verlassen. An meinem neuen Standort habe ich dann mit dem Krafttraining und dem MMA und Thaiboxen begonnen und das sehr intensiv/exessiv mit bis zu 14 Trainingseinheiten pro Woche betrieben. Da MMA auf Wettkampfniveau kein gesundheitsfördernder Sport ist, hatte ich über die Jahre mit diversen Verletzungen zu kämpfen: Rippen-, Ellenbogen-, Fingerbrüche und eine Schulter-Op sind nur ein kleiner Auszug.

Im August 2013 habe ich gelbe Finger und gelbe Augen an mir festgestellt. Einhergehend damit hatte ich recht schlechte Leberwerte und viel Wasser im Unterbauch gezogen. Nach einer längeren Ärzte-Odysse hat ein Hepatologe Anti-Körper auf EBV/Pfeiffersche Drüsenfieber bei mir festgestellt. Im gesamten Verlauf hatte ich weder geschwollene Lymphknoten, noch Fieber, noch Erkältung etc. Das einzige was man mit den "normalen" Symptomen in Verbindung bringen konnte, war eine starke Müdigkeit ab 18/19 Uhr.

Seit der Diagnose kämpfe ich also gegen diese Erkrankung. Leider hatte sich nicht nur die Leber entzündet, sondern auch die Milz hatte sich sehr vergrößert, so dass ich mit dem Kampfsport aufhören musste (Gefahr einer Milzruptur bei einem Körpertreffer war zu groß). Dadurch, dass die Leber nicht mehr die volle Leistung erbringen konnte, hat die Niere einen weiteren Teil der Entgiftung übernommen, so dass auch irgendwann diese überfordert war und, laut meiner Osteopathin, "weggekippt" sind. Was widerrum starke Wasseransammlungen im Unterbauch zur Folge hatte. Des Weiteren hat ein Nephrologe im September 2014 einen Perikarderguss bei mir festgestellt.

In den letzten Jahren habe ich mich massiv low-carb ernährt, mit der Hoffnung das letzte Unterbauchfett, welches seit der Jugenddiät noch da ist, wegzubekommen. Folgen waren, dass ich, auch wegen der Erkankung, von 95 auf 79kg abgemagert bin und das Unterbauchfett immernoch da war. Mein Stoffwechsel und die sonstigen Symptome sind dementsprechend (Erschöpfung, kein Hunger, Libidoverlust, schlechter Schlaf, Gefühl der Überforderung etc.).

Was erhoffe ich mir von meiner Anmeldung? Ich will endlich wieder ein "normales" Leben führen, weiterhin viel Sport machen (inzwischen "nur noch" 6-7 Einheiten plus Dienstsport pro Woche) und vor allem einen besseren Gemütszustand im Alltag in Bezug auf mein enges soziales Umfeld erhalten. Da ich beruflich im Vollzugsdienst tätig bin, möchte ich auch mit klarem Verstand in den Dienst gehen. Arbeit ist für mich allerdings, im Vergleich zu früher, nicht mehr die oberste Priorität.

Grüße und auf ein angenehmes austauschen von Informationen!



Thunder Liger  
Thunder Liger
Beiträge: 2
Registriert am: 09.02.2015

zuletzt bearbeitet 16.02.2015 | Top

RE: Vorstellung

#156 von MartinL , 19.02.2015 14:48

Hallo,
ich bin von der Paleo-Ecke auf Edubily gestossen. Ich war gerade auf der Suche nach Informationen über ein gesundes Immunsystem, speziell diese Th1-Th2 Geschichte. Das Schöne ist, dass der Blog quasi auf einer Plattform thematisch einen ziemlich großen Teil von dem abbildet, was mich selbst interessiert. Da hab ich mir natürlich auch das Buch besorgt. Ich hoffe, hier im Forum weitere Infos zu bekommen.
Ich selbst bin Bürohengst, glücklicherweise mit höhenverstellbarem Tisch. Zuhause mache ich je nach Laune und Wetter Kraftsport und Crossfit-ähnliches Training in lockerer Abfolge, je nachdem, wonach mir gerade ist. Manchmal gehe ich auch Joggen aber so richtig will sich bei mir die Lust darauf nicht so einstellen.
Ansonsten: 37 Jahre, männlich, 1,97m, 100+ kg (wobei ich zur Zeit gerade wieder einen Wachstumsschub zu haben scheine, mal sehen, wann ich die 110kg knacke)
Vielen Dank für dieses Projekt und die fleißigen Mitposter für die guten Informationen hier!
Martin


MartinL  
MartinL
Beiträge: 3
Registriert am: 17.02.2015


RE: Vorstellung

#157 von KonGo , 21.02.2015 19:01

Hallo zusammen!!!

Wo fang ich am besten an ...

... als ich 15 war, wäre ich um ein Haar der Magersucht verfallen. Nachdem ich auf 175 cm nur noch 53 kg gewogen habe, fand ich zum Glück mein Heil im Krafttraining/Bodybuilding (falls man das in meinem damaligen Zustand so bezeichnen kann). Zugleich konnte ich diesen Lifestyle mit meinem fehlgeleiteten Interesse für Ernährung in Verbindung bringen.
So eignete ich mir ein entsprechendes vom BB-Lifestyle gezeichnetes Wissen an.

Im Jahr 2012 mehrten sich die Symptome einer Schilddrüsenunterfunktion mehr und mehr. Mein Stoffwechsel verlangsamte sich zusehens, ich war ständig müde, erschöpft und verfroren, konnte kaum 5 Seiten konzentriert lesen ohne, dass mir die Augen zuvielen und außerdem hatte ich extremen Nachtschweiß. Schließlich ging ich endlich zum Arzt. Dort erntete ich nach dem Eingangsgespräch nur Unverständnis ... v.a. nachdem die Ärztin meine Bauchmuskeln gesehen hatte und sagte, dass man bei dem Körper unmöglich ne SU haben könne. Der Bluttest offenbarte dann einen TSH von über 4. Naja so fing die Behandlung mit Thyroxin an. Müdigkeit, Nachtschweiß und Erschöpfung bekam ich so in den Griff. Aktuell habe ich gerade nach langen Überredungsversuchen ggü meiner Ärztin endlich noch Thybon verschrieben bekommen und schaue ob vllt. noch dieses elende Frieren verfliegt.

Im Nachhinein hätte ich vllt. auch via einer High Carb Ernährung die SU in den Griff bekommen können ... vielleicht. Allerdings habe ich seitdem ich das Buch von Mark Starr "Hypotyriodism Type 2" las die Vermutung, dass mich diese Krankheit schon viel länger, wenn auch in geringerer Ausprägung als 2012, begleitete. Jedenfalls fühl ich mich aktuell wieder richtig wohl, fit, vital etc. und könnte Bäume ausreißen.

Über Team Andro bin ich dann auch auf das Buch von edubily aufmerksam geworden und bestellte es mir aufgrund der Ausführungen über Schilddrüse und Co. auch gleich. Und erst durch das Buch fand ich dann den Weg auf diese tolle Seite. Nun erhoff ich mir noch mehr über meinen Körper usw. lernen zu dürfen und viele interessante Diskussionen begleiten zu können.

Viele Grüße


 
KonGo
Beiträge: 8
Registriert am: 21.02.2015


RE: Vorstellung

#158 von Thamadi , 22.02.2015 00:47

Hallo zusammen,

mein Name ist Thomas. Ich studiere derzeit Chemie, schaue gerne über den Tellerrand und schätze interdisziplinäres Denken sehr. Mein Interessen haben derzeit alle mit dem Thema menschlicher Körper zu tun: dafür lese ich mich in Psychologie, Biomechanik, Sport, Ernährung, etc. ein, um mehr darüber zu erfahren (und um meine Neugier zu stillen). Da kommt mir dieser Blog natürlich sehr gelegen .

Mein sportlicher Hintergrund ist funktionelles Krafttraining mit Fokus auf Maximalkraft und viel Mobilitätstraining. Fokus liegt derzeit auf der "Ido Portal Methode", in der es um komplexe Bewegung geht.

Freue mich auf einen regen Austausch!


Thamadi  
Thamadi
Beiträge: 1
Registriert am: 06.02.2015


RE: Vorstellung

#159 von wiwo , 22.02.2015 10:57

Hallo zusammen,

Danke für die Aufnahem!

Ich bin der Wiwo bin 29 Jahre alt und beschäftige mich jetzt seit einigen Jahren mit Sport und Ernährung.

In dieser Zeit habe ich auch viel ausprobiert. Von Lowcarb angefangen, über Paleo, CarbNite bis zuletzt zu Carbbackloading.
Sportlich war ich eigentlich von Klein an, jedoch durch die falsche Ernährung, war ich immer der dicke Junge, obwohl ich mehrmals die Woche im Verein Sport gemacht habe. Die hat sich geändert, als ich anfing viel über die Themen zu lesen und mich weiterzubilden.

Zu Edubily bin ich über einen Freund gestoßen, der mir öfters Artikel des Blogs geschickt hat.

Ich bin schon neugierig was ich hier lernen kann und freue mich auf den Austausch.


 
wiwo
Beiträge: 16
Registriert am: 21.02.2015


RE: Vorstellung

#160 von InesK , 23.02.2015 14:28

Hallo :-)
lieben Dank für die schnelle Aufnahme.

Ich möchte mich kurz vorstellen: Mein Name ist Ines, ich bin 40 Jahre jung, wohne in Chemnitz.
Seit weit mehr als 10 Jahren befasse ich mich mit Gesundheit, gesunder Ernährung, Abnehmen und Sport. Habe seit ca. 2010 insgesamt 14 kg abgenommen und halte mein Gewicht ganz gut (63 kg bei 1,60m) - mit sehr, sehr viel Mühe und Disziplin..
Zum Sport gehe ich 2-3x die Woche, vorrangig Kurse (Pump, Step, CxWorks) im Fitness-Studio weil es einfach Spaß macht, dazu noch ein bißchen Cardio. Dazu kommen noch Spaziergänge mit meinem kleinen Hund. Ansonsten habe ich (leider) eine meist sitzende Tätigkeit im Bereich Projektmanagement.

Das Buch von Chris habe ich kurz vor Weihnachten gekauft und innerhalb recht kurzer Zeit "verschlungen". Sicher weiß man viel über den Körper, Ernährung etc. wenn man sich viel damit befasst- aber so anschaulich und verständlich erklärt fand ich das Buch schon klasse. Nicht nur zu wissen, wie irgendetwas ist, sondern auch WARUM!

Ich erhoffe mir im Forum Kontakt zu gleichgesinnten, neue Informationen, sowie netten Erfahrungs- und Gedankenaustausch!

Herzliche Grüße an alle!
Ines


InesK  
InesK
Beiträge: 1
Registriert am: 23.02.2015


Re: Vorstellung

#161 von Winzent , 23.02.2015 22:46

Hallo zusammen,

wünsche allen einen schönen Abend und möchte mich kurz vorstellen.

Mein Name ist Winzent und ich bin 33 Jahre alt und leidenschaftlicher Sportler. Bereits mit 6 Jahren spielte ich aktiv Fußball und behielt es bis heute bei, die Ausnahme bildetet eine Auszeit von 18- 21. In meiner Jugend ließ ich mich vor allem von Ballsportarten anstecken und begeistern. Basketball, Baseball waren mir dabei die liebsten, die Leidenschaft zum Fußball riss aber niemals ab. Eine kleine Auszeit vom Sport nahm ich mit ca. 18 Jahren. Abitur, die holde Weiblichkeit und sinnloses Pumpen (anders kann ich die damaligen Methoden nicht bezeichnen), ließen sämtliche Fun- und Ausdauersportarten in den Hintergrund treten. Mit 21 merkte ich, dass dies nicht alles sein kann, der Fußball hatte mich zurück und die bis dato wohl schönste sportliche Zeit in meinen Leben begann.

Was treibe ich heute?
Ich bin nach wie vor nicht nur auf eine Sportart fixiert und bringe gerne Variabilität in meinen Trainingsalltag. 2x die Woche Fitness, 1 mal Fußballtraining und 1-2 mal Radfahren gehören zum wöchentlichen Ritual. Bei gutem Wetter zieht es mich auch vermehrt in Kletterparks oder im Sommer an den Strand zum Surfen. Mit den Jahren habe ich gelernt zu dosieren, höre genau auf die Signale meines Körpers, denn erzwingen tue ich nichts mehr... ;) Gerne lasse ich mal auch eine Trainingseinheit für einen ausgedehnten Saunagang ausfallen.
Ernährung ist mir wichtig, ohne dabei zu übertreiben und panisch Kalorien zu zählen. Das Buch von Chris hilft mir dabei, mich zu fokussieren und die wichtigen Dinge richtig zu tun.

In meinen eigenen vier Wänden mache ich es mir gerne vor dem Aquarium mit einem guten Buch gemütlich. Die kleinen Tierchen beruhigen ungemein und sind noch dazu sehr pflegeleicht.
Mit meiner Traumfrau spiele ich des Öfteren Schach und genieße das Leben. Das sie ebenfalls sportlich ist und wir die ein oder andere Trainingseinheit zusammen erleben, ergänzen wir uns ganz gut... :)

Wie komme ich zu edubily?
Das Buch von Chris war ein Weihnachtsgeschenk eines guten Freundes und hat mich total begeistert.

Ich hoffe ich konnte Euch einen kleinen Einblick über mich verschaffen. Bei Fragen bitte einfach melden. Ich freue mich auf sachliche Diskussionen, obwohl mir auch eine emotionale Debatte Spaß bereiten kann.

Sport frei und eine gute Zeit

Winzent


"Lieber weniger, aber besser." (Wladimir Iljitsch Lenin)


 
Winzent
Beiträge: 1
Registriert am: 22.02.2015


Re: Vorstellung

#162 von Mike28 , 24.02.2015 15:00

Hallo,

Ich bin Mike und bin 45 Jahre alt und vor ein paar Tagen auf den Blog hier gestoßen. Betreibe sowohl Kraft- und Ausdauertraining. In meiner Diätphase habe ich knapp 25 kg abgenommen und bin weiterhin daran interessiert zu erfahren, was gut für meinen Körper ist.

Mike



Mike28  
Mike28
Beiträge: 1
Registriert am: 24.02.2015

zuletzt bearbeitet 24.02.2015 | Top

RE: Vorstellung

#163 von pumping_basti , 24.02.2015 17:16

Hallo zusammen,

erstmal Dankeschön für die Aufnahme. Ich freue mich mit euch auszutauschen und neues zu lernen, gemäß dem Spruch, weniger Dumm ins Bett gehen wie gestern ;D
Nun aber zu meiner Person und meiner „Geschichte“ (im Voraus: ich habe mich nie an was fest gehalten da ich gerne erstmal alles etwas ausprobieren wollte)

Ich heiße Sebastian, bin 25 Jahre alt, 183cm groß und wiege aktuell 80,4kg. Mein KFA habe ich nie richtig gemessen aber sollte bei ca. 15% sein. Ich lad gern noch ein aktuelles Foto hoch.

Vor 1,5Jahren habe ich angefangen ernsthaft zu trainieren und gesund zu ernähren. Anfangs trainierte ich 3-4 Woche mit dem Trainingsplan vom Fitness Studio bis ich Anfang 2014 gezielt Muskelaufbau betrieben habe (3er Split), mit Carb Backloading (CBL) als Ernährungsform. Dazu tracke ich seit einem Jahr was ich esse und habe auch richtig Lust daran :)

Im Sommer habe ich mit Freunden Freeletics angefangen und mit einem Kaloriendefizit meinen KFA zu senken, was dazu führte das ich um einiges fitter wurde (von 5.30min/km auf 4.40min/km beim laufen), jedoch aber auch meine aufgebauten Muskeln verlor bzw. das sich die Fasern verändert haben.

Nachdem die ganze Masse an Muskeln optisch verschwunden ist hatte ich mich wieder dazu entschlossen im Fitness mehr auf Masse zu trainieren und habe es dann mit einer HighCarbLowFat Ernährung 2-3 Monate versucht. Nach 1-2 Monaten war ich aber eher frustriert weil die Gewichte stagnierten und mein KFA zunahm.

Durch eine Bluttest (und später Ultraschall) habe ich herausgefunden, dass ich an Hashimoto leide (chronische Entzündung der Schilddrüse) und in einer Unterfunktion bin (TSH 4,4/ T3 2,9 T4 12,4).
Kurz darauf habe ich mir nach der Empfehlung auf Aesirs Sports „Das Handbuch zu Ihrem Körper“ bestellt was mir schon in gewisser Weise die Augen geöffnet hatte. Es hat mich sehr interessiert wie alles im Körper abläuft und habe mich darüber informiert was speziell die Schilddrüse mit allem zu tun hat

Aktuell bin ich weiterhin am optimieren meines TSH-Wertes (4,4->1,7->2,1). Meine Dosis wurde auf 100yg erhöht und zusätzlich nehme ich Selen da der T3-Wert auf 2,3 (T4 14,9) ist. Da ich mir das Ziel gesetzt habe definierter zu werden, mache ich seit 3 Wochen Ketogene Diät (70-75%F, 25%P;<5% Carbs) und bin bis jetzt sehr zufrieden. Seit Januar hab ich ein Bodymedia und bleibe ca. 500kal im Minus und Versuch es auch zu cyclen.

Ab April fange ich mit Crossfit an und wollte dann wieder mit CBL und einem leichten Kalorienüberschuss starten.

Ich hoffe das war jetzt nicht Zuviel Info ^^ aber da ich in der kurzen Zeit viel probiert habe bzw. über mich herausgefunden habe denke ich das das alles relevant ist J
Ich freue mich mit euch unsere Erfahrungen auszutauschen.


 
pumping_basti
Beiträge: 2
Registriert am: 24.02.2015


RE: Vorstellung

#164 von Poison Ajvy , 24.02.2015 23:21

Hallo!

Vielen Dank für die Aufnahme!

Ich heisse Aleksandra. Bin 33 Jahre alt. Seit Sommer 2014 trainiere ich 4xWÖ im Fitnessstudio.
Am Anfang wollte ich 2-3kg abnehmen, und natürlich am Körper arbeiten damit er straffer wird, und die Mukis schön, definiert aussehen, ohne
zu muskulös zu wirken. Habe richtige weibliche Figur- eher kurze Beine, dafür lange, sehr schmale Taille und relativ breite Hüfte.
Meine Problemzone- Oberschenkeln. Mein Hintern muss auch noch einiges am Training erleben, damit schön straff wird...
Habe nichts gegen hartem Training, nur mein Problem ist dass ich es gar nicht schaffe mich ausgewogen zu ernähren. Damit natürlich kommt das Problem,
dass mir die Energie zum Tranieren fehlt...
Liebe eher KH-haltige Lebensmittel, versuche aber eher beim Obst zu bleiben, wenig Brot zu essen (bevorzuge wertvolle Sorten )...
Gemüse liebe ich auch- esse aber zu wenig davon. Fleisch ist ok, aber zieht mich nicht an, und wenn ja- dann am liebsten Fisch... Komme aber oft nicht einmal
in 2 Wochen dazu Fleisch zu essen... Fühle mich nicht wohl, wenn ich Fleisch konsumiere. Eier liebe ich, da aber mein Darm nicht so gut drauf reagiert,
habe die Eier fast vergessen...
Im Laufe der Jahren habe viel mit Ernährung experimentiert... Trennkost, zu wenig und falsches gegessen, Rohvegane Ernährung ausprobiert... leider hat mein Körper gelitten...
Dem Chris schrieb ich in der PN, wie weit das ging... und habe ihn um Hilfe gebeten, da es mir wirklich an essenziellen Substanzen im Körper fehlt.

Habe einiges auf der Edubily- Seite gelesen... da ich es dringend habe, mir etwas bestimmtes und wertvolles für den Anfang zu bestellen, damit es endlich bergauf geht, hatte keine Zeit alles genau zu studieren... Möchte dem Chris Lob ausrichten- da er sich wirklich bemüht hat alles genau und verständlich zu presentieren. Man fühlt, dass er sich dieser Arbeit mit Herz und Seele gewidmet hat. Und das ist wunderschön, weil er damit vielen helfen kann...

Ich hoffe dass ihr Alle hier, gute Ratschläge und interessante Berichte aus eigener Erfahrung, für mich habt.
Höre gerne zu, immer bereit Neues dazu zu lernen.

LG aus Österreich!


 
Poison Ajvy
Beiträge: 1
Registriert am: 21.02.2015


Re: Vorstellung

#165 von letsch2012 , 25.02.2015 14:37

Hallo,

Ich bin Daniel 24 Jahre alt. Seit einem Jahr trainiere ich regelesig min. 3 mal die Woche. Eigentlich bin ich momentan sehr zufrieden mit meinem Aussehen, mit einer Ausname. Der Bauch... Die letzten Bauchfettreserven wolllen einfach nicht verschwinden. Mein Ziel ist es endlich mal einen schön sichtbaren Sixpack zu bekommen, da ich von Klein auf immer übergewichtig gewesen bin. Nun stehe ich auch dank dem Buch und dem Blog kurz davor... Aber mit kurz davor will ich mich nicht zu frieden geben, deshalb hoffe ich auf hilfreiche Informationen.

Lg aus Südtirol


letsch2012  
letsch2012
Beiträge: 1
Registriert am: 23.02.2015


   

Technik des Forums

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 5
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen